Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Liebe nur im Freundeskreis

Liebe nur im Freundeskreis

29. Januar 2017 um 19:58

Hallo ihr lieben, 
Ich bin langsam am verzweifeln und brauche dringend einen Rat.. 

Ich habe einen Freundeskreis, der bereits seit 8Jahren besteht.. Natürlich kam mal jemand dazu, jemand hat den Kontakt abgebrochen, aber der Kern aus 5 Leuten ist bestehen geblieben.

Vor drei Jahren kam ich mit meinem damaligen besten Freund, auch Teil der Gruppe zusammen. Ich war mir nie sicher ob es Liebe war oder ob ich da einfach rein gerutscht bin.
Es hat anfangs recht gut funktioniert, das Problem ist, er ist meiner Meinung nach Borderliner, sieht das selbst so, ist jedoch nie der Meinung gewesen er brauch Hilfe. 
Die ersten Probleme fingen an als er von jetzt auf gleich kiffte und ich bin natürlich in die absolute Co Abhängigkeit gerutscht. 
Ich wollte ihm helfen, dass ist ja schließlich meine Aufgabe. 
Naja, ich hab so sehr versucht ihm zu helfen das ich mich selbst kaputt gemacht habe.

Vor einem Jahr habe ich Schluss gemacht und erkannt, dass meine ganze Clique jetzt zerbricht. 
Ich habe keinen mehr gesehen, weil sie auf ihn Rücksicht nehmen wollten, sie wollten nicht das er eifersüchtig wird. (es sind halt außer ner Freundin nur Jungs)

Das Ende vom Lied war, und ich weiß es war absolut dumm von mir, ich bin mit ihm zusammen gekommen um meine Freunde zu behalten.

In dieser Zeit rückte ich immer enger mit Freund B zusammen.
Freund B kennt mich seit 8 Jahren und war lange in mich verliebt, ihn hat die Beziehung zwischen meinem ex und mir damals richtig weh getan, aber iwie konnten wir die Freundschaft behalten. 
Ich hab keine Ahnung wie es heute bei ihm aussieht, aber damals hab ich immer mehr Gefühle ihm gegenüber entwickelt. 
Ziemlich bald haben wir beide den Kontakt schleifen lassen, ich hatte Angst vor diesen Gefühlen und wir haben uns nur noch mit allen zusammen getroffen, nicht mehr wie sonst auch alleine. 

Naja seit zwei Monaten ist die Beziehung zu meinem Ex endgültig vorbei, eigentlich konnte man das schon lange nicht mehr als Beziehung bezeichnen. 
Die ganzen Drogen haben das alles einfach kaputt gemacht. 

Jetzt war vor kurzem eine Freundin die meine Clique nicht kennt bei mir und Freund B kam spontan, es war Alkohol im Spiel und am Tag später hat sie mich drauf angesprochen was denn bitte zwischen ihm und mir läuft. Unsere Berührungen, unsere Blicke, das wäre nicht normal.

Natürlich hab ich ihr dann die Geschichte erzählt, dass er mal Gefühle hatte, das ich im letzten Jahr drüber nachgedacht habe.. Nunja, und seit dem ich quasi gezwungen war drüber zu reden sind da diese ganzen Gefühle, Schmetterlinge im Bauch, die ich schon ewig nicht mehr gefühlt habe.
Ich will das eigentlich nicht, denn ich hab bereits mit einem aus der Clique eine gescheitert Beziehung, wie sieht es denn aus wenn ich mich plötzlich in den nächsten von Ihnen verliebe?
Wieso ausgerechnet immer in gute Freunde? 
Was stimmt mit mir nicht?..


Freund B ist eine ziemlich loyale Person, ich könnte ihm das nicht sagen und ich wüsste auch das er das meinem ex freund nicht antun würde. 
Trotzdem kann ich nicht aufhören an ihn zu denken. Wenn wir uns mit der Gruppe sehen, mein ex und ich sind nicht mehr gemeinsam da, hängen wir, aber das war immer schon so, extrem aneinander. 
Wir haben halt immer schon grundsätzlich nebeneinander gesessen, uns öfter mal umarmt, nur langsam seh ich das mit ganz anderen Augen. 

Wie komm ich aus dieser Sache wieder raus? 
Ich will eigentlich nicht das sich irgendwas an unserer Freundschaft ändert, am liebsten wäre mir ich könnte das kribbeln aufhalten. 

War jemand mal in einer ähnlichen Situation? 

Mehr lesen