Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Mein freund ist extrem geizig.....

Letzte Nachricht: 19. Januar 2011 um 13:59
T
terrie_12236452
18.01.11 um 10:02

hi leute
ich habe ein problem mit einer verhaltensweise meines freundes bzw eine eigenschaft.
mein freund ist sehr geizig.
ich bin seit 3 monaten mit ihm zusammen , er ist sehr liebevoll , humorvoll und total lieb zu mia aber beim finanziellen wirds kritisch.
mein freund hat eine leitende position in einem einzelhandel und verdient dementsprechend , lasst mich nicht lügen ich habe einmal einen bankauszug gesehen u da stand iwas von 1300euro.
er lebt noch zuhause und muss monatlich gerade mal 100 euro abdrücken.
essen , freizeitaktivitäten und sogar de sprit ekommt er von seinen eltern finanziert , weil die ziemlich viel kohle haben......
ich hingegen mache noch schule , bekomme grad mal knapp 200euro bafög muss davon jedoch meinen sprit , klamotten nja u halt zigaretten selber kaufen, also finanziell habe ich nicht die möglichkeiten die mein freund hat ,deshalb ist kino usw manchmal für mich purer luxus. zudem ich mit meiner mutter alleine wohne u sie auch nicht die welt verdient.
natürlic weiss mein freund davon das ich meistens knapp bei kasse bin aer finanziell unterstützen tut er nicht.
ich verlang ja nicht das er mir alles zahlt oder so aber er bezahlt noch nicht mal wenn wir ins kino gehen oder wenn wir bei mcdonalds sind.
ich find das auf einer art u weise iwie lustig , weil er wirklich kohle satt hat u es nicht mal für nötig hält mir vl nen burger für 2,50euro zu kaufen oder letztens im supermarkt , er kaufte sich einige sachen süßkram usw und ich hatte lust auf schokolade , aber noch nicht mal die schokolade für gerade mal 99 cent zahlte er.
ich empfinde das iwie seinerseits als peinlich,weil er wirklich mir ma nichts mitbringt oder so kleinigkeiten kauft. er spart einfach jeden cent , selbst seine klamotten werden von seinen eltern finanziert , er gibt im monat höchstens 100euro aus.
er hingegen sagt immer ich würde mein geld ja immer rauswerfen u könnte damit nicht umgehen , man müsse sparen das wäre einfach wichtiger.
aber was soll ich sparen? von 200euro gehen partout 50euro für sprit raus , klamotten brauche ich ja auch , ich geh auch öfters auf flohmärkte , weils da günstiger ist , ansonsten gönne ich mir nichts .......


was haltet ihr davon???

lg nicole

Mehr lesen

O
oral_12470942
18.01.11 um 10:42

Hallo Nicole.
Erst mal möchte ich Dich aufklären. 1300 Verdienst sind wirklich nicht viel, aber egal.

Ihr seit gerade mal drei Monate zusammen, und Du erwartest finanzielle Unterstützung von ihm? Wieso?
Du schreibst selber dass er liebevoll ist, und zährtlich und humorvoll. Wieso erwartest Du dass jemand Deine Sachen bezahlt?
Natürlich ist es nett, wenn er Dich hin und wieder einläd, aber Du kannst nicht erwarten dass er (wo ihr gerade mal 3 Monate zusammen seid) alles für Dich zahlt.

Der Mann übernimmt zwar üblicherweise die Rechnungen bei den ersten Dates, aber wenn eine Beziehung dauerhaft funktionieren soll, muss auch das Finanzielle ausgeglichen sein. Dass er zur Zeit mehr Geld hat als Du ist Dein Problem, und verpflichtet ihn zu gar nichts.
Da Du noch Schüler bist sind Deine Eltern für Deine Finanzielle Situation zuständig, nicht Dein Freund. Und auch wenn Du dann mit der Schule fertig bist und selber arbeitest und Geld verdienst ist er Dir (in finanzieller Hinsicht) nichts schuldig. Ich meine ihr seit ja nicht verheiratet. Wenn er arbeiten würde, und Du wärst daheim bei den Kindern, dann wär das was anderes. Dann gehört das Einkommen aufgeteilt. Aber so?

Freu Dich, dass er liebevoll zu Dir ist, und wenn es Dich sehr stört, kannst Du ja mal vorsichtig nachfragen, ob er Dich nicht ab und zu einladen könnte. Pass aber auf, dass es nicht falsch rüberkommt. Frauen die für ihre Liebe Geld fordern mag (fast) keiner.

Gefällt mir

A
alize_11893403
18.01.11 um 14:24

Ich persönlich empfinde Geiz als grässlich...
Ein geiziger Mensch ist so ziemlich das Schlimmste, was es auf der Welt gibt.

Ein Mann, der seiner Frau nichts gönnt/abgibt, ist genauso schlimm wie eine Frau, die dem Mann nichts gibt.

Nee, diese Leute sollten unter sich bleiben bzw. wenn ich merke, jemand ist so ein Erbsenzähler, der seiner Begleitung bei McDonalds nicht mal nen Burger in die Hand drückt, obwohl sie kein Geld hat, nein komplett am Leben vorbei - meiner Meinung nach.

Ich war mal mit einem Mann aus, der sagte zu der Rechnung (auf der 4 Getränke standen) "das teilen wir uns aber...!" Ich meinte, ja aber sicher... aber der Mann war für mich erledigt. Kaum vor der Tür angekommen, wollte genau der Typ mir jedoch an die Wäsche... also der kann aber froh sein, dass ich den nicht an Ort und Stelle verdroschen habe.

Ich frage mich selbst, wieso bringe ich das eine mit dem anderen in Verbindung. Aber diese Dinge haben eine Verbindung. Es ist ein natürliches Gefühl, ein Gesetz das sagt: wieso soll ich mich von jemandem anfassen lassen, der mir nicht mal was zu trinken gönnt?

Ich als Frau sehe das umgekehrt übrigens genauso. Ich finde es ist wichtig, auf das leibliche Wohl des Anderen zu achten. Das gilt auch für meine Freundinnen.

@ Mkay: also Dich verstehe ich ÜBERHAUPT NICHT! Deine Einstellung finde ich irgendwie äusserst seltsam...

Gefällt mir

A
alize_11893403
18.01.11 um 15:06

Unfug, das ist Geben und Nehmen...
Jemand, der sich 'vehement' wehrt etwas anzunehmen, wenn er eingeladen wird - nee... sehr suspekt.

Es geht hier gar nicht um Mann/Frau Geschichten. Weisst Du, angenommen wir beiden (Du und ich) wären aus irgendeinem Grund zusammen unterwegs, wir würden bei McDonalds 'einkehren', ich hätte keine Kohle und Du frisst mir was vor, weil ich schliesslich selbst auf mein Einkommen zu achten habe... ich erspare mir jetzt den Rest...

Oder ich lade Dich ein und Du bekommst einen Anfall, weil Du nicht eingeladen werden wolltest...

Nee, mit Dir könnte ich nicht befreundet sein...

Gefällt mir

Anzeige
A
alize_11893403
18.01.11 um 16:09

Du verdrehst den ganzen Sinn...
Wenn ich von einem Mann was will, dann bin ich grosszügig, lade ihn ein, dann gebe ich doch gerne einen aus.

Was ist das für eine Mentalität? Das ist grauenhaft.

Wenn jemand sagt, zahl das selbst, dann ist das eine eine Abfuhr, ein Schlag ins Gesicht.

Das ist, als hätte ich zuhause Besuch und sage, ich hätte nach dem Toilettenbesuch gerne 20 Cent, um die Kosten für die Toilettenspülung und das von mir zur Verfügung gestellte Papier zu decken.

Das löst bei mir ein ähnlich erbärmliches Gefühl aus, ausgeschlossen, mich mit solchen Menschen einzulassen.

Das ist 'Beziehungs-Apartheid'!

Mit solchen Mensche befreunde ich mich nicht - aber ganz sicher PAARE ich mich damit nicht! Never ever!

PS: Man sagt mir jedoch nach, selbst auch sehr grosszügig zu sein...



Gefällt mir

O
oral_12470942
19.01.11 um 7:10

Soll er also vorher bezahlen,
bevor er Dir an die Wäsche darf?

Sorry, aber man kann sich von Emanzipation und Gleichberechtigung nicht nur die Rosinen raussuchen.

Ich persönlich verstehe Frauen nicht, die es immer als selbstverständlich ansehen, dass der Mann bezahlt (wo sie ja oft selber Geld verdienen).

Natürlich ist es eine nette Geste, wenn der Mann bezahlt (besonders bei den ersten Dates), aber soll die Beziehung länger dauern ist es wohl fair, wenn sich beide die Kosten teilen.

Gefällt mir

I
iris_12527557
19.01.11 um 7:14

Auch wenn du ihn als liebevoll , humorvoll
und sonstwas beschreibst, dann schaust du nicht genau hin,
Jemand der so geizig ist , wie du diesen Menschen beschreibst, der kann auch sein Herz nicht wirklich öffnen, das steht nämlich direkt im Widerspruch. Die alten Zeiten, wo der Mann alles zu zahlen hat und wo erwartet wurde, dass Mann einläd , sind vorbei. Aber wer die Süßigkeiten mit seiner Freundin nicht teilen kann, das ist armselig. Würde mit ihm nicht mehr ins Kino gehen, und dass er dir noch Verschwendung vorwirft ist absolut daneben. Mit so einem Typen kannst du nicht glücklich werden.

Gefällt mir

Anzeige
O
oral_12470942
19.01.11 um 7:16

Wenn Du selber sehr großzügig
bist, kann es natürlich auch sein, dass Dir andere die es nicht sind schneller mal geizig vorkommen.

Versteh mich bitte nicht falsch, wenn ich zu einer Frau sage ich lade sie ein, dann zahl ich auch. Und beim ersten Date wird meist einer vom anderen eingeladen.

Aber bedenke. Ein Mann der mit dem Geld um sich wirft und es nicht hat, der hat Probleme, einer der mit Geld um sich wirft und es hat, versucht möglicherweise mit Geld alles zu kaufen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
oral_12470942
19.01.11 um 7:22

Ich finde es gut,
wenn eine Frau nicht mit Geld zu locken ist. Das veranlasst den Mann zu überlegen, was er ihr sonst bieten kann.
Einer der "nur" Geld hat wird abblitzen, und einer der nett ist und vielleicht weniger hat macht Dich auf Dauer wahrscheinlich glücklicher.

Kleine Geschenke sind ok, große vermitteln den Eindruck, dass er Dich "kaufen" möchte (besonders am Anfang einer Beziehung).

Gefällt mir

Anzeige
A
alize_11893403
19.01.11 um 10:18
In Antwort auf oral_12470942

Soll er also vorher bezahlen,
bevor er Dir an die Wäsche darf?

Sorry, aber man kann sich von Emanzipation und Gleichberechtigung nicht nur die Rosinen raussuchen.

Ich persönlich verstehe Frauen nicht, die es immer als selbstverständlich ansehen, dass der Mann bezahlt (wo sie ja oft selber Geld verdienen).

Natürlich ist es eine nette Geste, wenn der Mann bezahlt (besonders bei den ersten Dates), aber soll die Beziehung länger dauern ist es wohl fair, wenn sich beide die Kosten teilen.

Bevor er mir an die Wäsche darf...
... muss er sich erstmal bewähren. Ja sicher.

Umgekehrt ist das wohl ähnlich. Oder kann ich auch mal direkt in seinen Hosenlatz fassen, um zu gucken, ob da für mich auch genug drin ist, ohne dass er mir auch nur annähernd das Gefühl gegeben hat, dass die Zeit dafür reif ist und er das auch gut findet...? Oder dass ich ihm mal gezeigt hätte, dass er mir was wert sein könnte? Die Gesichter der Männer möchte ich mal sehen, wenn die Frauen erstmal anfangen, genauso zuzugrapschen.

Nee, der Mann von heute (natürlich im Namen der Emanzipation, ist ja klar) der packt einem direkt mal in die Bluse, so einfach machen die sich das heute...

Neee neeee neeee neee neeee Leute. Da stimmt aber was nicht. Irgendwie glaube ich, hier auch mit den falschen Leuten zu sprechen, denn es geht beim Thema Einladung ja nicht ums Ausnutzen. Das habe ich gar nicht nötig. Denn ich bin nicht gerade arm oder faul oder gänzlich unvermögend. Ganz im Gegenteil, ein Mann, der mit mir zu tun hat, der wird sicher nicht ärmer durch mich werden. Mein Freund/Mann ist mir sehr wichtig und auch sehr viel wert. Und das zeige ich ihm auch. Da halte ich das Portemonnaie ganz bestimmt nicht fest...

Es geht um eine Einladung. Es geht um Wertschätzung. Es geht um dieses öffentliche Gefühl, dass der Mann vermittelt. Damit sagt er nämlich: diese Frau gehört zu mir. Also mir ist das sehr wichtig.

Wem das nicht wichtig ist, der kann doch froh sein, eine Konkurrentin weniger zu haben. Behaltet Eure Geizhälse mal schön für Euch... Ich nehme lieber den spendablen Mann, dem ich dann selbstverständlich auch ordentlich was zurückgeben werde...


Gefällt mir

A
alize_11893403
19.01.11 um 10:21
In Antwort auf oral_12470942

Ich finde es gut,
wenn eine Frau nicht mit Geld zu locken ist. Das veranlasst den Mann zu überlegen, was er ihr sonst bieten kann.
Einer der "nur" Geld hat wird abblitzen, und einer der nett ist und vielleicht weniger hat macht Dich auf Dauer wahrscheinlich glücklicher.

Kleine Geschenke sind ok, große vermitteln den Eindruck, dass er Dich "kaufen" möchte (besonders am Anfang einer Beziehung).

Empfindest zu 2 Gläser Wasser...
... wirklich als ein großes Geschenk?

Gefällt mir

Anzeige
A
alize_11893403
19.01.11 um 12:19

Ganz einfach, weil ich auf Gentlemen stehe...
Und jetzt sage ich Dir mal was im Vertrauen: Ich bekomme es auch meistens, und dann passt es auch ganz super...



Gefällt mir

A
alize_11893403
19.01.11 um 12:56
In Antwort auf alize_11893403

Ganz einfach, weil ich auf Gentlemen stehe...
Und jetzt sage ich Dir mal was im Vertrauen: Ich bekomme es auch meistens, und dann passt es auch ganz super...



Zusatz an Mkay...
... Du hast irgendwie ein bisschen was von einer Kampf-Emanze. Lass Dich doch mal fallen, dann wirst Du auch wieder softer werden.

Ich finde es schön, wenn man sich ganz als Frau fühlen kann...

Gefällt mir

Anzeige
O
oral_12470942
19.01.11 um 13:59
In Antwort auf alize_11893403

Empfindest zu 2 Gläser Wasser...
... wirklich als ein großes Geschenk?

Mir scheint Du verdrehst gerne
anderen Leuten die Worte im Mund.

Ich habe in keinster Art und Weise behauptet, dass zwei Gläser Wasser ein großen Geschenk sein.

Vielleicht ist es Deinem Date ja genauso wie Dir ums Prinzip gegangen.
Das eigentliche Problem, sofern ich das richtig herauslese ist, dass er Dich ungeniert begrapscht hat. Das hat aber nichts mit den bezahlten oder nichtbezahlten Getränken zu tun.

Weiters solltest Du vielleicht überlegen, ob es nicht auch noch andere Motive als Geiz gibt, warum jemand etwas zahlt oder eben auch nicht.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige