Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Komme mit mir und meinem Leben nicht klar

Komme mit mir und meinem Leben nicht klar

5. Juli 2016 um 12:42 Letzte Antwort: 13. August 2016 um 0:07

Hallo zusammen,

ich hoffe ich kann auf diesem Weg Gleichgesinnte finden oder jemanden, der einen guten Ratschlag hat. Ich möchte im Voraus sagen, dass ich an eine Psychotherapie schon gedacht habe, die allerdings erst in Betracht ziehe, wenn ich nicht anders und auf eigene Kraft meine Probleme bewältigen kann.

Meine größten Probleme sind eigentlich seit ich denken kann mein Selbsthass, meine Minderwertigkeitskomplexe, meine Unsicherheit, meine Unzufriedenheit mit meiner Person und meinem Leben.

Ich war schon zwei mal wegen Depressionen und Angststörungen in Behandlung, möchte jetzt aber endlich ohne die Medikamente auskommen.

Ich kann nicht genau sagen, warum es bei mir so ist, aber ich bin so extrem unzufrieden mit meinem Aussehen, meiner Figur und meiner Persönlichkeit. Habe ständig das Gefühl, die Leute mögen mich nicht oder finden mich unsympathisch. Habe große Schwierigkeiten, auf andere zuzugehen und Gespräche anzufangen. Wenn dann sind diese Gespräche immer sehr unlocker, total verkrampft und für mich sehr unangenehm.

Zur Zeit ist es so, dass ich an nichts mehr Freude empfinde, sehe alles negativ, habe absolut keine Lust irgendwas zu unternehmen oder an meinem Leben etwas zu ändern.

Ich wäre gerne so wie andere, locker, smypathisch, lebensfroh.
Aber das bin ich nicht und ich weiss auch nicht, wie ich es ändern kann bzw. ob ich es überhaupt ändern kann.

Im Grunde habe ich also alles, was einen unglücklich macht: Selbsthass, Unzufriedenheit, keine Lebensfreude, sehr wenig soziale Kontakte, negative Gedanken, Unsicherheit und Ängste, Selbstzweifel und daraus resultierend auch Neid auf andere Menschen, bei denen das scheinbar anders ist.

Dieser Zustand macht mich einfach nur noch fertig, ich habe das Gefühl, es wird immer schlimmer und ich will nicht wissen, wo das irgendwann endet.

Hat jemand Erfahrungen mit solchen Gefühlen und konnte sich selbst helfen oder hat Ideen, was man dagegen machen kann?

Ich bin momentan echt an meinem Tiefpunkt erreicht. Laufe nur noch schlecht gelaunt und frustriert durchs Leben und mit jeder negativen Erfahrungen (z.B. Kommentare anderer Leute) falle ich noch tiefer in dieses Loch.

Würde mich freuen, wenn jemand weiter weiß.

LG

Mehr lesen

16. Juli 2016 um 10:33

Ich kenne das
Hey,

ich kenne das Gefühl jedem unsympathisch zu sein. hab in meiner Pubertät viel durchgemacht und leide an Depressionen und immer wenn ich irgendwo hinkomme finden mich alle unsympathisch und bin unbeliebt zudem tu ich mich schwer Freundschaften zu pflegen weswegen ich viele verloren habe.
Mir geht es GANZ GENAUSO wie dir.

Gefällt mir
17. Juli 2016 um 16:42

Ich weiß wie du dich fühlst
Du musst dich mal richtig ausquatschen mit anderen. Ich denke bei dir, genauso wie bei mir, gibt es quasi so einen "Kern" der dieses Gefühlschaos auslöst. Versuche mit jemanden darüber zu reden der absolute Verständis zeigt und die dich bedingungslos lieben. Im Idealfall sind das die Eltern

Gefällt mir
25. Juli 2016 um 2:32

@sweetbebii
Hi sweetbebii,
wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?
Mir geht es sehr ähnlich. Auf Grund einiger Ereignisse in meiner Kindheit war ich schon immer recht schüchtern und anders, als andere Kinder. Das zog sich durch mein ganzes bisheriges Leben. Ich habe es irgendwie nie richtig daraus geschafft. Mittlerweile bin ich mitte 20. Ich bin voll mit Komplexen, obwohl mir sogar die meisten Leute sagen, ich wäre sehr hübsch oder sowas. Aber trotzdem bin ich recht einsam, weil ich irgendwie nie in einem Freundeskreis in jungen Jahren richtig aufgenommen wurde. Und jetzt in meinem Alter kommt man in die gefestigten Freundeskreise kaum noch rein. Ich kenne zwar viele Leute, aber richtig gute Freunde habe ich nur 2. Ich bin einfach eine Art Phantom geworden. Weil ich durch meine Schüchternheit nicht früh genug die Kurve bekommen habe, um Anschluss zu finden. Ich habe bis auf eine Person auch nur männliche Kumpel, das stört mich schon. Aber wie gesagt ich konnte mich im Jugendalter in den Mädelsclicken leider nicht fest integrieren. Ich habe es zwar damals stark versucht, leider ohne Erfolg.

Gefällt mir
5. August 2016 um 15:41
In Antwort auf filou_11972661

@sweetbebii
Hi sweetbebii,
wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?
Mir geht es sehr ähnlich. Auf Grund einiger Ereignisse in meiner Kindheit war ich schon immer recht schüchtern und anders, als andere Kinder. Das zog sich durch mein ganzes bisheriges Leben. Ich habe es irgendwie nie richtig daraus geschafft. Mittlerweile bin ich mitte 20. Ich bin voll mit Komplexen, obwohl mir sogar die meisten Leute sagen, ich wäre sehr hübsch oder sowas. Aber trotzdem bin ich recht einsam, weil ich irgendwie nie in einem Freundeskreis in jungen Jahren richtig aufgenommen wurde. Und jetzt in meinem Alter kommt man in die gefestigten Freundeskreise kaum noch rein. Ich kenne zwar viele Leute, aber richtig gute Freunde habe ich nur 2. Ich bin einfach eine Art Phantom geworden. Weil ich durch meine Schüchternheit nicht früh genug die Kurve bekommen habe, um Anschluss zu finden. Ich habe bis auf eine Person auch nur männliche Kumpel, das stört mich schon. Aber wie gesagt ich konnte mich im Jugendalter in den Mädelsclicken leider nicht fest integrieren. Ich habe es zwar damals stark versucht, leider ohne Erfolg.

....
Hey,

danke für eure Antworten.

@pocahontar1

Ich bin 25. Bei mir ist es genauso wie du schreibst - dass sich das Ganze schon seit der Kindheit so entwickelt hat und sich bis heute auch nichts geändert hat. Man versucht, dagegen anzukämpfen aber so richtig raus findet man nicht aus der Situation. Ich habe zurzeit auch nur wenige und eher oberflächliche Freundschaften. Eine Clique hatte ich nie und es ist meiner Meinung nach auch schwer in diesem Alter noch Anschluss zu finden, eben -genau wie du auch sagst - weil die meisten festen Freundeskreise schon lange Zeit existieren.

@brasic

Über meine Komplexe habe ich schon mit vielen Leuten geredet und die konnten das alles nicht nachvollziehen. Meinen Freund macht es sogar richtig wütend, wenn ich anfange über meine Minderwertigkeit zu reden. Er hat kein Verständnis, weil er so etwas eben nicht kennt. Mit wem soll man sonst über sowas reden? Ist eine Psychotherapie da echt nur die einzige Möglichkeit? Meine Eltern macht das ganze ebenso sauer, wenn ich anfange über meine Gedanken und Gefühle zu sprechen. Das scheint sie sehr zu verletzen. Welcher "Kern" bei mir der Auslöser ist kann ich mir momentan selber nicht sagen. Irgendeinen Grund muss es wohl haben, nur habe ich bisher nicht rausgefunden, welcher es ist.

@lastbackbird

hast du etwas gegen deine Probleme unternommen? Vor allem bei Depressionen (die ich auch schon hatte) ist es ja wichtig, was dagegen zu machen, sonst wird es immer schlimmer.

Gefällt mir
13. August 2016 um 0:07
In Antwort auf sweetbebii

....
Hey,

danke für eure Antworten.

@pocahontar1

Ich bin 25. Bei mir ist es genauso wie du schreibst - dass sich das Ganze schon seit der Kindheit so entwickelt hat und sich bis heute auch nichts geändert hat. Man versucht, dagegen anzukämpfen aber so richtig raus findet man nicht aus der Situation. Ich habe zurzeit auch nur wenige und eher oberflächliche Freundschaften. Eine Clique hatte ich nie und es ist meiner Meinung nach auch schwer in diesem Alter noch Anschluss zu finden, eben -genau wie du auch sagst - weil die meisten festen Freundeskreise schon lange Zeit existieren.

@brasic

Über meine Komplexe habe ich schon mit vielen Leuten geredet und die konnten das alles nicht nachvollziehen. Meinen Freund macht es sogar richtig wütend, wenn ich anfange über meine Minderwertigkeit zu reden. Er hat kein Verständnis, weil er so etwas eben nicht kennt. Mit wem soll man sonst über sowas reden? Ist eine Psychotherapie da echt nur die einzige Möglichkeit? Meine Eltern macht das ganze ebenso sauer, wenn ich anfange über meine Gedanken und Gefühle zu sprechen. Das scheint sie sehr zu verletzen. Welcher "Kern" bei mir der Auslöser ist kann ich mir momentan selber nicht sagen. Irgendeinen Grund muss es wohl haben, nur habe ich bisher nicht rausgefunden, welcher es ist.

@lastbackbird

hast du etwas gegen deine Probleme unternommen? Vor allem bei Depressionen (die ich auch schon hatte) ist es ja wichtig, was dagegen zu machen, sonst wird es immer schlimmer.

@sweetbebii

dann sind wir wohl gleich alt
Falls es dir mal wieder nicht so toll gehen sollte, kannst du mir auch gerne schreiben.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers