Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Freund will mich wegen psychischer Krankheit verlassen

Mein Freund will mich wegen psychischer Krankheit verlassen

5. April 2008 um 13:48

Mir geht es nicht gut, bin depressiv traurig lustlos. Mein Freund sagt er macht den psycho scheiss nicht mehr länger mit, wenn ich mich nicht sofort ändere droht er mir mit Verlassen. Habe grosse Angst davor dass er mich verlässt, liebe ihn sehr und vorher war alles ok, wennich krank war Grippe und so war er immer sehr mitleidig. warum reagiert er jetzt so? er sagt lange macht er das nich tmeht mit habe angst

Mehr lesen

6. April 2008 um 17:31

Liebe rosamaria..
wahrscheinlich reagiert dein freund so, weil er daran kaputt geht. vielleicht erträgt er dein leid nicht.

sicherlich liebt er dich noch. sonst währe er schon längst gegangen.

sicherlicht tut eine trennung weh. aber manchmaö ist es besser für beide

trennung aus liebe.
damit du gesund werden kannst , den schließlich ist das eine zusätzliche belastung.
und das er nicht daran zerbricht.

weiß er den nicht dass du ihn brauchst?

ganz ganz liebe grüße die_sas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2008 um 22:08
In Antwort auf adana_12112714

Liebe rosamaria..
wahrscheinlich reagiert dein freund so, weil er daran kaputt geht. vielleicht erträgt er dein leid nicht.

sicherlich liebt er dich noch. sonst währe er schon längst gegangen.

sicherlicht tut eine trennung weh. aber manchmaö ist es besser für beide

trennung aus liebe.
damit du gesund werden kannst , den schließlich ist das eine zusätzliche belastung.
und das er nicht daran zerbricht.

weiß er den nicht dass du ihn brauchst?

ganz ganz liebe grüße die_sas

Warum
sollen sie sich trennen? sie kann ihren weg machen mit krankheit und ihn einfach nicht belasten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2008 um 22:18
In Antwort auf pusteblume261

Warum
sollen sie sich trennen? sie kann ihren weg machen mit krankheit und ihn einfach nicht belasten

Wie
soll sie ihn denn nicht belasten? das passiert doch automatisch..durch stimmungsschwankungen etc..
es ist immer hart für angehörige und freunde von betroffenen...aber viel härter ist es für die betroffenen selbst...man will ja schließlich niemanden verletzen oder zur last fallen...ich finde es gemein von deinem freund dich so unter druck zu setzen, denn ich kann mir vorstellen, dass es dir dadurch noch schlechter geht...
ich hoffe das dein freund sich besinnt und sich vielleicht mehr über deine krankheit informiert, um für dich da zu sein und das gemeinsam mit dir durchzustehen. ich wünsche dir viel kraft und glück und hoffe es geht dir und somit auch euch bald wieder besser!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2008 um 22:23

Weil
er es einfach nicht versteht sei ihm nicht böse mein freund ist genauso solche menschen verstehen das nicht, sei ihm nicht böse, die werden es erst verstehen wenn sie das mal selbst hätten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2008 um 15:08

Mach dir keine sorgen!!
als er dich verlässt dann wird das möglich besser du wirst mehr gesunder.es gibt so viele männer die das verstehen und unterstützen können.als er bedroht das ist schon etwas.brauchst du für dem leben einen egoistischen freund der noch problem vertieft?.möglich kostet er das nicht! alle menschen haben irgendwann depressinen und damit muss man kämpfen und das kommt auch zu ihm irgendwann.erklär ihm das und sag dass du hilfe brauchst möglich wird er dann weicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2009 um 19:07

Denk positiver
du musst einfach positiver denken denn das hilft die gleichen probleme hatte ich auch
oder klick hier drauf hier kannst du ein paar tipps bekommen
http://www.kervantatil.com/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2009 um 19:33

Geht gemeinsam zur Beratungsstelle
Als erstes würde ich an deiner Stelle versuchen herauszubekommen, ob du wirklich depressiv bist und dann etwas dagegen unternehmen. Geh zu deinem Hausarzt oder einem Neurologen und versuche mal, alles zu erzählen warum und seit wann du so traurig und lustlos bist. Vielleicht ist es nur eine Phase und hängs vielleicht auch mit deiner Beziehung, Arbeit usw. zusammen.

Wenn dies nicht der Fall ist, könnte eine echte Depression dahinter stecken. Eine Gesprächstherapie wäre da sehr gut für dich, leider haben die meisten Psychologen sehr lange Wartezeiten. Vielleicht gibt es in deiner Nähe eine Familienberatungsstelle, z.B. von der Caritas. Dort bekommst du erst einmal kostenlose therapeutische Beratung, vielleicht auch zusammen mit deinem Freund.

Die meisten (männlichen) Partner haben Probleme, Depressionen bei anderen zu verstehen, sie können sich da einfach nicht reinfühlen. Ist nicht böse gemeint, sie fühlen sich nur total hilflos, stehen daneben und erkennen ihre Partnerin nicht wieder.

Ich selber habe viel zu lange gewartet und jahrelang gedacht, ach, das sind so depressive Phasen, die gehen irgendwann von alleine weg. War aber nicht, wurde nur noch viel schlimmer. Bin jetzt in Behandlung und nehme Antidepressiva und so geht es mir gut. In meinen schlimmsten Phasen war ich tagelang fast nicht in der Lage, die Spülmaschine einzuräumen, Einkaufen oder sich zu waschen war ein fast unüberwindliches Hindernis.

Ich kann sehr gut verstehen, dass du Angst hast, dass dein Partner dich verlässt - also bitte suche dir Hilfe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2009 um 7:55

Du musst suchen
Was ist der Auslöser für deine Depression,Du musst den Schalter finden.Dann geht die Traurigkeit und die Luslosigkeit von leber weg.Dein Freund darf niemals sagen das ist Scheis,denn der könnte rumgedreht das Gleiche auch mal durchmachen.Alle Menschen haben mal Depressionen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram