Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kontakt zu Vater abbrechen

Kontakt zu Vater abbrechen

3. Mai 2017 um 16:46 Letzte Antwort: 5. Mai 2017 um 9:07

Hallo Leute

ich habe ein Problem und suche Menschen, die mit Rat geben können und vlt die selbe Situation hatten.
Mein Vater und ich (20) hassen uns. Das klingt jetzt vielleicht seltsam, aber das ist Alltag. Es war für mich schon als Kind schwierig mit ihm und ist mit der Zeit immer schlimmer geworden. Er hat sich nie für mich, die Schule oder Freunde (auch Männer) interessiert, obwohl wir in einem Haus wohnen. Zu meiner Abschlussfeier ist er nur gekommen weil meine Mutter ihn gezwungen hat. Geld habe ich auch noch nie von ihm bekommen, zum Glück können meine Großeltern mir einiges finanzieren. Wenn ich mit ihm alleine bin schreit er mich nur an, bedroht mich und sagt ich habe in diesem Haus keine Rechte und ich solle endlich verschwinden. Wenn ich weine rastet er vollkommen aus und nennt mich krank. Es ist für mich eine unheimliche psychische Belastung mit ihm zusammen zu wohnen. Er stellt mir dann zb. die Heizung aus, schreit die Hunde an oder knallt die Türen zu um mich zu verängstigen und seine Macht zu beweisen. Meine Mutter kommt die meiste Zeit gut mit ihm aus, wenn ich ihr erzähle wie fertig er mich macht glaubt sie mir nicht weil er ihr gegenüber ganz anders ist. Und er sagt ihr ich würde lügen, würde ihn bedrohen und beleidigen usw. Ich werde im kommenden Oktober umziehen um zu studieren und dann endlich von ihm weg sein. Nur habe ich meine Mutter sehr gern und werde auch unsere Hunde schrecklich vermissen, sodass mich der Gedanke sie nicht mehr zu sehen sehr traurig macht. Leider wohnen meine Eltern zusammen. Ich war eines der wenigen kinder die sich schon immer gewünscht haben die Eltern würden sich scheiden lassen. Wie kann ich den Kontakt zu meinem Vater abbrechen aber meine Mutter trotzdem häufig sehen? Wenn ich in den Semesterferien heim komme wäre ich ja wieder oft mit ihm allein

Vielen Dank fürs Durchlesen! Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann

Liebe Grüße 

Mehr lesen

3. Mai 2017 um 19:43

hast Du das mal Deine Mutter gefragt?
Wir hier in einem Forum können so etwas zwar (meist) mit einer Distanz sehen, die Deiner Mutter (natürlich) fehlen wird, dafür haben wir aber null Ahnung von den "Rahmenbedingungen" in die jeder Plan passen müsste...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2017 um 23:28
In Antwort auf avarrassterne1

hast Du das mal Deine Mutter gefragt?
Wir hier in einem Forum können so etwas zwar (meist) mit einer Distanz sehen, die Deiner Mutter (natürlich) fehlen wird, dafür haben wir aber null Ahnung von den "Rahmenbedingungen" in die jeder Plan passen müsste...

Ja das habe ich, dazu sagt sie nur, dass sie das traurig macht und dass sie darüber nicht sprechen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2017 um 2:51
In Antwort auf aluya

Hallo Leute

ich habe ein Problem und suche Menschen, die mit Rat geben können und vlt die selbe Situation hatten.
Mein Vater und ich (20) hassen uns. Das klingt jetzt vielleicht seltsam, aber das ist Alltag. Es war für mich schon als Kind schwierig mit ihm und ist mit der Zeit immer schlimmer geworden. Er hat sich nie für mich, die Schule oder Freunde (auch Männer) interessiert, obwohl wir in einem Haus wohnen. Zu meiner Abschlussfeier ist er nur gekommen weil meine Mutter ihn gezwungen hat. Geld habe ich auch noch nie von ihm bekommen, zum Glück können meine Großeltern mir einiges finanzieren. Wenn ich mit ihm alleine bin schreit er mich nur an, bedroht mich und sagt ich habe in diesem Haus keine Rechte und ich solle endlich verschwinden. Wenn ich weine rastet er vollkommen aus und nennt mich krank. Es ist für mich eine unheimliche psychische Belastung mit ihm zusammen zu wohnen. Er stellt mir dann zb. die Heizung aus, schreit die Hunde an oder knallt die Türen zu um mich zu verängstigen und seine Macht zu beweisen. Meine Mutter kommt die meiste Zeit gut mit ihm aus, wenn ich ihr erzähle wie fertig er mich macht glaubt sie mir nicht weil er ihr gegenüber ganz anders ist. Und er sagt ihr ich würde lügen, würde ihn bedrohen und beleidigen usw. Ich werde im kommenden Oktober umziehen um zu studieren und dann endlich von ihm weg sein. Nur habe ich meine Mutter sehr gern und werde auch unsere Hunde schrecklich vermissen, sodass mich der Gedanke sie nicht mehr zu sehen sehr traurig macht. Leider wohnen meine Eltern zusammen. Ich war eines der wenigen kinder die sich schon immer gewünscht haben die Eltern würden sich scheiden lassen. Wie kann ich den Kontakt zu meinem Vater abbrechen aber meine Mutter trotzdem häufig sehen? Wenn ich in den Semesterferien heim komme wäre ich ja wieder oft mit ihm allein

Vielen Dank fürs Durchlesen! Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann

Liebe Grüße 

Huhu
ich habe auch keinen kontakt mehr zu meinem Vater, aus ähnlichen Gründen. Meine Eltern leben auch zusammen und ich habe noch Kontakt zu meiner Mutter, die mich besuchen kommt. Sie redet auch öfter über meinen Vater, dass er mich ja liebt und traurig ist (na klar.) Aber das lass ich mittlerweile gar nicht mehr an mich ran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2017 um 7:52
In Antwort auf aluya

Ja das habe ich, dazu sagt sie nur, dass sie das traurig macht und dass sie darüber nicht sprechen möchte.

hm, das klingt jetzt leider auch nicht, als würde sie Dich dann allein besuchen kommen, wenn Du ausgezogen bist

Ich fürchte, da bleibt Dir nur die Möglichkeit, Dich mit ihr an neutralen Orten zu treffen und vor allem weiß ich da keine Lösung für Eure Wauwis - außer sie zu Besuchen, wenn der Vater nicht da ist, aber das ist auch in einiger Hinsicht grenzwertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2017 um 10:48
In Antwort auf aluya

Hallo Leute

ich habe ein Problem und suche Menschen, die mit Rat geben können und vlt die selbe Situation hatten.
Mein Vater und ich (20) hassen uns. Das klingt jetzt vielleicht seltsam, aber das ist Alltag. Es war für mich schon als Kind schwierig mit ihm und ist mit der Zeit immer schlimmer geworden. Er hat sich nie für mich, die Schule oder Freunde (auch Männer) interessiert, obwohl wir in einem Haus wohnen. Zu meiner Abschlussfeier ist er nur gekommen weil meine Mutter ihn gezwungen hat. Geld habe ich auch noch nie von ihm bekommen, zum Glück können meine Großeltern mir einiges finanzieren. Wenn ich mit ihm alleine bin schreit er mich nur an, bedroht mich und sagt ich habe in diesem Haus keine Rechte und ich solle endlich verschwinden. Wenn ich weine rastet er vollkommen aus und nennt mich krank. Es ist für mich eine unheimliche psychische Belastung mit ihm zusammen zu wohnen. Er stellt mir dann zb. die Heizung aus, schreit die Hunde an oder knallt die Türen zu um mich zu verängstigen und seine Macht zu beweisen. Meine Mutter kommt die meiste Zeit gut mit ihm aus, wenn ich ihr erzähle wie fertig er mich macht glaubt sie mir nicht weil er ihr gegenüber ganz anders ist. Und er sagt ihr ich würde lügen, würde ihn bedrohen und beleidigen usw. Ich werde im kommenden Oktober umziehen um zu studieren und dann endlich von ihm weg sein. Nur habe ich meine Mutter sehr gern und werde auch unsere Hunde schrecklich vermissen, sodass mich der Gedanke sie nicht mehr zu sehen sehr traurig macht. Leider wohnen meine Eltern zusammen. Ich war eines der wenigen kinder die sich schon immer gewünscht haben die Eltern würden sich scheiden lassen. Wie kann ich den Kontakt zu meinem Vater abbrechen aber meine Mutter trotzdem häufig sehen? Wenn ich in den Semesterferien heim komme wäre ich ja wieder oft mit ihm allein

Vielen Dank fürs Durchlesen! Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann

Liebe Grüße 

Video
Hallo mach doch einmal mit deinem Handy heimlich ein Video wenn du mit deinem Vater allein bist. und zeige es dann deinem Mütter.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2017 um 11:31

An neutralem Ort treffen, sie kommt zu dir und bringt die Hunde mit, du kommst zu ihr, wenn dein Vater nicht da ist. 
Da deine Mutter aber echt wenig Arsch in der Hose zu haben scheint (sorry, aber mir schwillt gerade der Kamm, wenn ich sowas lese), musst du damit rechnen, dass sie sich nicht unbedingt ein Bein ausreißt, um dich zu sehen. Sondern dass sie weiterhin zu deinem Vater hält. 

Bist du eigentlich sicher, dass er dein Vater ist? Im dem Sinne, dass ihm vielleicht ein Kuckucksei (du) ins Nest gelegt wurde und er es nicht erträgt? Oder dass du aus einer vorherigen Beziehung stammst? Weil so ein Verhalten ist ja schon echt extrem! Geht er auch mit deinen Geschwistern so um? Oder bist du das schwarze Schaf? Hast du eine Ahnung, warum?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2017 um 11:33
In Antwort auf aluya

Hallo Leute

ich habe ein Problem und suche Menschen, die mit Rat geben können und vlt die selbe Situation hatten.
Mein Vater und ich (20) hassen uns. Das klingt jetzt vielleicht seltsam, aber das ist Alltag. Es war für mich schon als Kind schwierig mit ihm und ist mit der Zeit immer schlimmer geworden. Er hat sich nie für mich, die Schule oder Freunde (auch Männer) interessiert, obwohl wir in einem Haus wohnen. Zu meiner Abschlussfeier ist er nur gekommen weil meine Mutter ihn gezwungen hat. Geld habe ich auch noch nie von ihm bekommen, zum Glück können meine Großeltern mir einiges finanzieren. Wenn ich mit ihm alleine bin schreit er mich nur an, bedroht mich und sagt ich habe in diesem Haus keine Rechte und ich solle endlich verschwinden. Wenn ich weine rastet er vollkommen aus und nennt mich krank. Es ist für mich eine unheimliche psychische Belastung mit ihm zusammen zu wohnen. Er stellt mir dann zb. die Heizung aus, schreit die Hunde an oder knallt die Türen zu um mich zu verängstigen und seine Macht zu beweisen. Meine Mutter kommt die meiste Zeit gut mit ihm aus, wenn ich ihr erzähle wie fertig er mich macht glaubt sie mir nicht weil er ihr gegenüber ganz anders ist. Und er sagt ihr ich würde lügen, würde ihn bedrohen und beleidigen usw. Ich werde im kommenden Oktober umziehen um zu studieren und dann endlich von ihm weg sein. Nur habe ich meine Mutter sehr gern und werde auch unsere Hunde schrecklich vermissen, sodass mich der Gedanke sie nicht mehr zu sehen sehr traurig macht. Leider wohnen meine Eltern zusammen. Ich war eines der wenigen kinder die sich schon immer gewünscht haben die Eltern würden sich scheiden lassen. Wie kann ich den Kontakt zu meinem Vater abbrechen aber meine Mutter trotzdem häufig sehen? Wenn ich in den Semesterferien heim komme wäre ich ja wieder oft mit ihm allein

Vielen Dank fürs Durchlesen! Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann

Liebe Grüße 

Woran entzündet sich der Streit, dass er so ausrastet? Ihn stört doch etwas Konkretes? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2017 um 2:07
In Antwort auf orchideenblatt

An neutralem Ort treffen, sie kommt zu dir und bringt die Hunde mit, du kommst zu ihr, wenn dein Vater nicht da ist. 
Da deine Mutter aber echt wenig Arsch in der Hose zu haben scheint (sorry, aber mir schwillt gerade der Kamm, wenn ich sowas lese), musst du damit rechnen, dass sie sich nicht unbedingt ein Bein ausreißt, um dich zu sehen. Sondern dass sie weiterhin zu deinem Vater hält. 

Bist du eigentlich sicher, dass er dein Vater ist? Im dem Sinne, dass ihm vielleicht ein Kuckucksei (du) ins Nest gelegt wurde und er es nicht erträgt? Oder dass du aus einer vorherigen Beziehung stammst? Weil so ein Verhalten ist ja schon echt extrem! Geht er auch mit deinen Geschwistern so um? Oder bist du das schwarze Schaf? Hast du eine Ahnung, warum?

Also mein Bruder ist jünger als ich und schon ausgezogen weil er es nicht ausgehalten hat. Wenn er aber mal hier ist dann versteht er sich mit unseren Eltern, wahrscheinlich weil er sie nicht so oft sieht. Mein Vater ist immer da und wenn ich weiter weg ziehe wird es sich auch nicht lohnen nur für ein paar Stunden zu bleiben, sondern dann das ganze Wochenende, bzw. eigentlich möchte ich auch an Weihnachten, Geburtstag usw nicht alleine irgendwo sitzen und traurig sein dass ich keine Familie habe... Aber an einem Ort zu wohnen wo eine Person mich entweder komplett ignoriert oder psychisch quält ist auch nicht besonders reizvoll :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2017 um 2:11
In Antwort auf derletztezahlt

Woran entzündet sich der Streit, dass er so ausrastet? Ihn stört doch etwas Konkretes? 

Oh dauerthema ist die Heizung, die nicht länger als 2 stunden am tag an sein darf, sonst rastet er aus. Dann wenn ich eine Tür offen stehen lasse, die er zu haben will, oder wenn ich das Hundefutter nicht draußen auf der Wiese sondern drinnen im Flur mache, weil ja dann das ganze Haus "stinkt"... nur als Beispiel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2017 um 9:07
In Antwort auf aluya

Oh dauerthema ist die Heizung, die nicht länger als 2 stunden am tag an sein darf, sonst rastet er aus. Dann wenn ich eine Tür offen stehen lasse, die er zu haben will, oder wenn ich das Hundefutter nicht draußen auf der Wiese sondern drinnen im Flur mache, weil ja dann das ganze Haus "stinkt"... nur als Beispiel

Ok, so eine kurze Zündschnur ist die eine Seite. Das mit der Heizung sind Sachen, die auf schwierige Bedingungen in früheren Jahren hindeuten, vielleicht sogar aus seiner Kindheit. 
Auf der anderen Seite rebellierst du gegen seine Regeln. Du willst, dass er dich nicht mehr wie ein Kind behandelt. Kontra geben. 
Die Sache wird sich ändern, wenn du ausziehst. Mehr Freiheit und Verantwortung. Das wird dich verändern. Da ist auch Mut gefragt. Und dein Vater wird dich mit neuen Augen sehen (und du ihn). 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich krieg mein Leben nicht auf die Reihe.. mir gehen die Optionen aus
Von: protoje92
neu
|
4. Mai 2017 um 17:43
Ich krieg mein Leben nicht auf die Reihe.. mir gehen die Optionen aus
Von: protoje92
neu
|
4. Mai 2017 um 17:42
Depressionen (Umfeld)
Von: hlhoney
neu
|
3. Mai 2017 um 21:53
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram