Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / [m] Liebe meine beste Freundin

[m] Liebe meine beste Freundin

24. März 2012 um 11:25

Hallo zusammen,

wie der Titel schon vermuten lässt geht es um eine ziemlich schwierige Situation.
Am Besten ist es wenn ich ganz von vorne anfange.

Also, es gibt da ein Mädchen in meinem Leben. Wir haben beide gemeinsam an der Uni angefangen und irgendwie wusste ich von Anfang an: Sie ist es. Ich war natürlich vorher schon verliebt und in Beziehungen und dachte auch dass das Liebe sei, doch was ich für sie empfand war einfach nochmal komplett anders. Es war nicht nur ein Gefühl, sondern irgendwie hab ich es gewusst, dass sie die eine, die einzige für mich ist.
Doch gleichzeitig hab ich auch gewusst, dass das mit uns nichts werden kann, dass wir nie zusammensein werden. So gesehen eine echte Scheiss-situation.

Mittlerweile sind knapp 1,5 Jahre vergangen und wir sind zu besten Freunden geworden, sehen uns jeden Tag, können über alles reden. Kurz gesagt ich fühl mich ihr so nah wie niemandem sonst.
Doch dummerweise haben sich meine Gefühle für sie in keinster Weise geändert. Sie ist immer noch die einzige für mich und es vergeht kein Tag an dem ich nicht über eine gemeinsame Zukunft nachdenke. Ich weiss dass hört sich unheimlich dumm an, da ich ja rational weiss dass es nicht passieren wird, doch irgendwo tief in mir drin gibt es diese kleine unlogische Stimme die immer sagt: Vielleicht ja doch.

Doch vor ein paar Tagen hat sich etwas geändert. Durch eine unbedeutende Kleinigkeit ausgelöst, wollte sie mit mir reden. Also haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht und uns unterhalten, wo sie mir eröffnete, dass sie sich in letzter Zeit unwohl fühle, da sie glaubt ich würde mehr für sie empfinden als nur Freundschaft und sie das mit mir klären müsse, denn für sie ist da einfach nicht mehr.

Aus Angst sie als Freundin zu verlieren habe ich ihr dann erklärt dass sie sich keine Sorgen machen muss und dass wir nur Freunde sind - ich habe sie angelogen.

Jetzt fühle ich mich wirklich miserabel. Einerseits weil ich meine beste Freundin belogen habe und anderseits weil es einfach schmerzt.
Nicht mit Bestimmtheit zu wissen ob sie nicht doch auch so fühlt war in Ordnung, es hat mich am Leben gehalten. Doch jetzt fühle ich mich so leer und alles tut weh. Bei ihr zu sein schmerzt und nicht bei ihr sein schmerzt. Ich kann nicht mehr arbeiten, nicht schlafen und an nichts anderes denken.

Jetzt weiss ich einfach nicht was ich machen soll. Soll ich es ihr weiterhin verschweigen und mit dem Schmerz leben?
Oder schulde ich es ihr nicht doch die Wahrheit zu sagen auch wenn ich sie damit vielleicht als Freundin verliere? Davor habe ich nämlich wirklich Angst, da sie das einzig Gute in meinem Leben ist und ich diesen Verlust wortwörtlich nicht überleben würde.

Kann mir bitte jemand einen Rat geben. Könntet ihr mit jemandem eng befreundet sein, wenn ihr wüsstet dass er mehr für euch empfindet?
Ich bin wirklich verzweifelt.

Mehr lesen

24. März 2012 um 21:27


ich glaube die frage ist eher ob du damit leben kannst dass sie nicht mehr für dich empfindet

Gefällt mir

25. März 2012 um 20:32


da muss ich 19caro recht geben. Ich befinde mich derzeit in einer ganz ähnlichen Situation und bin auch am Hadern. Wenn du damit leben, kannst, dass zwischen euch nie mehr sein wird als Freundschaft, dann belasse es dabei. Doch wenn du dir wirklich mehr erhoffst und wie du sagst jeden tag über eine gemeinsame Zukunft nachdenkst, dann hat sie die Wahrheit verdient. Auch damit sie die Chance hat, auf deine Gefühle Rücksicht zu nehmen. Wenn sie nicht weiß, wie du für sie empfindest, wird sie dir früher oder später (natürlich nicht beabsichtigt) wehtun ..

Gefällt mir

25. März 2012 um 20:40

Ich kann dich so verstehen!!!
Oh Gott, ich hab das gefühl ich les grad meine Geschichte im umgedrehten Sinne!
Ich bin heute so Down, dass ich dachte ich geh mal ins Forum, vielleicht Les ich was interessantes und da Stosse ich als erstes auf deinen Beitrag!
Vielleicht hast du meinen Beitrag hier gelesen, ich bin völlig verzweifelt wie du, und da ich es seit gestern kaum noch aushalte überlege ich genau wie du, was ich tun soll.
Auch mein bester Freund denkt, dass ich nicht (mehr) in ihn verliebt sei, fährt mit mir oft allein n paar Tage weg und wir haben ein so enges Verhältnis!
Und auch ich halte es nicht mehr aus und sterbe innerlich, kann keinen klaren Gedanken mehr fassen, richte alles auf ihn aus, er ist mein erster und mein letzter Gedanke!
Ich merke, dass es mich kaput macht und ich muss eine Lösung finden, aus Achtung vor mir selbst!
Er wird Leiden, das weiß ich, und ich bin genauso verzweifelt wie du!
Meine Gedanken gehen von weit weg ziehen, bis schnell jemand anderen finden! Aushalten kommt glaub ich nicht mehr in frage, denn das klappt überhaupt nicht.
Wenn du ne Lösung hast, bitte bitte sag mir Bescheid!
Kannst mich gern kontaktieren, egal warum!
Ganz liebe Grüße
Jacky

Gefällt mir

30. März 2012 um 23:46

...
Das ist echt schwer...denkst du, es würde dir besser gehen wenn du ihr die Wahrheit sagen würdest? Dass du wirklich mehr für sie empfindest, sie aber gleichzeitig als beste Freundin schätzt, sie nicht verlieren möchtest (auch nicht als Freundin) und dass du deswegen bei der ersten Konfrontation gelogen hast, weil du Angst vor einer negativen Reaktion hattest, vielleicht wurdest du mit ihrer Frage ja auch etwas überrumpelt. Dass sie dir etwas angemerkt hat beweist ja, dass du dich ihr gegenüber anders verhalten hast als es ein Kumpel getan hätte und ich denke, dass du dieses Verhalten wahrscheinlich nicht so schnell abstellen kannst (denn du empfindest ja etwas für sie). Weiterhin könnte ich mir auch vorstellen, dass du deine verletzten Gefühle ihr gegenüber auch verraten könntest, wenn du dich jetzt weniger mit ihr triffst, dich zurückziehst oder gezwungen auf normal machst .. deswegen halte ich es persönlich am besten, wenn du ihr die Wahrheit sagst.
Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte und wünsche dir viel Glück!

Gefällt mir

31. März 2012 um 17:08

Kommt mir bekannt vor...
Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation. Das hat mich die letzten Wochen schlicht und ergreifend fertig gemacht...Ich habe ihr zwar meine Gefühle eher als du @jbirg25 "gebeichtet", aber danach ging es mir nicht wirklich besser.

Schlimm fand ich, dass ich von ihr keinerlei klare Aussagen zu mir bekommen habe. Sie hat immer nur gesagt, dass sie aktuell keine Beziehung will (Gründe hat sie auch genannt und das war für mich verständlich).

Aber solange ein kleiner Funke Hoffnung bleibt, werde ich mich immer elendig fühlen. Ich stehe kurz davor, den Kontakt zu ihr abzubrechen, auch wenn mir das im ersten Moment das Herz brechen würde.

Im Endeffekt liegt die Entscheidung ganz bei dir. Ich selber könnte mit jemandem befreundet sein, wenn ich wüsste, dass er mehr von mir will. Im Endeffekt ist das Gefühl, von jemandem "begehrt" zu werden, ja nicht wirklich schlecht

Aber wie gesagt: Die Frage dürfte für mich nicht sein, ob du ihr irgendetwas schuldig bist und ihr es deshalb sagen müsstest, sondern ob DU SELBST mit deinen Gefühlen für sie leben kannst und den Kontakt aufrecht erhalten kannst.

Gefällt mir

8. April 2012 um 1:55

Kenn ich
Bei mir wars nicht so schlimm wie bei euch, aber ich war auch in meine beste freundin verliebt.

Irgendwie sind wir beim sms-schreiben dann auf das thema gekommen wen ich am liebsten küssen würde.

Da ich sie nicht anlügen wollte, gestand ich ihr das sie es war. (ja ich weiß das man nicht per sms zugibt dass man auf sie steht)

Erst war ich total in panik, aber sie konnte gut damit umgehen finde ich, denn sie hat gesagt dass es ihr leid tut und ich trotzdem ihr bester freund bleibe.

Auch wenn es hart war, war es trotzdem angenehm eine gewisse nähe zu ihr zu haben.



Ich kann dir nur eins sagen: erzähl ihr die Wahrheit, denn sie wird damit umgehen können und du wirst sie sicher nicht verlieren wenn du ihr ehrlich erklärst was sache ist und warum du gelogen hast.





Omg ich bin so aufgeregt Mein erser beitrag im Forum^^

Gefällt mir

9. April 2012 um 13:36

Aus Freundschaft wurde Liebe
Also ich hab meinem besten Freund über ein Jahr lang nen Korb gegeben, davor war er auch schon in mich verliebt, bevor es es mir gestanden hat.
Naja, ich hab ihm immer gesagt, dass wir Freunde sind - bis ich so im fließenden Übergang doch mehr empfunden habe. Seit fast 4 Jahren sind wir nun ein Paar. Hoffnung ist immer da.
Aber es gibt auch Frauen, die den Kontakt dann wirklich abbrechen, aber du allein kannst deine beste Freundin da richtig einschätzen.
Verschweigen ist im Endeffekt für beide Seiten schlecht, bei meinem jetzigen Freund hab ich auch geahnt, was er führ mich empfindet, bevor er es mir gesagt hat...

Gefällt mir

9. April 2012 um 17:19
In Antwort auf iridescenthoney

Aus Freundschaft wurde Liebe
Also ich hab meinem besten Freund über ein Jahr lang nen Korb gegeben, davor war er auch schon in mich verliebt, bevor es es mir gestanden hat.
Naja, ich hab ihm immer gesagt, dass wir Freunde sind - bis ich so im fließenden Übergang doch mehr empfunden habe. Seit fast 4 Jahren sind wir nun ein Paar. Hoffnung ist immer da.
Aber es gibt auch Frauen, die den Kontakt dann wirklich abbrechen, aber du allein kannst deine beste Freundin da richtig einschätzen.
Verschweigen ist im Endeffekt für beide Seiten schlecht, bei meinem jetzigen Freund hab ich auch geahnt, was er führ mich empfindet, bevor er es mir gesagt hat...

Das freut mich für euch
Das ist doch wirklich schön wenn man auch mal hört dass so eine schlimme situation für manche auch gut ausgeht.

In meinem Fall ist so eine Entwicklung allerdings so ziemlich ausgeschlossen.

Ganz im Gegenteil, obwohl ich mich entschieden habe es ihr nicht zu sagen weil ich denke sie könnte damit nicht umgehen, hat sich zwischen uns einiges verändert.
Seit unserem Gespräch scheint sie irgendwie distanziert zu sein. Und wenn ich sie drauf anspreche sagt sie nur dass alles ok ist, was allerdings definitiv nicht der Fall ist, dafür kenne ich sie zu gut.
Mir gehts dabei echt miserabel, denn jetzt muss ich nicht nur mit meinen schmerzhaften Gefühlen leben sondern verliere auch noch meine beste Freundin.

Tja ich denke mit meinen scheiss Gefühlen hab ich unsere Freundschaft ruiniert. Denn wenn einmal Zweifel da sind ob nicht einer doch mehr empfindet dann gehen diese nicht mehr weg.

Gefällt mir

9. April 2012 um 19:21

Versteh ich
ich hab so was ähnliches... nur das ich mit ihm zusammen war .... kurze zeit ging es als freunde echt gut... aber wir ziehen uns so sehr an...ich will mit ihm zusammen sein...aus irgendeinen grund kann er aber iwie nicht... er findet mich anziehend, sehr sogar. Wir verstehen uns ohne worte, wir gestalten unsere we immer zusammen oder kurz trips. er ist eifersüchtig wenn ich mich mit anderen treffe oder mich andere anmachen...vor ein paar tagen habe ich ihm gesagt dass ich das so nicht mehr kann.. ganz oder garnicht....er fand das total scheiße, hat es aber akzeptiert... nach 2tagen am we hat er mich nachts angeschrieben wo ich bin und ist auch in die stadt gekommen...ich hätte ihn nie angeschrieben....ka warum er wissen wollte wo ich war und was ich mache.. naja auf jedenfall hat er mich wieder so bezierzd das ich schwach wurde und nachher bei ihm blieb....was will er??

1 LikesGefällt mir

18. August 2017 um 23:04
In Antwort auf jbird25

Hallo zusammen,

wie der Titel schon vermuten lässt geht es um eine ziemlich schwierige Situation.
Am Besten ist es wenn ich ganz von vorne anfange.

Also, es gibt da ein Mädchen in meinem Leben. Wir haben beide gemeinsam an der Uni angefangen und irgendwie wusste ich von Anfang an: Sie ist es. Ich war natürlich vorher schon verliebt und in Beziehungen und dachte auch dass das Liebe sei, doch was ich für sie empfand war einfach nochmal komplett anders. Es war nicht nur ein Gefühl, sondern irgendwie hab ich es gewusst, dass sie die eine, die einzige für mich ist.
Doch gleichzeitig hab ich auch gewusst, dass das mit uns nichts werden kann, dass wir nie zusammensein werden. So gesehen eine echte Scheiss-situation.

Mittlerweile sind knapp 1,5 Jahre vergangen und wir sind zu besten Freunden geworden, sehen uns jeden Tag, können über alles reden. Kurz gesagt ich fühl mich ihr so nah wie niemandem sonst.
Doch dummerweise haben sich meine Gefühle für sie in keinster Weise geändert. Sie ist immer noch die einzige für mich und es vergeht kein Tag an dem ich nicht über eine gemeinsame Zukunft nachdenke. Ich weiss dass hört sich unheimlich dumm an, da ich ja rational weiss dass es nicht passieren wird, doch irgendwo tief in mir drin gibt es diese kleine unlogische Stimme die immer sagt: Vielleicht ja doch.

Doch vor ein paar Tagen hat sich etwas geändert. Durch eine unbedeutende Kleinigkeit ausgelöst, wollte sie mit mir reden. Also haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht und uns unterhalten, wo sie mir eröffnete, dass sie sich in letzter Zeit unwohl fühle, da sie glaubt ich würde mehr für sie empfinden als nur Freundschaft und sie das mit mir klären müsse, denn für sie ist da einfach nicht mehr.

Aus Angst sie als Freundin zu verlieren habe ich ihr dann erklärt dass sie sich keine Sorgen machen muss und dass wir nur Freunde sind - ich habe sie angelogen.

Jetzt fühle ich mich wirklich miserabel. Einerseits weil ich meine beste Freundin belogen habe und anderseits weil es einfach schmerzt.
Nicht mit Bestimmtheit zu wissen ob sie nicht doch auch so fühlt war in Ordnung, es hat mich am Leben gehalten. Doch jetzt fühle ich mich so leer und alles tut weh. Bei ihr zu sein schmerzt und nicht bei ihr sein schmerzt. Ich kann nicht mehr arbeiten, nicht schlafen und an nichts anderes denken.

Jetzt weiss ich einfach nicht was ich machen soll. Soll ich es ihr weiterhin verschweigen und mit dem Schmerz leben?
Oder schulde ich es ihr nicht doch die Wahrheit zu sagen auch wenn ich sie damit vielleicht als Freundin verliere? Davor habe ich nämlich wirklich Angst, da sie das einzig Gute in meinem Leben ist und ich diesen Verlust wortwörtlich nicht überleben würde.

Kann mir bitte jemand einen Rat geben. Könntet ihr mit jemandem eng befreundet sein, wenn ihr wüsstet dass er mehr für euch empfindet?
Ich bin wirklich verzweifelt.

Hallo,
auch ich befand mich vor nicht all zu langer Zeit in einer ähnlichen Lage.
Ich war mit einem Mädchen befreundet und anfangs war zwischen uns beiden nichts. Im laufe der zeit empfand ich immer mehr für sie, sie wusste davon auch nur gab sie mir keine chance und wir wurden beste freunde. Das Problem an der sache war dass sich meine Gefühle für sie nie minderten ich sie jedoch einfach vertuschte. Etwa 2 jahre später, sie hatte inzwischen einen freund, nahm ich meinen Mut zusammen und konfrontierte sie nochmal mit meinen Gefühlen. Das Ende der Geschichte ist dass sie einen Kontaktabbruch wollte. Ich hatte zwar Klarheit über die sache, jedoch verlor ich eine der wichtigsten dinge in meinem leben und das fraß mich auf. Wenn ich so darüber nachdenke stelle ich mir vor wie es gewesen wäre wenn ich sie nicht nochmal konfrontiert hätte.
Was ich sagen möchte ist dass du dir bei der Angelegenheit viel zeit lassen musst und dir überlegen musst ob du mit der Ungewissheit und dem herzschmerz leben kannst.

Mfg

Ben

Gefällt mir

18. August 2017 um 23:05
In Antwort auf bensp100

Hallo,
auch ich befand mich vor nicht all zu langer Zeit in einer ähnlichen Lage.
Ich war mit einem Mädchen befreundet und anfangs war zwischen uns beiden nichts. Im laufe der zeit empfand ich immer mehr für sie, sie wusste davon auch nur gab sie mir keine chance und wir wurden beste freunde. Das Problem an der sache war dass sich meine Gefühle für sie nie minderten ich sie jedoch einfach vertuschte. Etwa 2 jahre später, sie hatte inzwischen einen freund, nahm ich meinen Mut zusammen und konfrontierte sie nochmal mit meinen Gefühlen. Das Ende der Geschichte ist dass sie einen Kontaktabbruch wollte. Ich hatte zwar Klarheit über die sache, jedoch verlor ich eine der wichtigsten dinge in meinem leben und das fraß mich auf. Wenn ich so darüber nachdenke stelle ich mir vor wie es gewesen wäre wenn ich sie nicht nochmal konfrontiert hätte.
Was ich sagen möchte ist dass du dir bei der Angelegenheit viel zeit lassen musst und dir überlegen musst ob du mit der Ungewissheit und dem herzschmerz leben kannst.

Mfg

Ben

War für leute gedacht die später auf diesen Artikel stoßen...

Gefällt mir

30. August 2017 um 15:46
In Antwort auf bensp100

War für leute gedacht die später auf diesen Artikel stoßen...

ich weiß ja nicht wie aktuell hier alles ist und wie ihr eure probleme letztendlich bewältigt habt, aber ich wäre ebenfalls dankbar für eure meinungen. bei mir liegt das ganze nur etwas anders. meine beste freundin war lange zeit meine beste freundin. wir waren täglich zusammen, einer hat bei dem anderen übernachtet, wir haben viel geredet und gelacht und wenn wir uns nicht gesehen haben, haben wir zwischendurch telefoniert oder und sms geschrieben (war damals noch so). wir waren uns sehr nah, küsschen beim hallo und tschüß sagen, umarmung, wir sind hand in hand spazieren gegangen und haben alles miteinander abgesprochen und wir haben uns nie gestritten. irgendwann war da dieses gefühl in mir. viele würden sagen: das ist doch normal, wenn man soviel zeit miteinander verbringt, da liebt man halt die beste freundin. ja, das schon, aber nicht so. dann lernte sie jemanden kennen, der ihr schöne augen gemacht hat und sie war sich nicht sicher ob oder ob nicht. komischerweise war ich nicht eifersüchtig und habe ihr als beste freundin mit rat und tat zur seite gestanden. nun waren da halt noch jemand. die beiden sahen sich an 2-3 tagen die woche, er wohnte weiter weg und wir sahen uns weiterhin so oft es ging. alles lief gut. dann haben wir urlaub geplant und sind 2 wochen in die sonne geflogen, nur sie und ich. wir hatten viel spaß, es war toll. wir sind durch die nacht gezogen, haben getanzt, gelacht, viele leute kennengelernt und die 2 wochen vergingen im flug. bis der letzte abend anbrach, der mein leben verändern sollte.

wir wollten den letzten tag genießen. tagsüber an den strand, am abend was essen gehen, rotwein dazu und dann noch tanzen. gegen 3 uhr nachts sind wir dann ca. 1/2 stunde am strand entlang zum hotel gelaufen. sie nahm meine hand, wir redeten, lachten und blödelten rum. dann waren wir am hotel. sie legte sich direkt aufs bett und ich fragte sie, ob sie sich nicht ausziehen wolle und meinte, das ich das ja übernehmen könnte. ich war verdutzt, setzte mich zu ihr und fragte was sie da redet. sie meinte: nicht reden, komm her und ich fragte, ob sie sich da sicher wäre.... und dann zog sie mich zu sich, wir küssten uns und eins kam zum anderen. wir schliefen arm in arm ein, es war wie im traum ........ und dann kam der morgen ...

sie war nicht gut drauf, sprach kein wort mit mir, antwortete nur kurz und knapp und als ich sie fragte, was ich denn jetzt davon halten soll, warum sie so wütend ist, schrie sie mich an, dass sie halt bock auf sex hatte, ich gerade da war und ich soll sie in ruhe lassen. der rückflug war in schweigen gehüllt und als wir zurück waren, fuhr ich direkt nach hause.

es herrschte schweigen. keine raktion auf meine sms oder anrufe. dann nach tagen rief sie an und sagte wütend, dass sie sich das nicht erlauben könnte, sie auf ihren ruf achten muss und es einfach nicht geht und ich soll sie einfach in ruhe lassen. ich kam gar nicht erst zu wort. es herrschte schweigen ...wochenlang ... monatelang ...sogar jahrelang. aber meine liebe blieb.

ich lerne jemanden kennen und ein teil von mir verliebte sich. wir wurden ein paar und leben auch heute noch zusammen, alles ist gut. aber meine liebe zu "ihr" blieb.              

Irgendwann schrieb ich ihr, ich vermisste sie in meinem leben, auch wenn ich mir bereits mein eigenes aufgebaut hatte. ein teil von mir gehörte ihr und sie fehlte mir in meinem leben. es hat fast 1 jahr gedauert, bis ich eine antwort bekam, mit der ich schon nicht mehr gerechnet hatte. sie war noch immer so furchtbar wütend und dabei habe ich nichts getan, war nicht schuld an der situation, auch wenn ich mir immer wieder vorgeworfen habe, dass ich nicht nein gesagt, sondern diese nähe zwischen uns zugelassen habe. der anfang war schwer, es sind fast 2 weitere jahre vergangen, wo wir uns nur per whatsapp oder telefon unterhalten haben. übrigens ist sie mit ihrem freund noch zusammen. dann kam das erste treffen, wir nahmen uns in den arm und es war, als wäre keine zeit vergangen. wir haben stundenlang geredet, bis in die nacht hinein. ich fuhr sie nach hause und sie gab mir einen kuss auf die wange und sagte es war schön und ging.
wochen später habe ich ihr dann alles das gesagt, was ich damals nicht sagen konnte, weil sie mir keine chance dazu gegeben hat, habe über meine gefühle geredet, wie ich mich damals gefühlt habe, als sie mich fallen ließ und sie sah mich einfach nur an und weinte. später sagte sie, dass sie mir nicht weh tun wollte, sie selbst nicht weiß, warum sie so reagiert hat, mich so angeschrien hat. sie entschuldigte sich dafür und sagte, dass das niemals ihre absicht war. ich sagte ihr, dass ich sie damals sehr geliebt habe und das ein teil von mir das immer tun wird und ich heute die frage, die sie mir damalsgestellt hat, ob es möglich ist 2 menschen zeitgleich zu lieben, heute mit ja beantworten kann. und sie sagte: diese frage kann ich heute ebenfalls mit ja beantworten. darüber nachgedacht habe ich erst später.

als ich mit ihr über die gemeinsame nacht reden wollte, sagte sie nur, dass sie darüber nicht sprechen wird, dass das für sie nie passiert ist, egal ob oder ob nicht.

sie hat nie gesagt, dass sie mich nicht liebt oder irgend etwas in dieser art. ich habe bis heute keine klare antwort erhalten. ob oder ob nicht? zwei menschen gleichzeitig lieben?

wie bitte soll ich das jetzt verstehen??? 

wisst ihr, ich habe meine liebe zu ihr akzeptiert. ein teil von mir liebt sie und wird es immer tun und ich kämpfe nicht mehr dagegen an. es ist wie es ist. mittlerweile glaube ich durch die gespräche und diese hinweise durch die blume, dass sie mich ebenfalls geliebt hat und es noch immer tut und einfach nur angst hat. dabei muss sie das gar nicht, denn sie hat ihr leben und ich meins und warum können wir nicht beides haben? manchmal ist die liebe so schüchtern, dass sie als freundschaft daher kommt. 

ihr fragt euch jetzt sicher was ist meiner beziehung ist und verurteilt mich, weil ich 2 menschen gleichzeitig liebe, aber ich kann nichts dafür und auch nichts dagegen tun. meine beziehung besteht weiterhin. wir leben zusammen, haben ein haus gekauft und ich liebe meine freundin. dieser teil von mir ist ganz bei ihr und wenn wir zusammen sind, dann fühlt es sich richtig und gut an. nein, sie weiß nichts von meiner liebe zu ihr, aber sie weiß, dass sie einen ganz besonderen stellenwert in meinem leben hat und wenn ich sie treffe, dass es keine zeit gibt und mich auch nichts davon abhalten kann sie zu sehen. und nein, ich fühle mich nicht schlecht dabei, weil ich niemandem weh tue, sondern soviel liebe gebe, wie ich geben kann.
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen