Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Lebenstief - mit guten aussichten

Lebenstief - mit guten aussichten

13. März 2011 um 10:31

hallo liebe leser und leserinnen. ich bin ganz frisch single mit 31, meine 24 jährige freundin verlässt mich und hat mich vor einem monat betrogen. Ich verstehe warum sie geht.

ich bin schon seit längerem in einem lebenstief. habe viele sachen in meinem leben nicht im griff, da ich mich selbst oft nicht richtig liebe und mir achtung schenke.

ich hatte nach mit 21 eine 7 jährige beziehung, in der nach etwa 3-4 jahren alles schief ging. beiden fehlte die motivation. gegen ende der beziehung nahm ich mich wieder mehr zusammen, fand arbeit und blieb jetzt 5 jahre stabiler. habe vor 3 jahren wieder eine frau kennengelernt, die jung, attraktiv war. ich habe sie vergöttert, aber trotzdem nichts an meiner verkorksten lage verändernt.

mein haushalt ist am boden, hatte katzen aus der letzten beziehung, ein hund der mir den haushalt umso erschwert hat.

meine ex geht, weil sie einfach unzufrieden mit mir war, sich nicht vorstellen konnte dass ich mich ändere. in einem anderen werte gefunden, die ich mir mit meiner "höheren" lebenserfahrung nicht erarbeitet habe.

ich für mich weiss, dass ich in dieser frau etwas gesucht habe, dass ich in mir selber mehr sah und unbedingt solche sachen in mein leben bringen möchte. ich hatte eine schöne kindheit, weiss wie man schöne dinge in's leben bringt.

sie hat mir auch gesagt, dass sie mit meiner art gewisse probleme hat, eben, dieses passive, das ständig unbetrübt sein, wie ich mich mit anderen verhalte (ich bin viel rechthaberisch, gewisse menschen meinen sofort ich sei arrogant)

viele dieser sachen bin ich mir klar gegenüber mir selbst.

ich weiss das ich wichtigen dingen im leben zuwenig aufmerksamkeit schenke. die trennung zieht mich runter, aber ich glaube zu wissen, dass mir diese freundin im nachhinein guttut. ich weiss endlich das ich diese dinge anpacken muss und zu mir selbst finden muss.

ich habe einige makel an mir, die wirklich schwierig sind abzulösen. ich brauche mehr schlaf, als das ich mir eingestehe, ich klammere sehr fest und lasse mich fallen, wenn ich die chance dazu kriege (bei frauen).

ich bin intelligent, sehe gut aus (wenn man von fingernägelkauen und einem hängenden augenlid absieht)

ich hab aber mein leben nicht im griff. ich kann zwar kochen, aber immer mehr oder weniger dasselbe. in meiner wohnung riecht es nach katzenpipi und ich habe durch die beziehung auch meine freunde nicht richtig gepflegt.

ich verliere bald mein job, habe betreibungen die mir die wohnung suchen erschweren (kann hier bleiben, will aber nicht)

möchte einfach wieder stark werden, was ich mal war. jetzt fühl ich mich einfach als spätzünder, der dutzende hinweise nicht ernst genommen hat und zu verträumt war.

Mehr lesen

13. März 2011 um 11:36

Da weißt du doch schon sehr viel,
hast dich schon in einigen Punkten gut angeschaut.
Möchtest du es ändern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2011 um 12:02
In Antwort auf melike13

Da weißt du doch schon sehr viel,
hast dich schon in einigen Punkten gut angeschaut.
Möchtest du es ändern?

Unbedingt
ich werde meinem chef sagen, dass er noch eine gute arbeit von mir erwarten kann für den rest der zeit.

ich werde mein haushalt in schwung bringen und habe mittlerweilen eine lösung für geldprobleme, die dann funktioniert wenn ich funktioniere.

ging mich auch schon wieder fühlen, wie ich als single wirke.

ich wirke gut, kann erstmals mit fremden oder weiter entfernten menschen sprechen, was mich beschäftigt.

gegenüber mir selber fühle ich mich sehr krass, sogar sag ich zu mir ich sei weltfremd.

meine hobbies, meine versprechungen die ich nicht einhielt hatten narzisstische züge. so einen mann kann man nicht lieben.

ich muss akzeptieren, nobody is perfect. aber ich hab einen augenblick der mir nun vielleicht wirklich zeigen soll, dass es mit mir nur klappt wenn ich gutes verfolge.

es hilft hier rumzulesen. hätte ich früher schon machen sollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2011 um 12:13
In Antwort auf banner_12567854

Unbedingt
ich werde meinem chef sagen, dass er noch eine gute arbeit von mir erwarten kann für den rest der zeit.

ich werde mein haushalt in schwung bringen und habe mittlerweilen eine lösung für geldprobleme, die dann funktioniert wenn ich funktioniere.

ging mich auch schon wieder fühlen, wie ich als single wirke.

ich wirke gut, kann erstmals mit fremden oder weiter entfernten menschen sprechen, was mich beschäftigt.

gegenüber mir selber fühle ich mich sehr krass, sogar sag ich zu mir ich sei weltfremd.

meine hobbies, meine versprechungen die ich nicht einhielt hatten narzisstische züge. so einen mann kann man nicht lieben.

ich muss akzeptieren, nobody is perfect. aber ich hab einen augenblick der mir nun vielleicht wirklich zeigen soll, dass es mit mir nur klappt wenn ich gutes verfolge.

es hilft hier rumzulesen. hätte ich früher schon machen sollen.

Ich merk grad, wie ich mich rausredete.
klare antwort: ja

viele gefühle verwirren meinen kopf. verpflichtungen, träume,

ich glaub ich muss freier werden.

was ich muss: arbeit suchen

auf eigenen füssen stehen. das macht kräftig. verpflichtungen nicht auftürmen lassen, pufferzonen einrichten damit dinge mich nicht immer dann einholen, wenn ich sowieso nicht kann.

und vorallem:

rausgehen. kein energievampir mehr sein sondern wieder natürlicher im umgang.

solche aha-momente, die mich auf grobe fehler hinweisen, mag ich nicht so besonders an mir, um ehrlich zu sein. aber die erfährt man erst später. zu spät in meinem fall. aber der richtige augenblick, mich selber anzuschauen ist glaubs gekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2011 um 15:21
In Antwort auf banner_12567854

Ich merk grad, wie ich mich rausredete.
klare antwort: ja

viele gefühle verwirren meinen kopf. verpflichtungen, träume,

ich glaub ich muss freier werden.

was ich muss: arbeit suchen

auf eigenen füssen stehen. das macht kräftig. verpflichtungen nicht auftürmen lassen, pufferzonen einrichten damit dinge mich nicht immer dann einholen, wenn ich sowieso nicht kann.

und vorallem:

rausgehen. kein energievampir mehr sein sondern wieder natürlicher im umgang.

solche aha-momente, die mich auf grobe fehler hinweisen, mag ich nicht so besonders an mir, um ehrlich zu sein. aber die erfährt man erst später. zu spät in meinem fall. aber der richtige augenblick, mich selber anzuschauen ist glaubs gekommen.

Update
werde mich jetzt wegen einer verhaltenstherapie oder ähnliches umschauen.

weiss mit wem mich meine ex betrogen hat. der typ ist über 40!!! das ändert immer mehr das bild das ich von meiner ex hab.

wir müssen den hund, den wir zusammen haben, weggeben. sie hat die hauptverantwortung, sie kann ihn nicht tragen, also muss er weg, so weh es mir auch tut.

heute geht's mir besser, ich glaub einfach weil ich sie nun gehen lassen kann.

soll ich meiner ex je wieder verzeihen. ich mein, ich kann einen seitensprung vergeben unter den richtigen umständen. sie hat's mir erst nach mehrmaligem nachhaken gesagt, das ist nicht ehrlich gewesen.

ich für meinen teil werde jetzt den kontakt abbrechen, so gut es geht (sie hat noch keine Wohnung gefunden und kommt meistens heim)

unsere gute konfliktfähigkeit, gut reden zu können, bringt jetzt nichts mehr. obwohl ich die frau vergöttert habe und jetzt noch achtung habe, ist doch so eine frau die falsche für mich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen