Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Leben bestimmt von panik und angst....

Leben bestimmt von panik und angst....

1. Juni 2006 um 13:23

hallo,
ich heiße Ruth und bin erst zarte 17!
ich leide an schlimmen angst und panik zuständen.
das geht jezt seit etwa einem jahr so ich kann kaum noch das haus verlassen musste die schule abbrechen u.s.w
wenn jemand einen zum reden braucht der ihn versteht würde ich mich freuen von euch zu hören....

meine addy:nc-feyenhe@netcologne.de
Liebe grüße
Ruth

Mehr lesen

1. Juni 2006 um 14:04

Panikattacken...
Hallo Ruth,

ich heiße Jenny und bin 19 Jahre alt. Ich bekam mit 15 Jahren meine ersten Panikattacken. Ich habe es sehr gut mit einer Bachblütentherapie in den Griff bekommen. Man bekommt keine Medikamente sondern unterhält sich mit der Therapeutin über sein Leben und über diese angstzustände, dazu bekommst du die Bachblüten die Blüten bestehen. Diese tropfst du dir unter die Zunge.
Du fängst an nicht immer an diese Panik zu denken. Ich hatte Jahre lang angst vor der Angst, deswegen musste ich jede Sekunde darüber nachdenken und hab mich immer wieder in die Angst reingesteigert. Die Blüten helfen dir nicht krafhaft an die Panik zu denken. Deswegen kommem diese Panikattacken auch nur noch ganz selten vor und wenn dann weisst du damit umzugehen. Wenn du mehr erfahren möchtest melde dich doch einfach bei mir.
E-mail adresse: klenejenny1986@hotmail.de
LG
Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2006 um 14:36
In Antwort auf kathie_12363831

Panikattacken...
Hallo Ruth,

ich heiße Jenny und bin 19 Jahre alt. Ich bekam mit 15 Jahren meine ersten Panikattacken. Ich habe es sehr gut mit einer Bachblütentherapie in den Griff bekommen. Man bekommt keine Medikamente sondern unterhält sich mit der Therapeutin über sein Leben und über diese angstzustände, dazu bekommst du die Bachblüten die Blüten bestehen. Diese tropfst du dir unter die Zunge.
Du fängst an nicht immer an diese Panik zu denken. Ich hatte Jahre lang angst vor der Angst, deswegen musste ich jede Sekunde darüber nachdenken und hab mich immer wieder in die Angst reingesteigert. Die Blüten helfen dir nicht krafhaft an die Panik zu denken. Deswegen kommem diese Panikattacken auch nur noch ganz selten vor und wenn dann weisst du damit umzugehen. Wenn du mehr erfahren möchtest melde dich doch einfach bei mir.
E-mail adresse: klenejenny1986@hotmail.de
LG
Jenny

Schon versucht
hallo jenny,
erstaml vielen dank für deinen rat!
die bachblütentheraphie hab ich leider schon hinter mir und sie hat nicht geholfen weil ich einfach nicht dran glauben kann und das ist ja eine rheine glaubens sache mit diesen bachblüten!
trozdem danke ich dir für deine hilfe!
alles liebe
Ruth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2006 um 19:01
In Antwort auf mariam_12627297

Schon versucht
hallo jenny,
erstaml vielen dank für deinen rat!
die bachblütentheraphie hab ich leider schon hinter mir und sie hat nicht geholfen weil ich einfach nicht dran glauben kann und das ist ja eine rheine glaubens sache mit diesen bachblüten!
trozdem danke ich dir für deine hilfe!
alles liebe
Ruth

....
Hallo Ruth,

haben dir die Gespräche auch nichts gebracht die du mit der Therapeutin geführt hast? Denn vieles verbessert sich auch schon wenn man mit jemanden reden kann und jemanden hat der einem auch wirklich zhört und helfen kann.
Wie lange hast du das denn mit den Bachblüten probiert?
LG
Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2006 um 11:24
In Antwort auf kathie_12363831

....
Hallo Ruth,

haben dir die Gespräche auch nichts gebracht die du mit der Therapeutin geführt hast? Denn vieles verbessert sich auch schon wenn man mit jemanden reden kann und jemanden hat der einem auch wirklich zhört und helfen kann.
Wie lange hast du das denn mit den Bachblüten probiert?
LG
Jenny

Leider nicht.........
hallo jenny,

leider haban mir auch die gespräche nicht wirklich geholfen aber ich werde es mal mit einer weiteren thera probieren!
die bachblüten hab ich so ca. ein halbes jahr genommen leider ohne besserung.
naja,nochmals danke ich werd nicht aufgeben

liebe grüße
Ruth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2006 um 15:39
In Antwort auf mariam_12627297

Leider nicht.........
hallo jenny,

leider haban mir auch die gespräche nicht wirklich geholfen aber ich werde es mal mit einer weiteren thera probieren!
die bachblüten hab ich so ca. ein halbes jahr genommen leider ohne besserung.
naja,nochmals danke ich werd nicht aufgeben

liebe grüße
Ruth

....
Ich wünsche dir alles alles gute. Ich hoffe du wirst die richtige Therapie für dich finden.

Liebe Grüße
Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2006 um 14:14

Hatte das gleiche wie du
hallo ruth ich heiße tamara meine auslöser war vermutlich meine schlechte kindheit.also 1999 lernte ich meinen noch heute Freund kennen.wir bekamen 2002 ein tochter da fing alles an im krankenhaus einen tag nach entbindung bekam ich ganz ensetztliches herzrasen ich sagte es den ärzten und war kurz davor umzufallen meinte ich zumindestens.ärzte eilten herbei legten mich hin und messten meinen blutdruck 170/100 als ich lag ging es vorbei die nächsten zwei tage wollte ich nicht so wirklich aufstehen und auch mein baby wollte ich nicht so wirklich bei mir haben.dann am dritten tag bin ich mit meinem baby nach hause und alles war wieder wunderbar.mein mann war zurzeit arbeitslos.im november 2002 mußte mein mann mit einer möbelfirma nach frankfurt ich lebte mit seiner mutter,schwester und kinder in einem haus.da fing es an das ich nicht mehr alleine sein konnte ohne ihn als er weg fuhr heulte ich schlimm und sagte zu ihm das er nicht gehen darf.hatte schlimme kopfschmerzen,übelkeit und kam nicht mehr aus dem bett ich gab die kleiner meiner schwiegermutter hoch die sie auch über nacht behielt.als er nächsten tag abends wieder kam war ich überglücklich.wir zogen im dezember 2002 aus in unsere eigene wohnung.ab da an war alles in ordnung aber alleine sein konnte ich trotzdem nicht gut.2003 nahm ich ab auf 42 kilo und war immer 46kilo und 1,63 groß aber 42kilo war für mich schon beängstigen hatte auch immer wenn es dunkel wurde angst zu essen weil ich immer dachte ich müßte erbrechen.also schickte mich meine mama zum neurologe er verschrieb mir mirtazapin ein antidepressiva
nahm wieder 10kilo zu.mir ging es bis 2004 im oktober super bis mein mann wieder arbeit hatte und noch dazu um 3nachts hieß es alleine zuhause sein .da war ende panikattacken ohne ende wahrnvorstellung totale ängste vor allem was es gab schluckte schlimme berühgungs säfte dann schlief ich ein.konnte nicht mehr allein mit meiner tochter sein engte meinen mann total ein bat ihn nachts auf mich aufzupassen ging nicht mehr vor die tür.suchte mir dann einen therapeuten denn so konnte es nicht mehr weiter gehen.ging einmal die woche zum gespräch aber es half nichts ich dachte mein leben würde nur noch so weiter gehen aber es wurde immer schlimmer ich sitzte tagsüber da und war nur am weinen meine tochter da schon zwei jahre bekam alles mit sie fragte mich ich schmerzen hätte und was los wäre.bin von krankenwagen ab geholt bekommen weil ich dachte ich hätte eine kleine glassplitter verschluckt.was natürlich nicht so war.meine mutter kam mich im krankenhaus abholen und sagte tamara jetzt reicht es.sie machte mir ein termin in einer klinik in saffig.da meine mutter auch jedes jahr da war.also ging ich im märz2005 in die klinik setzte da meine antidepressiva ab machten alles mögliche an therapie und es war sehr schön mit schwimmbad mit sonnenbank und alles was du dir da vorstellen kannst.2005 im April war ich schwanger mit meiner zweiten tochter.die schwangerschaft war nicht so toll aber heute geht es mir wieder gut und das habe ich alles saffig zu verdanken.ab und zu kommen mal wieder scheiß gedanken aber habe gelernt damit umzugehen.wenn es bei dir nicht besser wird würde ich dir gerne so was empfehlen die haben mir da echt gut geholfen.ich kann wieder normal leben.ps die haben bei mir ein agoraphobie festgestellt mit angst und panikstörung.meine email 123bigdaddy@web.de lg tamara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen