Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Magersucht oder Bulemie?

Magersucht oder Bulemie?

12. Januar 2018 um 9:04

Ich war oder bin Magersüchtig. Bei 170 tiefstes gewicht 50kg. Dann geschaft auf 57kg nun auf 54kg laut Waage morgens! 

Ich glaube ich entwickelt eine Bulemie, sonst ist mir hungern immer leicht gefallen. Ich habe seit 2 Monaten fressanfälle 2 die Woche. Wo ich am ganzen Tag 2000-3000 kcl zu mir nehme manchmal schaffe ich sogar 3500kcl da bin ich aber kurz davor mich zu übergeben. 
Kotzen tuhe ich nicht, ich halte fasten Tage an denen ich 1700-1800 lvl aus gesunden Sachen esse. 
Ich muss dazu sagen das ich einen Tages Bedarf von 2300-2600kcl unter der Woche habe. Ich kriege es nicht hin normal zu essen entweder stopfe ich oder ess kalorienarm. Es ist wie eine sucht sobald ich süssigkeiten im Haus habe, müssen die vernichtet werden. Ich schäme mich danach. Manchmal wenn ich mir vorstelle eines Tages 60kg zu wiegen macht mir das Angst. Ich fühle mich nicht zuhause in meinem Körper. Ich fühle mich weder mit 50kg attraktiv noch mit 60kg. Manchmal will ich einfach nicht mehr. Bei dem fressanfall fühle ich garnix. Mein Körper steuert das selber. Mein Kopf schaltet aus und die keksdoss ist leer. Geht es jemanden ähnlich? 

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers