Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Männer als platonische Freunde?!

Männer als platonische Freunde?!

27. Februar 2006 um 17:29

Hallo!

Ich kann mich nicht über mangelnde Aufmersamkeit des männlichen Geschlechts beklagen, aber es ist immer dasselbe:

Wir lernen uns kennen, ich finde sie "nett", sie wollen "mehr", sie machen mir Komplimente, was ich natürlich genieße, aber auch etwas abblocke, wir trinken Wein (ich achte immer sehr darauf, dass ich nicht eingeladen werde!), gehen feiern ... sie wollen mich küssen, ich sage "Nein, tut mir leid"... das geht ein paar Mal so und dann irgendwann melden sie sich nicht mehr...

Das finde ich sehr schade, weil ich mich gerne mit Männern unterhalte und auch gerne einige mehr in meinem Freundeskreis hätte.
Aber irgendwie wollen sie "immer" mehr von mir, und ... tja... vielleicht bin ich ja auch als Mensch einfach nicht interessant genug????




Mehr lesen

27. Februar 2006 um 17:34

Ja
woran liegt das wohl?Männer sind faul,und wenn es nur um Freundschaft geht dann,äh,machen sie die fliege...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2006 um 12:36

Nun
da war es auch keiner wert... ein mann der dich will, kann warten! alles andere sind memmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2006 um 14:12

Ist platonische Liebe nur ein anderes Wort für Impotenz?
Ja, das ist schon so eine Sache mit der platonischen Liebe. Ich habe eine Freundin, mit der mich seit einigen Jahren eine innige Liebe wie zwischen Bruder und Schwester verbindet. Wir haben keine Geheimnisse voreinand, sie erzählt mir ihre intimsten Gedanken, und ich ihr meine. Wir umarmen uns, wir streicheln uns, wir küssen uns, und dabei bleibt's, etwas Anderes würde zu unserer Beziehung nicht passen (Mit meiner kleinen Schwester schlafen?!) Nun ist sie aber wesentlich jünger als ich, wunderhübsch, gescheit (sie ist Anwältin) und sexy. Ich kenne natürlich auch ihre Freundinnen, und denen hat es genügt, dass Tina ihnen einmal die Natur unserer Beziehung erklärt hat. Wenn ich sie allerding Männern vorstelle, läuft Folgendes ab:
1.) Neid, den man förmlich angreifen kann. "Wo hast du alter Bock diese heiße Frau aufgegabelt?"
2.) Ich kläre die Verhältnisse. Ergebnis: Unglauben. "Das gibt's doch nicht. Nicht ein einziges Mal?"
3.) Hohn "Du bist doch wirklich eine Pflaume. DAS lässt du dir entgehen? Du könntest sie doch sicher irgendwie herumkriegen"
4.) Ich sage, dass ich das ja garnicht will, schon gar nicht "herumkriegen". Dann kommen die mitleidigen Blicke und Hilfeangebote "Ich bekomm Viagra 10 Prozent billiger"

Wie sprach Hemingway? "Zwischen Mann und Frau kann es nur Liebe geben oder Hass".
Der alte Trottel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2006 um 13:28

Es gibt sie,
die platonische Freundschaft! U ich finde sie besser als so manche Beziehung.
Ich habe viele gute Freunde - und nein, er läuft nichts, warum auch?!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2006 um 13:33

Stellst Du denn im VORFELD klar....
... dass Du nur Freundschaft möchtest?

Wenn nicht, dann kann ich die Männer verstehen und Dich nicht. Wenn Mann und Frau sich kennenlernen und treffen, steckst meist eine sexuelle (Sex oder Beziehung) Antriebskraft dahinter. Wenn Du das von vornherein nicht klärst, können diese "sexuell gelenkten" Männer nicht wissen....

Sicher gibt es Männer mit denen Frau einfach nur befreundet sein kann. Es kommt ja auch immer darauf an wo man sich kennenlernt und welche Signale man sendet, die der Frau gar nicht bewusst sind...


LG Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2006 um 1:20

Viele Mädels umgeben
sich mit Schwulen, damit sie ihre Ruhe haben. Funktioniert vielleicht nicht im Allgäu oder auf der Schwäb. Alb, aber zumindest in größeren Städten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2006 um 9:23

...Hallo...
... ich kenne das auch sehr gut und ich denke, dass eine rein platonische Freundschaft (meist) NICHT funktioniert. Entweder der Mann legt es darauf an irgendwie irgendwo und irgendwann mit der Frau MEHR zu haben als nur nen Bussi zur Begrüßung oder es ist schon mal etwas gewesen, so dass es dann uninteressaant ist.
Wie oft habe ich mir nur eine Freundschaft gewünscht... UND ich HABE das von vorne herein klar gestellt... das ist wohl Voraussetzung, dennoch...ihr kennt sicher den Piepton aus z. B. Talkshows... es wurde einfach weggepiept, als hättest du nie etwas dergleichen gesagt.
Ein Mann der wirklich nicht mehr "macht", der hat Angst, hätte er die nicht, würde er es machen - davon bin ich leider - aufgrund meiner Erfahrungen - überzeugt - zumindest bei gewissen Frauentypen.
Wenn eine Frau allgemein diesbezüglich uninteressant ist (ich will hier niemanden angreifen) dann mag das anders sein... so, gebe ich Ladinita leider Recht, und schieb das bloss nicht auf Dich. Nicht Du bist uninteressant, sondern SO "DENKT" DER MANN!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2006 um 9:28
In Antwort auf royce_12443210

Ist platonische Liebe nur ein anderes Wort für Impotenz?
Ja, das ist schon so eine Sache mit der platonischen Liebe. Ich habe eine Freundin, mit der mich seit einigen Jahren eine innige Liebe wie zwischen Bruder und Schwester verbindet. Wir haben keine Geheimnisse voreinand, sie erzählt mir ihre intimsten Gedanken, und ich ihr meine. Wir umarmen uns, wir streicheln uns, wir küssen uns, und dabei bleibt's, etwas Anderes würde zu unserer Beziehung nicht passen (Mit meiner kleinen Schwester schlafen?!) Nun ist sie aber wesentlich jünger als ich, wunderhübsch, gescheit (sie ist Anwältin) und sexy. Ich kenne natürlich auch ihre Freundinnen, und denen hat es genügt, dass Tina ihnen einmal die Natur unserer Beziehung erklärt hat. Wenn ich sie allerding Männern vorstelle, läuft Folgendes ab:
1.) Neid, den man förmlich angreifen kann. "Wo hast du alter Bock diese heiße Frau aufgegabelt?"
2.) Ich kläre die Verhältnisse. Ergebnis: Unglauben. "Das gibt's doch nicht. Nicht ein einziges Mal?"
3.) Hohn "Du bist doch wirklich eine Pflaume. DAS lässt du dir entgehen? Du könntest sie doch sicher irgendwie herumkriegen"
4.) Ich sage, dass ich das ja garnicht will, schon gar nicht "herumkriegen". Dann kommen die mitleidigen Blicke und Hilfeangebote "Ich bekomm Viagra 10 Prozent billiger"

Wie sprach Hemingway? "Zwischen Mann und Frau kann es nur Liebe geben oder Hass".
Der alte Trottel.

Hm...
Ich würde eure Beziehung nicht mehr als platonisch bezeichnen?!

Ihr küsst euch, ihr streichelt euch, ihr "liebt" euch, wenn auch nur brüderlich, aber ihr habt MEHR als nur eine Freundschaft, denn Deinen männlichen Freund würdest du auch nicht küssen, streicheln und liebkosen, oder??????

Zudem denke ich, dass wahrscheinlich SIE den "Rest" eher nicht will, Du nimmst was Du kriegen kannst (ohne das böse zu meinen)

Ich stimme "dem alten trottel" zu

Interessieren würde mich noch, ob ihr in einer Partnerschaft lebt und wenn dem so ist, ihr euch auch so verhaltet? Ist das nicht schon ein Fremdgehen????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club