Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Massive Probleme, morgens aufzustehen/ abends schlafen zu gehen

Massive Probleme, morgens aufzustehen/ abends schlafen zu gehen

19. Oktober 2011 um 22:04

Hallo.
Es hört sich für den Einen oder Anderen wahrscheinlich etwas banal an, aber ich unglaublich große Probleme damit, früh aus dem Bett zu kommen, bzw. abends überhaupt ins Bett zu kommen.
Ich habe momentan auch leider keine festen Zeiten, zu denen ich irgendwo sein muss. Ich studiere und schreibe gerade meine Examensarbeit, muss mich also selbst strukturieren.
Um mal ein wenig weiter auszuholen: diese Probleme hatte ich schon in der Schulzeit. Hatte ein sehr schlechtes Elternhaus, mein Vater hat meine Mutter oft verprügelt, oft auch abends. Ich denke, das könnte da reinspielen, dass ich abends immer mit einem Ohr wach sein musste, um eingreifen zu können. Außerdem hat mir mein Vater immer gesagt, dass ich dumm bin. (Habe übrigens 8 Therapien gemacht, um das aufzuarbeiten, was damals alles passiert ist, aber meine jetzige ambulante Psychologin weiß auch nicht weiter, was mein Aufstehproblem angeht...) Es gibt etwas, das heißt "self-fullfilling- prophecy", also Sich-selbst-erfüllende-Prophezeiung. Das heißt, dass man sich so verhält, dass das, was Jemand von einem erwartet, stimmt. In meinem Fall hat mein Vater gesagt, dass ich dumm und erfolglos bin und ich tu alles dafür, dass das stimmt. Ich schiebe auch alles auf (Refrate etc.) und dann werden die Dinge nicht so gut, wie sie sein könnten, wenn ich eher angefangen hätte.
Und jetzt hab ich totale Panik, dass ich mir dadurch das Studium versaue. Die Examensarbeit muss ich im Dezember abgeben und ich hab noch kein Wort geschrieben und bekomme Panik, wenn ich nur dran denke.
Sollte ich abends man müde werden, fallen mir sofort viele Dinge ein, die ich tun könnte und ich bin putzmunter. Und morgens stell ich mir drei Wecker, stell alle aus und leg mich wieder hin, schlafe ein und wach irgendwann viel zu spät auf und bekomme wieder Angst.
Ich versau mir noch mein ganzes Leben, wenn das so weiter geht und ich weiß immernoch nicht, was ich dagegen machen kann...

Vielleicht geht es ja Jemandem genauso; eventuell könnte man sich im Internet zu einer bestimmten Zeit verabreden und was schreiben und sich belohnen, wenn man es eine Woche lang durchgehalten hat ;o) Vielleicht hat Jemand auch noch andere Tips, ich würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn sich jemand melden würde.

Viele Grüße

Mehr lesen

15. November 2011 um 0:40

Halllooo?? Kann mir jemand helfen??
Da ich langsam nicht mehr weiter weiß, wäre es toll, wenn mir jemand wegen meines beschriebenen Problems helfen könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 7:32
In Antwort auf shari_11915964

Halllooo?? Kann mir jemand helfen??
Da ich langsam nicht mehr weiter weiß, wäre es toll, wenn mir jemand wegen meines beschriebenen Problems helfen könnte...

Hi
Mir geht es genau wie dir und das schon seit der kindheit.. Ich wollte abends nie schlafen gehen und morgens nicht aufstehen. Ich denke es gibt einfache eine innere uhr einige menschen sind nachteulen andere fit am morgen.. das schlimme ist das sicb ja schule usw morgens abspielt. Bei mir ist es jetzt da ich krankenschein hatte und ferien waren usw so eingespielt das ich erst morgens einschlafe und mittags nachmittag aufwache und fit bin ich dann auch nicht .. Ich muss jetzt bals wieder in die scgule habe 4 wocgen stoff verpasst und angst ich schaffe es nicht .. Hmm ok ich weiss nicht versuch doch mal was pflanzliches und nimm dir was vor was du morgens erledigst usw..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 10:11

Hast du...
es schon einmal mit Melatonin probiert?
Habe vor ein paar Jahren im Spiegel gelesen, dass bei solchen "Störungen" eine Melatonin-Behandlung wahre Wunder bewirken kann.
Soweit ich mich erinnern kann, soll das Melatonin relativ früh am Abend eingenommen werden und man muss in den frühesten Morgenstunden aufstehen, sprich vor Sonnenaufgang und einen Spaziergang machen, bei welchem man den Aufgang der Sonne miterlebt... Diese "Therapie" würde bei Menschen mit eben diesen Schlafproblemen und/oder Depressionen Wunder bewirken...
Schau doch mal, ob du das googeln kannst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 18:28

Ich kenne das
Ich bin auch eine Nachteule und ein Experte darin, alle Wecker auszustellen und wieder einzuschlafen.

Abgesehen von den möglichen Ursachen beim Stoffwechsel, musst du dich zwingen, am Abend in's Bett zu gehen. Auch wenn du keine Lust hast: Leg dich in's Bett und lies notfalls noch ein langweiliges Buch, dann wird man automatisch müde.
Wenn du genügend Schlaf hast, ist das Aufstehen auch keine solche Qual. Das eine bedingt das andere. Außerdem gewöhnt man sich an seinen Rhythmus.

Falls du am Abend partout nicht müde bist, dann solltest du's mal mit etwas Sport versuchen. Eine halbe Stunde laufen kann ganz schön anstrengend sein. Wenn man richtig kaputt ist, freut man sich sogar auf's Bett.

Und zu der generellen Motivation: Auch das kann mit dem Stoffwechsel zusammenhängen. Geh mal zum Arzt und überprüfe deine Werte, vor allem Serotonin ist für den Schlafrhythmus und die Motivation wichtig.
Aber auch da kann man sich selbst ein wenig nachhelfen: Wenn du deinen Verpflichtungen nicht nachkommst, weil das für dich ein so unangenehmes Thema ist, dass du damit eigentlich gar nichts zu tun haben willst, hilft es manchmal, das nicht allzusehr auf sich selbst zu beziehen.
Stell dir deinen inneren Schweinehund als "Wesen" dar, dem du in den Arsch treten musst, weil er dich an deinem Werk hindern will. Nimm das nicht zu ernst, sonst bist du "wie gelähmt". Du kannst lernen, eine geschaffte Aufgabe als positives Erlebnis zu erkennen und dann macht das sogar Spaß!

Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen