Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Komisches langfristig andauerndes Verhalten nach Streit

Komisches langfristig andauerndes Verhalten nach Streit

10. Januar 2012 um 12:42 Letzte Antwort: 11. Januar 2012 um 17:42

Also meine Freundin und ich hatten an Silvester nen richtig krassen Streit. Körperlich ist niemand zu schaden gekommen. Aber seit unseren Streit benimmt sie sich sehr merkwürdig.

Früher war sie immer ein leicht aufgedrehter, kindischer Charakter und sehr sensibel, sie hat mich über alles geliebt und hing an mir genauso wie ich an ihr.

Jetzt ist sie irgendwie total unmotiviert mir gegenüber, alles was ich mit ihr unternehmen will, wird mit einen Schulerzucken abgetan. Wir haben uns jetzt längere Zeit nicht mehr gesehen. Sie meint, das sie agressiv mir gegenüber eingestellt ist, aber nicht weis warum, sie fühlt realtiv wenig. Sie findet viele dinge schön, nimmt dies auch zu kenntnis, aber man merkt das sie nicht mehr so fröhlich ist wie vorher. Ihre Kindische art und ihre liebe zu mir sind ebenfalls, komplett weg. Selbst nach dem ich wieder einen kleinen Streit mit ihr hatte, weil ich total mit den nerven am Ende war (der streit war sehr einseitig) und sie das eingendlich total mitgenommen haben müsste meint sie nur "ich bin schlimmeres gewohnt" und auf die frage, ob sie gerade traurig ist oder sogar heult erwidert sie nur "du weist das ich nicht mehr heulen kann" Auch wo ich vor ihr gestanden bin und es ihr nochmal gesagt hab, das es aus ist, ihr die meinung gegeigt hab. NICHTS nicht mal einzucken oder so... Absolut nichts...

Ich weis echt nicht mehr weiter und bin total am ende. Irgendwas ist komisch, aber ich kann ihr nicht helfen, im gegenteil, sie hat sogar schluss gemacht und geht auf abstand... Und trozdem meint sie, will sie mich nicht verlieren...

Das verhalten passt einfach nicht zu ihr und wie kann ein Mensch bitte, seine komplette Perönlichkeit innerhalb einer woche verlieren?

Bitte helft mir weiter!

fg Patrik

Mehr lesen

11. Januar 2012 um 17:42

Hmm..
Ich bin weiß Gott kein Psychologe und kann nur auf Uniwissen zurückgreifen. Antriebslosigkeit, das auf Distanz gehen, nicht reagieren beim Streit, so wie du gesagt hast eher einseitig; klingt für mich nach Depressionen.
Ich glaube jeder Mensch hat die mindestens einmal in seinem Leben. Hat deine Freundin eine Vertrauensperson, eine beste Freundin oder jemanden dem sie alles erzählt? Wenn du gar nicht mehr an sie rankommst, solltest du dich an diese Person wenden.
Und ansonsten würd ich dir raten nicht auf Distanz zu gehen. Gib ihr das Gefühl von Gebirhenheit und Sicherheit. Sag ihr dass sie dir wichtig ist und du nicht aufgeben wirst auch wenn du manchmal nicht weiterweißt. Hör ihr zu, dräng sie aber nicht zum Reden. Setz sie nicht unter Druck. Halt sie im Arm. Sei einfach da. Du musst die richtige Dosis zwischen Nähe ubd Distanz finden.
Ich weiß nicht ob dir das was hilft, noch weniger weiß ich ob meine Vermutung stimmt.
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

Lg
Juli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest