Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kommt man da auch ohne Therapie wieder raus ?

Kommt man da auch ohne Therapie wieder raus ?

17. Dezember 2013 um 19:36 Letzte Antwort: 11. Februar 2014 um 11:39

Hallo zusammen.
Mit sehr großen Interesse habe ich hier einige Beiträge gelesen.
Ich bin vor über 25 Jahren über einen Zeitraum von 2 Jahren immer wieder vergewaltigt und geschlagen worden. Es war mein damaliger Partner, der auch oft genug seinen Freund dazu eingeladen hat, mit zu machen. Ich will jetzt auch nicht weiter da drauf eingehen .
Ich bekomme bis heute diese Bilder nicht mehr aus dem Kopf und habe ständig Alpträume.
Ich habe versucht mehrere Therapien zu machen, habe sie aber immer wieder abgebrochen, weil ich es einfach nicht schaffe über das geschehene zu sprechen. Ich habe einen tollen Freund (nicht Partner), der meine Situation kennt. Er kennt aber nicht das geschehene, weil ich mich auch ihm gegenüber nicht öffnen kann.
Weiß jemand einen Weg da raus zu kommen, ohne ich einer Therapie unterziehen zu müssen ?
Vielen Dank
Gruß
Struppy68

Mehr lesen

11. Februar 2014 um 11:39

.
hey,
ich würd dir empfehlen vielleicht das alles auf zu schreiben. Es muss einfach mal "raus", wenn du nicht darüber reden möchtest/kannst, dann schreibe doch einfach darüber. Es ist bestimmt hart, aber es wird dir vll danach besser gehen. Einfach eine Erleichterung.
Mir hat schreiben viel geholfen.
Verdrengen nützt nichts. Du musst es verarbeiten und vergessen.
Schreib darüber, sprech darüber, setzt dir Ziele und erreiche diese Ziele, schau nach vorne und nicht zurück...

Alles Gute

liebe grüße
inorv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Wie kann ich meiner Schwester helfen???
Von: suniti_12273178
neu
|
9. Februar 2014 um 13:11
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram