Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Können Depressionen Gefühle überdecken?

Letzte Nachricht: 1. August 2013 um 0:30
B
bettye_12445141
08.02.07 um 17:47

Hallo,

ich bräuchte mal ein paar Tipps, wie ich mich meinem Freund gegenüber verhalten soll. Wir sind noch nicht so lange zusammen, erst 3 Monate. Zuerst war die Beziehung sehr schön, wir haben uns 2-3 mal wöchentlich gesehen und hatten eine tolle Zeit. Mir fiel aber von Anfang an seine innere Unruhe auf. Mein Freund leidet seit Sommer 2006 an Tinnitus. Nun ist eine Depression dazu gekommen. Von einen Tag auf den anderen hat er plötzlich gemeint, er wüsste nicht mehr, ob wir zusammen passen, und seine Gefühle seihen irgendwie abgeflaut und weniger geworden. Nach ein paar Tagen war das dann wieder besser, wir hatten nochmal eine schöne Woche, dann ging es wieder so los. Er will seine Ruhe, der Tinnitus wird immer schlimmer, er empfand alles als Druck und Belastung und weiß immernoch nicht, ob er noch Gefühle für mich hat oder nicht. Die Beziehung hat er aber nicht beendet, ist wohl das einzige, was er weiß, dass sie nicht zuende ist. Seit etwa 2 Wochen nimmt er 3 mal tgl Opipramol 50mg. Jetzt ist er müder als vorher, ruft so gut wie gar nicht mehr an, reagiert auch nicht mehr auf SMS und seit 1 1/2 Wochen war er schon nicht mehr bei mir.

Ich weiß nicht wie ich mich richtig verhalten soll. Einerseits will ich ihm Zeit geben, weil ich weiß, dass er ja Ruhe braucht um seine innere Ruhe wieder zu finden, andererseits kommt von ihm gar nichts. Ich möchte ihn auch mal wieder sehen und mit ihm etwas unternehmen. Die Warterei macht mich ganz irre! Und außerdem tut es weh, wenn er so gefühllos ist. Kann denn die Depression Gefühle verdecken? Kommen die Gefühle wieder, wenn das Medikament anschlägt? Oder soll ich die Beziehung von mir aus beenden? Ich habe starke Gefühle für ihn und will ihn eigentlich nicht verlieren, aber es tut so weh und ich weiß nicht, ob ich das noch lange aushalte.

Kann mir jemand einen Rat geben????

Mehr lesen

N
novia_12878450
09.02.07 um 8:03

Kenne ich...
Hallo Leo,

seit einiger Zeit leide ich selbst unter Deppr. und kann gut nachvollzihen was in dir, und deinem Freund vorgeht.
Menschen mit Deppr. ziehen sich oft von ihrer Umwelt zurück. Es geht mir ähnlich.
Sicher ticken Männer da noch eine Spur anders, weil sie noch weniger damit umgehen können.
Mein letzter Freund hat sich auch zurück gezogen ( er war deppresiv)Wir haben dieses hinundher ca. 2 Jahre vollzogen, bis vor einem Jahr,dann hat er sich getrennt.
Fakt ist...ich fühlte mich ähnlich wie du ,sehr verletzt....aber das hat nicht wirklich etwas mit dir zu tun.
Gib ihm , ohne Druck auszuüben, zu verstehen, das du ihn liebst und auch trotz seiner 'schwächen' zu ihm stehst.
Was allerdings sehr schwer ist und einer langer Weg für dich sein kann.Und natürlich dämmen die Medikamente Gefühle!!
Ein geheimes Rezept für eine schnelle Genesung gibt es wohl kaum.
Ich drücke dir die Daumen,euch..!

Gefällt mir

B
bettye_12445141
10.02.07 um 9:59
In Antwort auf novia_12878450

Kenne ich...
Hallo Leo,

seit einiger Zeit leide ich selbst unter Deppr. und kann gut nachvollzihen was in dir, und deinem Freund vorgeht.
Menschen mit Deppr. ziehen sich oft von ihrer Umwelt zurück. Es geht mir ähnlich.
Sicher ticken Männer da noch eine Spur anders, weil sie noch weniger damit umgehen können.
Mein letzter Freund hat sich auch zurück gezogen ( er war deppresiv)Wir haben dieses hinundher ca. 2 Jahre vollzogen, bis vor einem Jahr,dann hat er sich getrennt.
Fakt ist...ich fühlte mich ähnlich wie du ,sehr verletzt....aber das hat nicht wirklich etwas mit dir zu tun.
Gib ihm , ohne Druck auszuüben, zu verstehen, das du ihn liebst und auch trotz seiner 'schwächen' zu ihm stehst.
Was allerdings sehr schwer ist und einer langer Weg für dich sein kann.Und natürlich dämmen die Medikamente Gefühle!!
Ein geheimes Rezept für eine schnelle Genesung gibt es wohl kaum.
Ich drücke dir die Daumen,euch..!

Depri oder Burnout?
Hallo Romy

danke Dir für Deine Antwort. Ja Geduld muss man wohl haben, wenn man mit einem depressiven Menschen zusammen sein will. Ich habe keine Ahnung wie lange ich das noch aushalte und ob ich das wirklich will. Ich bin ein Mensch, der seine Gefühle äußern kann und sehr oft liebevolle Dinge macht wie z. B. mehrmals SMS scheiben, dass ich den anderen lieb hab und dass ich an ihn denke, Sehnsucht habe und ihn in Gedanken knuddele. Auch sehne ich mich danach, dass mein Partner diese Dinge erwidert. Da fällt es mir jetzt besonders schwer, auf das alles zu verzichten. Mein Freund hat es wohl genervt dass ich ihm immer wieder liebevolle SMS schrieb, und ich habe anfangs überhaupt nicht verstanden, wie man sowas nicht schön finden kann. Ich habe ganz schön gelitten als ich mich total zurücknehmen musste. Aber nun nachdem ich mich über die Krankheit informiert habe, gehts einigermaßen und ich warte, dass es ihm besser geht.

Es ist nur oft so entmutigend, wenn er nicht anruft, und sich überhaupt nicht bei mir meldet, außer wenn von mir was kommt. Ich denke dann immer, ich existiere nicht mehr für ihn. Andererseits klingt er beim telefonieren wieder ganz normal. Außer dass wir nicht über Gefühle sprechen und auch nichts liebevolles mehr zwischen uns gesagt wird, obwohl ich mich so danach sehne. Ich denke immer, er müsste doch auch Sehnsucht haben. Warum kommt nichts von ihm und ich muss immer die Initiative ergreifen?

Ich weiß ja noch nicht mal, ob er wirlich eine Depression hat oder "nur" ein Burnout wie sein Psychologe wohl meinte. Und kann Burnout besser behandelt werde als Depressionen? Warum passt seine Handlungsweise zur Depri? Sind das die gleichen Symptome?

Fragen über Fragen aber vielleicht weiß jemand Rat.

Gefällt mir

S
sylvie_12658539
12.02.07 um 14:30
In Antwort auf bettye_12445141

Depri oder Burnout?
Hallo Romy

danke Dir für Deine Antwort. Ja Geduld muss man wohl haben, wenn man mit einem depressiven Menschen zusammen sein will. Ich habe keine Ahnung wie lange ich das noch aushalte und ob ich das wirklich will. Ich bin ein Mensch, der seine Gefühle äußern kann und sehr oft liebevolle Dinge macht wie z. B. mehrmals SMS scheiben, dass ich den anderen lieb hab und dass ich an ihn denke, Sehnsucht habe und ihn in Gedanken knuddele. Auch sehne ich mich danach, dass mein Partner diese Dinge erwidert. Da fällt es mir jetzt besonders schwer, auf das alles zu verzichten. Mein Freund hat es wohl genervt dass ich ihm immer wieder liebevolle SMS schrieb, und ich habe anfangs überhaupt nicht verstanden, wie man sowas nicht schön finden kann. Ich habe ganz schön gelitten als ich mich total zurücknehmen musste. Aber nun nachdem ich mich über die Krankheit informiert habe, gehts einigermaßen und ich warte, dass es ihm besser geht.

Es ist nur oft so entmutigend, wenn er nicht anruft, und sich überhaupt nicht bei mir meldet, außer wenn von mir was kommt. Ich denke dann immer, ich existiere nicht mehr für ihn. Andererseits klingt er beim telefonieren wieder ganz normal. Außer dass wir nicht über Gefühle sprechen und auch nichts liebevolles mehr zwischen uns gesagt wird, obwohl ich mich so danach sehne. Ich denke immer, er müsste doch auch Sehnsucht haben. Warum kommt nichts von ihm und ich muss immer die Initiative ergreifen?

Ich weiß ja noch nicht mal, ob er wirlich eine Depression hat oder "nur" ein Burnout wie sein Psychologe wohl meinte. Und kann Burnout besser behandelt werde als Depressionen? Warum passt seine Handlungsweise zur Depri? Sind das die gleichen Symptome?

Fragen über Fragen aber vielleicht weiß jemand Rat.

Depressionen können eine Beziehung zerstören
Hallo,

ich leide seit August 2006 das erste Mal an einer Depression.
Eine Depression ist eine Krankheit die die Gefühle beeinflußt. Ich kann also gut nachvollziehen wie es Deinem Freund jetzt geht.
Seit den Depressionen sind die Gefühle für meinen Freund auch total weg, aber ich WEISS das ich ihn liebe. Ihm gegenüber bin ich seitdem oft eine Oberzicke und schnell beleidigt.
Liebe wird er wahrscheinlich erst wieder spüren, wenn er gesund ist.
Auch wenn er Medikamente schluckt, heißt das nicht unbedingt das er die Liebe wieder spüren wird. Mach ihm nicht so einen Druck solange er Depressionen hat, sei in dieser Zeit nicht so anhänglich und maile ihm ständig. Rede mit ihm offen über dieses Thema.

Gefällt mir

Anzeige
O
ollie_12078412
26.02.07 um 12:34
In Antwort auf sylvie_12658539

Depressionen können eine Beziehung zerstören
Hallo,

ich leide seit August 2006 das erste Mal an einer Depression.
Eine Depression ist eine Krankheit die die Gefühle beeinflußt. Ich kann also gut nachvollziehen wie es Deinem Freund jetzt geht.
Seit den Depressionen sind die Gefühle für meinen Freund auch total weg, aber ich WEISS das ich ihn liebe. Ihm gegenüber bin ich seitdem oft eine Oberzicke und schnell beleidigt.
Liebe wird er wahrscheinlich erst wieder spüren, wenn er gesund ist.
Auch wenn er Medikamente schluckt, heißt das nicht unbedingt das er die Liebe wieder spüren wird. Mach ihm nicht so einen Druck solange er Depressionen hat, sei in dieser Zeit nicht so anhänglich und maile ihm ständig. Rede mit ihm offen über dieses Thema.

Mein freund hat am samstag deswegen schlussgemacht
wir hatte eine super bezeihung, die er auch im nachinhein als perfekt bschreibt, aber er war für 7 tage weg auf urlaub im kloster und dhat dort gemerkt, dass eine innere leere sich in sein herz einegeschlichen hat, dass ihm das fehlt, was man als basis für eine beziehung braucht. er kann mich nicht mehr liebn. eigentlich war er über seine depressionen hinaus, dachte ich, auch über die angst sich zu binden. das alles scheint ihn nun wieder eingeholt zu haben. es ist wahnsinnig schmerzvoll. wir haben uns beide sehr lieb und dennoch weiß ich , dass etwas fehlt.
ciao

Gefällt mir

P
pirkko_12169670
16.03.07 um 16:45

Können depressionen gefühle überdecken ???
hallo ))

ich habe eben gelesen was du geschrieben hast und ich erlebe grade fast das gleiche, ich bin seit ca 6 monaten mit meinem freund zusammen, er leidet seit ich ihn kenne an kopfschmerzen, hat dauernd irgendwelche entzündungen oder infekte etc. er hat mir von anfang an immer ziemlich viel über seinen job erzählt und sich sozusagen bei mir ausgekotzt. wies mir geht hat er nie gefragt. wir hatten echt ne total schöne zeit bis vor ca 3- 4 wochen. jetzt läuft es ähnlich wie bei dir, er zieht sich zurück, schlägt eine beziehungspause vor, dann sagt er mir er wisse seit ein paar wochen nicht mehr ob er mich liebt, alles was ich mache ist falsch, er meldet sich weniger bei mir als sonst, die sms sind nicht mehr so lieb wie vorher und so weiter, ich könnte noch ganz viel schreiben. mein freund leidet unter dem burn out syndrom, zumindest sieht es so aus, er ist dauernd gereizt und agressiv gegen mich und das obwohl ich echt viel für ihn mache und es nur gut meine, aber alles nervt ihn. mir geht es wie dir, ich liebe ihn und will ihn nicht verlieren, aber ich gehe an der situation zu grunde, er ist so verändert, einfach unvorstellbar.

lieben gruß

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
oona_12478128
14.06.12 um 18:44

Mein partner leidet auch unter depri
hallo ,bei mir ist es das selbe,mein partner macht auch ewig schluss,da er mit sich und seiner welt nicht klar kommt.........ich leide ohne ende.da er sich tage wochen nicht meldet........doch meine liebe zu ihm ist stärker als alles andere....wir sind auch erst sieben monate zusammen und in diesen sieben monaten,hat er mich schon zehn mal verlassen

Gefällt mir

Anzeige
R
renita_12672809
05.09.12 um 16:20

Können Depressionen Gefühle löschen?
Mein Freund hat sich von mir getrennt. Er ist depressiv und meinte, er hätte keine Gefühle mehr für mich, er würde sich wie unter einer Glasglocke fühlen und nichts mehr empfinden. Davor war alles gut. Er würde sich nur noch schlechter fühlen mit mir, wenn er sich noch rechtfertigen müsste, wenn es depri ist. Er hat sich nicht mehr gemeldet, nicht mehr angerufen. Zu Anfang war ich dann immer noch sehr aktiv, worüber er sich am Ende immer gefreut hat, wenn ich da war. Und Sonntag hat er sich getrennt. Ich liebe ihn und würde ihm gerne helfen. Er befindet sich gerade in einer schwierigen Lebensphase, wo viel passiert ist (Eltern, Jobverlust..). Haben wir noch eine Chance? Was soll ich tun?

Gefällt mir

R
ramona_12759863
23.07.13 um 10:11

Ich kenne das..
Hallo,

mein Freund mit dem ich seit 2 Jahren zusammen bin und auch zusammen lebe ist seit einigen Monaten schwer depressiv und leidet ausserdem unter Zwangsgedanken die sich gegen mich und unsere Tochter richten. Er hat mir auch schon öfter gesagt er liebt mich nicht mehr, dann kam er sei verliebt in eine Kollegin, dann wieder nicht.. Ich kenne mich langsam selbst nicht mehr aus Ich möchte ihm gerne zur Seite stehen und die 2 Jahre davor war er ein sehr liebevoller und toller Partner. Auch wegen der Kleinen will ich ihn nicht gleich fallen lassen, aber ich weiß nicht wie lange ich noch durchhalten kann.
Jeden Abend hagelt es Angriffe und Vorwürfe.. Die Aggressionen die er gegen sich selbst hegt lässt er denn verbal an mir aus..
Kann es sein, dass er sich viel zu viel Druck macht?! Oft sitzt er da und weint und sagt immer wieder er will mich nur lieben können und dieses Gefühl von früher zurück und es macht ihn irre, dass er nicht empfinden kann... Kann jemand berichten, dass es ein positives "Ende" genommen hat?

LG Miss

Gefällt mir

Anzeige
C
coco_12142067
01.08.13 um 0:30

Ganz klar JA
bei depressionen läuft im gehirn so einiges quer ... da kann es auch vorkommen, dass dein freund zeitweise an seinen gefühlen dir gegenüber zweifelt

einen rat: holt euch gemeinsam hilfe

1 -Gefällt mir

Anzeige