Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Lernschwäche Bekämpfen?

Lernschwäche Bekämpfen?

13. Juli 2017 um 9:42

Hallo liebes Forum!

Mein Freund (20) hat eine Lernschwäche, zumindest sagt/denkt er das. Ich bin mir immer nicht so ganz sicher, ob dem wirklich so ist, oder er sich das nur einredet.  Diagnostiziert wurde dies nicht.. wenn er z.B. für die Schule gelernt hat (Mittlerweile hat er diese mit Ach und Krach und nur so "gerade noch" abgeschlossen) , und ich ihn dann abgeprüft habe, konnte er immer alles. Die Klausuren waren dann trotzdem meistens schlecht .. Ich dachte zuerst es wäre Prüfungsangst, aber er meinte, dass es dies ganz bestimmt nicht sein kann, weil er keine Angst vor Prüfungen hat und auch nicht Nervös davor ist. Sein Kopf ist nur immer plötzlich leer oder durcheinander und er verwechselt auf einmal die Dinge, die er zuvor noch so gut gelernt und beherrscht hatte.

z.B. hat er auch keinen Führerschein.
Er hat schon lange damit begonnen (in Österreich geht das teilweise schon mit 15 1/2 Jahren) , Fahrstunden genommen etc. , als es dann zur Theoretischen Prüfung kam und er diese wiederholt nicht geschafft hat, hat er das Thema mehr oder weniger abgeschrieben, was mir auch leid für ihn tut.

Er ist eigentlich ein sehr verantwortungsbewusster, organisierter und kluger Mensch. Darum finde ich das sehr schade.

In wie weit kann ich ihm dabei helfen/unterstützen bzw ihn ermutigen? Ich habe das Gefühl, dass er sich einfach mit vielen Dingen abgefunden hat bzw. denkt, dass er das sowieso nie schaffen wird. Ich weiß ganz genau, dass das nicht so wäre, wenn er nicht dieses Problem hätte. In ihm steckt so viel mehr als er denkt bzw. ihm von anderen Leuten eingeredet wird. Ich habe nur das Gefühl, dass er sich darin schon längst aufgegeben hat.

Wie kann ich ihm helfen?

Danke für eure Antworten.

Mehr lesen

13. Juli 2017 um 10:53

erst mal wird er da mal eine Diagnostik machen lassen müssen.

Kann eine Prüfungsangst dahinter stecken oder eine Konzentrationsschwäche (ADS) oder ...

Du kannst ihn nur dazu ermutigen, das mal machen zu lassen, aber ob es ihm das wert ist, muss er wohl selbst entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 12:29
In Antwort auf paradisecloud

Hallo liebes Forum!

Mein Freund (20) hat eine Lernschwäche, zumindest sagt/denkt er das. Ich bin mir immer nicht so ganz sicher, ob dem wirklich so ist, oder er sich das nur einredet.  Diagnostiziert wurde dies nicht.. wenn er z.B. für die Schule gelernt hat (Mittlerweile hat er diese mit Ach und Krach und nur so "gerade noch" abgeschlossen) , und ich ihn dann abgeprüft habe, konnte er immer alles. Die Klausuren waren dann trotzdem meistens schlecht .. Ich dachte zuerst es wäre Prüfungsangst, aber er meinte, dass es dies ganz bestimmt nicht sein kann, weil er keine Angst vor Prüfungen hat und auch nicht Nervös davor ist. Sein Kopf ist nur immer plötzlich leer oder durcheinander und er verwechselt auf einmal die Dinge, die er zuvor noch so gut gelernt und beherrscht hatte.

z.B. hat er auch keinen Führerschein.
Er hat schon lange damit begonnen (in Österreich geht das teilweise schon mit 15 1/2 Jahren) , Fahrstunden genommen etc. , als es dann zur Theoretischen Prüfung kam und er diese wiederholt nicht geschafft hat, hat er das Thema mehr oder weniger abgeschrieben, was mir auch leid für ihn tut.

Er ist eigentlich ein sehr verantwortungsbewusster, organisierter und kluger Mensch. Darum finde ich das sehr schade.

In wie weit kann ich ihm dabei helfen/unterstützen bzw ihn ermutigen? Ich habe das Gefühl, dass er sich einfach mit vielen Dingen abgefunden hat bzw. denkt, dass er das sowieso nie schaffen wird. Ich weiß ganz genau, dass das nicht so wäre, wenn er nicht dieses Problem hätte. In ihm steckt so viel mehr als er denkt bzw. ihm von anderen Leuten eingeredet wird. Ich habe nur das Gefühl, dass er sich darin schon längst aufgegeben hat.

Wie kann ich ihm helfen?

Danke für eure Antworten.

Ich würde ihm Hypnose empfehlen.
Hört sich vl jetzt etwas blöd an, kann aber wirklich helfen. 
Hypnose hilft Blockaden im Unterbewussten zu lösen und wird oft bei Lernschwächen/blockaden eingesetzt.

ich verlink dir hier eine Seite, diese Praxis ist zwar in Österreich (weiß nicht woher du kommst) aber da ist das super erklärt was das genau ist und was man damit genau bewirken kann. Gibt bestimmt auch jemanden in deiner Umgebung

http://www.hypnosepraxis-linz.at/hypnosetherapie/
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 12:42
In Antwort auf tricybe

Ich würde ihm Hypnose empfehlen.
Hört sich vl jetzt etwas blöd an, kann aber wirklich helfen. 
Hypnose hilft Blockaden im Unterbewussten zu lösen und wird oft bei Lernschwächen/blockaden eingesetzt.

ich verlink dir hier eine Seite, diese Praxis ist zwar in Österreich (weiß nicht woher du kommst) aber da ist das super erklärt was das genau ist und was man damit genau bewirken kann. Gibt bestimmt auch jemanden in deiner Umgebung

http://www.hypnosepraxis-linz.at/hypnosetherapie/
 

Vielen Dank! Ich schlage ihm das mal vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 12:50
In Antwort auf paradisecloud

Vielen Dank! Ich schlage ihm das mal vor.

Gerne
Wichtig bei der Sache ist nur das er das auch selbst möchte.
Wenn man bei der Hypnose nicht aufgeschlossen ist, wird sich dein Unterbewusstsein nicht öffnen oder es zulassen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram