Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mein bester Freund distanziert sich von mir

Mein bester Freund distanziert sich von mir

3. Mai 2016 um 12:48

Hallo an alle

Ich hab folgendes Problem. Ich (32) habe mich vor ca. 2 Jahren mit dem besten Freund (37) meines Freundes(37) angefreundet. Unsere Freundschaft wurde immer enger, aber rein platonisch. Meiner Meinung nach auch von beiden Seiten. Wir haben viel zusammen (auch mit meinen Kindern 11 und 8) unternommen und dieser beste Freund ist jemand den man mag, weil er einfach nett und sehr hilfsbereit ist und immer ein offenes Ohr hat. Wir haben sogar zu dritt ein Wochenende im Ausland verbracht, also mein Freund, er und ich, hat alles wunderbar geklappt, mein Freund war weder eifersüchtig noch hatte er jemals einen Grund dazu. Wie gesagt, es ist in der Zeit eine (von mir aus zumindest) tiefe Freundschaft entstanden. Er hat mit uns zwei Weihnachtsfeste gefeiert (hat "nur" eine Oma mit der er hätte feiern können, was er nicht wollte) und er wurde auch von meiner Familie ganz schnell "aufgenommen". Wir haben beinahe jeden Tag nach der Arbeit zusammen gegessen abends, mindestens 5 mal die Woche, an den Wochenenden haben wir meist was zusammen gemacht, entweder zu Hause oder sind raus gegangen. Mit ihm konnte man echt Spaß haben...

Dann: wirklich: PLÖTZLICH, meldet er sich immer weniger, irgendwann gar nicht mehr. Auf Einladungen zum Abendessen, wie es Gang und Gebe war, sagt er ab... Irgendwann findet mein Freund raus: Er hat mal wieder was mit seiner Ex (was genau, wissen wir nicht, denn zusammen sind sie nicht)...Fahren aber zusammen weg, wie so ne Freundschaft plus würde ich sagen. Ich will zu ihr nicht viel sagen, nur dass er sich ständig über sie aufgeregt hat und die beiden aus gutem Grund nicht mehr zusammen waren.

Nun ist anscheinend doch irgendetwas zwischen den beiden, auch wenn es nur eine Freundschaft ist, ist ja auch egal, wieso meldet er sich nicht mehr? Von jetzt auf gleich? Es hat im Januar angefangen, wir hatten fast drei Monate keinen Kontakt, ich hab ihm auch meine Meinung dazu gesagt und wie verletzt ich bin. Er hat sich zwar entschuldigt, aber geändert hat er nichts. Habe mir dann vor zwei Wochen gedacht: Komm, probier es noch einmal. Haben uns dann zum joggen verabredet (wie damals) und das war auch völlig okay. Allerdings ist das zwei mal passiert und ansonsten nichts. Essenseinladungen werden immer noch abgelehnt, er habe keine Zeit, er meldet sich von sich aus leider NIE... Ich bin so traurig deshalb, weil er wirklich ein toller Freund für mich war...und zu dritt war das auch nie ein Problem...Und jetzt? War es das? Nochmal möchte ich gar nicht auf ihn zugehen, weil ich mir langsam doof vorkomme...

Mehr lesen

3. Mai 2016 um 14:31

Und was hat er gesagt,
*warum* er das macht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 14:38

Er hat
Dazu nichts gesagt... Er tut so als wäre das alles, also sein gesamtes Verhalten, völlig normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2016 um 15:06
In Antwort auf zach_11954262

Er hat
Dazu nichts gesagt... Er tut so als wäre das alles, also sein gesamtes Verhalten, völlig normal.

Und das lässt Du ihm durchgehen?
würde ich einem lockeren Bekannten durchgehen lassen, einem sehr guten Freund aber nicht.

Wie auch immer: heisst dann wohl, dass er es nicht erklären und auch nicht ändern will. Und das heisst, dass Du (/Ihr) es nur so akzeptieren kannst, dass die Freundschaft dann wohl beendet ist - und zwar auf eine recht hässliche Art.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen