Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Lachen verloren, Weinen verlernt...

Lachen verloren, Weinen verlernt...

20. Mai 2012 um 12:35

Hey Leute,
seit Monaten leide ich darunter.
Weinen kann ich nur noch alleine bei mir zu Hause... Egal ob ich von jemanden verletzt werde, ein schlechte Note (6) bekomme oder auch körperlich verletzt werde. Ich bin völlig abgehärtet
Dabei bin ich eig. ein ziemlich emotionaler Mensch. Nur ich kann meinen Mitmenschen nicht zeigen das es mir schlecht geht. Stattdessen muss ich mich verstellen und einen auf super glücklich machen. Ich würde es so gerne ändern, aber es geht einfach nicht.
Jetzt kam noch dazu das ich nicht mehr richtig lachen kann, zu dem mein Lachen noch ziemlich schrecklich klingt. Früher habe ich Lachkrämpfe bekommen die über eine Viertelstunde gingen und konnte wirklich über Alles lachen, jetzt muss ich manchmal sogar schauspielen, dass ich lache.
Außerdem denke ich immer darüber nach was ich gerade sage und so... War das jetzt falsch oder ist das bei den Leuten gut angekommen?. Dabei würde ich es gerne irg.wie abstellen. Es ist auch nicht so dass ich denke, dass ich meinen Freunden nicht genüge. Nein sagen und so kann ich ja..und meine Freunde mögen mich auch, so wie ich bin. Es ist ziemlich kompliziert. Ich kann deswegen auch nicht mehr richtig schlafen. -.- weil ich immer am nachdenken bin.

Wie kann ich das ändern? Ich hätte noch gerne mehr hingeschrieben damit ihr eine bessere Einschätzung von mir bekommt, doch mir ist der ganze Rest entfallen.
Liebe Grüße
Juggbaba

Mehr lesen

6. Juni 2012 um 20:32

Hey...
Ich hoffe du liest das noch
Immerhin ist es nicht so lange her..

also... so ein paar Sachen kann ich sagen..
Als ich jünger war, konnte ich auch immer lachen.. sehr viel, laut.. das kann ich jetzt auch, aber viel bedenklicher, viel seltener, teils auch künstlicher. Es geht einfach nicht mehr so gut. Und es gibt selten Dinge, die ich wirklich lustig finde. Was damals nicht so war. Man besitzt einfach dieses zwanghafte Denken, das man nicht so leicht abstellen kann.. so ein Dreck. Ich kann auch kaum noch schlafen; wenn ich aufwache, ist meist alles vorbei. Ich schleppe immer Stift und Papier mit mir herum, um alles aufzuschreiben, was ich denke. Um daran arbeiten zu können.

Normalerweise war ich immer sehr nah am Wasser gebaut, hab auch öfters mitten in der Klasse angefangen zu heulen, aber.. mittlerweile gar nicht mehr. Normalerweise habe ich mindestens 1 Mal in der Woche geweint. Aber nun ist es schon bald 2 Monate her.. für mich sehr lange. Es berühren mich viele Dinge. Aber.. es kommt nicht mehr so durch wie zuvor. Lachen und Weinen. Es ist schwer.

Ich würde auch gern mehr darüber wissen, wie du das alles empfindest.. schreib mir doch per privatnachricht zurück, wenn du möchtest!

Liebe Grüße,
MissMeowh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2015 um 21:30

Zu dumm zum lachen ? -Antwort hier --->
Also du musst dich vor den Spiegel stellen die Mundwinkel hochziehen und haha sagen, kann ich aus Erfahrung mit einer gewissen Luzzy sie konnte nicht lachen aber zumindest weinen wenn du beides nicht kannst denk an meinen Tipp
LG Npp134 & Luzzy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Angst vor dem Tod, Vergewaltigung und Gefahren
Von: marlyn_12065371
neu
16. April 2015 um 20:45
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen