Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kontakt abbruch zur mutter

Kontakt abbruch zur mutter

11. August 2016 um 22:56

Hallo ihr Lieben, Puh, dass wird jetzt ein langer Text.. Es geht um die ziemlich komplizierte Beziehung zwischen mir und meiner Mutter & da muss ich wohl ganz von vorne Anfangen, wenn ich wirklich einen passenden Rat wie ich mich nun weiter verhalten soll , suche ( und den suche ich ). Meine Mutter und ich hatten nie ein richtig gutes Verhältnis. Sie wurde sehr früh schwanger mit mir (mit 19) und gab mir bei jeder Gelegenheit spüren, dass ich, in ihreren Augen, der Grund für ihre verpasste Jugend war. Ich musste mir seid der frühen Kindheit im Streit Dinge anhören ,wie dass sie mich hätte Abtreiben sollen und das ich ihr Leben zerstört hätte etc. Auch Gewalt War manchmal vorhanden, ausserdem hatte ich sehr damit zu kämpfen, dass sie meinen 5 Jahre jüngeren Bruder immer vorzog, auch wenn sie dies immer bestreitet. Mein Vater (nur zieh Vater , also nicht leiblich , der aber seid meiner Geburt die Rolle des Vaters übernahm) war bei diesen Konflikten immer für mich da, jedoch von meiner Mutter getrennt. Da meine Mutter grosse Probleme mit dem Altern hat , fühlte sie sich immer zu jüngeren Männern hingezogen und hat in unsere Stadt auch den passenden Ruf, was auch nicht immer Angenehm für mich War. Letztes Jahr im Januar, küsste sie meinen besten Freund (damals 17). Er erzählte mir dies. Als ich sie darauf ansprach, sah sie ihren Fehler nicht ein, sonder schlug mich dafür, als ich ihr sagte was ich davon halte. Ich ging. Ich lebte 2 Wochen bei meinem Freund ( meine Mutter wusste nicht wo ich War und fragte auch kein einziges mal nach). Ihr Desinteresse und ihre uneinsichtigkeit brachten mich zu dem Entschluss zu meinem Vater zu ziehen. Das passte ihr gar nicht, aber solang sie noch das Geld ( Kindergeld, Anteil vom Harz 4) bekam, War es inordnung.Die meldete sich wieder 2 Monate nicht bei mir. Als ich unterschrieben brauchte ( Klassenfahrt, Entschuldigungen) verweigerte sie die mir. Und meldete sich ab da nur noch um mir Stress zu machen. Ich entschloss zum Jugendamt zugehen und ihr das Sorgerecht entziehen zulassen, um in eine erste eigene Wohnung zu ziehen, da ich zu ihr aufkeinenfall zurück wollte und ich bei meinem Vater nur ein sehr kleines Zimmer hatte. EINEN TAG vor der Gerichtsverhandlung fragte sie mich ob wir das nicht mal alles klären wollen. Ich stimmte ein & wir wurden uns sogar einig. Im Gericht hatte sie ihre Meinung wieder schlagartig geändert und wollte sich an unsere Vereinbarung nicht mehr halten. Ich gewann die Verhandlungen trotzdem. Es kam, wie es kam. Ich zog in meine eigene Wohnung , mache meinen Führerschein, wurde 18, machte mein Fachabi usw. Alles ohne meine Mutter. Sie blockte mich auf Facebook, in WhatsApp. Nun haben wir seid letztes Jahr Mai keinen Kontakt mehr, wirklich gar keinen, obwohl sie nur ein Haus weiter wohnt. Wenn wir uns auf der Straße sehen laufen wir aneinander vorbei. Vor einpaar Wochen wollte ich den ersten Schritt machen und fragte sie ob wir nicht mal reden wollten . Sie lehnte ab. Seid Dem ist wieder funkstille. Nun weiß ich nicht ob ich es nocheinmal versuchen soll, es ist schließlich meine Mutter , nur ich gestehe mir an der ganzen Sache wenig schuld zu. Nur ewig so weiter machen will ich eben auch nicht. Ich hoffe jemand nimmt sich die Mühe und liest den ganzen Text.. Für Hilfe und Ratschläge bedanke ich mich jetzt schon mal. Lg

Mehr lesen