Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Freund ignoriert mich im Traum

Mein Freund ignoriert mich im Traum

7. Februar 2013 um 14:52

Hallo,
ich brauch ma ein bisschen Rat.
ich träume des öfteren mittlerweile sehr oft das mein Freund mich im Traum entweder total ignoriert, mich einfach stehen lässt oder sogar mit anderen Mädchen rummacht (ob es jetzt einfach nur rumstehen, küssen, händchenhalten oder sonst was ist). Da interpretier ich mir nichts rein, aber es ist einfach dieses ignorieren und "Nicht ernst nehmen". Er redet im Traum alles was mir da gerade wichtig ist klein oder weg. Also zum Beispiel wenn wir bei den Eltern sind oder auch bei Freunden, fängt er an seine Sachen zu packen oder sich anzuziehen und will gehen. und wenn ich ihn dann aufhalten und mit ihm reden will meint er das des doch net so schlimm is, oder er will nicht mehr, und und und.... Er reagiert auf alles was ich sage nicht mehr und es ist ihm gleichgültig. Wie wen er nichts mehr on mir wissen wollte. und das macht mich so fertig das ich dann auch noch heule, aber selbst das ist ihm egal.

ich muss sagen das er im wahren leben nicht so ist. wir haben eine gute beziehung schon seit 7 Jahren aber auch schlechte zeiten die wir durchstehen mussten.

was denkt ihr über diese Träume??

Mehr lesen

11. Februar 2013 um 17:37

Hey Marley,
dein Traum liest sich für mich an, als wäre er das tatsächliche Leben und kein Traum. Es schaut aus, als wäre eure Beziehung nicht so gut, wie du sie schilderst. Wenn dem so ist, solltest du eine ernsthafte Unterredung mit deinem Freund führen, denn so ein Verhältnis geht gar nicht. Einem solchen Verhältnis ist eine Trennung vorzuziehen.

Wenn es aber tatsächlich ein Traum war, dann zeigt er, dass du voller Ängste bist. Du fürchtest, dein Freund könnte fremdgehen und dich verlassen.

Auch sagt der Traum, dass du dringend an deinem Selbstbewusstsein arbeiten musst.
Du selbst stehst in deinem Leben an erster Stelle. Beachte dich. Sieh zu, dass es dir gut geht. Kämpfe. Ignoriere dich nicht.

Lass dir niemals einreden, dass du für andere sorgen musst. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Jeder kann für sich selbst sorgen. Die Ausnahme wäre eine Behinderung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2013 um 22:29

Hey engellichter
Danke für deine antwort.


Gott sei dank ist es in richtigen leben nicht so. Er ist fürsorglich, lieb und tröstet mich immer wenn ich ihm von den träumen erzähle. Das wird nie so sein sagt er mir dann auch immer und das glaube ich ihm. Wir sind wirklich verbündete auch als freunde. Trotzdem hab ich ängste, sonst hätte ich diese träume nicht indenen ich sie verarbeite.
Zur zeit ist es nur echt schwierig für mich weil ich mir sehr ein baby wünsche (um auch auf den andern traum zu kommen, den ich denke das hängt alles miteinander zusammen).
Naja wir hatten auch alles schon geplant und waren schon soweit... Dann hat er kalte füsse bekommen, als er dann gemerkt hat upps jetzt wirds ernst. jetzt ist er noch am überlegen sich weiterzubilden was ich ihm sich verwehren möchte, ich wäre der schlechteste mensch wenn ich das täte. Das krasse war eben nur, das von ja ein baby zu nein lieber doch noch nicht. Ich war schon voll im fieber und freute mich auf das neue arbenteuer mutter zu sein dann wird meine welt von jetzt auf gleich ungeworfen. Aber ich habe ihm ja auch nicht mal die wahl gelassen ich bin durch diese erfahrunh sehr gereift, aber es ist trotzem noch schwierig zu verarbeiten.
Also bis mein männl bereit ist werde ich auch was sinvollen machen . Aber eins weis ich zu 100 % er liebt mich und steht zu mir. Das hat er mir in jeder situation bewiesen. Er hat nur viel zu viel angst vor der zukunft... Wie fasst jeder mann haha.
Er will abgesichert sein, und seiner familie was bieten können... Das sind jedesmal seine worte gewesen wenns uns thema baby ging und ich habe nie zugehört. Und wenn er die weiterbildung zum techniker nicht macht wird er es ewig bereuen und damit könnte ich nicht leben.
Nur macht mir das alles gerade ne scheis angst weils ne ganz neue situation ist. Ich habe angst das sich was verändert. Und das ist mein problem, mit dem ich leider nur selbst fertig werden kann. Und sie haben recht , in der hinsicht brauche ich echt mehr selbstbewusstsein und stärke dafür aber ich denke das kommt von alleine, den durch diese situation wurde och schon um einiges ich selbst

Ok das war dann meine ganze lange kurze geschichte, denken sie das das mit den träumen zusammenhängt?


Ich hatte gehofft das sie schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2013 um 11:54
In Antwort auf junko_12121731

Hey engellichter
Danke für deine antwort.


Gott sei dank ist es in richtigen leben nicht so. Er ist fürsorglich, lieb und tröstet mich immer wenn ich ihm von den träumen erzähle. Das wird nie so sein sagt er mir dann auch immer und das glaube ich ihm. Wir sind wirklich verbündete auch als freunde. Trotzdem hab ich ängste, sonst hätte ich diese träume nicht indenen ich sie verarbeite.
Zur zeit ist es nur echt schwierig für mich weil ich mir sehr ein baby wünsche (um auch auf den andern traum zu kommen, den ich denke das hängt alles miteinander zusammen).
Naja wir hatten auch alles schon geplant und waren schon soweit... Dann hat er kalte füsse bekommen, als er dann gemerkt hat upps jetzt wirds ernst. jetzt ist er noch am überlegen sich weiterzubilden was ich ihm sich verwehren möchte, ich wäre der schlechteste mensch wenn ich das täte. Das krasse war eben nur, das von ja ein baby zu nein lieber doch noch nicht. Ich war schon voll im fieber und freute mich auf das neue arbenteuer mutter zu sein dann wird meine welt von jetzt auf gleich ungeworfen. Aber ich habe ihm ja auch nicht mal die wahl gelassen ich bin durch diese erfahrunh sehr gereift, aber es ist trotzem noch schwierig zu verarbeiten.
Also bis mein männl bereit ist werde ich auch was sinvollen machen . Aber eins weis ich zu 100 % er liebt mich und steht zu mir. Das hat er mir in jeder situation bewiesen. Er hat nur viel zu viel angst vor der zukunft... Wie fasst jeder mann haha.
Er will abgesichert sein, und seiner familie was bieten können... Das sind jedesmal seine worte gewesen wenns uns thema baby ging und ich habe nie zugehört. Und wenn er die weiterbildung zum techniker nicht macht wird er es ewig bereuen und damit könnte ich nicht leben.
Nur macht mir das alles gerade ne scheis angst weils ne ganz neue situation ist. Ich habe angst das sich was verändert. Und das ist mein problem, mit dem ich leider nur selbst fertig werden kann. Und sie haben recht , in der hinsicht brauche ich echt mehr selbstbewusstsein und stärke dafür aber ich denke das kommt von alleine, den durch diese situation wurde och schon um einiges ich selbst

Ok das war dann meine ganze lange kurze geschichte, denken sie das das mit den träumen zusammenhängt?


Ich hatte gehofft das sie schreiben

Liebe Marley,
ich spüre deine Verzweiflung und den Wunsch nach einem Baby sehr deutlich. Ich spüre aber auch, dass dein Selbstbewusstsein total zu wünschen übrig lässt.
Ja, beide Träume gehören zusammen, sie zeigen deine Ängste, deine Zweifel und deine Hoffnungen.

Du sagst, ihr (also ihr beide) hättet schon alles fürs Baby geplant. Dazu passt aber nicht der Satz: Aber ich habe ihm ja auch nicht mal die Wahl gelassen. Wenn er nicht gewollt hätte, hätte er es ja sagen können. Du darfst dir auf gar keinen Fall ein schlechtes Gewissen einreden oder einreden lassen.
Es wäre aber auch möglich, dass er überhaupt kein Kind will, dir das aber nicht so sagen kann, weil er dir nicht wehtun will. Deshalb kam erst sein JA und kurz darauf, unter Vorschub seiner Weiterbildung, das NEIN.

Versuch einmal die Angelegenheit von einer anderen Perspektive aus zu sehen. Warum sollst du jetzt noch kein Baby bekommen? Klar. Das ganz Offensichtliche kennen wir. Aber was ist der tatsächliche Grund? Nichts auf der Welt geschieht ohne Grund. Alles, was geschieht, wird für uns von einer höheren Ebene aus geregelt, von Gott.
Gott will, dass es uns gut geht. Mit einem Baby würde es dir zum jetzigen Zeitpunkt wohl nicht gut gehen. Vielleicht würdest du in 2 oder 3 Jahren alleine mit deinem Kind sein, ohne Mann. Ein solches Leben ist nicht einfach, obschon unzählige Frauen das auch geregelt bekommen. Aber leicht ist das nicht.
Vielleich würde deine Schwangerschaft mit großen körperlichen Problemen verbunden sein.
Vielleicht würde dein Kind nicht gesund sein. Das alles weiß man nicht. Aber es ist sicherlich gut für dich, jetzt kein Baby zu bekommen. Zumal du schon unter den Ängsten leidest, dass sich etwas in eurem Leben verändern könnte. Dazu muss ich sagen: Alles unterliegt einer ständigen Veränderung. Veränderung bedeutet Leben. Gefühle ändern sich ebenso, wie berufliche und private Angelegenheiten.

Dass sich dein Mann weiterbilden will, um der Familie etwas bieten zu können, ist echt super. Bezüglich der Weiterbildung solltest du ihn, wie du es schon tust, nach Möglichkeit unterstützen. Die Unterstützung hört jedoch dann auf, wenn sie auf deine Kosten gehen sollte, denn auch du hast Rechte, das tun zu können, was du gerne möchtest (falls das nicht zu kostspielig ist).

Gehst du nicht arbeiten? Die Arbeit würde verhindern, dass du nicht ständig an ein Baby denkst und das Geld, was dann reinkäme, würde gut zum Familienunterhalt beitragen.

Ich sende dir Gottes Segen und viele hilfreiche Engel zur Seite.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2013 um 18:26
In Antwort auf shun_12939365

Liebe Marley,
ich spüre deine Verzweiflung und den Wunsch nach einem Baby sehr deutlich. Ich spüre aber auch, dass dein Selbstbewusstsein total zu wünschen übrig lässt.
Ja, beide Träume gehören zusammen, sie zeigen deine Ängste, deine Zweifel und deine Hoffnungen.

Du sagst, ihr (also ihr beide) hättet schon alles fürs Baby geplant. Dazu passt aber nicht der Satz: Aber ich habe ihm ja auch nicht mal die Wahl gelassen. Wenn er nicht gewollt hätte, hätte er es ja sagen können. Du darfst dir auf gar keinen Fall ein schlechtes Gewissen einreden oder einreden lassen.
Es wäre aber auch möglich, dass er überhaupt kein Kind will, dir das aber nicht so sagen kann, weil er dir nicht wehtun will. Deshalb kam erst sein JA und kurz darauf, unter Vorschub seiner Weiterbildung, das NEIN.

Versuch einmal die Angelegenheit von einer anderen Perspektive aus zu sehen. Warum sollst du jetzt noch kein Baby bekommen? Klar. Das ganz Offensichtliche kennen wir. Aber was ist der tatsächliche Grund? Nichts auf der Welt geschieht ohne Grund. Alles, was geschieht, wird für uns von einer höheren Ebene aus geregelt, von Gott.
Gott will, dass es uns gut geht. Mit einem Baby würde es dir zum jetzigen Zeitpunkt wohl nicht gut gehen. Vielleicht würdest du in 2 oder 3 Jahren alleine mit deinem Kind sein, ohne Mann. Ein solches Leben ist nicht einfach, obschon unzählige Frauen das auch geregelt bekommen. Aber leicht ist das nicht.
Vielleich würde deine Schwangerschaft mit großen körperlichen Problemen verbunden sein.
Vielleicht würde dein Kind nicht gesund sein. Das alles weiß man nicht. Aber es ist sicherlich gut für dich, jetzt kein Baby zu bekommen. Zumal du schon unter den Ängsten leidest, dass sich etwas in eurem Leben verändern könnte. Dazu muss ich sagen: Alles unterliegt einer ständigen Veränderung. Veränderung bedeutet Leben. Gefühle ändern sich ebenso, wie berufliche und private Angelegenheiten.

Dass sich dein Mann weiterbilden will, um der Familie etwas bieten zu können, ist echt super. Bezüglich der Weiterbildung solltest du ihn, wie du es schon tust, nach Möglichkeit unterstützen. Die Unterstützung hört jedoch dann auf, wenn sie auf deine Kosten gehen sollte, denn auch du hast Rechte, das tun zu können, was du gerne möchtest (falls das nicht zu kostspielig ist).

Gehst du nicht arbeiten? Die Arbeit würde verhindern, dass du nicht ständig an ein Baby denkst und das Geld, was dann reinkäme, würde gut zum Familienunterhalt beitragen.

Ich sende dir Gottes Segen und viele hilfreiche Engel zur Seite.


Ja bei manchen haste echt recht. Aber man ninmt auch gegenseitig rücksicht wenn einen die beziehung wichtig ist. Wenn man nicht kämft für die liebe? Was ist dann noch wichtig auf dieser welt?

Wir verdienen beide sehr gut, also ich würde sage so gut das man sich keine sorgen machen brauch. Aber er hat einfach zu viel angst. Leider hatte er seinen vater sehr früh verloren und hat bei seiner mutter gesehen wie ihr es dann finanziell ging, das hat ihn sehr geprägt ich bin halt eher der mensch der halt gern mal riskiert oder probiert

Ich meine wenn man nur noch ans geld denkt und mit sorgen macht ist ja auch nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2013 um 17:58
In Antwort auf junko_12121731


Ja bei manchen haste echt recht. Aber man ninmt auch gegenseitig rücksicht wenn einen die beziehung wichtig ist. Wenn man nicht kämft für die liebe? Was ist dann noch wichtig auf dieser welt?

Wir verdienen beide sehr gut, also ich würde sage so gut das man sich keine sorgen machen brauch. Aber er hat einfach zu viel angst. Leider hatte er seinen vater sehr früh verloren und hat bei seiner mutter gesehen wie ihr es dann finanziell ging, das hat ihn sehr geprägt ich bin halt eher der mensch der halt gern mal riskiert oder probiert

Ich meine wenn man nur noch ans geld denkt und mit sorgen macht ist ja auch nix.

Alles kommt zur rechten Zeit
Liebe Marley,

es hat sicherlich seinen ganz besonderen Grund, warum du noch kein Baby bekommen sollst. Sei es, dass es an den besonderen Ängsten deines Mannes liegt oder an seiner Weiterbildung oder dass es einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt für euch und ein Baby ist.
Die Hauptsache ist, dass du dir selbst keinen Stress auferlegst.

Und ja, nur ans Geld denken, ist auch nicht gut. Doch ohne Moos (Geld) ist nun mal nix los.

Ich hoffe, dass sich dein Wunsch - wenn er denn auch von Gott vorgesehen ist - zum richtigen Zeitpunkt erfüllen wird.

Engelhafte Grüße an dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club