Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Loslassen? Oder entschuldigen?

Loslassen? Oder entschuldigen?

26. Mai 2017 um 15:05

Hallo Ihr,

es gibt ein Thema dass jetzt schon ziemlich lange an mir nagt und ich komme einfach nicht drüber hinweg...

Folgende Situation:
Ich hatte damals in der Schule eine Freundin (Nennen wir Sie Freundin A). Wir haben uns super verstanden und viel Spaß gehabt. Doch ich wurde in der Schule damals auch gemobbt und Sie hat mich auch öfters mal beschützt.. dann jedoch wurde Sie einmal von 3 Tussen dumm angemacht und ich habe mich nicht getraut Ihr zu helfen.. ich wollte es, aber ich war wie fest gewurzelt.. und ich werde auch nie vergessen wie Sie damals geweint hat, denn keiner hatte Ihr geholfen.. ich weiß dass das Falsch war und ich würde es heute auf jeden Fall anders machen. Ich habe mich auch bei Ihr aufrichtig entschuldigt aber Sie meinte Sie könne das niemandem so wirklich verzeihen.
Naja unsere "Freundschaft" hatte sehr gelitten und wir haben nicht mehr so wirklich zueinander gefunden. Es gab davor schon gewisse Problemchen und Streitereien zwischen uns, an denen wir beide nicht unschuldig waren. Einmal haben wir uns sogar ein ganzes Jahr lang ignoriert. Aber irgendwie haben wir uns immer wieder vertragen. Doch als das passiert war, war unsere Freundschaft sehr.. bröckelig. Ich habe oft versucht auf Sie zuzukommen, aber ich habe immer die Kälte von Ihrer Seite aus gespürt wenn ich mit Ihr geredet hab oder Sie mich angeschaut hat. Auch gingen Ihre Mundwinkel meist runter wenn Sie mich dann ansah (wir hatten den selben Freundeskreis und somit regelmäßig Kontakt). Dann kam es, dass wir uns für dieselbe Ausbildung beworben haben und gingen auf die selbe Berufsschule. Ich war immer bei Ihr und wollte Sie nicht allein lassen und für Sie da sein weil sonst alle noch so fremd waren und Sie dann wenigstens einen hat den Sie kennt. Aber das hatte Sie denke ich mehr genervt als alles andere. Ich habe auch aufgehört dann ihr "nachzugehen" als Sie mich einmal vor jemand anderem als Ihren "Anhang" bezeichnet hatte. Die Zeit über haben wir dann eher getrennt verbracht. Sie kam mit allen aus der Klasse klar, hat viel gelacht und Witze gemacht (Sie war schon immer eine Art Klassenclown, aber im guten Sinne). Sie ist auf jeden zugegangen, immer mit breitem Grinsen.. außer zu mir. Ich war quasi unsichtbar. Ich war in der Klasse leider auch nicht so beliebt, da ich sehr still war, aber ich kam mit allen klar. Naja, und dann kam die Sache, von der an ich mich auch von Ihr entfernt hatte.. Nämlich hatte Sie Ihren Führerschein gemacht. Sie hatte bestanden, aber hatte der Klasse erzählt Sie hätte es nicht. Vielleicht hat Sie den anderen in der Klasse später doch noch erzählt, dass Sie bestanden hat. Aber mich hat Sie immer im Glauben gelassen, Sie hätte Ihren Führerschein nicht. Dann hatte Ich Geburtstag und Sie ist auch eingeladen gewesen. Sie fuhr hinter uns in Ihrem Auto, wir vor Ihr in dem Auto von meinem Vater wo auch meine anderen Freunde drin waren, und Sie hat dann am Berg, im Regen, mit Ihrem kleinen Bruder im Auto uns überholt mit viel zu hoher Geschwindigkeit. Ich fand es unverantwortlich sowas zu machen, so auch meine Freunde und mein Vater. Zusätzlich war ich ja noch in dem Glauben, dass Sie keinen Führerschein hätte. Später, nach meinem Geburtstag, habe ich mit einer anderen Freundin (nennen wir Sie Freundin B) darüber diskutiert, die auch eingeladen war und diese wusste, dass Freundin A ihren Führerschein hatte. Ich war jedoch noch immer im Glauben, dass Sie Ihn nicht hätte. So haben wir diskutiert und sogar später gestritten und ich habe dann Freundin A angeschrieben und gefragt ob Sie doch Ihren Führerschein hätte und dass Sie ehrlich antworten soll.. jedoch hat Sie weiter gelogen und gesagt Sie hätte Ihren Führerschein nicht.. und mich und Freundin B quasi gegenseitig gegeneinander aufgehetzt.. das war ein Moment, wo ich wusste, dass Freundin A mir wohl nicht nur nicht verzeihen kann, sondern wohl auch "Rache" wollte und mir eins auswischen wollte.. denn einen anderen Grund für so ein Verhalten wüsste ich nicht....
Später dann, als die Ausbildung zu Ende war, hatten wir eine Abschluss-Klassenfahrt zum Strand. Das Freundin A einen viel zu riskanten Fahrstil hatte wusste jeder in der Klasse. Sie haben auch darüber gelästert, aber natürlich nur hinter Ihrem Rücken. Ich für meinen Teil hatte mir gedacht, dass ich nie in Ihr Auto einsteigen würde. Doch an dem letzten Tag der Klassenfahrt hatte Freundin A aus Höflichkeit gefragt ob ich mit Ihr mitfahren möchte, da wir den selben Heimweg hatten. Ich hatte aber abgelehnt und gesagt mein Vater würde mich abholen. Natürlich fanden das alle unverständlich, da dass ja Sprit-Verschwendung wäre, womit Sie im Grunde auch Recht hatten. Freundin A wurde dann etwas aggressiver und fragte mich "Warum willst du nicht mit mir mitfahren, hast du Angst vor meinem Fahrstil?" Nagel auf den Kopf getroffen. Ich antwortete mit "Ja" und Freundin A ging eingeschnappt von mir weg. Sie hat dann noch sowas gesagt wie "dir tu ich nie wieder einen Gefallen" oder so.. seit diesem Tag haben wir uns nicht mehr getroffen. Wenn, dann eher unfreiwillig, und diesmal war auch ich auf Distanz und habe mich von Ihr fern gehalten..

Ich weiß das klingt Teilweise wirklich wie Kinder-Kacke.. aber damals hat mich das alles sehr aufgewühlt und momentan kommen diese Gedanken und Schuldgefühle Ihr gegenüber immer wieder hoch und ich weiß nicht was ich machen soll... falls Ihr bis hier hin gelesen habt bedanke ich mich schon mal!

Mehr lesen

27. Mai 2017 um 22:39

Ja nachtrauern bringt nix da hast du wahrscheinlich Recht.
Eine andere suchen? Oh, glaubst du es geht hier um eine Beziehung?  nein nein, ich bin ebenfalls ein Mädchen und diese Sache war eine Freundschaft, hab mich da vielleicht nich richtig ausgedrückt^^

Danke für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2017 um 12:35
In Antwort auf masinua

Hallo Ihr, 

es gibt ein Thema dass jetzt schon ziemlich lange an mir nagt und ich komme einfach nicht drüber hinweg...

Folgende Situation:
Ich hatte damals in der Schule eine Freundin (Nennen wir Sie Freundin A). Wir haben uns super verstanden und viel Spaß gehabt. Doch ich wurde in der Schule damals auch gemobbt und Sie hat mich auch öfters mal beschützt.. dann jedoch wurde Sie einmal von 3 Tussen dumm angemacht und ich habe mich nicht getraut Ihr zu helfen.. ich wollte es, aber ich war wie fest gewurzelt.. und ich werde auch nie vergessen wie Sie damals geweint hat, denn keiner hatte Ihr geholfen.. ich weiß dass das Falsch war und ich würde es heute auf jeden Fall anders machen. Ich habe mich auch bei Ihr aufrichtig entschuldigt aber Sie meinte Sie könne das niemandem so wirklich verzeihen.
Naja unsere "Freundschaft" hatte sehr gelitten und wir haben nicht mehr so wirklich zueinander gefunden. Es gab davor schon gewisse Problemchen und Streitereien zwischen uns, an denen wir beide nicht unschuldig waren. Einmal haben wir uns sogar ein ganzes Jahr lang ignoriert. Aber irgendwie haben wir uns immer wieder vertragen. Doch als das passiert war, war unsere Freundschaft sehr.. bröckelig. Ich habe oft versucht auf Sie zuzukommen, aber ich habe immer die Kälte von Ihrer Seite aus gespürt wenn ich mit Ihr geredet hab oder Sie mich angeschaut hat. Auch gingen Ihre Mundwinkel meist runter wenn Sie mich dann ansah (wir hatten den selben Freundeskreis und somit regelmäßig Kontakt). Dann kam es, dass wir uns für dieselbe Ausbildung beworben haben und gingen auf die selbe Berufsschule. Ich war immer bei Ihr und wollte Sie nicht allein lassen und für Sie da sein weil sonst alle noch so fremd waren und Sie dann wenigstens einen hat den Sie kennt. Aber das hatte Sie denke ich mehr genervt als alles andere. Ich habe auch aufgehört dann ihr "nachzugehen" als Sie mich einmal vor jemand anderem als Ihren "Anhang" bezeichnet hatte. Die Zeit über haben wir dann eher getrennt verbracht. Sie kam mit allen aus der Klasse klar, hat viel gelacht und Witze gemacht (Sie war schon immer eine Art Klassenclown, aber im guten Sinne). Sie ist auf jeden zugegangen, immer mit breitem Grinsen.. außer zu mir. Ich war quasi unsichtbar. Ich war in der Klasse leider auch nicht so beliebt, da ich sehr still war, aber ich kam mit allen klar. Naja, und dann kam die Sache, von der an ich mich auch von Ihr entfernt hatte.. Nämlich hatte Sie Ihren Führerschein gemacht. Sie hatte bestanden, aber hatte der Klasse erzählt Sie hätte es nicht. Vielleicht hat Sie den anderen in der Klasse später doch noch erzählt, dass Sie bestanden hat. Aber mich hat Sie immer im Glauben gelassen, Sie hätte Ihren Führerschein nicht. Dann hatte Ich Geburtstag und Sie ist auch eingeladen gewesen. Sie fuhr hinter uns in Ihrem Auto, wir vor Ihr in dem Auto von meinem Vater wo auch meine anderen Freunde drin waren, und Sie hat dann am Berg, im Regen, mit Ihrem kleinen Bruder im Auto uns überholt mit viel zu hoher Geschwindigkeit. Ich fand es unverantwortlich sowas zu machen, so auch meine Freunde und mein Vater. Zusätzlich war ich ja noch in dem Glauben, dass Sie keinen Führerschein hätte. Später, nach meinem Geburtstag, habe ich mit einer anderen Freundin (nennen wir Sie Freundin B) darüber diskutiert, die auch eingeladen war und diese wusste, dass Freundin A ihren Führerschein hatte. Ich war jedoch noch immer im Glauben, dass Sie Ihn nicht hätte. So haben wir diskutiert und sogar später gestritten und ich habe dann Freundin A angeschrieben und gefragt ob Sie doch Ihren Führerschein hätte und dass Sie ehrlich antworten soll.. jedoch hat Sie weiter gelogen und gesagt Sie hätte Ihren Führerschein nicht.. und mich und Freundin B quasi gegenseitig gegeneinander aufgehetzt.. das war ein Moment, wo ich wusste, dass Freundin A mir wohl nicht nur nicht verzeihen kann, sondern wohl auch "Rache" wollte und mir eins auswischen wollte.. denn einen anderen Grund für so ein Verhalten wüsste ich nicht....
Später dann, als die Ausbildung zu Ende war, hatten wir eine Abschluss-Klassenfahrt zum Strand. Das Freundin A einen viel zu riskanten Fahrstil hatte wusste jeder in der Klasse. Sie haben auch darüber gelästert, aber natürlich nur hinter Ihrem Rücken. Ich für meinen Teil hatte mir gedacht, dass ich nie in Ihr Auto einsteigen würde. Doch an dem letzten Tag der Klassenfahrt hatte Freundin A aus Höflichkeit gefragt ob ich mit Ihr mitfahren möchte, da wir den selben Heimweg hatten. Ich hatte aber abgelehnt und gesagt mein Vater würde mich abholen. Natürlich fanden das alle unverständlich, da dass ja Sprit-Verschwendung wäre, womit Sie im Grunde auch Recht hatten. Freundin A wurde dann etwas aggressiver und fragte mich "Warum willst du nicht mit mir mitfahren, hast du Angst vor meinem Fahrstil?" Nagel auf den Kopf getroffen. Ich antwortete mit "Ja" und Freundin A ging eingeschnappt von mir weg. Sie hat dann noch sowas gesagt wie "dir tu ich nie wieder einen Gefallen" oder so.. seit diesem Tag haben wir uns nicht mehr getroffen. Wenn, dann eher unfreiwillig, und diesmal war auch ich auf Distanz und habe mich von Ihr fern gehalten..

Ich weiß das klingt Teilweise wirklich wie Kinder-Kacke.. aber damals hat mich das alles sehr aufgewühlt und momentan kommen diese Gedanken und Schuldgefühle Ihr gegenüber immer wieder hoch und ich weiß nicht was ich machen soll... falls Ihr bis hier hin gelesen habt bedanke ich mich schon mal!

Ich finde, du solltest dich selbst mehr in den Mittelpunkt deines Lebens stellen. 

Wir alle brauchen andere Menschen, das ist schon so, aber du hängst diesem Mädchen viel zu sehr nach. Und die merkt das und will ihre Freiheit und Ruhe. 

Ist doch ok, nicht bei jemanden einzusteigen, wenn man Angst vor dessen Fahrstil hat. Du hast ehrlich geantwortet, und dafür brauchst du dich nicht zu entschuldigen. 

Die alte Sache, als du ihr nicht geholfen hast, da hast du doch versucht, dich zu entschuldigen? Auch du musst diese Geschichten mal loslassen, das ist Vergangenheit. Vielleicht kannst du dann dein (Ex?)freundin neu sehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2017 um 9:22

"ein bisschen so tun, als gäbe es sie nicht"  Das wäre aber eine Art Rache... warum? An der Stelle der TE würde ich die Tür, die ihre (Ex-) Freundin nicht öffnen will, nicht auch noch zuhalten. Normal und fair behandeln.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Bin ich noch ich selbst?
Von: masinua
neu
11. August 2015 um 16:50
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen