Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kindheit beeinflusst mich heute noch

Kindheit beeinflusst mich heute noch

11. Dezember 2008 um 21:02

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und wohne mittlerweile in meiner eigenen Wohnung. Ich hatte gestern einen Albtraum. Ich habe von früher geträumt, als ich so 5 bis 6 Jahre alt war. Mein Vater hat mich und meine Geschwister mit einem Gürtel verprügelt das ist damals wirklich geschehen).Ich denke so oft an schlimme Situationen von früher, bekomme die Bilder nicht mehr aus dem Kopf. Mein Vater, wie er Teller an die Wände schmiss oder mit einem Schreibtischstuhl auf meinen Bruder einschlug. Ich will das alles einfach nur vergessen, es ist doch schon so lange her. Was ich nicht begreifen kann:Meine Mutter hat sich vor etwa einem Jahr von ihm getrennt, nachdem er ihr eine blutige Lippe geschlagen hat. Jetzt hat sie wieder Kontakt zu ihm und unternimmt fast täglich was mit ihm. Dabei weiß ich, wie sehr sie früher gelitten hat. Sie will ihn auch an Weihnachten einladen, aber das bringe ich nicht fertig, da hinzugehen. Muss dazusagen, dass mein Vater bisher jedes Weihnachten sturzbesoffen war und Streit angefangen hat. Ich glaube ich bleibe Weihnachten lieber alleine zu Hause als den sehen zu müssen.

Mehr lesen

13. Dezember 2008 um 17:39

Mhmm..
Also, ich bin jetzt 14, doch als ich kleiner war, z.B. 2-5 Jahre, hat mein Vater meine Mutter sehr oft geschlagen. Damals war ich zwar noch klein, trotzdem kann ich mich sehr gut an die verschiedenen Sachen errinnern. Er hat sie zwar nicht verprügelt oder so, doch halt ins Gesicht geschlagen. Meine Eltern sind jetzt noch lange verheiratet, aber jetzt schlägt mein Vater meine Mutter normalerweise nicht mehr. Meine Mutter hat dann nämlich angefangen sich zu wehren. Jetzt passiert es nur noch ganz selten, z.B. wenn mein Vater viel getrunken hat, schlechte Laune hat und meine Mutter auch und wenn sie anfangen sich zu streiten. Doch trotzdem habe ich heute noch sehr viel Angst, dass es wieder passieren kann. Wenn ich schlafen gehe, lausche ich immer was sie reden, wenn es grad ein schlechtes Thema ist, geh ich immer runter und sag, ich könne nicht schlafen und wechsle das Thema dann. Auch wenn ich noch so müde bin. Ich kriege herzrasen und fang fast an zu heulen. Manchmal wache ich in der Nacht auf, weil ich jemanden erbärmlich weinen höre, bis ich merke, dass ich mir das eingebildet habe. Zum Glück schlägt mein Vater mich und meinen Bruder fast nie. Sehr selten mal eine leichte Ohrfeige, wenn wir sehr frech waren, aber dass ist in den südlänischen Ländern typisch. Was ich dir mit allem sagen will ist, dass du vllt eine Therapie anfangen solltest, damit du alles verarbeiten kannst.
naja.. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram