Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein erstes Auto verkauft... :'(

Mein erstes Auto verkauft... :'(

11. Mai 2016 um 19:58 Letzte Antwort: 15. Mai 2016 um 4:49

Hallo Zusammen,
ich weiß nicht, ob das Thema hierher passt. Aber ich schreib einfach mal.
Ich hab mein erstes Auto in Zahlung gegeben und mir ein neues Auto gekauft. Aber ich bin so sehr traurig über den "Verlust" meines ersten Autos, dass ich langsam nicht mehr weiß, ob das normal ist...
Am Freitag habe ich den Kaufvertrag unterschrieben und heute früh habe ich mein "altes" Auto abgegeben und heute Abend habe ich mein neues Auto geholt. Mein "altes" Auto stand so lieblos in der Reihe...

Ich trauere richtig um mein erstes Auto.

Ist das normal?

Liebe Grüße,
suzuki89

Mehr lesen

11. Mai 2016 um 20:45

Mach dir mal nicht zu viele Gedanken,
ob das normal sei oder nicht, ich würde Ja sagen.
Ich habe seit einem Jahr auch endlich ein Auto! Mein erstes eigenes. Ganz stolz darüber und auch mit dem Plan es solange zu behalten, wie es geht. Jedoch wird das womöglich nicht klappen. Ich wäre sehr traurig, es abzugeben. Jedoch ist es nur ein Zweitsitzer. Ich finde das klasse, doch wenn ich mal Kinder habe und Familie an sich, wie soll das klappen? Von daher, das verfliegt sicher, doch vergessen wirst du es nicht. Schließlich die ersten Erfahrungen mit einem Auto.

Gefällt mir
15. Mai 2016 um 4:49

Kenn ich..
Das kann ich sehr gut nachvollziehen! Mein erstes Auto hatte ich nur ein Jahr, weil ich es zum Totalschaden gefahren habe. Ach ich weiß noch, wie fix und fertig ich war, als ich es verkauft habe.

Ich habe rotz und Wasser geheult, als es vom Hof fuhr

Eine ehemalige Freundin von mir hat bei ihrem Verkauf des Autos auch geweint.

Hört sich lustig an, aber man ist wirklich traurig. Meist bekommt man das erste Auto ja im Jugendlichen alter und mit dem Verkauf des Autos gibt man ja auch einen kleinen Teil seiner Jugend wieder ab.

Aber der Schmerz geht vorbei, obwohl heute denke ich immer noch sehr oft an mein erstes Auto

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers