Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Freund ist mir gegenüber gewalttätig aber ich komme nicht von ihm los...

Mein Freund ist mir gegenüber gewalttätig aber ich komme nicht von ihm los...

17. Januar 2018 um 23:39

Hallo,
ich würde mir nicht Rat und Hilfe im Internet suchen, wenn ich nicht wirklich verzweifelt wäre. Ich bin 18 Jahre alt und bin mit meinem Freund nun seit 2012 zusammen bzw. es gab immer mal wieder Pausen zwischendurch (insgesamt 2).Er ist mein erster und einziger Junge bisher... Nun bin ich seit 8 Monaten wieder an seiner Seite, was schon mein 1. Fehler ist.
Ende 2015 habe ich es geschafft mich vorerst zu trennen, da er auch da mir schon diverse Regeln vorgeschrieben hat auf die ich gleich nochmal eingehe und auch da hatte er zwei Ausraster, wo er mich eingesperrt hat und einmal auf mir saß während er mir die Luft weggedrückt hat.

Trotzdem, was so unvorstellbar ist, sind wir knapp ein Jahr später wieder zusammen gekommen und die Regeln sind schlimmer als zuvor. Ich darf mich nicht mit Freundinnen treffen, alleine bummeln gehen, ich darf nur weite und lange Kleidung tragen, schminken sowie so nicht, nicht Zuhause schlafen, keine sozialen Medien haben etc. Nur nicht nur die Regeln sind schlimmer, sonder auch seine Ausraster. Ich glaube in den 8 Monaten waren es jetzt vier Ausraster, wobei ich bei zwei davon krass gesagt ehrlich Todesangst hatte. Die Gründe waren immer so banal, dass ich sie fast nicht mehr weiß. Einmal meinte er war ich zu nett zu seinem Bruder, das andere Mal wollte ich mich rar machen und sagen, dass ich ein freier Mensch und so weiter. Es fing mit den pbelsten Beleidigungen an. Von Bückstück bis M*stgeburt und alles erdenkliche sonst noch. Jedoch hat er auch angefangen mich zu schubsen, mich so an den Armen zu packen, dass ich blaue Flecken bekommen habe, und mich soo oft bei solchen Ausrastern gewürgt... Einmal hat er mir sogar ins Gesicht gespuckt, was für mich echt die schlimmste Erniedrigung war. Nach jedem Ausraster habe ich immer gesagt ich will gehen, was die Situation nur noch schlimmer gemacht hat... Er meinte immer dass ich sein Eigentum wäre und ihn nicht alleine lassen kann, weil ich alles für ihn bin usw. ...

Trotzdem hat er es immer geschafft sei es durch Weinen oder betteln, dass ich mich schlafen gelegt habe und dann dachte ich immer "ach war ja doch gar nicht so schlimm" und schon ist alles wieder gut... ICh weiß nicht wieso ich so bin.. Im gRunde bin ich selber Schuld. Aber wieso auch immer blende ich die schlechten Ereignisse einfach aus, weil er mir eben auch ein tolles Gefühl geben kann...

Aber um erhlcih zu sein kann ich mir nichtmal eine Zukunft vorstellen, weil er jetzt schon davon redet dass ich das beruflich zu machen habe was er möchte. Das heißt in drei MOnaten entscheidet er über mein Studium & das will ich einfach nicht!!!

Dazu muss man wissen, dass ich wahrscheinlich schon einen Knacks durch den Tod meines Vaters habe. Seit dem leide ich so an Verlustangst.. Vielleicht kann ich mich deswegen auch nicht trennen und mag keine Veränderungen. ICh will wieder sein wie ich wirklich bin und ich will dass er einfach normal ist.

Auf jeden Fall weiß ich aber nicht weiter. Ich glaube ich schaffe das alleine nicht, sonst werde ich immer wieder rückfällig. Und selbst wenn ich mich entscheiden würde, wüsste ich nicht mal wie ich schluss machen soll und was ich für einen Grund nenne wenn gerade nichts vorgefallen ist.

Mehr lesen

18. Januar 2018 um 11:49

Ich hatte mal eine Freundin, die sich genau in dem Alter so verhalten hat wie du. Vermutlich, weil sie in ihrer Kindheit von ihrem Vater seelisch missbraucht wurde. Aber die Gründe tun erst dann etwas zur Sache, wenn du nach der Trennung in eine Therapie gehst.
Du weißt ja, dass sein Verhalten alles andere als normal ist. Und du weißt, dass du mit diesem Mann nicht zusammen sein solltest.
Meine Freundin ist vier Jahre bei dem Mistkerl geblieben, Reden hat nichts genützt. Ich habe ihr irgendwann gesagt, dass ich es an ihrer Seite nicht mehr aushalte, es ist hart, mit anzusehen, wie die Freundin zu Grunde geht, ohne eingreifen zu können. Daraufhin hat sie sich tatsächlich getrennt.
Also: Ich denke, du kennst sowieso die Wahrheit, du bist volljährig, aber noch nicht erwachsen. Hast du jemanden, der dich unterstützt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2018 um 21:09

als Update: Er hat mich heute auf dem Schulhof gehauen also eine Ohrfeige gegeben weil ich mich mal geschminkt habe. Und will mit so eine r"Schlampe" in seinen AUgen (weil ich geschminkt war und eine normale Hose anhatte) nichts mehr zu tun haben.. Ich hoffe er meldet sich wirklich nicht mehr, weil er das schon oft meinte und weinend sich wieder gemeldet hat... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2018 um 9:54

Du weißt eigentlich alles selbst. Egal, wie viele Vorfälle noch seine Arschigkeit dokumentieren. Die Frage ist, was dich davon abhält, dich zu trennen. Dir ist doch bewusst, dass kein Mensch Eigentum eines anderen ist. Was also hält dich trotz besseren Wissen ab, dich dauerhaft zu trennen? Seinen Versuchen, dich wieder einzulullen könntest du durch eine konsequente Kontaktsperre entgegen wirken. Ich vermute, du hast ein extrem geringes Selbstwertgefühl. Das schlägt dann zu, wenn du sein Verhalten zu verharmlosen beginnst. Such dir also Hilfe, um das zu ändern. Such dir einen guten Therapeuten oder gehe erst einmal in eine Beratungsstelle. Die Schritte musst du schon selber gehen. Das kann niemand für dich übernehmen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mädchen Outfit für jungen schlank Beispiele
Von: heyho1243
neu
16. Januar 2018 um 23:34
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen