Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kinesiologie

Kinesiologie

11. Februar 2003 um 11:54



Hallo an alle,

Ich hatte eine ziemlich zerrüttete Kindheit und leide auch heute noch darunter. Ich bin voller Ängste, unter anderem auch meiner Tochter gegenüber.
Um meine Vergangenheit aufzuarbeiten, war ich voriges Jahr knapp 4 Monate bei einem Psychologen. Da mir dies allerdings gar nichts brachte, habe ich die Therapie abgebrochen.
Es ist mir aber bewusst, dass ich Hilfe brauche.
Nun meinte ein Bekannter, dass der Besuch bei einer Kinesiologin mir gut tun könnte.

Nun meine Frage an Euch : hat irgend jemand von Euch Erfahrung mit der Kinesiologie. Und wie funktioniert das, ich weiss nämlich nicht, was ich mir darunter vorstellen soll.

Vielen Dank schon mal,
Natschu

Mehr lesen

11. Februar 2003 um 12:04

Schau doch mal..
einfach unter www.google.de und tippe es als Suchwort da ein. Du bekommst unzählige Seiten zu dem Thema.

Kinesiologie ist eine Therapieform, bei der Unausgewogenheiten im Energiebereich, Blockaden etc. aufgelöst werden und damit die Selsbtheilkräfte wieder aktiviert. Schaden kann es sicher nicht. Ist halt die Frage, ob die Krankenkasse so etwas zahlt.

Aber wenn Du wirklich ernsthafte psychische Probleme hast, dann ist das wohl eher ein Fall für einen Facharzt. Es gibt mehr als einen Psychotherapeuten, wenn Du mit dem einen nicht klar gekommen bist. Du darft nur nicht so schnell aufgeben. Du kannst nicht erwarten, daß etwas, das sich über Jahrzehnte in Dir festgesetzt hat, in wenigen Sitzungen einfach weg ist. Habe Geduld.

Acy

Gefällt mir

11. Februar 2003 um 13:11

Hallo werdandi
Ich habe jetzt hier im Forum schon öfters was über diese Kinesiologie gesehen.
Kannst Du mir vielleicht mal ein bisschen erklären, was das eigentlich ist.
Nach den Bruchstücken, die hier gelesen habe klingt es wie eine Art Physiotherapie es scheinen aber auch Ernährungstechnische Dine scheinen einzugehen.
Werden damit Aängste behandelt oder eher körperliche beschwerden oder beides?

LG

RedDevil

1 LikesGefällt mir

11. Februar 2003 um 13:56

Danke
Hallo werdandi,

danke für Deine Erklärungen. Vielleicht wäre das was für mich.
Ich leide seit meiner Kindheit unter starken Kopfschmerzen. Es ist wohl keine Migräne jedenfalls fehlen Übelkeit und Lichtempfindlichkeit. Manchmal bleibe ich monatelang verschont, manhcmal habe ich sie jeden zweiten Tag. Zu Studizeiten habe ich deswegen auch Klausuren vergeigt. Ich habe alle möglichen Untersuchungen einschliesslich Computerthomografie über mich ergehen lassen.
Die Ärzte haben mir alle möglichen Erklären gegeben von Wirbelsäule (habe eine Skoliose=Wirbelsäulenschiefstellun) über Verspannungen bis psychosomatisch.
Manchmal entwickle ich vor wichtigen Terminen richtig angst davor, denke schon 3Tage vorher, krieg jetzt bloss keine Kopfschmerzen.
Letzte Woche war ich schon wieder damit 3Tage ausser Gefecht gesetzt.

Sicher gibt es unter den Kinesiologen auch gute und schlecht. Weisst worauf man bei der Auswahl achten sollte?

LG

RedDevil

3 LikesGefällt mir

11. Februar 2003 um 16:21

Danke
ich werd mir das mal anschaun.

LG

RedDevil

Gefällt mir

11. Februar 2003 um 23:49
In Antwort auf acy

Schau doch mal..
einfach unter www.google.de und tippe es als Suchwort da ein. Du bekommst unzählige Seiten zu dem Thema.

Kinesiologie ist eine Therapieform, bei der Unausgewogenheiten im Energiebereich, Blockaden etc. aufgelöst werden und damit die Selsbtheilkräfte wieder aktiviert. Schaden kann es sicher nicht. Ist halt die Frage, ob die Krankenkasse so etwas zahlt.

Aber wenn Du wirklich ernsthafte psychische Probleme hast, dann ist das wohl eher ein Fall für einen Facharzt. Es gibt mehr als einen Psychotherapeuten, wenn Du mit dem einen nicht klar gekommen bist. Du darft nur nicht so schnell aufgeben. Du kannst nicht erwarten, daß etwas, das sich über Jahrzehnte in Dir festgesetzt hat, in wenigen Sitzungen einfach weg ist. Habe Geduld.

Acy

Langsam
vorerst danke werdani für deine ausführliche beschreibung der zunft. nur eine kleine korrektur zu deinen ausführengen - keine kritik - als ursprung der kinesiologie gilt nicht die akupunktur sondern die gesamte chinesische medizin und psychologie.
nun zu die acy, es ist natürlich richtig, dass die kinesiologie nur eine therapieform unter vielen ist. aber kopfschmerzen, die in der beschriebenen form eindeutig eine physische auswirkung von stress-situationen sind gehören ganzheitlich behandelt. mit einer seinen psychotherapie wirst du die physischen auswirkungen nie in den griff bekommen.
wie werdani bereits ausgeführt hat bezahlt die kasse nichts ausser du hast eine private zusatzversicherung, die diese leistungen beinhaltet. ausserdem ist ein erstgespräch mit einem kinesiologen nicht so teuer, dass es nicht leistbar wäre. um den preis eines guten abendessens in einem mittelklassigen lokal bist du sicher - zumindest was unsere preise in österreich betrifft - locker dabei.
kinesiologe

1 LikesGefällt mir

12. Februar 2003 um 8:42

Vielen Dank


Für Eure Antworten.

@ Acy : ich weiss, dass es nicht nur einen Psychotherapeuten gibt, aber wie Werdandi es genau auf den Punkt gebracht hat : Du kontrollierst hundertprozentig, was Du ihm sagst und was nicht. Und ich weiss, dass ich das wohl bei jedem machen werde (unbewusst).

@Werdandi : vielen Dank, für Deine ausführlichen Erklärungen. Ich kann mir jetzt wenigstens vorstellen, was da mit einem passiert. Aber es macht mir auch Angst, Angst vor dem, was ich entdecken werde. Dinge, die ich ganz tief in mir vergraben habe. Ich habe keine einzige konkrete Erinnerung an meine Kindheit. Ich habe wohl alles verdrängt. Ich habe keine Ahnung, was da auf mich zukommen wird, ich weiss nur, dass es sehr unangenehme Dinge sein werden. Natürlich ist mir bewusst, dass diese Dinge raus müssen, damit ich endlich meinen Frieden finde, aber die Angst bleibt.
Naja, da muss ich wohl durch. Vielen Dank auf jeden Fall, dass Du mir Mut gemacht hast.

Liebe Grüsse,
Natschu

1 LikesGefällt mir

12. Februar 2003 um 13:06
In Antwort auf kinesiologe

Langsam
vorerst danke werdani für deine ausführliche beschreibung der zunft. nur eine kleine korrektur zu deinen ausführengen - keine kritik - als ursprung der kinesiologie gilt nicht die akupunktur sondern die gesamte chinesische medizin und psychologie.
nun zu die acy, es ist natürlich richtig, dass die kinesiologie nur eine therapieform unter vielen ist. aber kopfschmerzen, die in der beschriebenen form eindeutig eine physische auswirkung von stress-situationen sind gehören ganzheitlich behandelt. mit einer seinen psychotherapie wirst du die physischen auswirkungen nie in den griff bekommen.
wie werdani bereits ausgeführt hat bezahlt die kasse nichts ausser du hast eine private zusatzversicherung, die diese leistungen beinhaltet. ausserdem ist ein erstgespräch mit einem kinesiologen nicht so teuer, dass es nicht leistbar wäre. um den preis eines guten abendessens in einem mittelklassigen lokal bist du sicher - zumindest was unsere preise in österreich betrifft - locker dabei.
kinesiologe

Aber...
irgendwie kann ich Dir nun nicht ganz folgen.

Im Posting war nicht von Kopfschmerzen die Rede, sondern von Angstzuständen. Das ist schließlich etwas anderes. Und wenn die, wie sie selbst schreibt, einen Grund haben, dann ist da eine gezielte Therapie schon die richtige Variante.

Das heißt aber nicht, daß die Kinesiologie falsch wäre. Vielleicht hilft es ihr ja beispielsweise, sich so weit zu öffnen, daß Hilfe von anderer Seite möglich wird. Das eine muß das andere ja nicht ausschließen, man kann es ja auch gut kombinieren.

Ich halte nur nicht viel davon, wenn jemand sagt: Da gibt es etwas, und das hat mir jetzt gefälligst zu helfen. Man muß ja auch bereit dazu sein. Es gibt diverse Therapieformen, und da muß jeder die für sich geeignetste herausfinden.

Die Geldfrage spielt schon eine Rolle, wenn man mit den Euros rechnen muß. Mit einer Beratung ist es ja auch nicht getan. Und nicht jeder kann sich mal eben ein gutes Abendessen nebenbei leisten.

Mal nachgefragt: Heißt Du hier nur so, oder praktizierst Du das auch beruflich?

Acy

Gefällt mir

12. Februar 2003 um 15:00
In Antwort auf natschu

Vielen Dank


Für Eure Antworten.

@ Acy : ich weiss, dass es nicht nur einen Psychotherapeuten gibt, aber wie Werdandi es genau auf den Punkt gebracht hat : Du kontrollierst hundertprozentig, was Du ihm sagst und was nicht. Und ich weiss, dass ich das wohl bei jedem machen werde (unbewusst).

@Werdandi : vielen Dank, für Deine ausführlichen Erklärungen. Ich kann mir jetzt wenigstens vorstellen, was da mit einem passiert. Aber es macht mir auch Angst, Angst vor dem, was ich entdecken werde. Dinge, die ich ganz tief in mir vergraben habe. Ich habe keine einzige konkrete Erinnerung an meine Kindheit. Ich habe wohl alles verdrängt. Ich habe keine Ahnung, was da auf mich zukommen wird, ich weiss nur, dass es sehr unangenehme Dinge sein werden. Natürlich ist mir bewusst, dass diese Dinge raus müssen, damit ich endlich meinen Frieden finde, aber die Angst bleibt.
Naja, da muss ich wohl durch. Vielen Dank auf jeden Fall, dass Du mir Mut gemacht hast.

Liebe Grüsse,
Natschu

Probier's doch
einfach aus. Es gibt viele Therapien, und Du selbst mußt entscheiden, was für Dich passt. Es gibt da keine Standardlösung, dazu sind wir alle - glücklicherweise - zu verschieden.

Vielleicht hilft Dir ja eine alternative Therapie wie Kinesiologie dabei, Dich selbst erst einmal in einem anderen Licht zu sehen. Und vielleicht bist Du dann mal offener dafür, mit Hilfe eines Psychotherapeuten Deine Kindheit zu verarbeiten.

Ich wünsche Dir, daß Du das packst. Du versuchst es jedenfalls, und damit bist Du schon ein großes Stück weiter.

Acy

Gefällt mir

15. Februar 2003 um 22:32
In Antwort auf acy

Aber...
irgendwie kann ich Dir nun nicht ganz folgen.

Im Posting war nicht von Kopfschmerzen die Rede, sondern von Angstzuständen. Das ist schließlich etwas anderes. Und wenn die, wie sie selbst schreibt, einen Grund haben, dann ist da eine gezielte Therapie schon die richtige Variante.

Das heißt aber nicht, daß die Kinesiologie falsch wäre. Vielleicht hilft es ihr ja beispielsweise, sich so weit zu öffnen, daß Hilfe von anderer Seite möglich wird. Das eine muß das andere ja nicht ausschließen, man kann es ja auch gut kombinieren.

Ich halte nur nicht viel davon, wenn jemand sagt: Da gibt es etwas, und das hat mir jetzt gefälligst zu helfen. Man muß ja auch bereit dazu sein. Es gibt diverse Therapieformen, und da muß jeder die für sich geeignetste herausfinden.

Die Geldfrage spielt schon eine Rolle, wenn man mit den Euros rechnen muß. Mit einer Beratung ist es ja auch nicht getan. Und nicht jeder kann sich mal eben ein gutes Abendessen nebenbei leisten.

Mal nachgefragt: Heißt Du hier nur so, oder praktizierst Du das auch beruflich?

Acy

Bin kinesiologe
liebe acy,
du hast recht mit der feststellung, dass ich nicht auf das ursprüngliche problem der angstzustände eingegangen bin. muss aber auch dich darauf hinweisen, dass die rolle des facharztes durch den hinweis auf eine 4 monatige Therapie bei einem psychologen bereits abgehandelt ist.
unter beratung verstehe ich und auch sehr viele andere - reel arbeitende kolleginnen und kollegen - die ursache zu erforschen und neben einer raschen hilfestellung - mehr kann auch der beste facharzt nicht - grundzüge einer therapie zu erarbeiten und mit dem - möglichen patienten - abzusprechen. selbst wenn du jeden euro 3x umdrehen musst sollte dir deine gesundheit und dein wohlbefinden auch etwas wert ein. es gibt nun mal nicht alles auf krankenschein. die gesundheit deines hundes oder deiner katze kostet bestimmt nicht weniger, auch eine dringend nötige reparatur an deinem auto kostet geld und muss, willst du es nutzen, auch durchgeführt werden. wir können natürlich auch eine grundsatzdiskusion über die ungerechtigkeiten des lebens führen. es gibt nun mal menschen, die geld haben und bis ins hohe alter gesund bleiben und andere die nicht so begütert sind und gesundheitliche mängel haben. das wirst weder du noch ich ändern können. unsere berufsgruppe bietet durch die anwendung von therapieformen die möglichkeit die gesundheit zu erhalten bzw. wiederzuerlangen, diese leistung ist zeitaufwendig und wir sind auch bemüht, unser wissen ständig zum wohle unserer patienten zu erweitern. auch die leistungen durch die kassen sind nicht kostenlos, jeder von uns zahlt mit seinen beiträgen die leistungen die erbracht werden.
natürlich gibt es eine unmenge an therapieformen die dir freistehen - nur die wenigsten werden aber von der kasse bezahlt.
sowohl bei den meisten formen von kopfschmerzen als auch bei angstzuständen kann ein guter kinesiologe - ich zähle mich auf grund der behandlungserfolge dazu - alleine diese zustände heilen. es bedarf dazu keiner weiteren hilfe von anderer seite. wenn sich der patient so weit öffnet, dass er sich helfen lässt ist die heilung selbst nur noch ein kleiner schritt. aber bei beiden krankheitsformen bedarf es in der regel keiner öffnung des patienten. es ist die frage ob der therapeut den zugang zum patienten findet oder nicht. die öffnung und bereitschaft sich helfen zu lassen ist durch die tatsache gegeben, dass der patient kommt und hilfe sucht. eine zwangsweise behandlung würde erst die öffnung des patienten zur bereitschaft sich therapieren zu lassen bedingen.
in diesem sinne

Kinesiologe

1 LikesGefällt mir

1. März 2003 um 15:27
In Antwort auf kinesiologe

Bin kinesiologe
liebe acy,
du hast recht mit der feststellung, dass ich nicht auf das ursprüngliche problem der angstzustände eingegangen bin. muss aber auch dich darauf hinweisen, dass die rolle des facharztes durch den hinweis auf eine 4 monatige Therapie bei einem psychologen bereits abgehandelt ist.
unter beratung verstehe ich und auch sehr viele andere - reel arbeitende kolleginnen und kollegen - die ursache zu erforschen und neben einer raschen hilfestellung - mehr kann auch der beste facharzt nicht - grundzüge einer therapie zu erarbeiten und mit dem - möglichen patienten - abzusprechen. selbst wenn du jeden euro 3x umdrehen musst sollte dir deine gesundheit und dein wohlbefinden auch etwas wert ein. es gibt nun mal nicht alles auf krankenschein. die gesundheit deines hundes oder deiner katze kostet bestimmt nicht weniger, auch eine dringend nötige reparatur an deinem auto kostet geld und muss, willst du es nutzen, auch durchgeführt werden. wir können natürlich auch eine grundsatzdiskusion über die ungerechtigkeiten des lebens führen. es gibt nun mal menschen, die geld haben und bis ins hohe alter gesund bleiben und andere die nicht so begütert sind und gesundheitliche mängel haben. das wirst weder du noch ich ändern können. unsere berufsgruppe bietet durch die anwendung von therapieformen die möglichkeit die gesundheit zu erhalten bzw. wiederzuerlangen, diese leistung ist zeitaufwendig und wir sind auch bemüht, unser wissen ständig zum wohle unserer patienten zu erweitern. auch die leistungen durch die kassen sind nicht kostenlos, jeder von uns zahlt mit seinen beiträgen die leistungen die erbracht werden.
natürlich gibt es eine unmenge an therapieformen die dir freistehen - nur die wenigsten werden aber von der kasse bezahlt.
sowohl bei den meisten formen von kopfschmerzen als auch bei angstzuständen kann ein guter kinesiologe - ich zähle mich auf grund der behandlungserfolge dazu - alleine diese zustände heilen. es bedarf dazu keiner weiteren hilfe von anderer seite. wenn sich der patient so weit öffnet, dass er sich helfen lässt ist die heilung selbst nur noch ein kleiner schritt. aber bei beiden krankheitsformen bedarf es in der regel keiner öffnung des patienten. es ist die frage ob der therapeut den zugang zum patienten findet oder nicht. die öffnung und bereitschaft sich helfen zu lassen ist durch die tatsache gegeben, dass der patient kommt und hilfe sucht. eine zwangsweise behandlung würde erst die öffnung des patienten zur bereitschaft sich therapieren zu lassen bedingen.
in diesem sinne

Kinesiologe

Hallo,
habe die meisten Beiträge mit viel Interesse verfolgt. Wie und wo finde ich einen guten Kinesiologen??? Steht ja nicht gerade in den "gelben Seiten", oder? Wäre Dir oder auch den anderen dankbar wenn sie einen brauchbaren Tip/Link für mich hätten.

Vielen vielen Dank im Vorraus
feenstaub

1 LikesGefällt mir

1. April 2003 um 9:17

Da bin ich

noch mal.
Gestern war es soweit : ich war bei der Kinesiologin. Und es hat sehr gut getan.
Es ist sehr komisch und ungewohnt gewesen. Aber ich habe schon viel über mich erfahren.
Die Kinesiologin spricht mit dem Körper und dieser antwortet ihr. Mein Körper hat sogar den nächsten Termin festgelegt - in 2 Wochen muss ich zurück. Normalerweise liegt ein Monat zwischen 2 Terminen. Aber ich habe wohl eine Menge aufzuarbeiten.
Mein Ziel bis dahin ist es, morgens aufzustehen und mich auf den neuen Tag zu freuen. Und heute war es schon etwas einfacher aufzustehen, als gestern. Ausserdem muss ich mir sagen, dass ich mich selbst anerkenne.
Ich weiss, dass ich noch nicht alles überstanden habe, aber ich habe wieder Hoffnung. Es wird seine Zeit dauern, aber es wird klappen.

All denen, die darüber nachdenken, zu einem Kinesiologen zu gehen, kann ich es nur empfehlen.
Übrigens hat mir die Frau erklärt, dass jeder anders arbeitet, jeder nimmt seine Kenntnisse zur Grundlage, der eine Psychologie, der andere Medizin.

Liebe Grüsse,
Natascha

2 LikesGefällt mir

8. April 2008 um 14:11
In Antwort auf feenstaub

Hallo,
habe die meisten Beiträge mit viel Interesse verfolgt. Wie und wo finde ich einen guten Kinesiologen??? Steht ja nicht gerade in den "gelben Seiten", oder? Wäre Dir oder auch den anderen dankbar wenn sie einen brauchbaren Tip/Link für mich hätten.

Vielen vielen Dank im Vorraus
feenstaub

Ich habe Angst
Hallo,
ich bin 23 Jahre alt und fange mir dauernd etwas ein. Ich bin oft erkältet, habe oft Schnupfen und wenn jemand in meiner Umgebung krank ist, stecke ich meist meist trotz wenigem Kontakt an. Ich arbeite im Kindergarten und sitz somit auch noch sozusagen an der Virenquelle. Aber auch schon vor meiner Arbeit war ich öfters krank- und sei es nur Dauerschnupfen. Im Januar hatte ich extremen Eisenmangel und musste 2 Monate Tabletten nehmen. Das ist jetzt aber wieder in Ordnung.
Nun ja, wie gesagt, ich habe ein nicht sehr starkes Immunsystem denke ich, da ich mir immer wieder etwas einfange.
Mir wurde empfohlen, zur Kinesiologin zu gehen, dass se vielleicht rausfinden kann, woran das liegt und was ich dagegen tun könnte. Bin ich da überhaupt an der richtigen Adresse? Ich habe etwas Angst vor dem Muskeltest...ich hab gern die Zügel in der Hand und kann mir nicht vorstellen, wie das abläuft, wenn sie irgendwas aus meinem Unterbewussten erfährt, was ich vielleicht gar nicht "aufgedeckt" haben möchte...wie läuft das dann ab? Muss ich mich dazu äußern?
Ich hab heute um 16 Uhr den Termin und würde mich über einige Antworten vorher freuen...
Liebe Grüße, Miranda

1 LikesGefällt mir

19. Februar 2010 um 13:32

Kinesiologie
Die Kinesionlogie ist eine Art Körperarbeit die auf dem Three In One kozept basiert. Es geht darum, ungelöste seelische Konflikte zu erkennen, sie zu "entstressen",
die körperliche Energie auszubalancieren,
gute Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln,
ein verändertes Verhalten und
neue Absichten und Ziele zu verankern.

Wenn du auf den aufgeführten Link klicks findest du weitere Infos dazu.

http://koerper-und-energiearbeit-selm .jimdo.com

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir Licht und Liebe

1 LikesGefällt mir

13. April 2013 um 18:38

Hier eine gute Adresse
Ich bin mit Kinesiologie aufgewachsen und es macht wirklich Sinn eine Sitzung zu machen, damit kann man jede Angst oder sogar körperliche Beschwerden lösen, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Eine wirklich gute Kinesiologin die schon sehr viel für mich und andere die ich kenne getan hat findest du hier: http://feeronica.com/

Liebe Grüße, Bella

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen