Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Komme mit Haushalt nicht klar...

Komme mit Haushalt nicht klar...

26. Mai 2011 um 18:55

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Forum bin - ich hoffe es.

Bevor ich zu meinem Problem komme, kurz was zu meiner Person... Ich bin Einzelkind, nicht nur das, sondern auch bis ich 16 war einziges Kind in der Familie (wurde daher früher ein bisschen verwöhnt), bin 22 Jahre und mit 18 von zuhause ausgezogen und zu meinem Freund gezogen. Ich wohne jetzt knapp 250km von meiner Familie entfernt. Ich mache eine Ausbildung (bin im 2. Jahr) und gehe entsprechend auch ganztags arbeiten. Da meine Berufsschule knapp 90 km entfernt ist und ich entsprechend früh aufstehen muss und nach der Arbeit nochmal ins Büro gehe, kann ich quasi 2 Tage in der Woche schonmal streichen... -.- Mein Freund ist einige Jahre äler als ich und hat auch eine 40-Stunden-Woche... Wir sind vor kurzem in eine 4-Zimmer-Wohnung mit knapp 75 m gezogen...

Nun zu meinem Problem... Der Haushalt... -.- Ich krieg ihn einfach nicht auf die Reihe... Ich weiß nicht wieso. Ich rede mir immer ein "ach das geht noch... so schlimm is das chaos doch gar nicht..." bis ich dann mal mit offenen Augen durch die wohnung gehen und mich fast selbst erschrecke!!! Alles fliegt da rum wo man es gerade gebraucht hat - Taschentücher aufm Couchtisch, Staubflusen in den Ecken, staubige Ecken, das Geschirr türmt sich nicht nur in der Küche, Verpackungskartons liegen überall rum, der Boden ist dreckig, die Klamotten liegen überall in der Gegen rum (ok, meistens im Schlafzimmer),... Würde es bei anderen Leuten so aussehen würde ich wahrscheinlich die Hände über de Kopf zusammenschlagen weil es so chaotisch ist - aber bei mir selbst... Es stört mich zwar - aber anscheinend nicht genug... Leider ist mir mein Freund auch keine wirklich große Hilfe im Haushalt... Wenn ich das Thema anspreche, dann entgeht er dem Thema meist irgendwie, windet sich oder reagiert einfach nicht... Freunde haben gesagt ich soll dann auch auf stur schalten und einfach nur die sachen sauber machen, was ich selbst benötige bis er mir hilft - aber das find ich unfair! Bei uns sieht es so aus, dass nicht mal spontan Besuch vorbei kommen könnte...

Ich weiß einfach nicht wie ich die Sache auf die Reihe bekommen soll... Ich fühle mich ein wenig allein gelassen mit der ganzen Haushalts-Kiste... Habt ihr Tipps und/oder Tricks? Habt ihr vielleicht das gleiche oder ein ähnliches Problem und könnt berichten?

Ich freue mich über jede Antwort, gerne auch per PN...

Liebe Grüße
Kati

Mehr lesen

7. Juni 2011 um 17:41

Verstehe ich nur zu gut
Hey Kati,
das Haushaltsproblem kann ich schon nachvollziehen.. ich hatte bis vor kurzem auch einen sehr stressigen Beruf. Obwohl man sich immer vorgenommen hat alles sofort wegzuräumen, blieb dann doch ständig irgendwas liegen und schon bald sah es wieder total furchtbar aus. Da ich auch sehr viel Unordnung 'aushalte' und mein Mann auch, haben wir uns etwas einfallen lassen. Statt uns jeden zweiten Samstag über die unordentliche Wohnung zu streiten, haben wir immer regelmäßig Freunde und Bekannte zu uns nach Hause eingeladen, sei es um einfach gemütlich zusammenzusitzen oder zum essen... das wirkt echt wunder. Man will ja dann doch nicht, dass die anderen das so mitbekommen, also räumt man auf, wischt, etc.Hoffe du kannst damit was anfangen...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2011 um 23:06

Kleiner Anfang...
Also ich hab jetzt keine Universallösung für dein Haushaltsproblem, aber ich stell mir jeden Tag meine Küchenuhr auf 15 min und versuch soviel wie möglich in dieser Zeit vom aufräumen zu schaffen. So ist es schon mal weniger am Wochenende. Klare Regeln helfen mir auch, z. B. jeden Freitag abend die Wäsche waschen, Sonntags bügeln, das Wohnzimmer wird abends so verlassen das man morgens nichts mehr aufräumen muss, usw. einfach Struktur schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen