Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Leichte Drogen

Leichte Drogen

25. Oktober 2005 um 22:31

Ich habe mich nach längerem Überlegen, dafür entschieden, Drogen nehmen zu wollen. Im Internet habe ich mich über Kokain informiert. Es ist mir aber zu gefährlich. Ich kenne mich nicht so mit Drogen aus, kennt jemand eine Droge die nicht schnell abhängig macht und die vielleicht eine ähnliche Wirkung wie Alkoho hat? Weiß jemand ab wann man Alkoholabhängig wird?

Ich will nicht dass meine Frage falsch verstanden wird. Ich bin eigentlich gegen Drogen, aber ich brauche im Moment einfach welche. Ich habe zu viele Problem, die ich wirklich nicht anders bewältigen kann.

Mit freundlichen Grüßen!

Mehr lesen

25. Oktober 2005 um 22:47

Ich kann gut verstehen
wie Du Dich fühlst. Man sucht nach einem Ausweg. Stunden-, Tage-, Wochenlang. Und irgendwann sieht man keine Möglichkeit mehr, Lösung gibt es keine. Also muss eine Alternative her.
Aber ist das wirklich eine Alternative? Hast Du schon mal zu viel getrunken als es Dir schlecht ging? Danach ging es Dir bestimmt nur noch schlechter.
Und wie soll das dann weitergehen. Auch wenn es Dir noch so schlecht geht, denk an die Konsequenzen! Wende Dich an fähige Menschen, Du bist nicht allein auch wenn Du Dich so fühlst!
Und bitte lass die Finger von Drogen!

Gruß und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 23:34
In Antwort auf hollie_12900607

Ich kann gut verstehen
wie Du Dich fühlst. Man sucht nach einem Ausweg. Stunden-, Tage-, Wochenlang. Und irgendwann sieht man keine Möglichkeit mehr, Lösung gibt es keine. Also muss eine Alternative her.
Aber ist das wirklich eine Alternative? Hast Du schon mal zu viel getrunken als es Dir schlecht ging? Danach ging es Dir bestimmt nur noch schlechter.
Und wie soll das dann weitergehen. Auch wenn es Dir noch so schlecht geht, denk an die Konsequenzen! Wende Dich an fähige Menschen, Du bist nicht allein auch wenn Du Dich so fühlst!
Und bitte lass die Finger von Drogen!

Gruß und alles Gute!

Danke dass du mir so nett geantwortet hast!
Ich habe mich schon oft betrunken, wenn es mir schlecht ging. Ich habe aber nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich betrunken bin, werde ich immer sehr glücklich.
Aber ich meine Problem durch Drogen nicht verdrängen, sondern sie sogar lösen. Ich habe nämlich eine schlimme Essstörung, die ich durch Drogen bestimmt bewältigen könnte!
Ich trinke auch nicht mehr, da meine Mutter den ganzen Alkohol verräumt hat. Wahrscheinlich ahnt sie dass ich oft trinke.
Dafür ritze ich jetzt. Meine Mutter hat es durch meine Lehrerin erfahren, was aber alles nur noch schlimmer gemacht hat.
Das alles geht jetzt seit 6 Monaten so udn niemand weiß von meiner Essstörung. Ich kann mich an niemanden wenden. Es gibt leider NIEMANDEN!
Um es wirklich nicht schlimmer zu machen, will ich Drogen die mich nicht nach höchstens 5 Wochen abhängig machen. Länger würde ich sie bestimmt nicht nehmen.

Nochmal danke!
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 23:49

Hi Du
Zu allererst mal:
Drogen loesen KEINE Probleme und sie helfen Dir auch nicht dabei!

Kiffen zum Beispiel solltest Du NUR (wenn ueberhaupt) wenn es Dir richtig gut geht und Du am naechsten Tag nicht um 5 Uhr auf der Arbeit sein musst und Du kein Kleinkind zu Hause hast um das Du dich kuemmern musst!

Mit Kokain ist das dasselbe nur wahrscheinlich dreimal so teuer.
Damit wir uns nicht falsch verstehen: ICH MACHE KEINE WERBUNG FUER DROGEN!
Die bringen Dir nichts was Du nicht ohne auch bekommen koenntest...ausser vielleicht nem Horrortrip mit Taranteln an allen Waenden, nem Grizzly der Dich angreift oder Paranoia bei der Du glaubst, die Welt bestehe nur noch aus Ausserirdischen.
Mal ganz abgesehen von Herzrasen und dem Gefuehl das Du verreckst und so high bist das Du noch nicht einmal den Notarzt rufen kannst!
Leichte Drogen gibt es nicht, da alle Drogen ( auch Alkohol und Zigaretten) zur psychischen evtl.physischen Abhaengigkeit fuehren. Mach nicht den Fehler zu glauben es gehe Dir mit deinen Probleme besser wenn Du zugedroehnt auf deinem Sofa liegst und noch nicht einmal mehr checkst was im TV laeuft.
Wenn Dich das Alles nicht davon abhaelt gebe wenigstens Acht dass Du nen 'vertrauenswuerdigen' Dealer findest, der Dir Hasch verkauft dass nicht mit Modelliermasse gestreckt wurde oder Teile von Autoreifen enthaelt.Finger weg von Koks,LSD und dem ganzen Scheiss der Dich nur kaputt macht.Sei schlau und verzichte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 0:16
In Antwort auf nour_12868055

Hi Du
Zu allererst mal:
Drogen loesen KEINE Probleme und sie helfen Dir auch nicht dabei!

Kiffen zum Beispiel solltest Du NUR (wenn ueberhaupt) wenn es Dir richtig gut geht und Du am naechsten Tag nicht um 5 Uhr auf der Arbeit sein musst und Du kein Kleinkind zu Hause hast um das Du dich kuemmern musst!

Mit Kokain ist das dasselbe nur wahrscheinlich dreimal so teuer.
Damit wir uns nicht falsch verstehen: ICH MACHE KEINE WERBUNG FUER DROGEN!
Die bringen Dir nichts was Du nicht ohne auch bekommen koenntest...ausser vielleicht nem Horrortrip mit Taranteln an allen Waenden, nem Grizzly der Dich angreift oder Paranoia bei der Du glaubst, die Welt bestehe nur noch aus Ausserirdischen.
Mal ganz abgesehen von Herzrasen und dem Gefuehl das Du verreckst und so high bist das Du noch nicht einmal den Notarzt rufen kannst!
Leichte Drogen gibt es nicht, da alle Drogen ( auch Alkohol und Zigaretten) zur psychischen evtl.physischen Abhaengigkeit fuehren. Mach nicht den Fehler zu glauben es gehe Dir mit deinen Probleme besser wenn Du zugedroehnt auf deinem Sofa liegst und noch nicht einmal mehr checkst was im TV laeuft.
Wenn Dich das Alles nicht davon abhaelt gebe wenigstens Acht dass Du nen 'vertrauenswuerdigen' Dealer findest, der Dir Hasch verkauft dass nicht mit Modelliermasse gestreckt wurde oder Teile von Autoreifen enthaelt.Finger weg von Koks,LSD und dem ganzen Scheiss der Dich nur kaputt macht.Sei schlau und verzichte!

Hi
Okay, das hat mich jetzt wirklich ziemlich abgeschreckt. Aber ich habe es noch gar nicht so ernst gemeint. Ich hatt auch noch nie mit Leuten zu tun die Drogen nehmen und wüsste fürs Erste gar nicht wie ich daran kommen sollte.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 8:18
In Antwort auf masa142

Danke dass du mir so nett geantwortet hast!
Ich habe mich schon oft betrunken, wenn es mir schlecht ging. Ich habe aber nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich betrunken bin, werde ich immer sehr glücklich.
Aber ich meine Problem durch Drogen nicht verdrängen, sondern sie sogar lösen. Ich habe nämlich eine schlimme Essstörung, die ich durch Drogen bestimmt bewältigen könnte!
Ich trinke auch nicht mehr, da meine Mutter den ganzen Alkohol verräumt hat. Wahrscheinlich ahnt sie dass ich oft trinke.
Dafür ritze ich jetzt. Meine Mutter hat es durch meine Lehrerin erfahren, was aber alles nur noch schlimmer gemacht hat.
Das alles geht jetzt seit 6 Monaten so udn niemand weiß von meiner Essstörung. Ich kann mich an niemanden wenden. Es gibt leider NIEMANDEN!
Um es wirklich nicht schlimmer zu machen, will ich Drogen die mich nicht nach höchstens 5 Wochen abhängig machen. Länger würde ich sie bestimmt nicht nehmen.

Nochmal danke!
Liebe Grüße!

Liebe Masa,
es gibt immer jemanden der dir helfen kann !!!
Bitte geh zu einem Therapeuthen, das muss auch niemand mitkriegen, aber der kann dir ganz bestimmt helfen. Wenn du anfängst Drogen zu nehmen, dann hast du evtl. keine Ess-Störung mehr, dafür hast du ein Drogenproblem - ob das besser ist??? ich denke nicht! Also bitte suche einen Therapeuthen auf, der hört dir zu und kann helfen.

Ganz liebe Grüße und alles Gute
moon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 8:21
In Antwort auf livia_12825596

Liebe Masa,
es gibt immer jemanden der dir helfen kann !!!
Bitte geh zu einem Therapeuthen, das muss auch niemand mitkriegen, aber der kann dir ganz bestimmt helfen. Wenn du anfängst Drogen zu nehmen, dann hast du evtl. keine Ess-Störung mehr, dafür hast du ein Drogenproblem - ob das besser ist??? ich denke nicht! Also bitte suche einen Therapeuthen auf, der hört dir zu und kann helfen.

Ganz liebe Grüße und alles Gute
moon

Ahhh, der Fehlerteufel...
... hat sich eingeschlichen...

ich meinte natürlich dein Ritz-Problem und nicht deine Ess-Störung, die du hoffentlich nicht hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 11:22

Die lösung
also, exclusiv bekommst du jez a sieben tagesplan von mir, des hilft in jedem falle.
montag -> a flaschen wein a obstler und a gras jointl
dienstag -> zwo oder dra jointl, und a gramm mushrooms
mittwoch -> fängst mit alkohol o, immer schön jointls zwischendurch, und abends ziast da a bleistiftlonge linie speed in de nasn
Donnerstag -> bist immer noch woch? leg halt noch a linie hinterher, jez konnste de joints weglassen, aber den alkohol nit vergessen... wenig wasser trinken, abends 4-5 extasy
freitag -> jez is kokstag, den ganzen toag imma fleisig rüsseln
samstag -> jetz fongen wir widda mit jointls on, steigen aber zur brotzeit auf lsd um, alkohol, koks oder speed je nach bedarf anwenden...
sonntag-> heut is dein großer toag, totale entspannung nach dem stressign tagen mit am schoenen hero-schuass..

garantie: montags sin deine altn probleme 100prozentig vergangenheit, denn jetzt host du d'arschvoll Neue (Falls du noch koa Herzinfakt bekommen host)

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 12:05
In Antwort auf livia_12825596

Ahhh, der Fehlerteufel...
... hat sich eingeschlichen...

ich meinte natürlich dein Ritz-Problem und nicht deine Ess-Störung, die du hoffentlich nicht hast

Mach s nicht
such dir wirklich einen Therapheuten mit dem du reden kannst über deine Probleme! Ich war lange genug mit jemandem zusammen der Drogen genommen hat auch am Anfang um seine Probleme zu lösen und schwups war er abhängig! Mittlerweile hat er riesen Ärger mit der Polizei Schulden usw!! Unsere Beziehung ist ebnfalls damals daran gescheitert unter anderem weil er anfing mich zu schlagen wenn er nix geraucht oder gezogen hat!! Am Schluß kamm das Heroin und ich bin gegangen.

Also bitte bleib sauber!!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 12:59

So nicht!!!
Hallo liebe Masa,

schade dass Dich irgendwelche Dinge quälen die dich zwingen so ein Leben zu führen. Hast du dir schon mal gedacht wie es in 2,3 oder 5 Jahren ist. Hast Du dich gefragt wie es weiter geht, irgendwann wenn du mit alk. mit der Ritzererei, mit Deiner Esstörung nicht mehr weiter kommst. Glaub mir, und ich spreche aus Erfahrung entwede Dich schon jetzt dem Teufelskreis und Tu etwa, ganz allein für Dein Leben !!! Es wird so nicht besser. Überlege Dir was Deine Ziele sind und was Dich so betrückt. Weil damit wird alles nur noch schlimmer weil man nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2005 um 13:07

Leider ist ein Teil verloren gegangen....
hier der Rest....


seine Grenzen nicht mehr sieht, man ist nicht mehr "Herr der Lage". Und sei mal ganz erhlich zu Dir selbst, tut es Dir gut? Sind Deine Probleme danach nicht noch schlimmer, hast du kein schlechtes Gewissen dir selber? Ändere was und lass Dich nicht so gehen. Das kanns ja wohl auch nicht sein. Schnapp Dir ein Branchenbuch oder geh zu Deinem Hausarzt aber jetzt musst du was tun. NIcht später.

Freu mich auf Antwort

Nur Mut!!! Tus für Dich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2005 um 13:47

So ein
schwachsinn hab ich ja noch nie gehört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2005 um 14:08

So so....
du meinst also das du deine probleme mit drogen bewältigen kannst?????wie hohl is das denn???du weisst aber schon das deine probleme zwar anscheinend weg sind solang du zugedröhnt inner ecke sitzt sie dann wenn du runter kommst aber noch viel viel schlimmer sind oder?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2005 um 14:14

Naja das is aber auch blödsinn nä....
ich hab mit 14 angefangen drogen zu nehmen und nehm heut noch ab und zu drogen und ich musste nie anschaffen gehen soviel mal dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2005 um 14:18
In Antwort auf masa142

Hi
Okay, das hat mich jetzt wirklich ziemlich abgeschreckt. Aber ich habe es noch gar nicht so ernst gemeint. Ich hatt auch noch nie mit Leuten zu tun die Drogen nehmen und wüsste fürs Erste gar nicht wie ich daran kommen sollte.

Liebe Grüße!

Geht...
ganz fix ich kannte auch keine leute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2005 um 14:20
In Antwort auf masa142

Danke dass du mir so nett geantwortet hast!
Ich habe mich schon oft betrunken, wenn es mir schlecht ging. Ich habe aber nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich betrunken bin, werde ich immer sehr glücklich.
Aber ich meine Problem durch Drogen nicht verdrängen, sondern sie sogar lösen. Ich habe nämlich eine schlimme Essstörung, die ich durch Drogen bestimmt bewältigen könnte!
Ich trinke auch nicht mehr, da meine Mutter den ganzen Alkohol verräumt hat. Wahrscheinlich ahnt sie dass ich oft trinke.
Dafür ritze ich jetzt. Meine Mutter hat es durch meine Lehrerin erfahren, was aber alles nur noch schlimmer gemacht hat.
Das alles geht jetzt seit 6 Monaten so udn niemand weiß von meiner Essstörung. Ich kann mich an niemanden wenden. Es gibt leider NIEMANDEN!
Um es wirklich nicht schlimmer zu machen, will ich Drogen die mich nicht nach höchstens 5 Wochen abhängig machen. Länger würde ich sie bestimmt nicht nehmen.

Nochmal danke!
Liebe Grüße!

Nee bestimmt....
.... nicht denn wenn du z.B. xtc nimmst hast du keinen hunger mehr und du meinst damit kannst du deine essstörung bewältigen man man man werd erwachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2005 um 14:22
In Antwort auf masa142

Danke dass du mir so nett geantwortet hast!
Ich habe mich schon oft betrunken, wenn es mir schlecht ging. Ich habe aber nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich betrunken bin, werde ich immer sehr glücklich.
Aber ich meine Problem durch Drogen nicht verdrängen, sondern sie sogar lösen. Ich habe nämlich eine schlimme Essstörung, die ich durch Drogen bestimmt bewältigen könnte!
Ich trinke auch nicht mehr, da meine Mutter den ganzen Alkohol verräumt hat. Wahrscheinlich ahnt sie dass ich oft trinke.
Dafür ritze ich jetzt. Meine Mutter hat es durch meine Lehrerin erfahren, was aber alles nur noch schlimmer gemacht hat.
Das alles geht jetzt seit 6 Monaten so udn niemand weiß von meiner Essstörung. Ich kann mich an niemanden wenden. Es gibt leider NIEMANDEN!
Um es wirklich nicht schlimmer zu machen, will ich Drogen die mich nicht nach höchstens 5 Wochen abhängig machen. Länger würde ich sie bestimmt nicht nehmen.

Nochmal danke!
Liebe Grüße!

Und das du sie
höchstens 5 wochen nehmen wirst stimmt auch nicht das kann ich ganz sicher sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2005 um 23:13

Das seh ich anders,
die müssen das nicht sondern die wollen das weil sie einfach nicht bereit sind die drogen weg zu lassen also ganz ehrlich mal du kannst mir nicht erzählen das die anschaffen gehen müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 8:25
In Antwort auf masa142

Danke dass du mir so nett geantwortet hast!
Ich habe mich schon oft betrunken, wenn es mir schlecht ging. Ich habe aber nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich betrunken bin, werde ich immer sehr glücklich.
Aber ich meine Problem durch Drogen nicht verdrängen, sondern sie sogar lösen. Ich habe nämlich eine schlimme Essstörung, die ich durch Drogen bestimmt bewältigen könnte!
Ich trinke auch nicht mehr, da meine Mutter den ganzen Alkohol verräumt hat. Wahrscheinlich ahnt sie dass ich oft trinke.
Dafür ritze ich jetzt. Meine Mutter hat es durch meine Lehrerin erfahren, was aber alles nur noch schlimmer gemacht hat.
Das alles geht jetzt seit 6 Monaten so udn niemand weiß von meiner Essstörung. Ich kann mich an niemanden wenden. Es gibt leider NIEMANDEN!
Um es wirklich nicht schlimmer zu machen, will ich Drogen die mich nicht nach höchstens 5 Wochen abhängig machen. Länger würde ich sie bestimmt nicht nehmen.

Nochmal danke!
Liebe Grüße!

Der Gang zum Psychaiter
wäre hier ratsam.

Wie bist Du denn drauf?
Sowohl Drogen als auch Alkohol helfen bei der Bewältigung von Problemen nicht.
Vertrau Dich jemandem an oder ge zum Arzt,sprich mit deinem Hausarzt und der leitet Dich dann zu einem Psychologen,dort wird Dir geholfen und laß die Finger von dem Dreckszeug.

Es ist ein Trugschluß,zu denken,wenn ich für kurze Zeit Drogen nehme ist dann alles gut......NEIN,es ist nicht alles gut (eher noch schlimmer,da Du abhängig wirst und dann noch mit Abhängigkeit zu kämpfen hast und der Schritt kriminell zu werden dann sehr klein ist),da Du mit der Einnahme von Dreck die eigentlichen Ursachen,ganz tief in Dir drin,nicht auslöschst oder behandelst!

Mach Dein Leben nicht kaputt,laß Dir professionell helfen!

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 14:58

Kiff doch einfach n bissl
also ich kiff schon seit längerem, und kann aber auch sofort damit aufhören wenn ich kein bock mehr habe.ist alles ganz easy, dann bist du gechillt und nix juckt dich mehr.besser als alk.aber dass du sagst ich hab mich entschieden drogen zu nehmen find ich bisschen lächerlich. klingt nicht so als ob du die connections dazu hättest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 15:35

Hahaha
"ich hab mich entschieden Drogen zu nehmen"

Wie krank ist das denn?
Am besten du sparst dir den Weg über die Sucht und gehst gleich zum Psychater!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2005 um 15:40
In Antwort auf masa142

Danke dass du mir so nett geantwortet hast!
Ich habe mich schon oft betrunken, wenn es mir schlecht ging. Ich habe aber nur gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich betrunken bin, werde ich immer sehr glücklich.
Aber ich meine Problem durch Drogen nicht verdrängen, sondern sie sogar lösen. Ich habe nämlich eine schlimme Essstörung, die ich durch Drogen bestimmt bewältigen könnte!
Ich trinke auch nicht mehr, da meine Mutter den ganzen Alkohol verräumt hat. Wahrscheinlich ahnt sie dass ich oft trinke.
Dafür ritze ich jetzt. Meine Mutter hat es durch meine Lehrerin erfahren, was aber alles nur noch schlimmer gemacht hat.
Das alles geht jetzt seit 6 Monaten so udn niemand weiß von meiner Essstörung. Ich kann mich an niemanden wenden. Es gibt leider NIEMANDEN!
Um es wirklich nicht schlimmer zu machen, will ich Drogen die mich nicht nach höchstens 5 Wochen abhängig machen. Länger würde ich sie bestimmt nicht nehmen.

Nochmal danke!
Liebe Grüße!

Was für Esstörungen?
Wieso sprechen wir nicht zuerst über die Probleme, die du hast, anstatt die, die du dir erst in der Zukunft machen willst?

Erzähl mal erst über deine Esstörungen. Und klar, auch über die sonstigen Probleme, die dir so zu schaffen machen... Vielleicht kommen wir da schneller weiter.

szoda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 11:48
In Antwort auf jonna_12536397

Die lösung
also, exclusiv bekommst du jez a sieben tagesplan von mir, des hilft in jedem falle.
montag -> a flaschen wein a obstler und a gras jointl
dienstag -> zwo oder dra jointl, und a gramm mushrooms
mittwoch -> fängst mit alkohol o, immer schön jointls zwischendurch, und abends ziast da a bleistiftlonge linie speed in de nasn
Donnerstag -> bist immer noch woch? leg halt noch a linie hinterher, jez konnste de joints weglassen, aber den alkohol nit vergessen... wenig wasser trinken, abends 4-5 extasy
freitag -> jez is kokstag, den ganzen toag imma fleisig rüsseln
samstag -> jetz fongen wir widda mit jointls on, steigen aber zur brotzeit auf lsd um, alkohol, koks oder speed je nach bedarf anwenden...
sonntag-> heut is dein großer toag, totale entspannung nach dem stressign tagen mit am schoenen hero-schuass..

garantie: montags sin deine altn probleme 100prozentig vergangenheit, denn jetzt host du d'arschvoll Neue (Falls du noch koa Herzinfakt bekommen host)

So geht das natürlich auch
ist logisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 22:41

Willst du in der Gosse landen?
Seine Probleme mit Drogen vergessen zu wollen, kann ja wohl keine Lösung sein! Wie wäre es, wenn du versuchst, deine Probleme zu bewältigen, dir unter Umständen jemanden zu Hilfe holst? Glaubst du nicht, dass du dich mit Drogen nur noch mehr in Schwierigkeiten bringst! Und was, wenn die kleine Dosis oder die "schwache" Droge nicht mehr deine gewünschte Wirkung erzielt? Willst du dich dann mit was Hartem vollpumpen...dann kannst du gleich einen Platz unter der Brücke für dich reservieren lassen! Wach auf Mensch! Sieh dir die Menschen an, die drogenabhängig sind. Willst du dich zu Grunde richten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2005 um 12:24

Na lese das
dont touch drugs bevor 18
probiere drogen nur wenn du neugierig bist nicht aus der motivation von problemen
denn dann kommst du nicht los und du fällst in ein tiefes loch oder den sogenannten teufelskreis
ein besserer weg probleme zu lösen ist hier
denn hier kannst du offen und anonym deine probleme erörtern
das hilft am besten
frage an alle user

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2005 um 13:10

Hallo Masa,
ich hoffe du hast nun nicht zu Drogen gegriffen.
Denn du mußt die Problem selbst lösen, mit Drogen fangen die Probleme erst richtig an.
Bitte lass es sein oder muss ich doch eher schreiben hör damit wieder auf???
Jeder hat Probleme, ich denke es kann sich keiner davon frei Sprechen nicht irgendein Problem zu haben, aber nehmen wir deswegen alle gleich Drogen, oder greifen zum Alkohol???
Abhängig ist, wenn man die Finger davon nicht mehr lassen kann, der Körper anfängt zu zittern, denn ists schon zu spät.
Hab die ganzen Antworten dieses Threads nicht gelesen, würde mich aber freuen, wenn du schreiben könntest, wie es dir jetzt geht!

Die besten wünsche
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2005 um 21:24

Kleiner tipp
Wenn ich dich richtig verstanden habe bist du schon gelegentlich dabei Alkohol zu trinken? also ich kann nur aus meinen Drogenerfahrungen sprechen die ich vom 15 bis zum 19 Lebensjahr gesammelt habe,das war alles ausser Heroin(Gott sei dank) und ich würde behaupten das Drogen nur solange positiv auf dich wirken solange du mit dir im reinen bist. Als bei mir dann private,oder andere probleme auftauchten haben die Drogen nur alles viel bewusster gemacht und somit verstärkt.Damit will ich sagen das man nüchtern besser verdrängen kann. Und bewältigen kannst du Probleme eh nur wenn du dich damit auseinandersetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2005 um 12:23

Hä?
Bist du dir echt sicher, dass du deine Probleme gar nciht mehr anders lösen kannst?! Ich meine ich trinke auch hin und wieder gerne mal was, aber wenn dann auf PArtys oder so! Hast du keine beste Freundin mit der du über deine Probleme quatschen kannst??? Ich würde mir das mit den Drogen echt noch mal überlegen!

Liebe Grüße
Anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2005 um 20:40

Leichte Drogen - Kokain -?????
Aber sonst bist Du kerngesund??

Ich denke Du hast Dich informiert über Drogen? Kokain ist eine harte Droge, die sehr schnell abhängig macht.

Und außerdem - wie willst Du Dir die Drogen finanzieren. Du glaubst gar nicht wie schnell Du in der Gosse landen wirst und wie schnell in den Fängen der Justiz.

"Ich bin eigentlich gegen Drogen" - Na also dann nimm auch keine.

Wenn Du Probleme hast, dann geh zu einer Gesprächstherapie und lass die Finger von Drogen weg.

Ich kann dir eins sagen; ich sehe oft Drogenabhängige in Sitzungen, da ich bei Gericht arbeite. Diese Menschen wünschen sich nichts mehr, als dass sie nie angefangen hätten Drogen zu nehmen.

Es ist Dein Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2005 um 20:44

Noch was
wenn Du Drogen nimmst oder Alkohol trinkst, dann werden Deine Probleme erst beginnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2005 um 21:52

Ich nehme selber Drogen
Sie suchen eine Droge die nicht schnell süchtig macht?
Ich habe meine persönliche Droge bei Mariuhana bzw. Hasch gefunden.
ich kiffe seit drei Jahren, habe es mittlerweile aber auch stark reduziert.
Ich würde dir das kiffen nahe legen, denn Alkohol macht dich total kaputt.
Mein Vater ist Alkoholiker. Er hat damit unsere ganze Familie kaputt gemacht.
Natürlich ist das Kiffen auch nicht ungefährlich. Aber es spricht nix dagegen am wochenende ab und zu einen zu rauchen, um abzuschalten.
Du wirst Lachanfälle, Fressflashs,Müdigkeit, Ruhe und vielleicht auch Gereiztheit empfinden. Die Gereiztheit wahrscheinlich erst, wenn die Wirkung nachlässt.
ich habe auch schon andere Drogen ausprobiert.
Aber das ungefährlichste ist eindeutig Hasch.
Aber selbst wenn ich auch Drogen nehme, rate ich dir ab, zu versuchen deine Probleme mit Drogen zu ertränken.
Denn das lößt deine Probleme nicht.
Suche Rat bei Freunden oder Verwandten.
Und wenn du es dir leißten kannst, könntest du es mal mit einem Therapheuten versuchen.
Du kannst jedes Problem lösen. früher oder später

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2005 um 9:29

Finger weg von drogen
hey du auch wenn du immoment dich nicht so wohl fühlst ist das kein grund drogen zu nehmen wenn du fragst welche drogen nicht schnell abhängig machen kann ich sage keine denn sie machen alle schnell abhängig genau wie alk... verstehst du was ich meine lass dich nicht so hängen geh lieber raus dann gehts dir auch ohne drogen besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2005 um 11:38
In Antwort auf aron_12631467

So geht das natürlich auch
ist logisch

...
ich kann zu allem nur eins sagen --> finger weg von drogen


lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2005 um 21:45

"Leichte Drogen"
hej,
also ich finde du hast absolut die falschen gründe drogen zu nehmen. ich kenne mich mit drogen sehr gut aus und habe selbst eine menge erfahrung mit verschiedenen drogen. wobei ich mir auch viele informationen über bücher geholt habe. ich kenne mich aus mit wirkungen, risiken und schäden. meine meinung ist dass mann ab und zu gern ein wenig konsumieren kann. du musst aber unter den verschieden drogen unterscheiden können. cannabis (haschisch, gras) ist eine leichte droge und eher unbedenklich (konsumiere selbst seit 7jahre regelmässig). vorsicht ist geboten mit härteren drogen wie extasy, kokain, lsd. und auf alle fälle finger weg von heroin!
drogen sind sehr oft mit verschiedenen giftigen substanzen gemischt und können körperliche wie psychische schäden hinterlassen und machen mit der zeit abhängig. ich habe selbst schon freunde erlebt die an den drogen zu grunde gegangen sind und ihr leben nur schwieriger durch die abhängikeit geworden ist. drogen sind keine lösung für probleme. sie verdrängen die probleme nur für kurze zeit, aber sie kommen mit doppelter wucht wieder zurück. und gerade leute mit problemen sollten keine drogen nehmen weil die viel schneller eine abhängigkeit entwickeln. genauso rate ich dir von alkohol ab, denn alkohol kann auch eine droge sein.
falls du nur mal neugierig bist und was harmloses auspróbieren willst, dann rauch einen joint. ich rauche seit sieben jahren und bin weder abhängig noch krank davon geworden. selbst ärzte meinen dass cannabis(gras,mariuhana, haschisch) unbedenklicher als alkohol ist. ausserdem ist es die einzige droge die nicht körperlich abhängig machen kann. auch das risiko psychisch davon abhängig zu werden ist gering. ausserdem ist es eine naturdroge und nicht mit chemischen oder giftigen susbstanzen hergestellt.
auch am nächsten tag spüre ich keine negativen erscheinungen wie kopschmerzen , übelkeit...die ich beim alkohol zum beispiel schon habe.
also bleib bei natur, lass die finger von alkohol und allen anderen drogen.
leider ist auch das kiffen keine lösung für probleme.
wenn du probleme hast, such dir leute die dir helfen können, die mit dir reden und dir zuhören.
und meistens kommen auch bessere zeiten. aber glaube mir nur: fange nicht mit drogen an, denn dann wird dein leben zur hölle. pass auf dich und dein leben auf, denn du hast nur eines.
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2006 um 17:32

Antwort
Hey masa142,
Ich glaube Probleme ist kein Grund Drogen zunehmen. Ich will dir jetzt nicht den großen Philosophen darstellen, aber wenn du wirklich große Probleme hast probiere sie anders zu lösen. Drogen sind Genussmittel und wenn du auch nur durch dieses eine Mal Lust darauf bekommst weiterzumachen, ist es vorbei. Ein guter Tipp: Rede mit einem guten Freund darüber, oder probier deine Wut/Traurigkeit durch Sport zu verdrängen. Aber Reden ist wirklich die beste Medizin. Ich hoffe du änderst deine Meinung, dass Drogen Probleme lösen können, nämlich nach deinem Rausch sind sie wieder da.

Lieben Gruß Armont

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2006 um 18:34

Garantiert
fangen dann erst die Probleme wirklich an. Ich weiß, wovon ich rede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2006 um 22:10

Und
ich habe mich dafür entschieden, mir in genau 16 Minuten und 33 ..nein, 32 ..quatsch, 31 Sekunden die Knarre so an die Schläfe zu halten, dass mein Blut dann in einem Winkel von 90Grad in Richtung Süden spritzt, während ich mich in einer Linkskurve nach rechts drehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 16:07

VERSUCHS MAL MIT KIFFEN!
das ist bestimmt suuuper! aber wenn du glaubst, dass die spaghetti, die du grad isst, lebendig werden oder dass deine hände so groß wie mülleimerdeckel sind, solltest du damit aufhörn...

weißt du, was PSYCHOSEN sind?! eins kann ich dir sagen: sie sind unangenehm...

*soeinfake*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 16:35

....
also irgendwie willst du dich doch abhängig machen...weil du nämlich noch mehr probleme bekommst...

Gruß,
evilily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2006 um 1:58

Nenene
Sorry aber ich finde ds echt zu dumm..Leichte Drogen und dann Kokain..Sie wissen echt nichts,gar nichts..wie dumm,drogen nehmen zu wollen usw..ich verstehe es echt nicht,dadurch werden probleme noch viel größer,aber manche wollen es ja selber gerne erfahren..aber bitte

Mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 15:22
In Antwort auf sanaz_11854793

Mach s nicht
such dir wirklich einen Therapheuten mit dem du reden kannst über deine Probleme! Ich war lange genug mit jemandem zusammen der Drogen genommen hat auch am Anfang um seine Probleme zu lösen und schwups war er abhängig! Mittlerweile hat er riesen Ärger mit der Polizei Schulden usw!! Unsere Beziehung ist ebnfalls damals daran gescheitert unter anderem weil er anfing mich zu schlagen wenn er nix geraucht oder gezogen hat!! Am Schluß kamm das Heroin und ich bin gegangen.

Also bitte bleib sauber!!

Lg

Leichte Drogen,
höchstens geht kiffen, sage dies aber unter größtem Vorbehalt!!!
Dies genießt man aber mit Freunden gemeinsam, aber nicht um Sorgen zu verdrängen. Leichte Drogen (Hasch und Mary)machen zwar nicht süchtig, aber abhängig (ähnlich Tabakkonsum). Bei häufigem Genuss verändert sich aber die Psyche: man sieht alle Weltfragen anders, Zeitgefühl ändert sich, man isoliert sich. Freunde merken dies recht schnell und nehmen dann ihrerseits Abstand zum Konsumenten. Ich denke, dann werden Probleme nur größer.
Von harten Drogen und jedem künstlichem Zeug nehme auf jeden Fall Abstand. Ich kannte mal 3 Leute die sowas nahmen. Der erste flog von der Schule, der zweite wanderte in die Klapse und der dritte nahm sich das Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 17:03

Du willst mit drogen anfangen?
Um deine Probleme zu lösen?

Dann lies mal meinen Beitrag zu meinem ex-freund...wenn dich das nicht abschreckt ist dir auch nicht mehr zu helfen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2007 um 9:12

Warum nicht lieber ...
Warum nicht lieber legale "Drogen" wie etwa "Damiana"?

Ist guenstig bei eBay zu bekommen, wirkt geraucht und als likoer sehr beruhigend.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=00-1&sspagename=STRK%3AMESE%3AIT&viewitem=&item=110077-349407&rd=1&rd=1


Meiner Meinung nach ist soetwas sinnvoller um Probleme zu ueberwinden als Kokain, Kiffen oder was auch sonst nocht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 14:24

Ein freund......
ein freund von mir hat ectasy genommen und er war 14 er wurde direkt davon abhängig und konnte nicht davon los er musste eine terapie durchführen die sehr teuer wahr er ist immer vom krankenhaus abgehauen um noch mehr zu besorgen aber die eltern haben ihn im krankenhaus wieder gebracht und ihm weiter gaholfen nach ungefähr 2 jahren war er richtig gesund und bis dahin war er in und fertig also ich würd dir das nicht empfehlen bitte mach das nicht bitte...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 9:53

Bloß nicht!
Drogen waren und sind noch nie gut gewesen! Ich habe Deinen Artikel gelesen und bin sehr erschrocken. Wir haben eine Webseite mit allen Hinweisen zu Drogen. Lies das mal durch und schau Dir die Folgen an! Nimm bitte KEINE Drogen! Das ist das Schlimmste was es git! http://project.radio-lsd.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2008 um 22:44


aja wenn du meinst du mußt was nehmen dann bitte, aber vorher so ein scheiß als ausrede zu schreiben das es dir schlecht geht ist eine schande für alle drogen konsumierer. wieso denkt jeder das wir einen schaden brauchen - nein wenn dann tuen wir das weil wir lust haben und nicht aus verzweiflung. denn das ist der grund wieso alle falsch über uns denken. wir sind nicht mehr deprimiert oder verzweifelt wie alle andere sondern nehmen uns selbst als eigenes Opfer..... Viele grüße an alle....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2015 um 16:48

Hallo
kleber mit Geruch oder raumspray sind leichte Drogen wenn du daran schnüffelst fühlst du dich einen Moment sehr gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beste Freundin als Hindernis zum Glück?
Von: raelyn_12108671
neu
21. Februar 2015 um 14:01
Einen absehbaren Tod verarbeiten
Von: rider99
neu
21. Februar 2015 um 10:32
Diskussionen dieses Nutzers
Wie kann ich mir helfen?!
Von: masa142
neu
26. Oktober 2005 um 2:47
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook