Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Mag nicht mehr hilfe

Mag nicht mehr hilfe

12. Dezember 2015 um 4:05 Letzte Antwort: 12. Dezember 2015 um 10:57

Hallo ich habe sehr grosse probleme mit mein verhalten. Ich bin 30 weiblich und habe kinder. Ich hab seid jahren probleme es fing im kita alter an ich musste unter mein cousin leiden der zwei jahre jünger ist als ich es bin er hat mich verdrossen ,sachen.kaputt gemacht und ich habe immer den ganzen ärger bekommen,in der schule würde ich gehänselt u gemopp wenn ich was gesagt habe hiess es immer ich soll nicht übertreiben denke es lagte daran das jeder im vierfel u.schule es wussten das ich mit meiner mutter bei meiner oma gewohnt haben in einer 3zimmer wohnung aber meine beiden onkels wohnten auch dort die hatten ein zimmer für sich meine mutter ,mein jünger bruder u.ich mussten alle in ein zimmer schlafen ware auch kein.problem aber ich hatte bis zu mein 15lebensjahr kein bett alleine habt ich musste es mir mit meiner oma teilen, erlebt hab ich auch nicht viel wirkliche freunde hatte ich nicht wirklich nur eine die mit 12 mehr machen dürfte wie ich ich musste um 19:00zuhause sein dürfte aber den hof nicht verlassen ,privatesfahre hatte ich auch nie als ich endlich das zimmer meines onkels bekommen habe ich war aber froh meine oma durchsuchte jeden tag mein zimmer wenn ich nicht da war,wenn ich mal besuch hatte von meiner freundin musste ich die tür offen stehen lassen,den zogen in unseren haus ne familie ein wo ich mich mit den sohn freundet hatte er war geistig nicht aufe höhe was auch für mich bald gefährlich würde er hat mich damals vergewaltig jedesmal ein messer an die kehle gehalten u gedroht damit mein klein bruder was anzutun was ich mich meiner fam zwar gesagt hab wurde es unter den teppich gekehrt ach ja entjungfrhrt hat der mich durch den durfte ich meine freundinn kein kontakt zuhaben bis aus meiner beste freundin die in okt 1999 bei mir schlafen durfte aber fröhlich konnten wir es nicht genissen da es um 22:15 es klingelte den bei und diesser spacko war das und sagt wort wörtlich ,,du dein keller brennt'' was denkt ihr darueber den durfte meine freundin das erste mal in die disco und ich mit18dürfte ich nicht mal bis 20:30draussen bleiben hatte mehre freunde gehabt aber an einen hab ich besondere erinnerungen da hab ich andere welten kennengelernt mit wirklich geile nachte gehabt ob nicht nur sexuelle körperlichen anstrennungen auch einfach chillen und geiler tanzen und das auch noch die ganze nacht durch möchte ich auch nie missin diese zeit auch nicht abzustreiten und auch ich denke heuf zu tags gerne daran noch denke nur das mein freund das nicht unbeding zu wissen aber hab das gefuhl das er es schon arnd das ich gern mal zuruck denk aberi ich denke mein freund macht es auch an eine vorharige denk aus der vergangenheit ich kann ihn nix verbieten was ich selbst mal tue wenn ich mal zu meiner mutter u oma gehe und da bin werde ich nicht wirklich wahrgenommen dort und wenn ich dort was zu mein kindern sage hort man zu mir sagen bist du so erzogen wurde von uns nein bin ich nicht ich durfe nicht beijungs schlafen wo die mama gleich nebenan schlaft und die tur ist nachts auf oder sie durfen alleine zun kaufmann oder eismann oder freunde hin was ich auch nie durfe und bei mein lehrgang diessen mich machtig welche und bei den praktika hab ich mir meinen arsch aufgerissen war meist allein im zimmer und hab dort betreuung gemacht also kaffee u kuchen auf decken getränke verteilen hilfe stellung geben beim eessen u trinken.was mir echt spass macht aber mir gesagt wurde man mich nicht auf senioren los lassen kann ich hab geschichten vorgelesen immer trinken geben gespielt,fragen gestellt ...... ich fuhle mich ziehmlich kaputt innerlich ine seele aber wie gesagt meine eltern mein das ware nur wegen mein freund weil er nicht der schwiegersohn ist den die sich wunschen die akzeptieren leider nicht aber ich stehe voll.u.hinter ihn .

Mehr lesen

12. Dezember 2015 um 10:57

Übelst
wurde Dir in dein Leben rein gepuscht.
Kann es sein dass Du Anerkennung bei deinen Eltern suchst ,
Da Du nie etwas durfest ?
Bei diesen Praktikas wird oft mit dem Schicksal und der Not in kleinen klitschen gespielt. Habe es selbst erlebt, strengst Dich an, wirst gelobt und nach dem die Zeit abgelaufen ist, wirst Du kurz vorher weg gemobbt.
Du darfst stolz sein das Du Kinder hast. Also eine richtige Familie und dazu noch dein Freund. Dein Vater wird schon auf die 60 to zig zugehen, warte einmal ab wie er dann denkt wenn er alleine ist..
Doch rate Ich Dir Dich deinem Hausarzt an zuvertrauen und ihm die Geschchte zu erzählen. Wahrscheinlich wird er Dich einem Psychologen übergeben, der mit DIR das tief gründige das in Dir sitzt auf arbeitet. so dass Du mit deiner Familie glücklich wirst. Keine Angst vor Psychos, hast nichts an der Klatsche es sind Dinge in deinem Leben geschehen die unbewusst zu einer Wesensveränderung führten.

Alles gute Euch allen

Gefällt mir