Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kindeitstrauma Realität oder Einbildung?

Kindeitstrauma Realität oder Einbildung?

29. März 2009 um 17:36

Hallo ihr lieben.

Vor ca. einem Jahr habe ich angefangen mich an sexuelle übergriffe aus meiner kindheit zu errinern. Ich bin auch in Therapie und komme ganz gut mit meiner Pychologin klar.
Wir haben aber auch schonmal darüber gesprochen ob ich es mir damals nur eingebildet habe.

Z.b hätte es sein können das ich im TV etwas gesehen habe und dann dachte das wäre mir wirklich passiet. Ich meine, es geht mir ja auch so das wenn ich einen horrorfilm geschaut habe, hinterher im bett lag und angst hatte das das geschehen in diesem film real sei.
Ein 4-jähriges kind kann doch gar nicht zwischen realität und wirklichkeit unterscheiden oder?
Ich weiß nicht wie ich herausfinden kann ob die erinnerungen echt sind oder nicht.

Es würde mich freuen wenn jemand eine antwort parat hätte.

Liebe Grüße, Sabrina

Mehr lesen

30. März 2009 um 19:14

"
Erstmal danke für die beiden Antworten!

Ja ich bin der Meinung das es der damalige Freund meiner Mutter war. Sie hat meinen Vater verlassen und ist dann mit mir zu ihm gezogen. Ich habe keine Errinnerungen an diesen Mann mehr. Klar ich war sehr jung. Als wir bei ihm eingezogen sind war ich 2 als wieder ausgezogen sind war ich 4 oder 5. Ich kann mich noch gut an den Kiondergarten errinnern und auch an alle anderen personen aus dieser zeit, nur an diesen mann nicht. Auch bei den missbrauchserinerunge habe ich kein gesicht. es war aber in seiner wohnung. wenn es realität ist dann gehe ich davon aus das er es war.

Vielleicz hat noch jemand einen tipp wie ich die wahrheit rausfinden kann? Oder jemand in einer ähnlichen situation?

Bin dankbar für alle weiteren antworten!

Liebe Grüße, Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 22:15
In Antwort auf ulla_12926097

"
Erstmal danke für die beiden Antworten!

Ja ich bin der Meinung das es der damalige Freund meiner Mutter war. Sie hat meinen Vater verlassen und ist dann mit mir zu ihm gezogen. Ich habe keine Errinnerungen an diesen Mann mehr. Klar ich war sehr jung. Als wir bei ihm eingezogen sind war ich 2 als wieder ausgezogen sind war ich 4 oder 5. Ich kann mich noch gut an den Kiondergarten errinnern und auch an alle anderen personen aus dieser zeit, nur an diesen mann nicht. Auch bei den missbrauchserinerunge habe ich kein gesicht. es war aber in seiner wohnung. wenn es realität ist dann gehe ich davon aus das er es war.

Vielleicz hat noch jemand einen tipp wie ich die wahrheit rausfinden kann? Oder jemand in einer ähnlichen situation?

Bin dankbar für alle weiteren antworten!

Liebe Grüße, Sabrina

Mir geht es auch so
hallo liebes,
ich bin zur zeit in behandlung einer therapeutin, svhon wieder. ich gehe unregelmäßig seit ich 13 bin. damals hat es auch angefangen das ich bilder i kopf hatte die ich erdt nie deuten konnte. erst mit der pubertät wusste ich was das zu bedueten hat. ich wollte es all die jahre nicht wahrhaben und hab vieles mi mir machen lass, mit meinen exfreund. als er dann einmal grob wurde und ich mich nicht wehrte und ein schmerzverzehrtes gesicht zog und es ihn nicht interessierte, ging ein bild wie ien blitzschlag durch meinen kopf. genau diese situation von damals hat er fortgesetzt. seitdem verkrampfe ich da unten und sex ist für mich schmerzhaft. ich konte es viele jahre nicht glauben was da passiert ist, bis mich mein frauenarzt in therapie geschickt hat. ich habe vieles versucht aber seitdem ich in einem verein für sexuell missbrauchte kinder und jugendliche bin, und austausch zu anderen frauen hab. geht es mir besser. lass dir nicht einreden dass du es dir einbildest, jedes kind hat fantasien, aber weiß gott nicht solche, weil ein kind sowas gar nicht zuordnen kann. wie lat bist du denn. ich bin jetzt 25 und fang jetzt erst richtig an, was dagegen zu tun. der wille und die kraft müssen von dir innen kommen nicht von außen und von anderern, soll nicht heißen, dass du keine hilfe annehemn sollst, im gegenteil, aber du musst bereit und offen dafür sein. ich ar es lange zeit nicht. es istein sehr mühsamer weg. vielleichthilft dir eine selbsthilfegruppe. tausch dich mit anderen aus. das beginne ich demnächst , so etwas tut unwahrscheinlich gut. mn merkt dass man nicht alleine da steht und fühlt sich nicht als opfer ondern als gemeinchaft die ein schicksalsschlag erlitten haben und nun dagegen nakämpfen und sich gegenseitig helfen. nur jemenad der sowas durchgemacht hat, kann dich auch gut verstehen. es hilft wirklich.

liebe grüße meli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 22:18
In Antwort auf mel161283

Mir geht es auch so
hallo liebes,
ich bin zur zeit in behandlung einer therapeutin, svhon wieder. ich gehe unregelmäßig seit ich 13 bin. damals hat es auch angefangen das ich bilder i kopf hatte die ich erdt nie deuten konnte. erst mit der pubertät wusste ich was das zu bedueten hat. ich wollte es all die jahre nicht wahrhaben und hab vieles mi mir machen lass, mit meinen exfreund. als er dann einmal grob wurde und ich mich nicht wehrte und ein schmerzverzehrtes gesicht zog und es ihn nicht interessierte, ging ein bild wie ien blitzschlag durch meinen kopf. genau diese situation von damals hat er fortgesetzt. seitdem verkrampfe ich da unten und sex ist für mich schmerzhaft. ich konte es viele jahre nicht glauben was da passiert ist, bis mich mein frauenarzt in therapie geschickt hat. ich habe vieles versucht aber seitdem ich in einem verein für sexuell missbrauchte kinder und jugendliche bin, und austausch zu anderen frauen hab. geht es mir besser. lass dir nicht einreden dass du es dir einbildest, jedes kind hat fantasien, aber weiß gott nicht solche, weil ein kind sowas gar nicht zuordnen kann. wie lat bist du denn. ich bin jetzt 25 und fang jetzt erst richtig an, was dagegen zu tun. der wille und die kraft müssen von dir innen kommen nicht von außen und von anderern, soll nicht heißen, dass du keine hilfe annehemn sollst, im gegenteil, aber du musst bereit und offen dafür sein. ich ar es lange zeit nicht. es istein sehr mühsamer weg. vielleichthilft dir eine selbsthilfegruppe. tausch dich mit anderen aus. das beginne ich demnächst , so etwas tut unwahrscheinlich gut. mn merkt dass man nicht alleine da steht und fühlt sich nicht als opfer ondern als gemeinchaft die ein schicksalsschlag erlitten haben und nun dagegen nakämpfen und sich gegenseitig helfen. nur jemenad der sowas durchgemacht hat, kann dich auch gut verstehen. es hilft wirklich.

liebe grüße meli

Re
sorry für die vielen tippfehler. ich hab zu schnell geschrieben.
GRINS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 19:17

Psychosomatische kur
könntest du mir kurz erklären was eine psychosomatische kur ist
ich glaube nähmlich auf das was du am 2.april geschrieben hast das du dich ganz gut auskennst
naja würde mich freun wenn du s mir kurz erklärst
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen