Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kranke Angst davor "Krank" zu werden..

Kranke Angst davor "Krank" zu werden..

20. Januar 2015 um 23:43

ich leide in letzter Zeit einfach zu sehr!
Schon seit Monaten fühle ich mich krank, kränker als krank! Egal was ich habe, seien es Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Kribbeln im Arm etc egal was.. Ich kriege verdammt große Angst, dass es etwas todschlimmes ist, google alles mögliche, lese mir schreckliche Sachen durch, gehe zu verschieden Ärzten, die mir dauernd bestätigen das ich nichts habe, wenn dann war es ne Grippe letzten Monat und ne Nackenverspannung.. Doch dann tut mir was anderes weh. Ich betrachte mich STUNDENLANG im Spiegel, suche stellen an meinem Körper, im Gesicht, am Bein etc, die nicht perfekt sind und lebe mit dem Gedanken, das ich einfach ein krankes ungesundes Wesen bin.. Obwohl ich mich sehr gesund ernähre, Sport treibe... Naja lange Rede kurzer Sinn: ich bin psychisch an einem echt unangenehmen Punkt! Ich fühle mich einfach schlimm... Kann mir jemand einen Rat geben? Bitte...
(Ich will KEINEN Arzt aufsuchen, habe die Nase erstmal voll)

Mehr lesen

22. Januar 2015 um 10:32

Hallo cosmetikfee
Ich weiß jetzt nicht ob es dir hilft .Aber ich sag es mal so .Aktzeptiere dich so wie du bist .Denn Gott hat dich lieb immer .Egal wie dein Aussehen ,Alter ganz egal er liebt dich so wie du bist und gar nichts must du dafür tun .
Oder anders gesagt :Mut zur Lücke ,nobody is perfect .
Ganz liebe Grüße von Leilalino1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 19:37
In Antwort auf martha_12660803

Hallo cosmetikfee
Ich weiß jetzt nicht ob es dir hilft .Aber ich sag es mal so .Aktzeptiere dich so wie du bist .Denn Gott hat dich lieb immer .Egal wie dein Aussehen ,Alter ganz egal er liebt dich so wie du bist und gar nichts must du dafür tun .
Oder anders gesagt :Mut zur Lücke ,nobody is perfect .
Ganz liebe Grüße von Leilalino1

Ich auch
Hey,
Ich habe dasselbe extreme Problem. Habe nun einen Termin beim Psychologen. Ich glaube ich muss diesen Schritt Wagen..
Was bei mir noch dazu kommt: ich werde krank, sobald ich dran denke. Bin ständig erkältet. Mich Macht das soooo fertig .
Geht's euch auch so ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 14:17

Mir geht es genauso
mir geht es da genauso seit 1 1/2 Monaten versuche mich viel abzulenken mit freunden treffen... aber meine gedanken kreisen nur darum vorallem wenn ich alleine bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 16:07

Körper und Geist stärken
Oaje, das klingt wirklich anstrengend und belastend. Wenn von medizinischer Seite wirklich alles abgeklärt ist, würde ich mir auch überlegen, mir ein Herz zu fassen und psychologische Hilfe zu suchen.
Außerdem könnte man mit "moodoo" die Psyche, mit "immu" den Körper stärken (gibt's bei www.natursprung.co.at) - dass sind keine Medikamente, sondern hochdosierte Pflanzenkombinationen, die nach synergistischen Prinzipien von europäischer Kräuterkunde, Ayurveda und TCM zusammengestellt werden. Von Moodoo haben mir schon mehrere Personen begeistert erzählt (Geist wird beruhigt, man ist ausgeglichener, Gedanken kreisen nicht mehr), Immu hab ich letztes Jahr selber genommen, als mein Immunsystem angeschlagen war und ich mir ständig was eingefangen habe - seitdem hatte ich nichts mehr, den ganzen Winter über nicht einmal Schnupfen oder Halsweh.
Ich hoffe es geht bald besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2015 um 21:03

Der Sache ins Auge blicken
Um das mal klar auszusprechen, hast du Anzeichen einer Hypochondrie. Das zeigt deine verzerrte Wahrnehmung, ist aber nichts, wofür man sich schämen muss! Ganz im Gegenteil, wenn du mit professioneller Hilfe dagegen angehst, zeigt das wie stark du bist und du kannst stolz auf dich sein und hoffen, das Ganze bald wieder los zu sein, zumal es anscheinend noch nicht lange so geht.
Ich würde so vorgehen: zum Hausarzt, mit der Aussage dass du im Moment sehr leidest unter (Probleme einfügen) und dass du das für hypochondrisch hältst. Und du bittest um eine Überweisung für Psychotherapie. Dann rufst du bei einer grösseren Vereinigung von Verhaltenspsychologen an, wer in deiner Region sich mit Hypochondrie und körperdysmorphen Störungen gut auskennt und versuchst dort einen Therapieplatz zu kriegen. Psychologen werden dich schon ernst nehmen mit deinen Problemen, diese Störung ist bekannt und weit verbreitet! Hoffentlich kannst du dann dein Leiden in wenigen Monaten Therapie in den Griff bekommen.

Hoffe das hilft, shooji

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club