Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mann hat mich geschlagen

Mann hat mich geschlagen

15. November 2018 um 18:35

Hallo,

vorgestern ist es wieder passiert - mein Mann hat mich geschlagen.
Kurz zur Vorgeschichte :
Wir sind seit 6 Jahren verheiratet, ich bin 29, er ist 35. Wir haben einen fünfjährigen Sohn und ich bin in der 36. Woche schwanger.

Mein Mann macht gerade eine stressige Zeit durch, beruflich steht er sehr unter Druck. Oft ist er 12, 13 Stunden auf Arbeit.
Wenn er nach Hause kommt, ist er oft gereizt, übermüdet, aggressiv. Er war schon immer eher impulsiv, aber nicht so sehr.
Vor ein paar Monaten fing es an, dass er zu viel getrunken hat. Meistens Wein. Ich habe ihm gesagt, dass er meiner Meinung nach zu viel trinkt, bin aber nur auf Gegenwehr gestoßen.
Vor ein paar Wochen hat er mir im Streit eine Ohrfeige verpasst. Er hat sich danach sehr geschämt, sich auch bei mir entschuldigt. Danach lief es eine Zeit lang wirklich gut. Er hat sogar sein Trinkverhalten reduziert.
Vorgestern kam er total geladen nach Hause, war wegen etwas richtig wütend.
Er fing an, mich wegen irgenwelcher Nichtigkeiten zu beschimpfen. Ich hatte Angst, unser Sohn könnte aufwachen und alles mitbekommen, darum bat ich ihn, leise zu sein.
Daraufhin ist er ausgerastet und hat mir einen Schlag mit der Faust ins Gesicht verpasst.
Bis ihm klar wurde, was er getan hat, verging eine ganze Weile. Er wollte sich dann entschuldigen, aber ich habe mich im Bad eingeschlossen, weil ich einfach so schockiert war.
Er musste dann gleich am nächsten Morgen beruflich verreisen. Morgen kommt er aber wieder zurück. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.
Ich traue mich nicht mal aus dem Haus, da ich ein blaues Auge habe. Ich habe für unseren Sohn und mich ein paar Sachen gepackt, aber ich weiß nicht wohin, so hochschwanger. Es ist mir auch peinlich, es irgendjemanden zu erzählen.
Vielleicht war es nur ein Versehen, er ist wie gesagt total im Stess.
Trotzdem habe ich Angst , wenn er morgen wieder nach Hause kommt...

Über Ratschläge würde ich mich freuen ...

Mehr lesen

15. November 2018 um 18:59
In Antwort auf dahlia

Hallo, 

vorgestern ist es wieder passiert - mein Mann hat mich geschlagen. 
Kurz zur Vorgeschichte : 
Wir sind seit 6 Jahren verheiratet, ich bin 29, er ist 35. Wir haben einen fünfjährigen Sohn und ich bin in der 36. Woche schwanger. 

Mein Mann macht gerade eine stressige Zeit durch, beruflich steht er sehr unter Druck. Oft ist er 12, 13 Stunden auf Arbeit.
Wenn er nach Hause kommt, ist er oft gereizt, übermüdet, aggressiv. Er war schon immer eher impulsiv, aber nicht so sehr. 
Vor ein paar Monaten fing es an, dass er zu viel getrunken hat. Meistens Wein. Ich habe ihm gesagt, dass er meiner Meinung nach zu viel trinkt, bin aber nur auf Gegenwehr gestoßen. 
Vor ein paar Wochen hat er mir im Streit eine Ohrfeige verpasst. Er hat sich danach sehr geschämt, sich auch bei mir entschuldigt. Danach lief es eine Zeit lang wirklich gut. Er hat sogar sein Trinkverhalten reduziert. 
Vorgestern kam er total geladen nach Hause, war wegen etwas richtig wütend. 
Er fing an, mich wegen irgenwelcher Nichtigkeiten zu beschimpfen. Ich hatte Angst, unser Sohn könnte aufwachen und alles mitbekommen, darum bat ich ihn, leise zu sein. 
Daraufhin ist er ausgerastet und hat mir einen Schlag mit der Faust ins Gesicht verpasst. 
Bis ihm klar wurde, was er getan hat, verging eine ganze Weile. Er wollte sich dann entschuldigen, aber ich habe mich im Bad eingeschlossen, weil ich einfach so schockiert war. 
Er musste dann gleich am nächsten Morgen beruflich verreisen. Morgen kommt er aber wieder zurück. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. 
Ich traue mich nicht mal aus dem Haus, da ich ein blaues Auge habe. Ich habe für unseren Sohn und mich ein paar Sachen gepackt, aber ich weiß nicht wohin, so hochschwanger. Es ist mir auch peinlich, es irgendjemanden zu erzählen. 
Vielleicht war es nur ein Versehen, er ist wie gesagt total im Stess.
Trotzdem habe ich Angst , wenn er morgen wieder nach Hause kommt...

Über Ratschläge würde ich mich freuen ...

du solltest mit euren familien darüber sprechen. er sollte ausziehen und sich um sein alk-problem kümmern. du bleibst in der wohnung. zudem rufst du das nächste mal die polizei.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2018 um 19:19

Ich bin total nervös , irgendwie fällt es mir schwer, klar zu denken und einen kühlen Kopf zu bewahren. 
Er hat geschrieben, er kommt früher als geplant nach Hause. Ich weiß aber nicht , wann das nun ist. Ich traue mich auch nicht, ihn danach zu fragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2018 um 19:40

Du solltest mit jemandem reden. Hast du ein gutes Verhältnis zu deiner Familie? Eine sehr gute Freundin? 

Du bist hoch schwanger und solltest an dich und deine Kinder denken. 

Meine Mama sagt immer: wer einmal schlägt, der schlägt auch ein zweites und drittes mal...usw. Denn wenn einmal diese Grenze überschritten ist, ist vorbei. Und leider spricht sie aus Erfahrung. 

Und ich spreche aus Erfahrung, wenn ich dir sage das dein Sohn sehr sehr viel mitbekommt. Ich hatte als Kind lange Alpträume, ich hab öfter gesehen, wie mein Vater meine Mutter geschlagen hat, wie er maßlos getrunken hat usw.

Tu dir und deinen Kindern einen Gefallen und geh!
Du schaffst das!! Du bist stark für deine Kinder und dich! 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2018 um 19:42

Und bitte bitte schäme dich nicht dafür, du bist die letzte der das peinlich sein sollte. 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2018 um 21:49

nimm deine kinder und geh.so schnell wie möglich. das wird nicht besser. viel Kraft wünsche ich dir. 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2018 um 22:27

Bitte geh! 
Er hat die Grenze überschritten! Er schlug einmal, er schlug das zweite Mal und er wird es wieder tun. 
Kannst du zu jemanden aus deiner Familie derweil gehen? 
Und bitte bleib nicht der Kinder wegen! Auf gar keinen Fall, denn die haben feine Antennen und bekommen alles mit! Das ist nicht gut! 

Bitte, bitte geh! Alles gute für dich! 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 7:25

Er ist gestern noch nach Hause gekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 8:30
In Antwort auf dahlia

Er ist gestern noch nach Hause gekommen

Was wirst Du tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 9:26

Wer schlägt ist schwach
wie bereits gesagt,hol dir hilfe.
frauen,hochschwangere frauen schlagen ist immer alamierend.
trenn dich,lass deinen mann eine therapie machen.
zeige ihm mit (temporärer)trennung,er hat massiv grenzen überschritten.
alles gute dir,den kindern
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 9:58

Gestresst oder nicht...er hat dich nicht zu schlagen...PUNKT...
nimm deinen sohn und geh ins frauenhaus an sonsten wird sich das wieder und wieder wiederholen und mit jedem mal sinkt dein selbstwetgefühl...
ich weis wovon ich rede...ich hab es 6 jahre mit gemacht...nur mit einer frau die zur gewalt geneigt war...
also...mach einen schlußstrich und geh von ihm weg...deine kinder werden es dir später danken...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 11:59
In Antwort auf annis_12168918

Was wirst Du tun?

Als er kam, hat er gesehen, dass ich die Tasche gepackt habe. Es ist zu einer Auseinandersetzung gekommen. 
Heute bleibt er zu Hause 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 12:34
In Antwort auf dahlia

Als er kam, hat er gesehen, dass ich die Tasche gepackt habe. Es ist zu einer Auseinandersetzung gekommen. 
Heute bleibt er zu Hause 

Aha? Damit du nicht fort kannst? Schau dass du sobald als möglich fort kommst. Hole dir wenn nötig Hilfe von deiner Familie! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 12:58
In Antwort auf dahlia

Als er kam, hat er gesehen, dass ich die Tasche gepackt habe. Es ist zu einer Auseinandersetzung gekommen. 
Heute bleibt er zu Hause 

Auseinandersetzung? Hat er dich wieder geschlagen?

Du musst jetzt clever sein!!!

Sage ihm, dass du Schmerzen/Wehen hast und er soll dich in die nächste Frauenklinik fahren.

Dort bestehst du darauf, dass er nicht mit ins Untersuchungszimmer kommt und dann vertraust du dich dem Arzt an, dass dein Mann dich schlägt und dass du Angst um deine Kinder und dich hast.

Ich bin mir sicher, dass man dir dort helfen wird, zumal dein blaues Auge allein schon für sich spricht.

17 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 18:50
In Antwort auf dory_981615

Auseinandersetzung? Hat er dich wieder geschlagen?

Du musst jetzt clever sein!!!

Sage ihm, dass du Schmerzen/Wehen hast und er soll dich in die nächste Frauenklinik fahren.

Dort bestehst du darauf, dass er nicht mit ins Untersuchungszimmer kommt und dann vertraust du dich dem Arzt an, dass dein Mann dich schlägt und dass du Angst um deine Kinder und dich hast.

Ich bin mir sicher, dass man dir dort helfen wird, zumal dein blaues Auge allein schon für sich spricht.

Er hat mich nicht geschlagen. Er hat mich nur geschubst, dabei habe ich das Gleichgewicht verloren und bin mit der Hüfte gegen eine Ecke geprallt. Er hat sich entschuldigt, er sagte, er hätte nicht gewusst, dass ich so wackelig auf den Beinen sei. 
Er hat gesagt, er möchte mir und dem Baby nicht weh tun. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 18:57

Ich traue mich einfach nicht, Freunden und Familien davon zu erzählen. Ich schäme mich einfach so ! Sie kennen meinen Mann ja auch alle. Der ist bei unseren Freunden beliebt und wird von allen geschätzt. Sie finden ihn alle sympathisch, klug und charmant. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 19:08
In Antwort auf dahlia

Er hat mich nicht geschlagen. Er hat mich nur geschubst, dabei habe ich das Gleichgewicht verloren und bin mit der Hüfte gegen eine Ecke geprallt. Er hat sich entschuldigt, er sagte, er hätte nicht gewusst, dass ich so wackelig auf den Beinen sei. 
Er hat gesagt, er möchte mir und dem Baby nicht weh tun. 

Liebe Dahlia,

er lügt Dich an, denn wenn er Dich schubst, muss er damit rechnen, dass Du Dich dabei im hochschwangeren Zustand verletzen könntest. Es wird noch schlimmer werden, weil Dein Mann jedes Maß verloren hat.

Der Mann liebt Dich nicht mehr, sondern benutzt Dich als Prellbock.

Mein Vater war wie Dein Mann und meine Mutter meinte, dass sie in dieser Ehe bleiben muss, bis ihre beiden Kinder volljährig sind.

Mein Bruder war/ist so traumatisiert, dass er nie eine längerfristige Beziehung eingegangen ist und erst recht keinen Nachwuchs will.

Sollen Deine Kinder auch traumatisiert werden, weil sie miterleben müssen, wie ihr Vater verbale und körperliche Gewalt gegen ihre Mutter ausübt?

Diese Hilflosigkeit, die ein Kind dabei empfindet, seiner Mutter nicht helfen zu können, ist unbeschreiblich und traumatisierend zugleich.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 19:50
In Antwort auf dahlia

Ich traue mich einfach nicht, Freunden und Familien davon zu erzählen. Ich schäme mich einfach so ! Sie kennen meinen Mann ja auch alle. Der ist bei unseren Freunden beliebt und wird von allen geschätzt. Sie finden ihn alle sympathisch, klug und charmant. 
 

Meine Mutter hatte sich auch nicht getraut, sich aus der Ehe zu lösen bis ich erwachsen war und uns als Kinder damit einem jahrelangen Martyrium ausgesetzt.

Auch mein Vater war nach außen hin der fürsorglichste Familienmensch, den man sich nur vorstellen kann, ABER hinter verschlossener Tür war er ein Despot und Monster.

Dein Mann ist auch so ein Despot und Monster und es ist Deine Entscheidung, ob Du Dich und Deine Kinder diesem Mann auslieferst.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 19:54
In Antwort auf dahlia

Er hat mich nicht geschlagen. Er hat mich nur geschubst, dabei habe ich das Gleichgewicht verloren und bin mit der Hüfte gegen eine Ecke geprallt. Er hat sich entschuldigt, er sagte, er hätte nicht gewusst, dass ich so wackelig auf den Beinen sei. 
Er hat gesagt, er möchte mir und dem Baby nicht weh tun. 

"Nur" geschubst... Schlimm genug!!! Er hat jegliche Achtung und Respekt vor dir schon lange verloren. Er tut dir weh körperlich und seelisch, benutzt dich als Fußabtreter für seine Launen. Er gefährdet das Leben eures ungeborenen Kindes und will dir weißmachen er wüßte nicht, wie unbeweglich du 4! Wochen vor der Geburt bist.
Wenn es nicht so unsagbar traurig wäre müsste ich jetzt laut auflachen...
Du findest schon Ausreden für seine Ausraster...
Und was ist, wenn euer zweites Kind dann da ist? Was glaubst Du, was der gestresste Herr Gatte dann macht? Dich unterstützen, dir gut zureden? Ganz gewiss nicht. Du wirst fertig sein, müde, den Haushalt und deine ehelichen Pflichten nicht zu seiner Zufriedenheit erfüllen und dafür wirst Du die nächsten Schläge kassieren.
Mädel... wach auf! Er wird sich nicht bessern, das wird schlimmer.

Dokumentiere deine Verletzungen mit Fotos oder geh zum Arzt und lass es dort dokumentieren für die Zukunft, wenn du die Kraft hast dich gegen ihn zu wehren und ihn anzuzeigen. 

Du traust dich nicht, Freunde und Familie einzuweihen weil er so beliebt ist? Was ist mit DIR? Scheiß auf den schönen Schein, er macht dich und eure Kinder kaputt!!! Warum seinen "guten" Ruf wahren??? Den macht er sich gerade selbst zunichte, dieses armselige Würstchen! 
 

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 21:36

Ich möchte wirklich gehen. 
Er hat mir aber gestern versichert, dass er eine Trennung im Leben nicht zulassen wird. Er hat ja die gepackte Tasche gesehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 21:45
In Antwort auf dahlia

Ich möchte wirklich gehen. 
Er hat mir aber gestern versichert, dass er eine Trennung im Leben nicht zulassen wird. Er hat ja die gepackte Tasche gesehen. 

Er hat dir versichert... soso... bei mir Zuhause nennt man das "gedroht"!

Wenn du gehen wollen würdest, würdest du warten, bis er zur Arbeit fährt und dann die Polizei anrufen.

Warum schämst du dich vor der Familie? Weil du einen Frauenschläger verlassen willst? Sie finden es sowieso raus oder stehen an deinem Krankenhausbett und denken dann alle "warum hat sie bloss nie etwas gesagt".

Ich wünsche dir alles Gute.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 21:54
In Antwort auf dahlia

Ich möchte wirklich gehen. 
Er hat mir aber gestern versichert, dass er eine Trennung im Leben nicht zulassen wird. Er hat ja die gepackte Tasche gesehen. 

Aha... also in anderen Worten, er hat dir gedroht. Was will er denn machen. Auf ewig daheim bleiben, dich zu Hause einsperren? Sag es deiner Familie!!! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 22:02

Meine Eltern leben in den USA.
Ja, wir sind Deutsche. 
Mein Mann hat einen angesehenen Beruf, er ist attraktiv und kultiviert, uns geht es finanziell gut, ...
Die denken doch, ich spinne !
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 22:06
In Antwort auf dahlia

Meine Eltern leben in den USA.
Ja, wir sind Deutsche. 
Mein Mann hat einen angesehenen Beruf, er ist attraktiv und kultiviert, uns geht es finanziell gut, ...
Die denken doch, ich spinne !
 

Sammle Beweise deiner Verletzungen. Dann glaubt niemand, dass du spinnst. Und warum sollten deine Eltern ihrer Tochter nicht glauben? 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 22:12

Ich verstehe es auch nicht. Es scheint noch nicht genug passiert zu sein 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 22:24

Leider...

Ich habe eine Freundin, die hat das zweimal erlebt und auch ewig den Absprung nicht geschafft. Da habe ich mich immer gefragt wieso zur Hölle???

Sie gab die Kinder als Grund an, nur, dass diese den meisten Schäden davon tragen, scheint nicht klar zu sein. Oder der Grund ist vorgeschoben. 

Und ich denke hier genau wie Du, er wird eines Tages auch vor den Kindern nicht mehr Halt machen 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 22:25

Definitiv! Und falsche Scham ist hier vollkommen unangebracht, wenn sich einer schämen muss, ist es dieser widerliche Schläger! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2018 um 22:56
In Antwort auf dahlia

Ich möchte wirklich gehen. 
Er hat mir aber gestern versichert, dass er eine Trennung im Leben nicht zulassen wird. Er hat ja die gepackte Tasche gesehen. 

Das ist eine massive Drohung und das weißt Du auch.

Er schlägt Dich während der Schwangerschaft und was Dir und Deinen Kindern nach der Entbindung blüht, wird schlimmer als jeder Albtraum sein, den Du Dir ausmalen kannst. Du solltest nicht jetzt Angst haben, sondern Du solltest vor dem Angst haben, was noch auf Dich zukommen wird.

Er wird Dich weiter und viel massiver schlagen und das vor Deinen Kindern und höchstwahrscheinlich wird er Deine Kinder auch regelmäßig schlagen.

Dein Sohn wird vielleicht so beziehungsunfähig, wie mein Bruder werden oder er lernt von seinem Vater, dass es völlig legitim ist, Frauen zu schlagen. Er wird also zum Frauenschläger heran gezogen werden, der keinerlei Achtung und Respekt vor Frauen hat.

Falls Du eine Tochter haben solltest, wird sie von Deiner Schwäche lernen und sich vielleicht selbst später Männer (unbewußt) aussuchen, die sie schlagen werden, weil sie durch ihre Kindheit so geprägt wurde und dieses Prägungsmuster in sich trägt.

Nur ein ganz minimaler Prozentsatz von Kindern aus solch elterlichen Schläger-Millieu schafft es später mal ein normales Leben und normale Beziehungen auf Augenhöhe zu führen.

Diese Kinder, die es schaffen, wenden sich aber spätestens, sobald sie erwachsen sind, komplett von ihren Eltern ab, weil so ein jahrelanges Martyrium durch nichts in der Welt wieder "gutzumachen" ist.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 0:59

Auch wenn du Angst hast, musst du jetzt das Richtige tun. Tief in deinem Inneren weißt du dass du Gehen musst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 4:33

Ich weiß einfach nicht, wie es so weit kommen konnte... 
Wenn ich gehe, was wenn er uns nicht in Ruhe lässt ? Er hat das so merkwürdig betont, dass er uns im Leben nicht gehen lässt. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 4:43

Als er ins Bett kam, hat er mich an sich gezogen, ich lag mit dem Rücken zu ihm. Er hat seinen Arm um meinen Hals gelegt, nicht fest, aber ich hätte mich nicht lösen können. Er ist so stark, ich habe doch keine Chance ! Als er eingeschlafen ist, habe ich versucht , seinen Arm wegzuschieben, aber nicht mal das hat geklappt. Irgendwann hat er sich im Schlaf umgedreht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 4:48

Zu unserem Sohn ist er sehr lieb und fürsorglich,  unser Sohn liebt ihn auch abgöttisch. Wir erwarten ein Mädchen, darüber freut mein Mann sich sehr. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 4:51

Meine Eltern können mir aber nicht helfen. Ich sehe sie immer nur 1 × im Jahr an Weihnachten. Die Eltern meines Mannes sehe ich da viel öfter. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 6:25
In Antwort auf dahlia

Meine Eltern können mir aber nicht helfen. Ich sehe sie immer nur 1 × im Jahr an Weihnachten. Die Eltern meines Mannes sehe ich da viel öfter. 

Ich lebe in den USA....meine Eltern in Deutschland. Sie wuerden mir trotzdem helfen. Wenn ich ihnen sagen wuerde, dass mein Mann mich schlaegt wuerden sie mir ein Ticket nach Deutschland kaufen....und ich waere schneller in dem Flugzeug als mein Mann mir drohen koennte. 

Du hast dich sicher nicht nur Eltern, sondern auch Freunde und Verwandte. Sag allen die Wahrheit! Die Geheimhaltung gibt deinem Mann Macht und macht dich klein. Die Wahrheit macht ihn klein und dich maechtig.

Du musst Dir bewusst sein....wenn du das erste mal geschlagen wirst bist du ein Opfer, das zweite mal bist du eine Freiwillige. 

Ich koennte noch akzeptieren, dass du dich fuer so ein Leben entscheidest....aber du entscheidest es auch fuer deine Kinder. Bitte lies dir sehr genau durch was andere User hier schreiben die auch so aufgewachsen sind...durch welche Hoelle sie gegangen sind. In dieser Beziehung zu bleiben bedeutet, dass du deine Kinder auch zu dieser Hoelle verurteilst. 

Es gibt Hilfe! Es ist an Dir diese Helfe anzunehmen. Wenn du es nicht fuer dich tust, dann mache es doch bitte fuer deine Kinder. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 7:38
In Antwort auf dahlia

Als er ins Bett kam, hat er mich an sich gezogen, ich lag mit dem Rücken zu ihm. Er hat seinen Arm um meinen Hals gelegt, nicht fest, aber ich hätte mich nicht lösen können. Er ist so stark, ich habe doch keine Chance ! Als er eingeschlafen ist, habe ich versucht , seinen Arm wegzuschieben, aber nicht mal das hat geklappt. Irgendwann hat er sich im Schlaf umgedreht

Er muss ja mal wieder arbeiten und dann verschwindest du. Wenn es sein muss ohne Tasche! Sollte er dich einsperren rufst du die Polizei. Wenn du in ein Frauenhaus flüchtet findet er dich nicht. 
Was muss denn noch alles passieren? Seine "Macht" ist nicht unbegrenzt. Und natürlich will er dich glauben lassen, dass er dich immer findet und du ihm "gehörst". Das tust du aber nicht und Liebe zu dir ist das auch nicht!!! Wer liebt behandelt seine Frau nicht so! 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 7:41
In Antwort auf dahlia

Zu unserem Sohn ist er sehr lieb und fürsorglich,  unser Sohn liebt ihn auch abgöttisch. Wir erwarten ein Mädchen, darüber freut mein Mann sich sehr. 
 

Glaube ja nicht, dass deine Kinder das nicht mitbekommen! Ja, auch dein Mädchen im Bauch spürt deime Angst, deine Verzweiflung und Trauer. Findest du das in Ordnung? Dein Sohn spürt deine Angst, deine Hilflosigkeit vor deinem Mann. Irgendwann wird er hören oder sogar sehen, was dein Man  mit dir macht! Willst du das? Welches Bild von Partnerschaft willst du deinen Kindern vermitteln? Sophiapetrillo hat die Auswirkungen dessen ganz genau beschrieben!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 7:47

Das Kind meiner Freundin hat in dieser Zeit extrem geklammert, an seiner Mama. Wurde nicht sauber, begann dann wieder einzunässen als es sauber war und war extrem misstrauisch und ängstlich. Hatte nachts Alpträume, schlief schlecht und wenn die Mama nachts das Bett verließ um auf die Toilette zu gehen und es das merkte, brüllte es wie am Spieß...

Übrigens wurde meine Freundin ebenfalls während der Schwangerschaft geschlagen... so wie du... und danach? Wurde es nicht besser mit ihrem Partner, der begann immer mehr zu trinken und sie für Nichtigkeiten zu schlagen. 

Willst du DAS für deine Kinder, sollen sie so groß werden?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 7:50
In Antwort auf dahlia

Zu unserem Sohn ist er sehr lieb und fürsorglich,  unser Sohn liebt ihn auch abgöttisch. Wir erwarten ein Mädchen, darüber freut mein Mann sich sehr. 
 

Zum Verhalten gegenüber deinem Sohn... NOCH tut er ihm nichts, er ist noch klein, aber es kann gut sein, wenn dieser älter wird und nicht "spurt" oder ihn nervt, dass er auch da zulangt! Dich "liebt" er doch auch  (verstehst du was ich meine?) 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 8:20

Es gibt da einen Mann, den lernte ich vor ein paar Monaten auf einer Geburtstagsfeier kennen. Mein Mann war nicht dabei, weil er arbeiten musste. Jedenfalls habe ich mich den ganzen Abend fast nur mit ihm unterhalten. Wir haben Nummern ausgetauscht und sind seitdem in Kontakt geblieben. Wir sind manchmal zusammen spazieren gegangen und haben uns unterhalten. Dabei hat sich herausgestellt, dass er Polizist ist. Ich habe nie etwas über meinen Mann erzählt, aber trotzdem scheint er zu spüren, dass etwas nicht ganz stimmt. Er hat mir schon seine Unterstützung angeboten, noch bevor ich die erste Ohrfeige bekam. Wir haben uns jetzt schon länger nicht mehr getroffen, aber ich spiele immer mehr mit dem Gedanken, ihn um Hilfe zu bitten. Ich weiß aber nicht, wie ich das formulieren soll. Außerdem, wie sollte er mir helfen ? Ich bräuchte zuerst eine gute Überlegung, einen Plan, aber irgendwie kann ich nicht mal klar denken. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 8:24
In Antwort auf annis_12168918

Er muss ja mal wieder arbeiten und dann verschwindest du. Wenn es sein muss ohne Tasche! Sollte er dich einsperren rufst du die Polizei. Wenn du in ein Frauenhaus flüchtet findet er dich nicht. 
Was muss denn noch alles passieren? Seine "Macht" ist nicht unbegrenzt. Und natürlich will er dich glauben lassen, dass er dich immer findet und du ihm "gehörst". Das tust du aber nicht und Liebe zu dir ist das auch nicht!!! Wer liebt behandelt seine Frau nicht so! 

Eigentlich ist sehr viel aus dem Haus. Er macht viel Sport, geht mehrmals in der Woche ins Fitnessstudio, joggen, boxen, ... 
Aber seit er von der Geschäftsreise zurück ist, ist er nur zu Hause. 
Er sagt, er möchte mehr Zeit mit mir und unserem Sohn verbringen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 8:33
In Antwort auf dahlia

Eigentlich ist sehr viel aus dem Haus. Er macht viel Sport, geht mehrmals in der Woche ins Fitnessstudio, joggen, boxen, ... 
Aber seit er von der Geschäftsreise zurück ist, ist er nur zu Hause. 
Er sagt, er möchte mehr Zeit mit mir und unserem Sohn verbringen. 

Naja, er wird ja irgendwann wieder arbeiten gehen muessen. Dann hast du die Zeit und den Raum um zu gehen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 8:37
In Antwort auf dahlia

Es gibt da einen Mann, den lernte ich vor ein paar Monaten auf einer Geburtstagsfeier kennen. Mein Mann war nicht dabei, weil er arbeiten musste. Jedenfalls habe ich mich den ganzen Abend fast nur mit ihm unterhalten. Wir haben Nummern ausgetauscht und sind seitdem in Kontakt geblieben. Wir sind manchmal zusammen spazieren gegangen und haben uns unterhalten. Dabei hat sich herausgestellt, dass er Polizist ist. Ich habe nie etwas über meinen Mann erzählt, aber trotzdem scheint er zu spüren, dass etwas nicht ganz stimmt. Er hat mir schon seine Unterstützung angeboten, noch bevor ich die erste Ohrfeige bekam. Wir haben uns jetzt schon länger nicht mehr getroffen, aber ich spiele immer mehr mit dem Gedanken, ihn um Hilfe zu bitten. Ich weiß aber nicht, wie ich das formulieren soll. Außerdem, wie sollte er mir helfen ? Ich bräuchte zuerst eine gute Überlegung, einen Plan, aber irgendwie kann ich nicht mal klar denken. 

Dazu meine ganz persoenliche Meinung. Von einem Mann zum anderen zum gehen...auch wenn es nur gefuehlsmaessig ist....das ist keine gute Idee! 

Klaere erst die Situation mit deinem Mann. Dann lass etwas Zeit vergehen und werde Dir bewusst was du wirklich willst. 

Du kannst diesen Mann um Rat fragen, aber das sollte es dann auch schon sein. 

An deiner Stelle wuerde ich mich fuer Rat aber lieber an ein Frauenhaus wenden, als an einen Mann der evtl. Interesse fuer eine Beziehung, Flirt oder aehnlichen fuer dich hat. 

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 9:43
In Antwort auf dahlia

Es gibt da einen Mann, den lernte ich vor ein paar Monaten auf einer Geburtstagsfeier kennen. Mein Mann war nicht dabei, weil er arbeiten musste. Jedenfalls habe ich mich den ganzen Abend fast nur mit ihm unterhalten. Wir haben Nummern ausgetauscht und sind seitdem in Kontakt geblieben. Wir sind manchmal zusammen spazieren gegangen und haben uns unterhalten. Dabei hat sich herausgestellt, dass er Polizist ist. Ich habe nie etwas über meinen Mann erzählt, aber trotzdem scheint er zu spüren, dass etwas nicht ganz stimmt. Er hat mir schon seine Unterstützung angeboten, noch bevor ich die erste Ohrfeige bekam. Wir haben uns jetzt schon länger nicht mehr getroffen, aber ich spiele immer mehr mit dem Gedanken, ihn um Hilfe zu bitten. Ich weiß aber nicht, wie ich das formulieren soll. Außerdem, wie sollte er mir helfen ? Ich bräuchte zuerst eine gute Überlegung, einen Plan, aber irgendwie kann ich nicht mal klar denken. 

Du kannst ihn fragen, was du tun kannst, doch ich sehe das wie evaeden. Wende dich zuerst an ein Frauenhaus. Sollten die dich nicht aufnehmen können, wende dich an den bekannten Polizisten!

Warum will er mehr Zeit mit euch verbringen...? Um dich unter Kontrolle zu haben, er weiß dass du weg willst und er hat Angst, dass durch deine Flucht sein Saubermannimage zerstört wird. Nicht mehr und nicht weniger 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 9:44
In Antwort auf dahlia

Ich weiß einfach nicht, wie es so weit kommen konnte... 
Wenn ich gehe, was wenn er uns nicht in Ruhe lässt ? Er hat das so merkwürdig betont, dass er uns im Leben nicht gehen lässt. 
 

"Ich weiß einfach nicht, wie es so weit kommen konnte..."

Es konnte soweit kommen, weil Du wahrscheinlich aus "Unwissenheit" die Alarmsignale übersehen hast oder nicht sehen wolltest.

Dein Mann scheint ein Narzisst zu sein, der über keinerlei Impulskontrolle mehr verfügt und genau das macht ihn so gefährlich für Dich und Deine Kinder.

Er weist alle Merkmale einer massiven Persönlichkeitsstörung auf.

Frage ihn doch mal, ob er sich für Dich und Deine Kinder einem Antiaggressionstraining unterziehen würde und mit Dir eine Paartherapie macht?

Ich kann Dir seine Antwort vorraussagen und das nicht weil ich hellseherische Fähigkeiten, sondern Erfahrungswerte habe.

Er wird beides ablehnen und wird Dich als psychisch nicht ganz gesund darstellen, weil Du das von ihm erwartest und damit Du wieder "klar" im Kopf wirst, wird er Dich körperlich und verbal wieder auf Kurs bringen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 10:44
In Antwort auf dahlia

Hallo, 

vorgestern ist es wieder passiert - mein Mann hat mich geschlagen. 
Kurz zur Vorgeschichte : 
Wir sind seit 6 Jahren verheiratet, ich bin 29, er ist 35. Wir haben einen fünfjährigen Sohn und ich bin in der 36. Woche schwanger. 

Mein Mann macht gerade eine stressige Zeit durch, beruflich steht er sehr unter Druck. Oft ist er 12, 13 Stunden auf Arbeit.
Wenn er nach Hause kommt, ist er oft gereizt, übermüdet, aggressiv. Er war schon immer eher impulsiv, aber nicht so sehr. 
Vor ein paar Monaten fing es an, dass er zu viel getrunken hat. Meistens Wein. Ich habe ihm gesagt, dass er meiner Meinung nach zu viel trinkt, bin aber nur auf Gegenwehr gestoßen. 
Vor ein paar Wochen hat er mir im Streit eine Ohrfeige verpasst. Er hat sich danach sehr geschämt, sich auch bei mir entschuldigt. Danach lief es eine Zeit lang wirklich gut. Er hat sogar sein Trinkverhalten reduziert. 
Vorgestern kam er total geladen nach Hause, war wegen etwas richtig wütend. 
Er fing an, mich wegen irgenwelcher Nichtigkeiten zu beschimpfen. Ich hatte Angst, unser Sohn könnte aufwachen und alles mitbekommen, darum bat ich ihn, leise zu sein. 
Daraufhin ist er ausgerastet und hat mir einen Schlag mit der Faust ins Gesicht verpasst. 
Bis ihm klar wurde, was er getan hat, verging eine ganze Weile. Er wollte sich dann entschuldigen, aber ich habe mich im Bad eingeschlossen, weil ich einfach so schockiert war. 
Er musste dann gleich am nächsten Morgen beruflich verreisen. Morgen kommt er aber wieder zurück. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. 
Ich traue mich nicht mal aus dem Haus, da ich ein blaues Auge habe. Ich habe für unseren Sohn und mich ein paar Sachen gepackt, aber ich weiß nicht wohin, so hochschwanger. Es ist mir auch peinlich, es irgendjemanden zu erzählen. 
Vielleicht war es nur ein Versehen, er ist wie gesagt total im Stess.
Trotzdem habe ich Angst , wenn er morgen wieder nach Hause kommt...

Über Ratschläge würde ich mich freuen ...

Ich beginne mit dem, was er falsch gemacht hat. Es ist absolut nicht in Ordnung das er dich schlägt. Das macht man einfach nicht. Außerdem auch noch für Dinge, die nichts mit dir zutun haben (er darf auch nicht schlagen, selbst wenn es mit dir zutun hätte, aber ich formuliere das mal so, damit verstanden wird, was ich meine). Das erinnert mich an jemanden, der seine Frau auch grundlos beleidigt und auch mal schlägt. Solche Menschen haben ein riesiges Problem, was ihnen selbst extrem und auch den Liebsten schadet. Sie kommen mit ihrer momentanen Lage absolut nicht klar und jede Kleinigkeit die im Umfeld passiert triggert sie. Die Wut und der Stress beginnen von was ganz anderem, aber dann dient eine Kleinigkeit für eine Eskalation. Ich will dir nicht sagen, was du machen sollst, ob du mit ihm zusammen bleiben sollst oder nicht, dass ist nämlich deine Entscheidung und nur du weißt, wie es den Kindern dabei dann ergehen würde, aber ich würde an deiner Stelle mich an meinen Mann solange nicht nähern und ein Wort auswechseln, bis dieser Stress oder diese Wut verschwunden sind. Das würde ich erstmal versuchen, weil ich bin auch so jemand, die kann eine Beziehung von heut auf morgen nicht beenden, es müsste wirklich etwas extrem schlimmes passieren, ich bin da jemand, der extrem viel aushält und Geduld hat. Meine allerletzte Wahl wäre die Trennung. Und ich würde dir raten zu versuchen, deinen Mann anzutreiben, zu einem Psychologen zu gehen, damit er lernt, besser mit Stress umzugehen. Ich denke, die impulsive Art wird bleiben, weil er einfach so einen Charakter hat, aber wenigstens soll er lernen, vernünftig damit umzugehen und dich um Gottes Willen in Zukunft so nicht anzufassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 10:49
In Antwort auf dahlia

Hallo, 

vorgestern ist es wieder passiert - mein Mann hat mich geschlagen. 
Kurz zur Vorgeschichte : 
Wir sind seit 6 Jahren verheiratet, ich bin 29, er ist 35. Wir haben einen fünfjährigen Sohn und ich bin in der 36. Woche schwanger. 

Mein Mann macht gerade eine stressige Zeit durch, beruflich steht er sehr unter Druck. Oft ist er 12, 13 Stunden auf Arbeit.
Wenn er nach Hause kommt, ist er oft gereizt, übermüdet, aggressiv. Er war schon immer eher impulsiv, aber nicht so sehr. 
Vor ein paar Monaten fing es an, dass er zu viel getrunken hat. Meistens Wein. Ich habe ihm gesagt, dass er meiner Meinung nach zu viel trinkt, bin aber nur auf Gegenwehr gestoßen. 
Vor ein paar Wochen hat er mir im Streit eine Ohrfeige verpasst. Er hat sich danach sehr geschämt, sich auch bei mir entschuldigt. Danach lief es eine Zeit lang wirklich gut. Er hat sogar sein Trinkverhalten reduziert. 
Vorgestern kam er total geladen nach Hause, war wegen etwas richtig wütend. 
Er fing an, mich wegen irgenwelcher Nichtigkeiten zu beschimpfen. Ich hatte Angst, unser Sohn könnte aufwachen und alles mitbekommen, darum bat ich ihn, leise zu sein. 
Daraufhin ist er ausgerastet und hat mir einen Schlag mit der Faust ins Gesicht verpasst. 
Bis ihm klar wurde, was er getan hat, verging eine ganze Weile. Er wollte sich dann entschuldigen, aber ich habe mich im Bad eingeschlossen, weil ich einfach so schockiert war. 
Er musste dann gleich am nächsten Morgen beruflich verreisen. Morgen kommt er aber wieder zurück. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. 
Ich traue mich nicht mal aus dem Haus, da ich ein blaues Auge habe. Ich habe für unseren Sohn und mich ein paar Sachen gepackt, aber ich weiß nicht wohin, so hochschwanger. Es ist mir auch peinlich, es irgendjemanden zu erzählen. 
Vielleicht war es nur ein Versehen, er ist wie gesagt total im Stess.
Trotzdem habe ich Angst , wenn er morgen wieder nach Hause kommt...

Über Ratschläge würde ich mich freuen ...

Wohnst du in Berlin? Du könntest SOFORT zu mor kommen und mit deinem Sohn ein zimmer bekommen, ich wohne mit meiner Mutter zusammen und wir bieten dieses zimmer immer in Notfällen an!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 10:56

Anrufen und nachfragen muss sie eben. Ich denke aber, dass das auch ohne Hilfe der Polizei möglich ist. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 11:55

Ich verstehe mich gut mit meinen Schwiegereltern. Die würden sich ja aber nicht gegen ihren Sohn stellen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 11:57

Mein Mann will heute Nachmittag joggen gehen. Dann kann ich kurz mit dem Freund telefonieren. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2018 um 11:57
In Antwort auf user4802

Wohnst du in Berlin? Du könntest SOFORT zu mor kommen und mit deinem Sohn ein zimmer bekommen, ich wohne mit meiner Mutter zusammen und wir bieten dieses zimmer immer in Notfällen an!

Ich wohne nicht in Berlin, aber vielen Dank ! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen