Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Leben nach dem Tod?

Leben nach dem Tod?

18. November 2005 um 18:22

Gibt es für euch etwas nach dem Tod? Ein anderes Leben? Würde mich mal interessieren!

Liebe Grüße, Nutella

Mehr lesen

18. November 2005 um 23:00

Leben nach dem Tod
Hallo
Ich glaube schon das es ein Leben nach dem Tod gibt, einfach nur Mental.
Ich denke auch das unser Körper nur eine Hülle ist und das was weg geht ist die Seele.Wenn wir keine Seele hätten, so hätten wir ja auch keine Gefühle und kein Gewissen und das ist das was weg geht in eine andere schönere Welt. Das heisst Du musst sicher für das gerade stehn was Du im Leben getan hast und auch gewisse Sachen abbüssen.Ich träume auch sehr viel von meiner Mutter die Anfang dieses Jahr verstorben ist und den Träumen nach zu urteilen geht es Ihr gut. Also es muss doch etwas geben was ewig ist. Wir sind nur zu Besuch hier auf Erden der grössere Teil sind wir woanders.Hier auf Erden müssen wir was erledigen und dann müssen wir gehn.So in etwa sehe ich das. Grüsse Chugeli

Gefällt mir

19. November 2005 um 11:00

Ja es gibt ewiges Leben!
Die Bibel ist voll davon!
Es ist nur so...
Da wir Sünder sind das heißt lügen, schlecht denken und reden,etc können wir nicht zu Gott kommen! Gott ist heilig und wir unheilig (mit Sünde beschmutzt).
Gott hat aber eine Lösung gefunden und uns Jesus geschickt, der für deine und meine Schuld am Kreuz gestorben ist. Wenn du das glaubst und deine Schuld bekennst, wirst du ewiges Leben haben!Dann bist du geheiligt und wieder rein um zu Gott zu kommen!
1Jo 1,9Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.

Ich und mein Mann glauben daran!
Was denkst du darüber?

Gefällt mir

20. November 2005 um 13:31

Ne eben nicht!
Du kannst kein guter Mensch sein, wenn du nicht von neuem geboren wirst.
Wenn du anfängst an Jesus zu glauben und deine Sünden bekennst, dann bekommst du den heiligen Geist und wenn du dann an Gott dran bleibst also Bibel liest,betest und Gemeinschaft mit anderen Christen hast, kannst du erst gut sein. Von Grund auf sind wir Menschen böse (durch den Sündenfall bei Adam und Eva)und nur durch den heiligen Geist können wir es schaffen nicht mehr egoistisch und böse zu sein.
Trotzdem werden wir es nie schaffen nicht zu sündigen. Aber Gottes Gnade ist es, dass er, wenn wir wirklich von Herzen um Vergebung bitten uns die Sünden vergibt und uns vom Tod rettet!

Gefällt mir

21. November 2005 um 15:38

Also..
ich glaube ja auch an ein Leben nach dem Tod und ich interessiere mich auch total für Medium. Nur hab ich auch Angst davor mal so etwas zu machen.. Richtig beschäftigen tue ich seit mein Vater gestorben ist. Ich versuche eine Linie für mich zu finden mit dem Tod an sich besser klar zu kommen. Deswegen glaube ich auch, dass es was danach gibt.

Ich habe auch schon viel darüber gelesen, dass wir nur hier sind um "Aufgaben" zu erledigen oder unsere Seelen immer in anderen Körper geboren werden usw. Aber das kann ich irgendwo nicht glauben..Wenn wir eine Aufgabe hier haben, was ist dann die Aufgabe von kleinen Kinder die sterben oder krebskranken Menschen? Warum werden einige Menschen so grausam bestraft mit dem Tod? Warum müssen sie so qualvoll sterben, wo sie doch so gute Menschen waren und warum leben Mörder, Schänder usw. länger? Warum kann kein alter Mensch sterben der es sich so wünscht, weil er nur noch gebrechlich ist ein Pflegefall und dafür muss ein junger Mensch tragisch sterben?

Das sind Fragen die wohl nie jemand beantworten kann. Ich denke jede Seele geht irgendwo hin und kann auch auf uns schauen bzw. kann bei uns sein, aber ich glaube nicht, dass Menschen hier irgendwelche Aufgaben erledigen müssen.

Gefällt mir

21. November 2005 um 19:16
In Antwort auf zierbie1

Also..
ich glaube ja auch an ein Leben nach dem Tod und ich interessiere mich auch total für Medium. Nur hab ich auch Angst davor mal so etwas zu machen.. Richtig beschäftigen tue ich seit mein Vater gestorben ist. Ich versuche eine Linie für mich zu finden mit dem Tod an sich besser klar zu kommen. Deswegen glaube ich auch, dass es was danach gibt.

Ich habe auch schon viel darüber gelesen, dass wir nur hier sind um "Aufgaben" zu erledigen oder unsere Seelen immer in anderen Körper geboren werden usw. Aber das kann ich irgendwo nicht glauben..Wenn wir eine Aufgabe hier haben, was ist dann die Aufgabe von kleinen Kinder die sterben oder krebskranken Menschen? Warum werden einige Menschen so grausam bestraft mit dem Tod? Warum müssen sie so qualvoll sterben, wo sie doch so gute Menschen waren und warum leben Mörder, Schänder usw. länger? Warum kann kein alter Mensch sterben der es sich so wünscht, weil er nur noch gebrechlich ist ein Pflegefall und dafür muss ein junger Mensch tragisch sterben?

Das sind Fragen die wohl nie jemand beantworten kann. Ich denke jede Seele geht irgendwo hin und kann auch auf uns schauen bzw. kann bei uns sein, aber ich glaube nicht, dass Menschen hier irgendwelche Aufgaben erledigen müssen.

Unsere Aufgabe ist es...
Gott zu ehren und für ihn zu leben.
Aber wahrscheinlich werde ich jetzt gleich wieder angegiftet. Pfui!!!
Kann nicht jeder seine Meinung sagen ohne gleich persönlich zu werden!
Ich sage nur das was ich aus der Bibel weiß und glaube!
Ich empfinde den Tod nicht als Strafe, sondern als Erlösung, weil ich weiß das ich zu meinem geliebten Vater im Himmel kommen werde!
Warum Menschen soo böse sind?
Weil sie nicht mit Gott leben.
Gott ist bestimmt nicht Schuld daran, dass Menschen böse sind und glaub mir alle werden gerichtet und jeder erhält was er verdient es sei den, er hat BUßE getan und sich zu Gott umgekehrt.
Mit Gott leben bedeutet nicht, nicht mehr krank zu werden und keine Probleme mehr zu haben, aber alles lässt sich besser ertragen und man weiß, dass Gott einen durch schwere Zeiten und Probleme
durchträgt und einen dadurch verändert und stärkt!

Gefällt mir

21. November 2005 um 19:18

Was mußt du denn tun um in den
Himmel zu kommen, falls es einen gibt?

Gefällt mir

22. November 2005 um 13:13

Ne quatsch...
Ich weiß sehr wohl wie die Welt ist. Das ist es ja, wir Menschen sind die bösen nicht Gott! Gottes Strafe ist es, dass er uns eine Zeit lang uns selbst überlässt und du siehst ja was die Menschen tun....
Nur irgendwann kommt das große Gericht auf Erden!
Aber jeder wird nach seinem Tod gerichtet und diese Frau, die ihr Kind verhungern lassen hat wird für alle ihre Schuld bestraft.
Jeder von uns wird für seine Taten gerichtet, es sei den er bittet mit aufrichtigem Herzen um Vergebung. Dann wird er von der Ewigen verdammnis gerettet.
Ich weiß das klingt wie ein Märchen aber es ist die Wahrheit.
Gott kann man nicht erklären sondern nur begreifen.
Lies in der Bibel und Gott wird dir begegnen wenn du ihm wirklich begegnen möchtest.
Gott trägt seine Kinder durchs Leben, das sind Menschen, die auf ihn vertrauen, ihn anbeten und um Vergebung ihrer Schuld bitten.
Und Kinder werden tatsächlich gerettet und ich bin der Überzeugung, dass es dem Kind besser geht als bei solchen Eltern.
Was erwartest du von Gott? Das er alle Menschen lieb macht und Frieden auf Erden? Er ist doch kein Weihnachstmann im Himmel!
Gott ist gerecht aber das können wir erst später vollkommen begreifen!
Sorry mehr kann ich dir nicht sagen als dass, wenn jeder von uns an Jesus Christus glauben würde, dann wäre die Welt anders!

Gefällt mir

22. November 2005 um 13:21

Du hast RECHT!
Wir werden ja sehen wer am Ende recht hatte!
Jetzt wird einer dem anderen sowieso nicht glauben!
Aber noch eins...
Die Bibel spricht mehr von Liebe, Freude, Frieden etc als von Geboten und Gesetzen. Davon gibt es zehn (10 Gebote) und zwei sind am wichtigsten und beinhalten alle anderen!
Liebe Gott von ganzem Herzen, ganzer Seele und deinem ganzen Denken und deinen nächsten wie dich selbst!

Gefällt mir

23. November 2005 um 16:30

Ich sehe das so...
also ich ahbe mich auch längere zeit mit dem tod beschäftigt, da mein vater vor 4 jahren egstorben ist. allerdings bin ich bei wissenschaftlichen dingen auf solche vermutungen gestoßen:
was bewiesen ist , ist das der körper eines toten in dem moment wo er stirbt plötzlich etwas leichter ist. wie manche menschen sagen : die seele steigt empor zum himmel. jedoch meinen die wissenschfaftler, dass dies nicht unbedingtd ie seele sondern energie ist...die sich irgendwo im universum wiederfindet...also wrde man einen verstorbenen nach dem tod im sinne von ernergie wieder sehen. ich finde das sehr kompliziert...aber ich habe den glauben an gott und die kirche aufgegeben und glaube nicht an das leben anch dem tod in dem sinne sondern wahrscheinlich eher so wie die wissenschaftler. naja hauptsache man sieht die verstorbenen wieder und es gibt überhaupt ein leben anch dem tod!!!!

Gefällt mir

23. November 2005 um 16:31

Ja!!
ich finde du ahst ollkommen recht mit deiner meinung zu gott!! wo ist er wenn menschen sterben verhungern?! wenn es ihnen schelcht geht und sie nicht mehr weiterwissen sich vllt sogar umbringen?! wieso ist gott dann nie da???

Gefällt mir

24. November 2005 um 12:23
In Antwort auf linda1611

Unsere Aufgabe ist es...
Gott zu ehren und für ihn zu leben.
Aber wahrscheinlich werde ich jetzt gleich wieder angegiftet. Pfui!!!
Kann nicht jeder seine Meinung sagen ohne gleich persönlich zu werden!
Ich sage nur das was ich aus der Bibel weiß und glaube!
Ich empfinde den Tod nicht als Strafe, sondern als Erlösung, weil ich weiß das ich zu meinem geliebten Vater im Himmel kommen werde!
Warum Menschen soo böse sind?
Weil sie nicht mit Gott leben.
Gott ist bestimmt nicht Schuld daran, dass Menschen böse sind und glaub mir alle werden gerichtet und jeder erhält was er verdient es sei den, er hat BUßE getan und sich zu Gott umgekehrt.
Mit Gott leben bedeutet nicht, nicht mehr krank zu werden und keine Probleme mehr zu haben, aber alles lässt sich besser ertragen und man weiß, dass Gott einen durch schwere Zeiten und Probleme
durchträgt und einen dadurch verändert und stärkt!

Jeder erhält das, wàs er verdient?!?
Dann erkläre mir mal bitte warum ein guter (!!!) Mensch qualvoll sterben muss.
Dann erkläre mir mal bitte warum gute Menschen unter dem qualvollen Tod eines geliebten Menschen so jämmerlich leiden müssen?

Ich denke, dass man beim Tod nicht vom "verdienen" oder "nicht verdienen" sprechen sollte!

Gefällt mir

24. November 2005 um 12:25
In Antwort auf linda1611

Ne quatsch...
Ich weiß sehr wohl wie die Welt ist. Das ist es ja, wir Menschen sind die bösen nicht Gott! Gottes Strafe ist es, dass er uns eine Zeit lang uns selbst überlässt und du siehst ja was die Menschen tun....
Nur irgendwann kommt das große Gericht auf Erden!
Aber jeder wird nach seinem Tod gerichtet und diese Frau, die ihr Kind verhungern lassen hat wird für alle ihre Schuld bestraft.
Jeder von uns wird für seine Taten gerichtet, es sei den er bittet mit aufrichtigem Herzen um Vergebung. Dann wird er von der Ewigen verdammnis gerettet.
Ich weiß das klingt wie ein Märchen aber es ist die Wahrheit.
Gott kann man nicht erklären sondern nur begreifen.
Lies in der Bibel und Gott wird dir begegnen wenn du ihm wirklich begegnen möchtest.
Gott trägt seine Kinder durchs Leben, das sind Menschen, die auf ihn vertrauen, ihn anbeten und um Vergebung ihrer Schuld bitten.
Und Kinder werden tatsächlich gerettet und ich bin der Überzeugung, dass es dem Kind besser geht als bei solchen Eltern.
Was erwartest du von Gott? Das er alle Menschen lieb macht und Frieden auf Erden? Er ist doch kein Weihnachstmann im Himmel!
Gott ist gerecht aber das können wir erst später vollkommen begreifen!
Sorry mehr kann ich dir nicht sagen als dass, wenn jeder von uns an Jesus Christus glauben würde, dann wäre die Welt anders!

Udn was passiert mit Menschen andere Religionen? (nt)
und was passiert mit Menschen andere Religionen - die halt nicht an Gott glauben?

Gefällt mir

25. November 2005 um 11:07
In Antwort auf chugeli

Leben nach dem Tod
Hallo
Ich glaube schon das es ein Leben nach dem Tod gibt, einfach nur Mental.
Ich denke auch das unser Körper nur eine Hülle ist und das was weg geht ist die Seele.Wenn wir keine Seele hätten, so hätten wir ja auch keine Gefühle und kein Gewissen und das ist das was weg geht in eine andere schönere Welt. Das heisst Du musst sicher für das gerade stehn was Du im Leben getan hast und auch gewisse Sachen abbüssen.Ich träume auch sehr viel von meiner Mutter die Anfang dieses Jahr verstorben ist und den Träumen nach zu urteilen geht es Ihr gut. Also es muss doch etwas geben was ewig ist. Wir sind nur zu Besuch hier auf Erden der grössere Teil sind wir woanders.Hier auf Erden müssen wir was erledigen und dann müssen wir gehn.So in etwa sehe ich das. Grüsse Chugeli

Dem schließe ich mich an...
... nach dem Tod meines Opas, meinte jemand zu mir, daß bei der Beerdigung nur die Hülle des Menschen begraben wird. Die Energie, Seele, wie immer man es nennen will, was einen Menschen einzigartig macht, ist dann nicht mehr im Körper. Die ist dann woanders, möglicherweise in unserer Nähe als Schutzengel oder im Jenseits, je nachdem, woran man glaubt. Jedem das Seine eben. Aber der Tod ist bestimmt nicht das Ende.
Und eines Tages sehen wir die Menschen, die wir lieben und die vor uns gegangen sind, bestimmt wieder.

LG Leseratte3

Gefällt mir

25. November 2005 um 13:36

Da fällt mir eine schöne geschichte ein....
Eines Nachts hatte ich einen Traum...
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel
erstrahlten, Streiflichtern gleich,
Bilder aus meinem Leben.
Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.

Als das letzte Bild an meinen Augen
vorübergezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte,
dass an vielen Stellen meines Lebensweges
nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten
Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:
"Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen,
da hast du mir versprochen,
auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich,
dass in den schwersten Zeiten meines Lebens
nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen,
als ich dich am meisten brauchte?"

Da antwortete er: "Mein liebes Kind,
ich liebe dich und werde dich nie allein lassen,
erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten. Dort, wo du nur eine Spur
gesehen hast,
da habe ich dich getragen."

Gefällt mir

25. November 2005 um 20:39
In Antwort auf annemaus18

Da fällt mir eine schöne geschichte ein....
Eines Nachts hatte ich einen Traum...
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel
erstrahlten, Streiflichtern gleich,
Bilder aus meinem Leben.
Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.

Als das letzte Bild an meinen Augen
vorübergezogen war, blickte ich zurück.
Ich erschrak, als ich entdeckte,
dass an vielen Stellen meines Lebensweges
nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten
Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:
"Herr, als ich anfing, dir nachzufolgen,
da hast du mir versprochen,
auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich,
dass in den schwersten Zeiten meines Lebens
nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich allein gelassen,
als ich dich am meisten brauchte?"

Da antwortete er: "Mein liebes Kind,
ich liebe dich und werde dich nie allein lassen,
erst recht nicht in Nöten und Schwierigkeiten. Dort, wo du nur eine Spur
gesehen hast,
da habe ich dich getragen."

.........suupi schön
das ist mein absolutes Lieblingsgedicht
einfach herlich

Gefällt mir

1. Dezember 2005 um 10:21

Als Buddhist...
Als Buddhist bist Du aber ganz schön bewertend anderen Religionen (besonders der Christlichen) gegenüber.... ich kenne das vom Buddhismus so krass eigentlich nicht und bin der Meinung, daß es doch auch im Buddhismus ziemlich egal ist, ob man an Gott oder Jesus glaubt. Am Ende ist das doch eh alles das Gleiche...und jeder holt es sich auf seine Art.... nichts für ungut..fiel mir nur zu deinen Beiträgen so auf...

Gefällt mir

1. Dezember 2005 um 16:02

Genau
das selbe ist mir beim lesen von Lindas Postings eingefallen. Das grenzt schon fast an Fanatismus und schreit nach einer Therapie.

LG

Gefällt mir

2. Dezember 2005 um 12:43

Ich glaube an ein leben nach dem tod,
also an die wiedergeburt.

ich bin fest davon überzeugt, dass man irgendwann, irgendwo als irgendwas wiedergeboren wird.

als was, da will ich mich nicht festlegen, die einen sagen als pflanzen oder tiere, die anderen sagen als menschen, keine ahnung.

ich habe ja hier schon einmal geschrieben, dass die kleine schwester meines mannes mit 6 jahren einfach so verstorben ist, als seine mutter danach einen sohn geboren hat, war dieser genauso wie die verstorbene schwester, im verhalten und in der art absolut identisch und sie haben an genau der gleichen stelle einen leberfleck... das finde ich schon ziemlich "komisch".

außerdem gibt es ja auch wissenschaftliche berichte, dass menschen noch etwas von ihrem vorherigen leben wissen, sehr interessant, aber da weiß man ja leider auch nie genau, was die fernseh-macher sich noch so dazudenken...

also ich persönlich glaube jedenfalls daran...


sommer

Gefällt mir

2. Dezember 2005 um 12:48
In Antwort auf sommersonnestrand

Ich glaube an ein leben nach dem tod,
also an die wiedergeburt.

ich bin fest davon überzeugt, dass man irgendwann, irgendwo als irgendwas wiedergeboren wird.

als was, da will ich mich nicht festlegen, die einen sagen als pflanzen oder tiere, die anderen sagen als menschen, keine ahnung.

ich habe ja hier schon einmal geschrieben, dass die kleine schwester meines mannes mit 6 jahren einfach so verstorben ist, als seine mutter danach einen sohn geboren hat, war dieser genauso wie die verstorbene schwester, im verhalten und in der art absolut identisch und sie haben an genau der gleichen stelle einen leberfleck... das finde ich schon ziemlich "komisch".

außerdem gibt es ja auch wissenschaftliche berichte, dass menschen noch etwas von ihrem vorherigen leben wissen, sehr interessant, aber da weiß man ja leider auch nie genau, was die fernseh-macher sich noch so dazudenken...

also ich persönlich glaube jedenfalls daran...


sommer

Noch etwas...
bei einer bekannten von mir ist der vater gestorben, aber in dem haus, indem er und seine frau gelebt haben, spürt man immer noch, dass er da ist.

als die frau des verstorbenen mannes bei einer wahrsagerin war, um herauszufinden, ob die seele des mannes immer noch in dem haus ist, hat sie dies ganz klar bestätigt.

manchmal ist es so, dass die türen auf oder zugehen, ohne dass jemand sie anfasst, vor einiger zeit ist sogar mal mitten in der nach ein bilderrahmen auf dem schrank umgefallen, was vorher niemals passiert ist, vielleicht wollte er so einfach zeigen, dass er da ist...

ganz schön unheimlich, aber wieder so eine geschichte, die meine gedanken verstärkt...

Gefällt mir

5. Dezember 2005 um 23:54

??????
Hier meinen ja welche man wird wiedergeboren, die anderen meinen dann wieder man sieht sich wieder.. also wie geht das bitte wenn man wiedergeboren wird???? würde mich mal interessieren!!!

Gefällt mir

6. Dezember 2005 um 14:48
In Antwort auf girl1411

??????
Hier meinen ja welche man wird wiedergeboren, die anderen meinen dann wieder man sieht sich wieder.. also wie geht das bitte wenn man wiedergeboren wird???? würde mich mal interessieren!!!

@girl 1411
woher soll man denn wissen, wie es funktioniert, dass man wiedergeboren wird??? außerdem MEINEN wir es ja, wir WISSEN es ja nicht.

es ist doch reine glaubenssache, ob man das denkt oder nicht.

oder glaubst du vielleicht an fraitag, den 13., oder andere sachen? da glaube ich nämlich nicht dran, andere aber wiederrum.

ist doch jedem selbst überlassen...


sommer

Gefällt mir

9. Januar 2006 um 14:09
In Antwort auf linda1611

Ne quatsch...
Ich weiß sehr wohl wie die Welt ist. Das ist es ja, wir Menschen sind die bösen nicht Gott! Gottes Strafe ist es, dass er uns eine Zeit lang uns selbst überlässt und du siehst ja was die Menschen tun....
Nur irgendwann kommt das große Gericht auf Erden!
Aber jeder wird nach seinem Tod gerichtet und diese Frau, die ihr Kind verhungern lassen hat wird für alle ihre Schuld bestraft.
Jeder von uns wird für seine Taten gerichtet, es sei den er bittet mit aufrichtigem Herzen um Vergebung. Dann wird er von der Ewigen verdammnis gerettet.
Ich weiß das klingt wie ein Märchen aber es ist die Wahrheit.
Gott kann man nicht erklären sondern nur begreifen.
Lies in der Bibel und Gott wird dir begegnen wenn du ihm wirklich begegnen möchtest.
Gott trägt seine Kinder durchs Leben, das sind Menschen, die auf ihn vertrauen, ihn anbeten und um Vergebung ihrer Schuld bitten.
Und Kinder werden tatsächlich gerettet und ich bin der Überzeugung, dass es dem Kind besser geht als bei solchen Eltern.
Was erwartest du von Gott? Das er alle Menschen lieb macht und Frieden auf Erden? Er ist doch kein Weihnachstmann im Himmel!
Gott ist gerecht aber das können wir erst später vollkommen begreifen!
Sorry mehr kann ich dir nicht sagen als dass, wenn jeder von uns an Jesus Christus glauben würde, dann wäre die Welt anders!

"?"
Hallo Linda1611,

ich finde es schön, das du einen Glauben hast und daran festhälst. Nur deine Aussage, dass die Welt anders wäre, weil es Menschen gibt die nicht an Gott glauben finde ich ziemlich hart. Wenn man die Geschichte dieser Welt betrachtet wurden die meisten Kriege nur von den Menschen ausgeführt die an Gott Glauben. Fast alle Kriege die es gab/ gibt wurden von der Kirche angeführt und von Menschen die den Glauben anderer nicht zulassen wollen. Wenn es Gott gäbe, dann müsste er zumindest bei diesen Glaubenskriegen einschreiten und die Gläugiger zur Vernunft aufrufen.

LG Lorelay

Gefällt mir

11. Januar 2006 um 18:23
In Antwort auf Pluster

Udn was passiert mit Menschen andere Religionen? (nt)
und was passiert mit Menschen andere Religionen - die halt nicht an Gott glauben?

Omg
hi

nach dem tod kommt nichts mehr dan ist es aus und vor bei.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen