Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein Freund hat eine Spielsucht was tun?

Mein Freund hat eine Spielsucht was tun?

19. Juni 2019 um 2:31 Letzte Antwort: 24. Juni 2019 um 15:35

Hallo mein Freund ist Spielsüchtig und weiss es auch selber und hat sich gestern auch sperren lassen nachdem er 2000 Euro gestern verspielt hat.. Er hat ca letzten Monat 10 Tausend Euro verspielt.. Seine Freunde hohlen ihn auch oft in die Spielothek auf ein Bier und bisschen am Automaten zu zocken.. Trotz das er selber die Sucht bekämpfen will, möchte er nicht zur Suchtberatung und ist der Meinung er würde es selber schaffen.. gerade rief ihn wieder sein Freund an und hatte gefragt ob mein Freund nicht vorbei kommen mag zur Spielothek und nur ein Bier zu trinken und das er daneben sitzt und ihm beim Spielen zugucken soll, weil mein Freund sich ja sperren lassen hat.. Er weiss selber wie meine Meinung dazu ist und hat natürlich trotzdem versucht alles gut zu reden das er doch eh nicht spielt sondern nur zu guckt.. Und konnte natürlich nicht Nein sagen und ist los gegangen.. Und zur Info ich habe auch schon sehr intensiv mit ihm drüber geredet..
Hat jemand villeicht einen Tipp was ich tuhen kann? Wäre sehr hilfreich

Mehr lesen

19. Juni 2019 um 14:41

Er muss was tun, er erkennt seine Sucht nicht an, sonst würde er sich helfen lassen. Er hat einen Ar...loch Freundeskreis. Wie kann es sein, dass sie ihn immer wieder dazu verführen.
Du kannst Dich nur abgrenzen, kein Geld leihen, aufpassen dass er Dich nicht beklaut, final wird es auf Trennung rauslaufen, wenn er nichts ändert, denn sonst reißt er Dich mit in den Abgrund

1 LikesGefällt mir
19. Juni 2019 um 18:09
In Antwort auf lina89

Hallo mein Freund ist Spielsüchtig und weiss es auch selber und hat sich gestern auch sperren lassen nachdem er 2000 Euro gestern verspielt hat.. Er hat ca letzten Monat 10 Tausend Euro verspielt.. Seine Freunde hohlen ihn auch oft in die Spielothek auf ein Bier und bisschen am Automaten zu zocken.. Trotz das er selber die Sucht bekämpfen will, möchte er nicht zur Suchtberatung und ist der Meinung er würde es selber schaffen.. gerade rief ihn wieder sein Freund an und hatte gefragt ob mein Freund nicht vorbei kommen mag zur Spielothek und nur ein Bier zu trinken und das er daneben sitzt und ihm beim Spielen zugucken soll, weil mein Freund sich ja sperren lassen hat.. Er weiss selber wie meine Meinung dazu ist und hat natürlich trotzdem versucht alles gut zu reden das er doch eh nicht spielt sondern nur zu guckt.. Und konnte natürlich nicht Nein sagen und ist los gegangen.. Und zur Info ich habe auch schon sehr intensiv mit ihm drüber geredet..
Hat jemand villeicht einen Tipp was ich tuhen kann? Wäre sehr hilfreich

Solange er sich nicht helfen lässt wird es nicht besser

schau nur dass dein Geld nicht auch noch weg kommt

Gefällt mir
23. Juni 2019 um 4:37

Leider hängen alle Dinge, nur von ihm ab. Du könntest ihn nur unterstützen, wenn er sich in Therapie begäbe.

Es gibt keine magischen Tipps, um Spiel (oder anderweitig)süchtige, von ihrer Sucht abzubringen. 

Dein Freund müßte seinen Freundeskreis eher meiden, aber diesen 'Rat' würde er von dir niemals annehmen, da er seine Sucht sowieso runterspielt.

Gefällt mir
24. Juni 2019 um 15:35

viel kannst Du nicht tun.

Ihm keinesfalls Geld geben, auch nicht leihen, egal mit welchem Grund.
Nötigenfalls auf Distanz gehen, bevor es Dich mit in den Abgrund reißt (nicht nur finanziell, auch seelisch).
Das Problem muss er selbst angehen, angehen wollen und lösen. Du kannst bestenfalls unterstützen. Meint aber: 98% er, 2% (maximal!) Du - und wenn er die 98% nicht tut, kannst Du Dir die 2% schenken.

Auch wenn er eine Therapie macht ist die Rückfallquote nicht zu unterschätzen, auch wenn er keine macht, kann es funktionieren - ich sehe eine Therapie bestimmt nicht als das einzige Allheilmittel - das ist weder Allheil- noch einziges Mittel.

Nur eines wäre wichtig: DU bist in keinem Falle sein Therapeut. Und Du kannst Dir sowieso Flusen an die Lippen quatschen, so lange er das nicht ernst nehmen will - wird er es nicht tun. Egal, was Du sagst und wie Du es sagst, er versteht nicht, dass er da auch nicht zum daneben setzen hingehen sollte (und anderes mehr), wenn er es nicht verstehen will.

Gefällt mir