Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Lebenstiefpunkt wo hilfe finden?

Letzte Nachricht: 16. Dezember 2014 um 18:30
A
alger_12338906
04.12.14 um 13:08

Hallo

ich brauche hilfe mein leben geht denn bach runter bzw. ich bin schon unten ich hab keine wohnung merh und alles verloren was ich hatte. Ich bin verzweifelt und denke immer öfter daran mich umzubringen weil es einfacher wäre und ich nicht merh kann. Ich hab schon länger schlimme psychische probleme (borderlinerin) und die dinge die ich dadurch schleifen lies (wohnung -nicht bezahlte miete, der zustand der whg- Gerichtsverfahren -schulden- briefe nicht geöffnet weil angst vor ihrem inhalt-) kommen alle natürlich irgendwann zurück und das ist jetzt bzw seit einem halben jahr aber ich schaffe es einfach nicht etwas zu tuen ich habe zu große angst davor mittlerweile ghet meine angst so weit das ich nicht merh aus dem haus geh ("wohne" bei einem freund) und da niemand weiß wo ich bin kann das hier auch nicht an mich ran aber ich weiß ja selbst das es nicht so weiter gehen kann das weiß ich schon lang aber ich weiß nicht wohin ich mich wenden soll ich hab angst das ich ins gefängniss muss ich heule nur noch wenn ich an das alles denke ich trinke viel alkohol um alles zu verdrängen und nicht nur daran zu denken das mein leben eigentlich gescheitert ist. Weiß irgendjemand wohin ich mich im raum nürnberg wenden kann? ich brauch sowas wie eine lebenshilfe denk ich oder in die psychatrie? das schlimmste ist inerhalb der nächsten woche muss ich raus bei meinem kumpel also eigentlich bis nächste woche freitag daher muss das jetzt auch alles schnell gehen sonst sitzt ich endgültig auf deer straße.

ich hoffe auf schnelle antwort
vielen dank schonmal
lg Katharina

Mehr lesen

J
juozas_12671884
11.12.14 um 11:47

Wende Dich an einen Arzt
und erzähl ihm von Deiner Situation. Das kann Dein ganz normaler Hausarzt sein. Der kann Dir zumindest Tipps geben, wie Du damit umgehst.

Oder wende Dich an eine Diakoniestation, um dort einen Gesprächstermin zu bekommen.

Du kannst Dich auch an die Gemeinde wenden, damit die Dir hilft, eine Unterkunft zu finden.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
nissa_12168393
16.12.14 um 18:30

Hallo Katharina
Reine Verzweiflung bei Dir! Ich weiß nicht was sich seit Deinem letzten Beitrag getan hat aber Du brauchst jetzt ganz schnell Hilfe von außen. Den Tipp von pebe45 finde ich gut. Geh zur Diakonie oder besser zur Lebenshilfe. Die gibt es auch in Nürnberg hab ich gegoogelt. Die haben Therapeuten und bieten eine Tagesstätte an. Du mußt da raus aus der Situation und alleine ist das schwer bis unmöglich.
Alles Gute für DICH

Gefällt mir