Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Männer denken, ich will was von ihnen, obwohl ich vergeben bin!

Männer denken, ich will was von ihnen, obwohl ich vergeben bin!

4. Februar 2017 um 12:04 Letzte Antwort: 13. Februar 2017 um 18:35

Hallo liebe Leute,

mir ist es schon oft passiert, dass wenn ich mich mit einem Mann, egal welchen Alters oder Bildung, zwanglos unterhalten habe, dass sie es missverstehen und von mir denken, dass ich was von ihnen will. Ich bin generell eine sehr neugierige Person und bin auch am Schicksal von Menschen interessiert und ich höre gern zu. Dabei spielt es keine Rolle, ob mir ich mich mit einem Mann oder einer Frau unterhalte.
Neulich z.B., wir hatten einen neuen Kollegen. Er ist 49, ich bin 45. Ich hab mich mit ihm gleich verstanden. Ich wußte auch schon von seinem Vorstellungsbogen, dass er verheiratet ist und Kinder hat, deshalb machte ich mir überhaupt keine Gedanken. Ich selbst habe keine Kinder, habe seit 4 Jahren einen festen Freund. Ich quatschte mit ihm also ganz ungezwungen und musste mir auch gar keine große Mühe geben, weil er gleich total gewillt war, mir sehr persönliche Sachen zu erzählen. Er erzählte, dass er seit vielen Jahren unglücklich verliebt ist, aber eine andere Frau geheiratet hat. Diese Frau liebt er immer noch und dennoch hat er sich breitschlagen lassen, mit seiner Frau ein Haus zu kaufen! Ich bin dann grundsätzlich jemand, der versucht, die Beweggründe von Menschen zu verstehen, also unterhielt er sich weiter mit mir und gab mir noch mehr Geheimnisse preis, über seine Kindheit und so weiter. Naja...und das an EINEM Tag!!! Irgendwie spürte ich instinktiv, dass mit ihm was nicht stimmt und mein Instinkt sollte bestätigt werden, weil am nächsten Tag lief er mir, auf Schritt und Tritt hinterher. Wollte ständig in meiner Nähe sein, kam mir auch körperlich viel zu nahe, so dass ich immer zurück wich. Ich muss noch erwähnen, dass ich mehrmals erwähnt habe, dass ich einen festen Freund habe. An dem Tag, wo er mir so viel erzählte, waren mein Freund und ich genau 4 Jahre zusammen. Und er bekam mit, dass ich schnell verschwand und meinem Freund etwas gemalt habe. Naja, dass hab ich bewusst gemacht, dass er nicht von mir denken könnte, dass ich irgendwie zu haben bin. Nun ja, er lief mir dann also dauernd hinterher und irgendwann wurde es unangenehm für mich, so dass ich ihm aus dem Weg gegangen bin, weil ich plötzlich merkte, huch...jetzt denkt er, dass ich mich für ihn interessiere. Ich weiß genau, dass er so dachte, die Art und Weise, wie er mich anschaute...wie jemand, der gerettet werden will. Rette mich aus meinem Dilemma, hilf mir, mich abzulenken. Er hatte mir auch ganz offen gesagt, dass er seine Frau betrogen hatte, also so jemand sagt auch beim nächsten mal nicht nein.
Ich kann mit ihm jetzt nicht mehr ungezwungen sein. Ich will auch nicht mehr. Es ist sein Verhalten. Er kann doch ganz normalen Körperabstand halten und nicht so tun, als wären wir ein Liebenspaar! Ich ärgere mich über sein Verhalten! Ich hab derartige Erfahrungen jedenfalls schon öfter gemacht und dass auch mit einem Mann, der sehr gebildet ist. Er ist ein Professor für Religionswissenschaften. Seine Frau ist an Krebs gestorben und er blieb allein mit seinem kleinen Sohn. Er ist mindestens 15 Jahre älter als ich. Ich dachte auch, dass er ein netter, offener Mensch ist und dachte mir nichts dabei, mich mit ihm ungezwungen zu unterhalten, ihm auch von meinen Wünschen zu erzählen, das war jedoch noch zu Zeiten, als ich Single war. Ich erzählte ihm, dass ich auch sehr gern Kinder hätte. Aber ich dachte natürlich an jemanden, der mir gefällt. Was macht dieser Heini? Er rief mich einmal an und sagte ganz plump, dass er ja weiß, dass ich mir auch ein Kind wünsche und ob ich nicht mit ihm ein Kind haben will?????  Leute, ich erzähl Euch keinen Scheiß, es war wirklich so!!! Er fragte nicht mal, ob ich mir vorstellen könnte, ihn näher kennenzulernen, sondern er fragte mich, ob ich ein Kind von ihm will???? Ich war nicht nur angewidert sondern auch zutiefst verblüfft, wie wenig Taktgefühl so ein eigentlich hoch gebildeter Mann hat???Ich hab ihm gesagt, dass er nicht mein Typ ist und hab nie wieder mich mit ihm unterhalten. Ich könnte noch mehr solcher Beispiele erzählen, aber diese beiden waren die krassesten! 
Habt Ihr auch schon mal solche Erfahrungen gemacht? Habe ich etwas falsch gemacht??? Wisst Ihr, mir wurde oft gesagt, dass ich beim ersten Kennenlernen (egal von Mann oder Frau) unfreundlich und arrogant wirke. Deshalb versuche ich immer, wenn ich jemanden neu kennenlerne, freundlich und offen zu sein. Ich schwöre, bei dem oben genannten Kollegen, musste ich mir keine große Mühe geben, er erzählte von sich aus, mir so viele persönliche Geheimnisse. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand von Euch seine Meinung schreibt. Vielleicht habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht! 

Liebe Grüße
von Q. 

 

Mehr lesen

4. Februar 2017 um 12:15

Ops, sorry! Habe aus Versehen diesen Thread doppelt gepostet! Bitte einen löschen, lieber Admin! Danke! 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Februar 2017 um 14:46

Da wirst du wohl unbewusst Signale senden und/ oder die deines Gegenüber fehlinterpretieren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Februar 2017 um 11:17

Hey vielen Dank für Eure Antworten! Meine entschlossenen Erwiderungen waren, dass ich von meinem Freund erzählt hab, und als der Typ erzählte, dass er seine Frau betrogen hat, hab ich das gleich genutzt und hab ihm erzählt, dass ich noch nie jemanden betrogen habe und sowas auch nicht könnte.
Naja...ich denke mal, der Typ ist in einem emotionalen Dilemma und sucht nach einem Ausweg. Er kriegt die Liebe seines Lebens nicht und hängt fest in seiner Ehe, weil man sich durch ein Haus noch fester gebunden hat. Ich habe für mich interpretiert, dass ihm scheinbar jedes Mittel recht ist, sich von seinem Dilemma abzulenken und wahrscheinlich bin ich, ein perfektes Opfer, weil ich ja so gut zuhören kann und mich, laut seiner Wahrnehmung, für ihn interessiere. 
@beaumad
Ich hab auf keinen Fall geflirtet, ich hab ganz normal zugehört, ich hab mir nichts gedacht, weil ich wußte ja, er ist verheiratet und hat Kinder. Naja, mittlerweile wird er es schon gecheckt haben. Btw, ich arbeite als Erzieherin und er ist auch Erzieher. Und an dem einen Tag haben wir einen Ausflug mit den Kindern gemacht. Und er erzählte mir, dass nur wir beide mitgehen und freute sich total darüber. Boah, ich hab mich richtig gegrault vor dem Ausflug. Am Ende ist noch eine andere Kollegin und ein Elternpaar mitgekommen und ich hab ihn, so gut es ging, ignoriert. Jedenfalls keine Gespräche mehr mit ihm geführt, nur so oberflächliches blabla.
Leider ist er Montag wieder da. Mal sehen, wie's weitergeht! 

Vielen Dank nochmal,

LG from Q.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Februar 2017 um 11:17

Hey vielen Dank für Eure Antworten! Meine entschlossenen Erwiderungen waren, dass ich von meinem Freund erzählt hab, und als der Typ erzählte, dass er seine Frau betrogen hat, hab ich das gleich genutzt und hab ihm erzählt, dass ich noch nie jemanden betrogen habe und sowas auch nicht könnte.
Naja...ich denke mal, der Typ ist in einem emotionalen Dilemma und sucht nach einem Ausweg. Er kriegt die Liebe seines Lebens nicht und hängt fest in seiner Ehe, weil man sich durch ein Haus noch fester gebunden hat. Ich habe für mich interpretiert, dass ihm scheinbar jedes Mittel recht ist, sich von seinem Dilemma abzulenken und wahrscheinlich bin ich, ein perfektes Opfer, weil ich ja so gut zuhören kann und mich, laut seiner Wahrnehmung, für ihn interessiere. 
@beaumad
Ich hab auf keinen Fall geflirtet, ich hab ganz normal zugehört, ich hab mir nichts gedacht, weil ich wußte ja, er ist verheiratet und hat Kinder. Naja, mittlerweile wird er es schon gecheckt haben. Btw, ich arbeite als Erzieherin und er ist auch Erzieher. Und an dem einen Tag haben wir einen Ausflug mit den Kindern gemacht. Und er erzählte mir, dass nur wir beide mitgehen und freute sich total darüber. Boah, ich hab mich richtig gegrault vor dem Ausflug. Am Ende ist noch eine andere Kollegin und ein Elternpaar mitgekommen und ich hab ihn, so gut es ging, ignoriert. Jedenfalls keine Gespräche mehr mit ihm geführt, nur so oberflächliches blabla.
Leider ist er Montag wieder da. Mal sehen, wie's weitergeht! 

Vielen Dank nochmal,

LG from Q.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Februar 2017 um 8:22

Oh man, was ne konstruktive Antwort, wenn Du auf Kontra bist, dann klick doch einfach weiter. Mir ging es nicht ums fragen, sondern um die Art und Weise, aber das hab ich schon eindeutig erklärt. Also halt Dich einfach raus aus der Diskussion!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Februar 2017 um 13:10
In Antwort auf quantenengel

Hallo liebe Leute,

mir ist es schon oft passiert, dass wenn ich mich mit einem Mann, egal welchen Alters oder Bildung, zwanglos unterhalten habe, dass sie es missverstehen und von mir denken, dass ich was von ihnen will. Ich bin generell eine sehr neugierige Person und bin auch am Schicksal von Menschen interessiert und ich höre gern zu. Dabei spielt es keine Rolle, ob mir ich mich mit einem Mann oder einer Frau unterhalte.
Neulich z.B., wir hatten einen neuen Kollegen. Er ist 49, ich bin 45. Ich hab mich mit ihm gleich verstanden. Ich wußte auch schon von seinem Vorstellungsbogen, dass er verheiratet ist und Kinder hat, deshalb machte ich mir überhaupt keine Gedanken. Ich selbst habe keine Kinder, habe seit 4 Jahren einen festen Freund. Ich quatschte mit ihm also ganz ungezwungen und musste mir auch gar keine große Mühe geben, weil er gleich total gewillt war, mir sehr persönliche Sachen zu erzählen. Er erzählte, dass er seit vielen Jahren unglücklich verliebt ist, aber eine andere Frau geheiratet hat. Diese Frau liebt er immer noch und dennoch hat er sich breitschlagen lassen, mit seiner Frau ein Haus zu kaufen! Ich bin dann grundsätzlich jemand, der versucht, die Beweggründe von Menschen zu verstehen, also unterhielt er sich weiter mit mir und gab mir noch mehr Geheimnisse preis, über seine Kindheit und so weiter. Naja...und das an EINEM Tag!!! Irgendwie spürte ich instinktiv, dass mit ihm was nicht stimmt und mein Instinkt sollte bestätigt werden, weil am nächsten Tag lief er mir, auf Schritt und Tritt hinterher. Wollte ständig in meiner Nähe sein, kam mir auch körperlich viel zu nahe, so dass ich immer zurück wich. Ich muss noch erwähnen, dass ich mehrmals erwähnt habe, dass ich einen festen Freund habe. An dem Tag, wo er mir so viel erzählte, waren mein Freund und ich genau 4 Jahre zusammen. Und er bekam mit, dass ich schnell verschwand und meinem Freund etwas gemalt habe. Naja, dass hab ich bewusst gemacht, dass er nicht von mir denken könnte, dass ich irgendwie zu haben bin. Nun ja, er lief mir dann also dauernd hinterher und irgendwann wurde es unangenehm für mich, so dass ich ihm aus dem Weg gegangen bin, weil ich plötzlich merkte, huch...jetzt denkt er, dass ich mich für ihn interessiere. Ich weiß genau, dass er so dachte, die Art und Weise, wie er mich anschaute...wie jemand, der gerettet werden will. Rette mich aus meinem Dilemma, hilf mir, mich abzulenken. Er hatte mir auch ganz offen gesagt, dass er seine Frau betrogen hatte, also so jemand sagt auch beim nächsten mal nicht nein.
Ich kann mit ihm jetzt nicht mehr ungezwungen sein. Ich will auch nicht mehr. Es ist sein Verhalten. Er kann doch ganz normalen Körperabstand halten und nicht so tun, als wären wir ein Liebenspaar! Ich ärgere mich über sein Verhalten! Ich hab derartige Erfahrungen jedenfalls schon öfter gemacht und dass auch mit einem Mann, der sehr gebildet ist. Er ist ein Professor für Religionswissenschaften. Seine Frau ist an Krebs gestorben und er blieb allein mit seinem kleinen Sohn. Er ist mindestens 15 Jahre älter als ich. Ich dachte auch, dass er ein netter, offener Mensch ist und dachte mir nichts dabei, mich mit ihm ungezwungen zu unterhalten, ihm auch von meinen Wünschen zu erzählen, das war jedoch noch zu Zeiten, als ich Single war. Ich erzählte ihm, dass ich auch sehr gern Kinder hätte. Aber ich dachte natürlich an jemanden, der mir gefällt. Was macht dieser Heini? Er rief mich einmal an und sagte ganz plump, dass er ja weiß, dass ich mir auch ein Kind wünsche und ob ich nicht mit ihm ein Kind haben will?????  Leute, ich erzähl Euch keinen Scheiß, es war wirklich so!!! Er fragte nicht mal, ob ich mir vorstellen könnte, ihn näher kennenzulernen, sondern er fragte mich, ob ich ein Kind von ihm will???? Ich war nicht nur angewidert sondern auch zutiefst verblüfft, wie wenig Taktgefühl so ein eigentlich hoch gebildeter Mann hat???Ich hab ihm gesagt, dass er nicht mein Typ ist und hab nie wieder mich mit ihm unterhalten. Ich könnte noch mehr solcher Beispiele erzählen, aber diese beiden waren die krassesten! 
Habt Ihr auch schon mal solche Erfahrungen gemacht? Habe ich etwas falsch gemacht??? Wisst Ihr, mir wurde oft gesagt, dass ich beim ersten Kennenlernen (egal von Mann oder Frau) unfreundlich und arrogant wirke. Deshalb versuche ich immer, wenn ich jemanden neu kennenlerne, freundlich und offen zu sein. Ich schwöre, bei dem oben genannten Kollegen, musste ich mir keine große Mühe geben, er erzählte von sich aus, mir so viele persönliche Geheimnisse. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand von Euch seine Meinung schreibt. Vielleicht habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht! 

Liebe Grüße
von Q. 

 

Habe ich etwas falsch gemacht???  Glaub ich weniger, aber möglicherweise spielt es eine Rolle, dass du beim Kennenlernen besonders freundlich sein willst. Manche interpretieren das falsch. Eigentlich kein großes Problem, denn normalerweise reicht es ja, wenn du freundlich und bestimmt darauf hinweist, falls der Mann sich nähern möchte. So ein Verhalten wie du beschrieben hast, ist ja schon unnormal...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Februar 2017 um 14:10
In Antwort auf quantenengel

Hallo liebe Leute,

mir ist es schon oft passiert, dass wenn ich mich mit einem Mann, egal welchen Alters oder Bildung, zwanglos unterhalten habe, dass sie es missverstehen und von mir denken, dass ich was von ihnen will. Ich bin generell eine sehr neugierige Person und bin auch am Schicksal von Menschen interessiert und ich höre gern zu. Dabei spielt es keine Rolle, ob mir ich mich mit einem Mann oder einer Frau unterhalte.
Neulich z.B., wir hatten einen neuen Kollegen. Er ist 49, ich bin 45. Ich hab mich mit ihm gleich verstanden. Ich wußte auch schon von seinem Vorstellungsbogen, dass er verheiratet ist und Kinder hat, deshalb machte ich mir überhaupt keine Gedanken. Ich selbst habe keine Kinder, habe seit 4 Jahren einen festen Freund. Ich quatschte mit ihm also ganz ungezwungen und musste mir auch gar keine große Mühe geben, weil er gleich total gewillt war, mir sehr persönliche Sachen zu erzählen. Er erzählte, dass er seit vielen Jahren unglücklich verliebt ist, aber eine andere Frau geheiratet hat. Diese Frau liebt er immer noch und dennoch hat er sich breitschlagen lassen, mit seiner Frau ein Haus zu kaufen! Ich bin dann grundsätzlich jemand, der versucht, die Beweggründe von Menschen zu verstehen, also unterhielt er sich weiter mit mir und gab mir noch mehr Geheimnisse preis, über seine Kindheit und so weiter. Naja...und das an EINEM Tag!!! Irgendwie spürte ich instinktiv, dass mit ihm was nicht stimmt und mein Instinkt sollte bestätigt werden, weil am nächsten Tag lief er mir, auf Schritt und Tritt hinterher. Wollte ständig in meiner Nähe sein, kam mir auch körperlich viel zu nahe, so dass ich immer zurück wich. Ich muss noch erwähnen, dass ich mehrmals erwähnt habe, dass ich einen festen Freund habe. An dem Tag, wo er mir so viel erzählte, waren mein Freund und ich genau 4 Jahre zusammen. Und er bekam mit, dass ich schnell verschwand und meinem Freund etwas gemalt habe. Naja, dass hab ich bewusst gemacht, dass er nicht von mir denken könnte, dass ich irgendwie zu haben bin. Nun ja, er lief mir dann also dauernd hinterher und irgendwann wurde es unangenehm für mich, so dass ich ihm aus dem Weg gegangen bin, weil ich plötzlich merkte, huch...jetzt denkt er, dass ich mich für ihn interessiere. Ich weiß genau, dass er so dachte, die Art und Weise, wie er mich anschaute...wie jemand, der gerettet werden will. Rette mich aus meinem Dilemma, hilf mir, mich abzulenken. Er hatte mir auch ganz offen gesagt, dass er seine Frau betrogen hatte, also so jemand sagt auch beim nächsten mal nicht nein.
Ich kann mit ihm jetzt nicht mehr ungezwungen sein. Ich will auch nicht mehr. Es ist sein Verhalten. Er kann doch ganz normalen Körperabstand halten und nicht so tun, als wären wir ein Liebenspaar! Ich ärgere mich über sein Verhalten! Ich hab derartige Erfahrungen jedenfalls schon öfter gemacht und dass auch mit einem Mann, der sehr gebildet ist. Er ist ein Professor für Religionswissenschaften. Seine Frau ist an Krebs gestorben und er blieb allein mit seinem kleinen Sohn. Er ist mindestens 15 Jahre älter als ich. Ich dachte auch, dass er ein netter, offener Mensch ist und dachte mir nichts dabei, mich mit ihm ungezwungen zu unterhalten, ihm auch von meinen Wünschen zu erzählen, das war jedoch noch zu Zeiten, als ich Single war. Ich erzählte ihm, dass ich auch sehr gern Kinder hätte. Aber ich dachte natürlich an jemanden, der mir gefällt. Was macht dieser Heini? Er rief mich einmal an und sagte ganz plump, dass er ja weiß, dass ich mir auch ein Kind wünsche und ob ich nicht mit ihm ein Kind haben will?????  Leute, ich erzähl Euch keinen Scheiß, es war wirklich so!!! Er fragte nicht mal, ob ich mir vorstellen könnte, ihn näher kennenzulernen, sondern er fragte mich, ob ich ein Kind von ihm will???? Ich war nicht nur angewidert sondern auch zutiefst verblüfft, wie wenig Taktgefühl so ein eigentlich hoch gebildeter Mann hat???Ich hab ihm gesagt, dass er nicht mein Typ ist und hab nie wieder mich mit ihm unterhalten. Ich könnte noch mehr solcher Beispiele erzählen, aber diese beiden waren die krassesten! 
Habt Ihr auch schon mal solche Erfahrungen gemacht? Habe ich etwas falsch gemacht??? Wisst Ihr, mir wurde oft gesagt, dass ich beim ersten Kennenlernen (egal von Mann oder Frau) unfreundlich und arrogant wirke. Deshalb versuche ich immer, wenn ich jemanden neu kennenlerne, freundlich und offen zu sein. Ich schwöre, bei dem oben genannten Kollegen, musste ich mir keine große Mühe geben, er erzählte von sich aus, mir so viele persönliche Geheimnisse. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand von Euch seine Meinung schreibt. Vielleicht habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht! 

Liebe Grüße
von Q. 

 

Da dir ja jetzt bewusst geworden ist, dass du wohl oft ungewollt falsche Signale sendest, solltest du vielleicht einfach etwas mehr darauf achten. Es ist leider oft so, dass die Leute es nicht mehr gewohnt sind, wenn man freundlich und interessiert ist. Das wird dann sehr oft von Männern falsch interpretiert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Februar 2017 um 18:54
In Antwort auf derletztezahlt

Habe ich etwas falsch gemacht???  Glaub ich weniger, aber möglicherweise spielt es eine Rolle, dass du beim Kennenlernen besonders freundlich sein willst. Manche interpretieren das falsch. Eigentlich kein großes Problem, denn normalerweise reicht es ja, wenn du freundlich und bestimmt darauf hinweist, falls der Mann sich nähern möchte. So ein Verhalten wie du beschrieben hast, ist ja schon unnormal...

Hm, ich war diesmal eigentlich gar nicht besonders freundlich, eigentlich ganz normal. Ich dachte mir, er ist verheiratet und hat 2 Kinder, da muss ich mir ja keine Gedanken machen, da kann ich ganz ungezwungen sein. Das ich nun an jemanden gerate, der mir noch am selben Tag erzählt, dass er seine Frau betrogen hat und in Wahrheit unglücklich in eine andere als seine eigene Frau verliebt ist, kann ich ja nicht wissen. Ich hab mich mal rumgehört, im Kollegenkreis. Offenbar hat er dies nur mir erzählt. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Februar 2017 um 22:00
In Antwort auf quantenengel

Hallo liebe Leute,

mir ist es schon oft passiert, dass wenn ich mich mit einem Mann, egal welchen Alters oder Bildung, zwanglos unterhalten habe, dass sie es missverstehen und von mir denken, dass ich was von ihnen will. Ich bin generell eine sehr neugierige Person und bin auch am Schicksal von Menschen interessiert und ich höre gern zu. Dabei spielt es keine Rolle, ob mir ich mich mit einem Mann oder einer Frau unterhalte.
Neulich z.B., wir hatten einen neuen Kollegen. Er ist 49, ich bin 45. Ich hab mich mit ihm gleich verstanden. Ich wußte auch schon von seinem Vorstellungsbogen, dass er verheiratet ist und Kinder hat, deshalb machte ich mir überhaupt keine Gedanken. Ich selbst habe keine Kinder, habe seit 4 Jahren einen festen Freund. Ich quatschte mit ihm also ganz ungezwungen und musste mir auch gar keine große Mühe geben, weil er gleich total gewillt war, mir sehr persönliche Sachen zu erzählen. Er erzählte, dass er seit vielen Jahren unglücklich verliebt ist, aber eine andere Frau geheiratet hat. Diese Frau liebt er immer noch und dennoch hat er sich breitschlagen lassen, mit seiner Frau ein Haus zu kaufen! Ich bin dann grundsätzlich jemand, der versucht, die Beweggründe von Menschen zu verstehen, also unterhielt er sich weiter mit mir und gab mir noch mehr Geheimnisse preis, über seine Kindheit und so weiter. Naja...und das an EINEM Tag!!! Irgendwie spürte ich instinktiv, dass mit ihm was nicht stimmt und mein Instinkt sollte bestätigt werden, weil am nächsten Tag lief er mir, auf Schritt und Tritt hinterher. Wollte ständig in meiner Nähe sein, kam mir auch körperlich viel zu nahe, so dass ich immer zurück wich. Ich muss noch erwähnen, dass ich mehrmals erwähnt habe, dass ich einen festen Freund habe. An dem Tag, wo er mir so viel erzählte, waren mein Freund und ich genau 4 Jahre zusammen. Und er bekam mit, dass ich schnell verschwand und meinem Freund etwas gemalt habe. Naja, dass hab ich bewusst gemacht, dass er nicht von mir denken könnte, dass ich irgendwie zu haben bin. Nun ja, er lief mir dann also dauernd hinterher und irgendwann wurde es unangenehm für mich, so dass ich ihm aus dem Weg gegangen bin, weil ich plötzlich merkte, huch...jetzt denkt er, dass ich mich für ihn interessiere. Ich weiß genau, dass er so dachte, die Art und Weise, wie er mich anschaute...wie jemand, der gerettet werden will. Rette mich aus meinem Dilemma, hilf mir, mich abzulenken. Er hatte mir auch ganz offen gesagt, dass er seine Frau betrogen hatte, also so jemand sagt auch beim nächsten mal nicht nein.
Ich kann mit ihm jetzt nicht mehr ungezwungen sein. Ich will auch nicht mehr. Es ist sein Verhalten. Er kann doch ganz normalen Körperabstand halten und nicht so tun, als wären wir ein Liebenspaar! Ich ärgere mich über sein Verhalten! Ich hab derartige Erfahrungen jedenfalls schon öfter gemacht und dass auch mit einem Mann, der sehr gebildet ist. Er ist ein Professor für Religionswissenschaften. Seine Frau ist an Krebs gestorben und er blieb allein mit seinem kleinen Sohn. Er ist mindestens 15 Jahre älter als ich. Ich dachte auch, dass er ein netter, offener Mensch ist und dachte mir nichts dabei, mich mit ihm ungezwungen zu unterhalten, ihm auch von meinen Wünschen zu erzählen, das war jedoch noch zu Zeiten, als ich Single war. Ich erzählte ihm, dass ich auch sehr gern Kinder hätte. Aber ich dachte natürlich an jemanden, der mir gefällt. Was macht dieser Heini? Er rief mich einmal an und sagte ganz plump, dass er ja weiß, dass ich mir auch ein Kind wünsche und ob ich nicht mit ihm ein Kind haben will?????  Leute, ich erzähl Euch keinen Scheiß, es war wirklich so!!! Er fragte nicht mal, ob ich mir vorstellen könnte, ihn näher kennenzulernen, sondern er fragte mich, ob ich ein Kind von ihm will???? Ich war nicht nur angewidert sondern auch zutiefst verblüfft, wie wenig Taktgefühl so ein eigentlich hoch gebildeter Mann hat???Ich hab ihm gesagt, dass er nicht mein Typ ist und hab nie wieder mich mit ihm unterhalten. Ich könnte noch mehr solcher Beispiele erzählen, aber diese beiden waren die krassesten! 
Habt Ihr auch schon mal solche Erfahrungen gemacht? Habe ich etwas falsch gemacht??? Wisst Ihr, mir wurde oft gesagt, dass ich beim ersten Kennenlernen (egal von Mann oder Frau) unfreundlich und arrogant wirke. Deshalb versuche ich immer, wenn ich jemanden neu kennenlerne, freundlich und offen zu sein. Ich schwöre, bei dem oben genannten Kollegen, musste ich mir keine große Mühe geben, er erzählte von sich aus, mir so viele persönliche Geheimnisse. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand von Euch seine Meinung schreibt. Vielleicht habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht! 

Liebe Grüße
von Q. 

 

Ja, ich kenne das nur zu gut. Ich bin mom auch nicht zu haben und die Maennerwelt spielt verrueckt! Ich bin rel offen und hab auch keine Probleme damit, mich ungezwungen mit Männern zu unterhalten. Das wird dann oft als ein Anbandelungsversuch interpretiert. Menschliche Beziehungen sind sehr dynamisch und ich denke, wenn ich mich mit jemand anderem als meinem Mann unterhalte, tu ich das im Endeffekt auch nicht anders als mit ihm. Die Natur unterscheidet da nicht. Das ist so wie: Wenn das Weibchen allein unterwegs ist, und andere Männchen auftauchen, ist es mehr oder weniger zu haben. Und Vergebenes ist per se attraktiver als nicht Vergebenes (Ausstrahlung und eben dieser Beziehungsmodus). 
Tja, entweder, man verlaesst sich dann auf Konventionen (gaehn), oder man wahrt eben einen Schutzschild oder meine Methode: Staerker als das "fremde" Maennchen sein, um das zu schuetzen, was einem lieb ist Schoene Gruesse

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2017 um 10:33
In Antwort auf hester_12927907

Ja, ich kenne das nur zu gut. Ich bin mom auch nicht zu haben und die Maennerwelt spielt verrueckt! Ich bin rel offen und hab auch keine Probleme damit, mich ungezwungen mit Männern zu unterhalten. Das wird dann oft als ein Anbandelungsversuch interpretiert. Menschliche Beziehungen sind sehr dynamisch und ich denke, wenn ich mich mit jemand anderem als meinem Mann unterhalte, tu ich das im Endeffekt auch nicht anders als mit ihm. Die Natur unterscheidet da nicht. Das ist so wie: Wenn das Weibchen allein unterwegs ist, und andere Männchen auftauchen, ist es mehr oder weniger zu haben. Und Vergebenes ist per se attraktiver als nicht Vergebenes (Ausstrahlung und eben dieser Beziehungsmodus). 
Tja, entweder, man verlaesst sich dann auf Konventionen (gaehn), oder man wahrt eben einen Schutzschild oder meine Methode: Staerker als das "fremde" Maennchen sein, um das zu schuetzen, was einem lieb ist Schoene Gruesse

"meine Methode: Staerker als das "fremde" Maennchen sein [..]" Wie geht du da genau vor? Oder Beispiel? 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2017 um 21:50
In Antwort auf derletztezahlt

"meine Methode: Staerker als das "fremde" Maennchen sein [..]" Wie geht du da genau vor? Oder Beispiel? 

Nunja im grunde genommen sollte man als frau schon organisiert sein und eben dinge auch GUT alleine tun koennen, straightforward sein, stark auftreten. So etwas. Was aber auch viele frauen tun, ist, unter frauen zu bleiben. Wenn man bspw mit einer freundin unterwegs ist, laeuft man weniger "gefahr", aufgegabelt zu werden. ist ja eigtl logisch. Bei mir ist halt das problem, dass ich rel huebsch bin und auch nicht so gross. Huebsch hilft manchmal, leute abzuschrecken.aber manchmal, wenn man zb muede wird, 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2017 um 21:52
In Antwort auf hester_12927907

Nunja im grunde genommen sollte man als frau schon organisiert sein und eben dinge auch GUT alleine tun koennen, straightforward sein, stark auftreten. So etwas. Was aber auch viele frauen tun, ist, unter frauen zu bleiben. Wenn man bspw mit einer freundin unterwegs ist, laeuft man weniger "gefahr", aufgegabelt zu werden. ist ja eigtl logisch. Bei mir ist halt das problem, dass ich rel huebsch bin und auch nicht so gross. Huebsch hilft manchmal, leute abzuschrecken.aber manchmal, wenn man zb muede wird, 

Blablabla, denken alle, sie koennen jetzt ankommen. Ind wenn ich mich da nicht irgendwie behaupten kann, wird ungemuetlich. Das klingt jetzt alles etwas schwarz weiss aber prinzipiell ist es schon so. Ach ja, und klein sein als frau ist von gar keinem vorteil.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar 2017 um 18:35

Hallöle nochmal,

stimme sansa1986 zu! 
Der neue Kollege hat heute eröffnet, dass er bei uns bleibt! Ich hab nichts dazu gesagt, bin auch nicht zu ihm hingegangen und hab gratuliert oder so. Ich lass es unkommentiert. Ich würde mir wünschen, dass man mit ihm einfach so befreundet sein könnte. Aber das wird garantiert nicht funktionieren! Mit Sicherheit nicht! Jemand der emotional so zerissen ist, sucht doch immer jemanden, der bzw. die ihn rettet. 
Ich habe hier keine Freunde, ist auch sehr schwer welche zu finden. Bin sonst auch meißtens eher mit Frauen befreundet, obwohl ich kein Problem hätte, auch mit Männern nur befreundet zu sein. Hätte damit überhaupt kein Problem! 

LG,
Q.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook