Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein freund ist depri!

Mein freund ist depri!

22. Dezember 2010 um 0:32

hallo ihr zusammen.

Also, mein freund hat sich sehr stark zurückgezogen.

Er ist in sich eingekehrt.

Ich kann ihn nicht helfen. Er will das ich abstand zu ihn halte.
Er kennt seine gefühle nicht er hat keine ziele und kann manchmal nicht klar denken sagt er.
Er meinte ich soll meinen eigenen weg gehen und ihn vergessen. Aber schluss macht er auch nicht wirklich.
Er will das ich schluss mache. Er sagte zu mir, ich möchte dich nicht auf dem weg mitnehmen du verdienst bessere. Ich schade mir sogar selbst, das möchte ich dir nicht antun.

Habe klipp und klar gesagt das ich ihn nicht verlassen werde zumindest solange nicht bis er seine therapie nicht bestanden hat.

Ich weiß das es falsch ist schluss zu machen. Zumindest solange wo seine therapie noch läuft.
Ich gebe ihn die zeit die er von mir haben wollte, dadurch haben wir nicht wirklich den kontakt.
Trotz alldem liebe ich ihn und möchte ihn unterstützen.
Ich lasse ihn in ruhe und melde mich kaum bei ihn. So will er das haben.

Er hat bald geburtstag und ich weiß nicht was ich ihn schenken soll und ob ich es überhaupt tun soll.
Habe überlegt einen puzzle machen zu lassen mit unserm foto wo wir noch sehr glücklich waren.
Kann das sein das es nicht gut ankommt bei einem depri kranken?
Schließlich kann es ja sein das er denkt er wird nie wieder so glücklich, das würde ihn noch mehr runter ziehen. Vlt will er meinen foto nicht haben. Wir waren sehr sehr glücklich. Er wollte mich heiraten. Geplant hatte er auch schon alles. Wird er mich nach der therapie wohl weiter lieben?
Oder soll ich loslassen?

Außerdem, wie lange würde es überhaupt dauern bis er wieder der alte wird?
Wird er sein leben lang darunter leiden?

Danke im voraus für eure antworten

Mehr lesen

22. Dezember 2010 um 9:59

Hallo mylife,
du befindest dich in einer schwierigen Situation. Dein Freund ist an Depressionen erkrankt, worunter nicht nur euere jetzige Beziehung leidet, sondern letztlich hängt deine gesamte Zukunft von seinem Heilungsprozeß ab. Daher ist es auch leicht verständlich, dass du gern Prognosen dafür hättest. Aber genau diese kann dir niemand geben.

Grundsätzlich sind Depressionen heilbar, wobei man neben einer Psychotherapie nicht auf die gute Heilungschance einer medikamentösen Behandlung verzichten sollte. Aber auch im Falle einer solchen Kombitherapie, die heute medizinischer Standard ist, hast du nicht die Sicherheit, dass er jemals wieder der unbeschwerte Freund sein kann wie du ihn aus der Vergangenheit kennst. Dies bleibt abzuwarten. Du wirst also weiterhin mit der Ungewissheit leben müssen, welchen Verlauf seine Erkrankung nehmen wird.

Solange du dich für ihn entscheidest, solltest du natürlich Kontakt zu ihm halten, ihm auch etwas zum Geburtstag schenken, deine Hilfe und Anwesenheit anbieten, aber nicht aufdrängen. Sollte er wieder vollständig gesund werden, wird er auch wieder richtig lieben können. Es kann also alles wieder gut werden. Ich wünsche es dir.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2010 um 0:25

"Mein freund ist depri!"
Hallo mylife



nus1951 hat eigentlich schon gut geantwortet.
Bei Depressionen und sogar bei Männern ist es häufig so das sie die Gedanken haben sich von seinen Partner zu trennen.
Wenn er darüber mit seinen Therapeuten/tin spricht wir er/sie ihm auch sagen das man solche Endscheidungen in akut fassen gut überlegen sollte und meisten hinterher bereut, dies sehe ich bei der Arbeit immer wieder wenn Patienten mit mir reden und um Rat fragen.
Wollte das nur noch ergänzen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2011 um 22:56

Nudelsalat
Ich will mich langsam schlafen legen aber: Hast du deinem Freund schon mal weh getan? Ich meine versteckt, oder unauffällig? Dinge getan, gesagt, die ihm echt weh tun obwohl das eigentlich nichts schlimmes ist?Wenn du es gemerkt hast bist du ein brilliantes Genie. Das stimmt sogar wirklich. Aber wenn du das gespürt hast aber dennoch vernachlässigt hast, ist das auch ne ursache dafür das dein freund so schrecklich leidet. Das ist nicht gut. Wichtig ist das alles aufzurollen. Alle nur erdenklichen Probleme. Und sie zu knacken. Wenn ihr darüber redet und ihr euch immer einig seid, werdet ihr ein starkes bündniss haben.Manchmal tun kleine Dinge weh. Sie erinnern an fruher erlebtes, das sehr weh getan hat. Ihm wirs so gehen.Du musst nicht unbedingt auf die vergangenheit anspielen.Aber vielleicht ist es einen versuch wert sich darauf zu besinnen alle register zu besinnen.Was hat dir eigentlich so weh getan,dass du nicht die empfindsamkeit aufbauen kannst genau einzuschätzen was dein freund hat? Erzähl ihm von dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen