Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Lebensfreue verloren

Lebensfreue verloren

18. November 2005 um 23:00

Hallo
ich habe seit geraumer Zeit immer weniger Lebensfreude.
Ich stecke zur Zeit voll im Examensstress und habe das Gefühl, dass mein Freund, mit dem ich zusammen leben, mich zu wenig unterstützt. Mir zu wenig abnimmt. Ich fühle mich so schwer und werde immer lustloser. Ich hab grad sogar keine Lust mehr hier zu schreiben.
Ich kann nicht mehr richtig lachen. Ich habe keine Lust, auszugehen und Spaß zu haben. Es ist mir alles so anstrengend. Sogar, mir etwas zu essen zu machen ist zu anstrengend. Kann das alles nur an dem blöden Examen liegen? Ich hab das Gefühl ich schaff das alles nicht mehr.
Ich hab keineLust auf Sex, fühle mich total unattraktiv.
Ist das nur eine Phase? GEht das vorbei?
Ich habe das Gefühl, dass mich alles erdrückt und sobald ich etwas anfange und eine Kleinigkeit geht schief, gebe ich sofort auf.
hilfe...

Mehr lesen

19. November 2005 um 13:45

Erschöpfungszustand
Na Du, das hört sich ja nicht so gut an. Hatte das auch mal, da wird einfach alles zuviel. Bei mir diagnostizierte der Arzt einen psychovegetativen Erschöpfungszustand und schrieb mich für 4 Wochen krank. Versuch es doch mal mit Johanniskrautkapseln ( oder Tee ), die hellen die Seele wieder auf, wirken bei leichten Depressionen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2005 um 20:40

...
also das Gefühl, dass alles scheiße läuft, und dass ich nicht mehr kann kenn ich gut.
Auch die Sache mit dem Freund. Da geb ich dir den Tip: Sprich ihn drauf an! Sag ihm, dass du von ihm mehr Zuwendung haben möchtest, er wirds sicher verstehen.
Und damit du wieder Spaß am Weggehen hast und dich attraktiv fühlst: Mach dir doch einfach ab und zu einen schönen Tag, entspann dich und mach etwas mit deinem Freund oder so, einfach mal abschalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club