Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kinderspiel???

Kinderspiel???

22. November 2008 um 19:20

Wir habe uns immer in einem abgelegenen walfstück getroffen. wir waren erst immer eine große gruppe aus jungs und mädels. irgendwann gab es etwas streit und die geschlechter trennten sich.seit dem "jagte" man sich in dem wald oder machte kleine überfälle auf die andere gruppe.die gefangenen bei dem spiel wurden an nen baum gebunden und musste mindestens mit runtergelassenrer hose bzw. rock am baum stehen.den mädels wurd auch die bluse geöffnet.wenn es ganz warm war musste man auch schon mal ganz in unterwäsche dort stehen oder auch nackt und die sachen wurden dann weggenommen und versteckt.man wurde auch schon mal als nacktdiener missbraucht.manche kleidungsstücke wurden nie wieder gefunden. das ganze hat aber nie einer weiter erzählt was dort ablief weil es ja auf gegenseitigkeit beruhte.

Mehr lesen

28. November 2008 um 19:14

Kein Problem!!!
Habe da kein Problem mit.Würde es aber heute wohl nicht mehr machen.Es fing alles irgendwann in der Grundschulzeit an wurde später etwas weniger. Glaube mit 14 ist das das letzte mal "passiert" weiß es aber nicht mehr so genau.klar man macht sich schon gedanken ob das so richtig war.aber es hat sich damals keiner beschwehrt also war es wohl ok

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 0:29

Kinderspiel?
Hallo sweetytanja,
das, was du da erlebt hast, ist bestimmt nicht gewöhnlich und bestimmt auch kein "Kinderspiel"!
Ich glaube, hätte ich nicht als Kind und Jugendliche selbst Erfahrungen mit Kinderbanden machen müssen, in denen Kinder auch sexuell gedemütigt wurden, hätte ich mir nicht vorstellen können, dass es sowas überhaupt gibt! Ich bin in einer Hochhausgegend aufgewachsen, einem "sozial schwachen" Stadtteil, in dem es ziemlich rauh zuging. Es gab mehrere Banden von Kindern und Jugendlichen, aber nicht wie bei dir nach Geschlechtern getrennt, die Zugehörigkeit bestimmte sich danach, in welchem Haus/Block man wohnte. Es passierte nicht dauernd etwas, aber wenn man allein oder zu Zweit unterwegs war, dann bestand schon die Gefahr, von einer anderen Gruppe "gefangen genommen" zu werden. "Gefangene" wurden, wie es auch bei dir war, gefesselt und zum Beispiel in einem Park oder in einer Wohnung, wenn die Eltern beide arbeiten waren, teilweise oder ganz ausgezogen. Ehrlich gesagt, habe ich das als Kind aber damals eher unter "Gemeinheit" abgebucht, denn als sexuell motivierten Angriff, obwohl das zum Beispiel für die älteren Jungen, die die "Chefs" der Gruppen waren, mit Sicherheit eines ihrer Motive war. Ich fand das Lustigmachen über den "Gefangenen" eigentlich schlimmer... Bei mir hat es auch so in der Mitte der Grundschulzeit angefangen. Es war aber Schluss, als wir dann endlich wegzogen, als ich 13 war. - Ebenso wie du denke ich aber, dass keine "bleibenden Schäden" oder sowas bei mir zurückgeblieben sind.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2017 um 10:59

dachte schon ich bin der einzige, dem das passiert ist. Mit 14 in den ferien haben mich auch mal paar Kids "gefangen genommen", an nen Baum gefesselt und gekitzelt. Alles total nur spass. Ich dachte voll ich spinne, als die plötzlich anfangen von ausziehen zu quatschen. Ich war sowieso nur in Badehose und krieg voll die Panik. Ich war einer der ältesten da und denke immer nur, das können die nich ernst meinen, das können die nich machen, aber die habens voll durchgezogen, und nich einfach nur mal kurz, sondern voll ganz ausgezogen und mich dann so gefesselt stehenlassen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2017 um 22:14

Wenn du sagst, dass das im  Grundschulalter angefangen hat, dann ist das für mich eher "Räuber und Gendarme" mit sexueller Neugier zu verbuchen. Wobei im Grundschulalter das sexuelle Interesse eher "Ich Zeit dir meins und du mir deins" Züge hat, und damit nichts mit sexueller Gewalt.

Ich finde es zwar als Außenstehender etwas befremdlich, da zu meiner Grundschulzeit in der Klasse schon ein sehr ausgeprägtes Schamgefühl existierte, dennoch finde ich es nicht weiter schlimm, da du ja selbst sagst, dass es auf gegenseitigem Einverständnis beruhte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2017 um 16:23
In Antwort auf reihin

Wenn du sagst, dass das im  Grundschulalter angefangen hat, dann ist das für mich eher "Räuber und Gendarme" mit sexueller Neugier zu verbuchen. Wobei im Grundschulalter das sexuelle Interesse eher "Ich Zeit dir meins und du mir deins" Züge hat, und damit nichts mit sexueller Gewalt.

Ich finde es zwar als Außenstehender etwas befremdlich, da zu meiner Grundschulzeit in der Klasse schon ein sehr ausgeprägtes Schamgefühl existierte, dennoch finde ich es nicht weiter schlimm, da du ja selbst sagst, dass es auf gegenseitigem Einverständnis beruhte.

Ja es ist eben so gewesen das jedem bewusst war das es nicht unbedingt so persönlich zu nehmen war, auch wenn es in dem Moment so aussah . Es hätte ja jeden treffen könne und beim nächsten mal hat es dann vielleicht einen anderen getroffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2017 um 9:40

Meiner Meinung nach, würde erst wenn sich an den gefesselten vergangen worden wäre, sexuelle Gewalt ins Spiel kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen