Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Lungenkrebs!!BItte hilft mir ich bin sehr verzweifelt!!!!!

Lungenkrebs!!BItte hilft mir ich bin sehr verzweifelt!!!!!

30. September 2010 um 19:05 Letzte Antwort: 24. April 2011 um 9:20

BItte hilft mir ich bin sehr verzweifelt!!!!!

wir haben in april dieses jahres erfahren das mein vater, erst 50 jahre, lungehnkrebs hat!!
er bekam die chemo und dann auch noch bestrahlung!! doch sein zustand wurde nicht besser jetzt haben wir auch noch erfahren das er hirn metastasen hat!!
er wurde jetzt 11 mal bestahlt und jetzt solllen wir abwarten!!doch dazu kommt auch noch das er metastasen in der nebenniere hat!!
o goitt bitte hilft mir kennt sich jemand mit der krankheit aus!!
die ärzte sagen das er im aller besten fall noch 6 monate zu leben hat... kann mir das vielleicht jemand auch bestätigen... kennt sich jemand damit aus oder so ähnlich bitte hilft mir BITTTTTEEEEE. 'BITTTEEEEEEEEEEEEEEEE

Mehr lesen

12. Oktober 2010 um 11:51

Ich wünsch euch ganz viel Kraft !!
Hallo baby

Es tut mir sehr leid, was ihr gerade durch mach müßt. Ich kann Dir aus meiner Erfahrung nur sagen, teile Deine Kraft gut ein. Ich habe meinen Vater vor einem Jahr durch Lungenkrebs verloren. Habe mich in der Zeit ziemlich mit dieser Krankheit beschäftigt. Die Ärzte können Dir über seine Lebenserwartung auch nicht wirklich was sagen. Ich habe in der Lungenklinik aber auch unheimlich viele Leute kennen gelernt, die trotz alledem wieder einigemaßen auf die Beine kamen. In welcher Klinik liegt er denn ?

liebe Grüße

Sandra



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Oktober 2010 um 17:46
In Antwort auf lyric_12724640

Ich wünsch euch ganz viel Kraft !!
Hallo baby

Es tut mir sehr leid, was ihr gerade durch mach müßt. Ich kann Dir aus meiner Erfahrung nur sagen, teile Deine Kraft gut ein. Ich habe meinen Vater vor einem Jahr durch Lungenkrebs verloren. Habe mich in der Zeit ziemlich mit dieser Krankheit beschäftigt. Die Ärzte können Dir über seine Lebenserwartung auch nicht wirklich was sagen. Ich habe in der Lungenklinik aber auch unheimlich viele Leute kennen gelernt, die trotz alledem wieder einigemaßen auf die Beine kamen. In welcher Klinik liegt er denn ?

liebe Grüße

Sandra



ich habe angst
er liegt in düsselorf inder der kaiserswether diakonie also er lag da jetzt ist er in der türkei und macht dort seine behandlungen aber ob das richtig ist ????????!!!! er bekommt momentan chemo tabletten wie gesagt kenne mich kaum damit aus !! eir lange hat den vater nach der diagnose noch gelebt sandra ?? wie geht es zu ende fällt man in koma ist es ein schmerzhaftes ende ?? ich habe solche angst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. November 2010 um 13:15

Geniesse jeden Tag mit deinem Vater!
Liebe baby22115,

ich weiss nicht , ob das was ich dir jetzt schreibe in deiner Verzweifelung hilft. Wahrscheinlich nicht, aber vielleicht stärkt es dich in deinen Entscheidungen für die Zukunft. Versuche so schnell als möglich aus der Verzweifelung herauszu-kommen und wandele die Verzweifelung in positive Energie um. Das hilft deinem Vater an meisten. Unterstütze deinen Vater in all seinen Entscheidungen. Wenn es möglich ist, spreche mit deinem Vater über alles was ihn bewegt. Auch das reden über den Tod hilft. Kläre mit ihm, ob ein Hospiz für seinen letzten Weg in Frage kommt. Ich habe meinen Vater 2 Jahre begleitet, bis er im letzten Jahr an Prostata- und Knochenkrebs verstorben ist. Meinen Cousin begleite ich zur Zeit. Er hat seit knapp 2 Jahren Lungenkrebs wie dein Vater und ist 51 Jahre jung. Hat 6 Chemos und viele Bestrahlungen hinter sich. Selbst eine Lungenembolie hat sein Körper verkraftet. Daher kann ich dir nur sagen, das kein Arzt auf dieser Welt sagen kann, wie lange dein Vater noch lebt. Jeder Krebspatient erlebt sein Krankheit anders. Auch der Lebenswille und die Kraft des Körpers spielt eine grosse Rolle. Letzendlich entscheidet der "Liebe Gott" wann die Uhr abgelaufen ist. Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft für die Zukunft. Solltest Du jemanden zum reden brauchen, dann melde dich bitte.

Alles Liebe und Gute

muscha1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2010 um 22:58

Meine Mama
Hallo,

es ist schwer, so eine diagnose zu verkraften. meine mama habe ich dieses jahr an diesem verfluchten krebs verloren. lungenkrebs mit hirnmetastasen und zum schluss noch knochenmetastasen. sie wurde ebenfalls in düsseldorf aber in der uni behandelt. genieße die zeit, die euch bleibt und ärzte sind auch nur menschen mit ihren statistiken. meiner hatten sie 6 monate prophezeit und sie durft 18 monate leben. sie ist "gott sei dank" in einen komaähnlichen zustand gefallen und konnte friedlich einschlafen... die medikation ist heutzutage so, dass man nicht quallvoll sterben muss. allerdings geschah das in einem hospiz. (gegenüber von EVK). super pflegen, super personal, einfach toll, wie sie mit ihr und auch uns angehörigen umgegangen sind...

ich wünche dir für die zukunft alles gute und jede menge kraft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2010 um 22:21

HILFEEEEE
mein vater hat nun ene lungen entzundung bekommen wird er es überleben btte antwortet mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2010 um 15:02

Ich kann nicht mehr
die arzte sagen das er sich wieder stabieliesieren könnte aber wir sind momentan in der türkei und ich glaube denen nicht so ganz. ich habe auch schon über das thema morphom nachgedacht doch meine verwandschaft ist dagegen se denken alle das es den tod noch mehr fördert btte sagt mir kann es passieren das mein vater sich nochh mal stabiliesiert...????? sein ganzer köper ist total abgeschacht es ist und trink kaum noch... was soll ich tun???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2011 um 23:32

Vater
Hat euch niemand gesagt, das chemo und bestrahlung das leben nur für einige momente verlängert? Er wird sich nicht mehr erholen davon, sein leiden wird nur verlängert, sonst nichts. Schmerztherapie ist das einzige was jetzt noch gut ist und ihn nicht mehr belastet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2011 um 9:20
In Antwort auf gisela_12519493

Vater
Hat euch niemand gesagt, das chemo und bestrahlung das leben nur für einige momente verlängert? Er wird sich nicht mehr erholen davon, sein leiden wird nur verlängert, sonst nichts. Schmerztherapie ist das einzige was jetzt noch gut ist und ihn nicht mehr belastet.

DAisy
hi daisy danke für deinen eintrag auch wenn er recht kalt geschireben ist aber du hattest vollkommen recht sogar bis aufs wort... aber dein ratschlag kam zu spät ein mein vater ist genau ein deinem eintragsdatum verstoben aber trotzdem danke an alle die mir irgendwie beigestanden haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen