Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Krankhafte Eifersucht

Krankhafte Eifersucht

9. Mai 2017 um 0:46 Letzte Antwort: 17. Mai 2017 um 6:36

Hallo ihr Lieben
Ich hab ein Problem..Ich habe seit 6 Jahren Depressionen und mit 15-16 hatte ich eine Essstörung weswegen ich in eine Klinik kam für ein halbes Jahr.
Ich hatte nach der Klinik 3 Jahre lang eine Beziehung mit einem Narzissten,der mich immer wieder zu Rückfällen gebracht hat,da er mich oft wegen anderen Frauen belogen hat.

NAch dieser Beziehung bin ich so extrem eifersüchtig,ich habe das Gefühl,dass mich diese 3 Jahre sehr traumatisiert haben.
Wenn mein "neuer" Freund (von dem ich schwanger bin im 5. Monat ♡) Serien oder Filme guckt,wo Sexszenen kommen oder die Frauen da die ganze zeit in knappen Sachen rumlaufen,bekomme ich Panikausbrüche und mir wird schlecht bis zum erbrechen.
Ich möchte das nicht so aber ich weiß nicht was ich dagegen machen kann :'( 
Ich werde so leicht eifersüchtig...Auch wenn er schlecht über ex Freundinnen spricht ..Mein Kopf dreht trotzdem durch und ich bekomme teilweise Kopfschmerzen und stelle mir ihn mit diesen Frauen glücklich vor.
Es macht mich kaputt und je mehr ich versuche dagegen anzukämpfen desto schlimmer geht's mir.

Kennt das vielleicht jemand oder könnte mir einen Rat geben ? :/ 

Mehr lesen

10. Mai 2017 um 13:27
In Antwort auf itamar_12830000

Hallo ihr Lieben
Ich hab ein Problem..Ich habe seit 6 Jahren Depressionen und mit 15-16 hatte ich eine Essstörung weswegen ich in eine Klinik kam für ein halbes Jahr.
Ich hatte nach der Klinik 3 Jahre lang eine Beziehung mit einem Narzissten,der mich immer wieder zu Rückfällen gebracht hat,da er mich oft wegen anderen Frauen belogen hat.

NAch dieser Beziehung bin ich so extrem eifersüchtig,ich habe das Gefühl,dass mich diese 3 Jahre sehr traumatisiert haben.
Wenn mein "neuer" Freund (von dem ich schwanger bin im 5. Monat ♡) Serien oder Filme guckt,wo Sexszenen kommen oder die Frauen da die ganze zeit in knappen Sachen rumlaufen,bekomme ich Panikausbrüche und mir wird schlecht bis zum erbrechen.
Ich möchte das nicht so aber ich weiß nicht was ich dagegen machen kann :'( 
Ich werde so leicht eifersüchtig...Auch wenn er schlecht über ex Freundinnen spricht ..Mein Kopf dreht trotzdem durch und ich bekomme teilweise Kopfschmerzen und stelle mir ihn mit diesen Frauen glücklich vor.
Es macht mich kaputt und je mehr ich versuche dagegen anzukämpfen desto schlimmer geht's mir.

Kennt das vielleicht jemand oder könnte mir einen Rat geben ? :/ 

Hey, ich kenne das. 
Ich bin auch oft hintergangen worden in meinen letzten Beziehungen und bin nun endlich bei dem Richtigen angekommen, mit dem ich jetzt auch zusammen wohne. 

Das mit dem Filmszenen kenne ich, da bin ich auch voll extrem. Aber mittlerweile mache ich mich schon über mich selbst lustig und lächerlich darüber, über was für einen Nonsense ich mir eigentlich den Kopf zerbreche. 

Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber versuch das mal ein wenig mit Humor zu sehen. Ich meine, seien wir mal ehrlich, so toll unsere Männer auch sind, aber diese Schauspielerinnen da können die voll knicken, haha. 

Ich mag es auch nicht, wenn er von seinen Ex-Freundinnen spricht. Ich wechsle auch immer ziemlich schnell das Thema. Aber ich finde, damit lässt sich mit der Zeit arbeiten. Wenn er auf dich eingeht und du versuchst, dich ein wenig zu zügeln, sehe ich da kein Problem. 

Alles Gute dir! 

Gefällt mir
11. Mai 2017 um 13:30

Das könnte auch mit der Schwangerschaft zu tun haben. Man dreht dann einfach mal völlig am Rad und ist für Logik nicht zu haben.

Wenn das bei dir immer so ist, ist professionelle Hilfe leider nicht zu umgehen. Guck mal, du hast ja bei solchen Eifersuchs-Attacken richtig körperliche Beschwerden. Ich bin auch schnell eifersüchtig, aber dann werde ich eher grummelig und kriege keine Panik, mir wird auch nicht schlecht.
das scheint bei dir recht tief verwurzelt zu sein und hat vermutlich gar nicht direkt was mit deinem jetzigen Freund zu tun. Wenn dahinter wirklich etwas tiefgreifendes steckt, funktionieren die üblichen Bewältigungsstrategien leider nicht. Ich würde mich deswegen wirklich in Behandlung begeben. Daran ist nichts verwerflich. Im Gegenteil. Wenn du das ernst nimmst und aktiv etwas tun möchtest, hilfst du damit dir selbst, deiner Beziehung und auch deinem Kind.
Alles gute 
 

Gefällt mir
17. Mai 2017 um 6:36

Geht das schon wieder los, dass du hier, diesmal unter anderem Namen, irgendwelche "Behandlungen" verschreibst?!

Wann begreifst du eigentlich, dass das gefährlich ist? Du bist kein Fachmann.
 

Gefällt mir