Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Liegt im Wein die Wahrheit

Liegt im Wein die Wahrheit

27. Juli 2010 um 11:57

Hallo ihr Superhelfer! Ich brauche eure Hilfe!
Mein bester Freund und ich (32J u. 29J) leben in 2 Ländern. Wir kennen uns ein Jahr- haben uns oft getroffen und halten täglich Kontakt online. Nun war ich am WE in D-Land und wir besuchten seine Schwester (ich durfte schon seine ganze Familie kennenlernen) und gingen danach feiern.
Als der Alkoholpegel stieg, fielen einige Hemmungen. Er zeigte mir ein Feuerzeug, welches ich vor 5 Monaten wegwerfen wollte, weil es kaputt war. Er hatte es repariert und trug es immer bei sich. Wir tanzten zusammen, er erzählte fremden Leuten, wie sehr er mich respektiert, ich sei sein Stolz, niemals könne was zwischen uns stehen, weder Mann noch Frau. Mich hat das sehr berührt, obwohl ich ja weiss, dass das auch so ist und nicht nur im Suff gesagt wurde.
Und dann dies:
Im Suff, gestand er mir seine Liebe. Und nahm sie wieder zurück.
Er flippte teilweise regelrecht aus, schrie mich an, wie sehr er sich nach mir sehne und wie weh es täte. Dann war ich wieder seine beste Freundin. Die Frau vor der er den meisten Respekt hätte. Es ging hin & her. Liebe- Freundschaft. Plötzlich sah er mich an und wollte von mir wissen, ob ich was für ihn fühle- und ich dumme Kuh, verneinte aus Angst er sage es nur im Suff.
KLAR, empfinde ich schon lange was für IHN!
Als wir dann allein waren, (er war noch etwas betrunken) wollte ich von ihm hörn, was Sache ist. Ich wollte dass er mir in die Augen dabei sieht... Er sah mich partout nich an, sagte er könne es nich.
Selbstzweifel kamen in ihm hoch. Er sagte Dinge wie, er würde mich nicht halten können, nicht der Mann sein, den ich wollte.
Sagte, seine Mutter hätte seinen Vater geliebt und sei gestorben. ( Sie wurde ermordet als er 8 war ) Er sei heartless (das ist sein Tatoo)- ob ich das vergessen hätte?!
Wollte aber von mir hören, was er für mich sei. Ich sagte: mein bester Freund.
Er flippte aus, schlug gegen sein Auto, etc.
Er wollte partout nix mehr sagen. Ich dachte, er würde mir die schweren Worte abnehmen, indem er endlich sagt,was er fühlt. Aber er sagte nix mehr. Er schwieg. Sah mich nicht mal mehr an.
Also ging ich mit den Worten: Ich kann dich nicht zwingen. Wütend fuhr er weg.
Seitdem ist Funkstille. Gestern tat er alles ab, indem er behauptet er wisse nix mehr- hätte einen Blackout. ls ich ihm auf dei Sprünge helfen wollte, blockte er ab und wollte nix mehr wissen. Es sei nur peinlich.
Was ist los zwischen uns??? In vino veritas? Oder wie?
Bitte helft mir klar sehen!

Zara

Mehr lesen

28. Juli 2010 um 0:03

Hallo?
Und was bedeutet das für mich, nun??
Er hat mir bis jetzt nicht geantwortet! Und im onlinechat hat er mich ignoriert und ist irgendwann off gegangen...
ich bin am Boden- auch wenn ihr das nicht verstehen könnt... mir kommen die Tränen... DAS wollte ich doch nicht. Ich wollte doch bloss nicht auf die Schnauze fallen- wollte es nüchtern klären...
Das macht mich so unendlich traurig....
Er kann mich doch nicht ignorieren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 8:48

Aber man sagt
auch: In der Liebe gibt es keinen Stolz, oder?

Nein, aber ich weiss was Du mir damit sagen willst.
Ich warte bis Samstag ab.
Dann bin ich ja vor Ort.

Aber dann muss ich was tun. Werde erst Weihnachten wieder im Lande sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 12:02

Nur mir
gegenüber... bei anderen weniger.
Er hebt mich immer vor allen auf ein Podest.
Auch vor der Familie.
"Sie ist so toll... sie ist mein Stolz...sie hat was erreicht... ich fühl mich so wohl bei ihr...ich hab solchen Respekt vor ihr" etc...
Wir hatten ma was... Dez 09... ich hab danach ein schlechtes Gewissen gehabt.. er wollte daraufhin nicht mehr drüber reden...hat er auch nie...und ist jeder "gefährlichen" Situation aus dem Weg gegangen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 9:12

So...
So ihr Lieben.
Ich war gestern abend zur Ablenkung im kino, nachdem ich in unsrem onlinechat war und er mich wieder ignoriert hat!!!!

Ich verstehs und verstehs auch wiederrum NICHT!!

Ich bin sowas von verzweifelt....

Was bezweckt er denn damit? Warum bleibt er nicht offline in diesem schei... chat. Er weiss doch dass ich on komme.

Und später nach dem Film ( er war sehr sentimental), habe ich ihm noch eine sms geschrieben mit folgendem Inhalt: Bitte tue das nicht...ignorier mich nicht.

Keine Reaktion.... das wird samstag nix!!!

Bitte helft mir!! Es muss erstmal der drohende "Verlust" eines Menschen eintreten, so wie bei mir gerade, dass man den Mut aufbringt, die Dinge die man alleine nicht ändern kann, beim Namen zu nennen.

Vielleicht schreib ich ihm eine email, mit all den Dingen, die ich ihm ja eigentlich lieber persönlich sagen wollte.
Aber er lässt mir die Wahl nicht.
Ich bin nunmal nur noch Samstag in D-Land. Danach wirds dauern.
Deshal hab ich die Pflicht, das in Ordnung zu bringen.
Wenn nicht, für uns und eine beginnende Beziehung- dann zumindest für ihn und sein Herz.

Entweder er wird sich am Samstag dann melden- oder aber nicht.
Aber zu ihm muss ich ehrlich sein.
Habs uns versprochen und nun gebrochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 9:16

Wer sagt denn
dass er deutscher ist
Ich verstehe die Frage nicht ganz...
Jedenfalls habe ich gestern eine email geschrieben, in der ich alle Gefühle offenbarte- habe sie aber nicht abgeschickt.

Plötzlich kam ich mir wieder albern vor..

hach... so ein Teufelskreis... Der Regen draussen passt zu meiner Stimmung perfekt.


ich fahr morgen hin...und Sonntag zurück. Und dann erst wieder am Ende des Jahres...
Wenn er sich morgen nicht mit mir treffen will, ist`s gelaufen...und ich habe keine Ahnung, wie ich ihm das verklickern soll... er geht ja nicht ans Telefon und sms schon wieder? Die letzte von mir (vorgestern) hat er ja auch schön sauber ignoriert...

oh man...

Ich bete.... es tut so wehhhh....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2010 um 10:49
In Antwort auf pepca_11879642

Wer sagt denn
dass er deutscher ist
Ich verstehe die Frage nicht ganz...
Jedenfalls habe ich gestern eine email geschrieben, in der ich alle Gefühle offenbarte- habe sie aber nicht abgeschickt.

Plötzlich kam ich mir wieder albern vor..

hach... so ein Teufelskreis... Der Regen draussen passt zu meiner Stimmung perfekt.


ich fahr morgen hin...und Sonntag zurück. Und dann erst wieder am Ende des Jahres...
Wenn er sich morgen nicht mit mir treffen will, ist`s gelaufen...und ich habe keine Ahnung, wie ich ihm das verklickern soll... er geht ja nicht ans Telefon und sms schon wieder? Die letzte von mir (vorgestern) hat er ja auch schön sauber ignoriert...

oh man...

Ich bete.... es tut so wehhhh....

Tja... FYI
Also:

Vorneweg: Er hat sich Freitag abend noch sofort bei mir gemeldet, als ich in unserem Chat on kam. Fragte ob alles klar bei mir sei. ich verneinte. Als er wissen wollte warum, fragte ich warum er mich ignorierte. Er sagte, er habe mich nicht ignoriert, er habe mir auf ne andere handynummer geantwortet (unlogisch, wenn ich doch von einer schreib antworte ich doch auch da) und er hätte ja noch vier nummern von mir. Gut. Ich klärte auf, welche aktuell ist und die anderen sollte er löschen.
Er sagte, er hätte Samstag Zeit. Also machten wir was ab.

In Deutschland meldete er sich abends und wir machten ab, dass er mich um 21h abholt, was er auch tat. Er klang schon am Tele sehr komisch, lustlos, fast depressiv. Fragte, als wir uns sahen gleich:"Und morgen fliegst du wieder heim?" Ich : "JA" Er: "Abturn, hm?"

Wir schlenderten also über ein Volksfest, tranken was und verliessen es wieder. Bis dahin gabs nur Smalltalk.
Irgendwann, fing während eines Spaziergangs, ein Gespräch an. ich fragte, was los mit ihm sei und er fing an zu erzählen, dass er seid paar Tagen wieder depressiv sei, antriebslos und mechanisch. Als ich fragte warum, sagte er einfach nur: "Hör einfach zu...keine Fragen.. ich brauch dich als Zuhörer- was ich dann auch tat.

Also verloren wir kein Wort darüber.
Wir sassen dann auf einem Hausboot und tranken was. Kein Alkohol den ganzen Abend, er wollte nicht, weil er sich danach immer so "krank" fühle.
Nun gut, er erzählte mir eine Geschichte aus seinem Leben, von einer Frau. Es war die jahrelange Affaire. Und wie sie ihn kaputtgemacht hat. Dass er heute noch von ihr träumt, schweissgebadet aufwacht, etc. Und dass er denkt, dass sie immernoch verbunden seien. Sowas wie seelenverwandt...
Ich schluckte Wort für Wort. Er sah mir während des Erzählens tief in die Augen. Begründete sein ganzes tägliches Verhalten (nicht das mir gegenüber) mit dem Verlust dieser Beziehung.
Ich wurde immer kleiner...jedes seiner Worte, bohrte sich still in mein Herz.
Als er fertig war, fragte er auch noch dreist, warum ich so still sei. Ob er mich nachdenklich gemacht. Klar, sagte ich traurig.
Wir verliessen das Boot Richtung Auto und ich war nur noch still. Einmal noch wollte ich die Nacht am lestzten Samstag ansprechen und was er gesagt hat, aber er blockte wieder ab, mit den Worten: "Zara, ich wills gar ned hören, wenn ich voll bin, bin ich einfach nur dumm."
Und innerlich fragte ich mich: Und was ist mit uns?? Warum trägst du mein feuerzeug repariert mit rum und ich deine wertvollste Kette?
Als habe er dies gehört, sagte er im gleichen Atemzug:"Das ist also das ganze Probelm, Zara...ich habe nix zu geben... diese Frau hat mich kaputtgemacht... und ich will nicht dass andere drunter leiden".
Er hatte zu nix Lust an dem Abend. Am Auto (so gegen 23h30) meinte er dann aber, wir müssten ja noch ned heimfahren. Wir könnten ja uns nen Kaffee holen, uns irgenwo hinstellen und fernsehen (er hat nen Fernseher drin).... Hallo??? :geknickt:
Eigentlich schrie alles in mir, allein sein zu wollen- aber da ich jede Sekunde mit ihm verbringen wollte, willigte ich ein.
Ich war sehr still und er merkte dies. Er sagte, er wollte mich nicht so sehen, aber ich hätte ja gefragt und er würde sonst mit keinem drüber reden.
Was soll man da sagen? Ich tat alles als "OK" ab. Aber innerlich weinte ich...
Wir fuhren uns also einen Kaffee holen und sahen in der Nähe meines Hauses noch fern.
Ich quälte mich so sehr, ein normales Gesicht zu machen. Auch er war still und in sich gekehrt..
Warum hat er mich nicht einfach heebracht??
Ich mein...fernsehen? im Auto?
Um 2h verliess ich ihn. Er verabschiedete sich mit einem Handschlag von mir, dankte mir für das Gespräch und meinte: "Wir hören uns ja eh- komm gut heim".
Er fuhr weg und ich blieb zurück.. Auf der Strasse liess ich alles raus.
Ich weinte so sehr, schrie fast vor Schmerz. ich weiss nicht, ob ihr das nachempfinden könnt, aber ALLES tat weh.
Es war. als hätte mir jmd. ein riesiges Loch in meine Brust gerissen.
Ich weinte mich noch daheim, bis in den Schlaf.

Wieder gestern daheim, schrieb ich ihm eine sms, dass ich gut angekommen bin- aber er reagierte wieder nicht.
Als sei es nur eine Info...

Tja... so war das WE. :geknickt:

Wie seht ihr das alles? Ich hab mir ALLES nur eingebildet???

Zara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen