Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Freund, sein bester Freund und ich...

Mein Freund, sein bester Freund und ich...

3. Januar 2015 um 1:09 Letzte Antwort: 7. Januar 2015 um 20:21

Hallo ihr Leser/innen

Ich würde gerne jemandem mein Problem Schildern:
Ich muss das mal aufschreiben und falls jemand gerade einen guten Rat für mich hätte wäre ich seeeehr dankbar.

Also die verschissene Situation die mich momentan völlig stresst:

Noah (19) und ich (18) sind seit knapp einem halben Jahr zusammen und glücklich. Vorher waren wir vier Jahre lang in derselben Klasse und echt gute Freunde. Während dieser vier Jahre haben wir uns oft an Abenden mit unseren Freunden getroffen. Einer, der fast immer dabei war, ist Julian (20), sein bester Freund, der auf eine andere Schule ging. Vor etwa einem Jahr habe ich angefangen mit Julian zu schreiben. Ich mochte ihn schon immer und mit ihm zu schreiben hat mich immer glücklich gemacht. Die Zeit verging und wir machten unseren Abschluss. Genau zu dieser Zeit kam ich Noah immer näher, ohne aber dabei Julian zu vergessen. Noah und ich wurden ein Paar und ich war und bin immer noch glücklich und liebe ihn auch. Es ist nicht allzu schwer zu erahnen was kommt
Kaum kamen wir zusammen meldete sich Julien nicht mehr bei mir. Ich raffte lange Zeit gar nichts, bis ich schliesslich Noah fragte was ich falsch gemacht hätte oder was bei Julian los sei. Er erzählte mir, dass sie bevor wir zusammen kamen ein Kumpelgespräch hatten, bei welchem Julian ihm gestand dass er mich sehr mochte, aber nichts versuchen möchte, da er wusste, dass wir beide zu studieren beginnen würden und dass an weit voneinander gelegenen Orten. Untereinander haben sie es als Freunde geklärt, dass ich jetzt mit Noah zusammen bin, aber zwischen mir und Julian ist es total komisch. Nach einer Weile hat er mir dann wieder geantwortet, aber es scheint alles sehr oberflächlich zu sein. Er reagiert auf mich nur noch wenn es unpassend wäre es nicht zu tun... Auf Facebook hat er mich auch gelöscht und als er mir aber wieder auf meine Nachrichten geantwortet hat, habe ich auch wieder eine (oder drei) Freundschaftsanfragen geschickt. Keine hat er angenommen.
Klar weiss ich dass es vielleicht schwer für ihn ist, aber ich kann nicht ohne ihn. Als er mir nicht mehr geantwortet hat, hatte ich solche Angst ihn verloren zu haben. Er ist einer der tollsten Menschen die ich kenne. Noch dämlicher ist, dass ich immer noch extremes Herzklopfen habe wenn wir uns sehen und zur Begrüssung umarmen (Das tut er mitlerweilen nicht mehr). Er verwirrt mich. Er ist der beste Freund meines Freundes, daher sehen wir und halt auch...
Dieses Gefühl ihn so zu mögen ist nicht fair, keinem gegenüber. Ich will ihn und meinen Freund nicht verlieren.

Ich musste das mal aufschreiben. Ich fühle mich so mies wegen dem
Ich sehe keine passende Lösung im Momment aber über einige Tipps und Reaktionen wäre ich dennoch sehr dankbar

LG Betti

Mehr lesen

3. Januar 2015 um 11:38

Für einen entscheiden
Ich weiß nur wenn ich an der Stelle dieses Noah oder Julian wäre, würde ich dich eher abhaken. Hast du denn garkein Ehrgefühl? Wie wäre es sich für einen von Anfang an zu entscheiden und dann es sogar zu begrüßen, wenn der Kumpel sich ein wenig distanziert, um die Situation nicht unnötig schwerer zu machen. Stattdessen störst du dich auch noch daran..

Entscheide dich für einen Kerl und erfülle all deine Bedürfnisse bei ihm statt in dreister Weise zwischen den Stühlen zu sitzen und dich bei mehreren irgendeiner Aufmerksamkeit zu bedienen.

Gefällt mir
7. Januar 2015 um 20:21

2 möglichkeiten
Ganz ehrlich ich kann dich ganz klar verstehen! aber ich denke du hast zwei Möglichkeiten: 1. Du redest mit beiden drüber, zu Erst mit deinem Freund und dann mit seinem Besten Kumpel, so könnt ihr vielleicht zu dritt auf eine Lösung für das Problem kommen. 2. Du musst dich für einen der Beiden entscheiden und die andere Person vergessen abzuhaken

Gefällt mir