Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kennt Ihr so eine ähnliche Lebenssituation wie meine? ..Hilfe?!!?

Kennt Ihr so eine ähnliche Lebenssituation wie meine? ..Hilfe?!!?

16. April 2006 um 19:28

Heey!

Durch den Rat einer guten Kollegin bin ich auf diese Homepage gekommen und muss sagen, dass sie mir gut gefällt und ohne ein paar wenigen Müllthreats, das System mit den guten Antworten und Tipps ziemlich gut klappt
Ich muss sagen, dass es wirklich nicht meine Art ist in Frauenforen meine Probleme zu schildern und durch diesen Weg Hilfe zu holen. Aber bei folgendem Problem kann ich nicht anders, weil keiner aus meinem Umfeld etwas davon wissen darf.

Schon wieder habe ich mich gestern in den Schlaf geheult, weil ich einfach nicht mehr in so einer Lage leben will, wie ich es jetzt tue.

Früher war ich in meiner Freizeit oft auf der Strasse und hatte öftere Male kontakte mit den Menschen da draussen. Es kam zu extremen Drogengeschäften (keiner in meinem Umfeld weiss etwas davon. Man würde es wahrscheinlich auch nie denken von mir. Das ist ja das was mich unbringt. Ich habe einen guten Job, eine gute Ausbildung, eine tolle Familie und alle Freunde die man sich nur wünschen kann. Ein ganz normaler 18-jähriger Junge halt, wenn ich nicht dieses Problem hätte) und Waffenhandel (in immensem Umfang. Wir waren Leader) . Ich selber bin heute cleaner als der Papst (ich habe nie geraucht und ich trinke sogar keinen Alkohol mehr. wirklich!) und kann nur noch über die alte Zeit lachen. Ich war in vielen "Clans", die sich mehr oder weniger unbewusst gebildet hatten und kenne alle Connections in meiner Stadt. Mit "Clans" meine ich jetzt nicht irgendwelche Gruppen aus kiffender Jugendlichen, sondern wirklich üble, ältere Scheisstypen, die vor gar nichts zurückschrecken. Ich habe mir hierarchisch gesehen, einen ziemlichen dicken Namen gemacht, war verdammt bekannt unter den grossen bossen (bigfishe), beliebt und einen verdammten Respekt verschaffen. Ich wusste halt einfach wie man am besten Geschäfte machen konnte und jeder wollte mit mir zusammen arbeiten. ..verdammt!! Ich war damals 17 Jahre alt!!! 17!!! Was hatte ich dort zu suchen??!!?? Wenn ich heute zurückdenke, dann wird mir bewusst, dass es unmöglich war mich nur auf kleinster Art an schmutzigen Geschäften zu verdächtigen.. alleine durch das, dass ich nicht mal volljährig war. Es war der ideale Aufbau einer professionellen Underground-Connection. Es kam später dazu, dass ich Sachen gesehen oder gehört habe, die ich ich nie im Leben hätte sehen sollen.

Gestern war ich spazieren und ging in eine Tankstelle um mir einen Schokoriegel und ein paar Ostereier zu kaufen und ich traf ein aktiver Mitarbeiter (er ist viel älter als ich und er war nur ein "bedeutungsloser" Drogenkurier. Also in der Hierarchie war ich vielviel höher mit meinen milden scheiss 17 Jahren..). Er wusste bescheid, dass ich mit solchen Gruppen nichts mehr zu tun haben will und bot mir aus purem Respekt an, alles was ich kaufen wollte, zu bezahlen (..Kuriere sind noch relativ gut bezahlt). Allgemein wird mir auf der Strasse viel Respekt gegeben von den Menschen, die etwas davon Wissen, dass ich "mächtig" bin. Keiner von den Üblen, traut sich mich in irgendeiner Art anzuficken oder Probleme zu machen. ABER ICH WILL DAS ALLES NICHT!!! Ich will so leben wie ein normaler 18-Jähriger Teenager!! Sich in Mädchen verlieben, normal durch die Strasse zu gehen ohne, dass man von den "alten" erkannt wird und angesprochen wird. Ich will mit Ihnen nichts mehr zu tun haben. Sie sind zwar wirklich gemeine Typen mit finanziellem Tunnelblick, haben aber Respekt, sind anständig und sind noch auf irgendeiner Weise charmant und nicht unsympathisch. Auch haben sie 100% Verständnis, dass ich nichts mehr mit Ihnen zu tun haben will und lassen mich, neben ein Paar "Hallos" und ein paar Schulterklopfen auf der Strasse in Ruhe. aber auch das ist mir zu viel. Sie wecken immer meine Erinnerungen.

Es kommt mir vor, als wäre ich irgendeine Scheissfigur aus einem Buch. Ich möchte das aber wirklich nicht!!! Ich will nichts mehr vom Drogenmarkt und Waffen wissen. Auch nicht vom Kontrollstaat der Leute sucht, die in diesen Geschäften waren und sich auskennen.

Ich heule auch fast jeden Abend im Bett weil ich es ja keinem erzählen will und es darf auch keiner etwas davon wissen. Alle meine Spuren sind verwischt und ich bin "gewaschen" wie man so sagt. Also habe ich im Grunde genommen nichts zu befürchten von wegen Gesetz und so. Es ist die Angst, alle Freunde zu verlieren oder mein Umfeld zu enttäuschen.

Habt ihr mir Tipps, wie ich damit umgehen soll? Oder kennt ihr Menschen die etwas ähnliches durchgemacht haben? Psychologische Behandlung finde ich unnötig, da mich niemand besser kennt als ich selber. Allgemein kann ich menschen nicht ausstehen die "auf deiner Uhr sagen wie spät es ist".

Wenn ich meine gleichaltrigen Kollegen ansehe, dann denke ich "Mensch! ich will so sein wie ihr. So harmlos, so ahnungslos was da draussen abgeht und sooo unschuldig."

Für eure Hilfe danke ich vielvielmals. und entschuldigt bitte meine grammatikalischen Fehler..

Grüsse

euer Silverhead.

Mehr lesen

16. April 2006 um 20:47

Du musst mit deiner Vergangenheit ins Reine kommen
Mach dir eins klar: Du bist nicht der böse Junge den alles zu Füßen lag und der deshalb große Schuld auf sich geladen hat. Du bist 17 Jahre gewesen und warst somit ein gefundenes Fressen für die Big Bosse. Egal wie "hoch" dein Rang war- du wurdest ausgenutzt. Du wurdest um ein Jahr deiner Jugend betrogen und in Scheiße reingezogen, die nicht für 17-jährige bestimmt ist. Mit 17 sollte man sich verlieben, Spaß haben, vielleicht mal kiffen- aber nicht in Kriminelle Machenschaften gezogen werden. Aber mit 17 ist man manipulierbarer, noch nicht voll strafmündig und mit perfekten Umfeld auch noch unauffälig. Du wurdest misbraucht! Misbraucht für die Machenschaften verantwortungsloser Erwachsener. Glaub nicht, das sie ihren eigenen Sohn dort hingestellt hätten. Mach dir das klar! Du willst die Leute nicht mal sehen, weil du dich schuldig fühlst oder aber tief in deinen Innern weißt das du misbraucht wurden bist. Schließ mit dem Kapitel innerlich ab. Das geht nur, wenn du dir selbst eingestehst das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2006 um 20:52
In Antwort auf vivien_11915847

Du musst mit deiner Vergangenheit ins Reine kommen
Mach dir eins klar: Du bist nicht der böse Junge den alles zu Füßen lag und der deshalb große Schuld auf sich geladen hat. Du bist 17 Jahre gewesen und warst somit ein gefundenes Fressen für die Big Bosse. Egal wie "hoch" dein Rang war- du wurdest ausgenutzt. Du wurdest um ein Jahr deiner Jugend betrogen und in Scheiße reingezogen, die nicht für 17-jährige bestimmt ist. Mit 17 sollte man sich verlieben, Spaß haben, vielleicht mal kiffen- aber nicht in Kriminelle Machenschaften gezogen werden. Aber mit 17 ist man manipulierbarer, noch nicht voll strafmündig und mit perfekten Umfeld auch noch unauffälig. Du wurdest misbraucht! Misbraucht für die Machenschaften verantwortungsloser Erwachsener. Glaub nicht, das sie ihren eigenen Sohn dort hingestellt hätten. Mach dir das klar! Du willst die Leute nicht mal sehen, weil du dich schuldig fühlst oder aber tief in deinen Innern weißt das du misbraucht wurden bist. Schließ mit dem Kapitel innerlich ab. Das geht nur, wenn du dir selbst eingestehst das...

...Teil 2
du ausgenutzt wurdest und auch Fehler gemacht hast und vorallem musst du darüber reden. Am Besten mit deinen Eltern. Reden hilft enorm weiter und es nimmt dir schon eine große Last von den Schultern, wenn die Heimlichtuerei vorbei ist. Deine Eltern werden doch trotzdemhinter dir stehen. Außerdem haben die meisten eine Antenne für die Probleme ihrer Kinder. Sicher ahnen sie schon, das etwas nicht ok ist und sind froh das du endlich mit ihnen darüber redest.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 1:07
In Antwort auf vivien_11915847

Du musst mit deiner Vergangenheit ins Reine kommen
Mach dir eins klar: Du bist nicht der böse Junge den alles zu Füßen lag und der deshalb große Schuld auf sich geladen hat. Du bist 17 Jahre gewesen und warst somit ein gefundenes Fressen für die Big Bosse. Egal wie "hoch" dein Rang war- du wurdest ausgenutzt. Du wurdest um ein Jahr deiner Jugend betrogen und in Scheiße reingezogen, die nicht für 17-jährige bestimmt ist. Mit 17 sollte man sich verlieben, Spaß haben, vielleicht mal kiffen- aber nicht in Kriminelle Machenschaften gezogen werden. Aber mit 17 ist man manipulierbarer, noch nicht voll strafmündig und mit perfekten Umfeld auch noch unauffälig. Du wurdest misbraucht! Misbraucht für die Machenschaften verantwortungsloser Erwachsener. Glaub nicht, das sie ihren eigenen Sohn dort hingestellt hätten. Mach dir das klar! Du willst die Leute nicht mal sehen, weil du dich schuldig fühlst oder aber tief in deinen Innern weißt das du misbraucht wurden bist. Schließ mit dem Kapitel innerlich ab. Das geht nur, wenn du dir selbst eingestehst das...

Vielen Dank!
Erstmals vielen Dank für Ihre Hilfe!

Klar wurde ich "ausgenutzt". Das sieht jeder. Jeder in dieser Organisation wird ausgenutzt. Und wo ist auch schon die klare Grenze zwischen ausnutzen und arbeiten? "..Man wird ja dafür verdammt gut bezahlt", redet man sich dann ein. Es war eben eine gesamte perfekt aufgebaute Organisation und man hat mir klar mitgeteilt, ob ich die "Jobs" annehmen will oder nicht. Es waren überhaupt keine Drecksjobs dabei und ich wurde auch dementsprechend gut bezahlt. Also habe ich somit auch Schuld. Man hat mir auch mitgeteilt, dass ich wegen meinem Alter klar die besseren Karten habe, da nichts auffällig ist (eben, durch das perfekte Umfeld eines "stinknormalem" Teenagers). Falls etwas aufgedeckt worden wäre, dann hätte ich mich vor Gericht nur blödstellen müssen und hätte so tun sollen wie ein normaler pubertierender Jugendlicher in meinem Alter, dann wäre ich mit einer milden Strafe davongekommen. Auch war ich prädestiniert für diese Jobs, weil ich im Finanzbereich ausgebildet werde und damals schon eine ziemliche Ahnung hatte über Finanzen. Ich hatte sozusagen 2 Leben. Ein gutes (normales Leben halt: partys, Freunde, Liebe und alles Teenagerkram ) und eben das andere. Es ist wirklich nicht so, dass ich unter Depressionen leide o.ä. Es ist einfach nur das, dass ich nicht mehr Rückenschutz brauche wenn ich in den Ausgang gehe. (vorvorletzte Woche hat mich auf einer öffentlichen Party ein Ahnungsloser angerempelt, mit der Bitte, dass ich ihm ein Bier spendieren soll. (Er war betrunken und hat mich sozusagen "angefickt"). Ich habe ihm halt eine spendiert, weil ich grundsätzlich ein friedlicher Mensch bin, der echt nicht auf Schlägereien ist. Das ganze Geschehen wurde ohne mein Wissen beobachtet. Es kam Verstärkung und der Typ wurde dann draussen von den ex- "Prüglern" übelst zugerichtet.) Verstehen Sie? Alles solche Sachen will ich nicht. Ich will normal in den Ausgang ohne Rückendeckung und Personenschutz und solche Sachen. Ich will auf die Ehre und Treue der Alten sche****n. Wenn ich "angefickt" werde, was solls. Es sind ja arme Menschen, die Hilfe brauchen.

..ausserdem habe ich niemandem, dem ich davon erzählen kann. Sie werden mir nicht zuhören. Oder wenn, dann wird mir keiner meine Storys glauben oder sie werden enttäuscht sein. Und meine Eltern? Ich rede nicht mal über meine Schulnoten mit ihnen. Wie soll ich dann mit ihnen über ein solches Thema reden? Dann bleibe ich besser beim Forum oder weine es halt für mich alleine im Bett aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 12:37

Sollte das wahr sein
hast du den Ernst der Lage noch nicht erkannt.
Soweit ich weiß sind Menschen die aus der Szene raus wollen potentielle Geheimnisträger die es gilt ständig unter Druck zu setzen, in Angst zu halten damit sie nicht zu Verrätern oder Zeugen werden.
Ich weiß nicht ob ich dir glauben soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 12:50
In Antwort auf inga_12043072

Sollte das wahr sein
hast du den Ernst der Lage noch nicht erkannt.
Soweit ich weiß sind Menschen die aus der Szene raus wollen potentielle Geheimnisträger die es gilt ständig unter Druck zu setzen, in Angst zu halten damit sie nicht zu Verrätern oder Zeugen werden.
Ich weiß nicht ob ich dir glauben soll.

Da muss ich chilli recht geben
Es klingt wirklich so, als wärst du stolz auf deine Vergangenheit und das würde dich wiederum davon abhalten einen wirklichen Schlußstrich unter dem ganzen zu ziehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 17:06
In Antwort auf inga_12043072

Sollte das wahr sein
hast du den Ernst der Lage noch nicht erkannt.
Soweit ich weiß sind Menschen die aus der Szene raus wollen potentielle Geheimnisträger die es gilt ständig unter Druck zu setzen, in Angst zu halten damit sie nicht zu Verrätern oder Zeugen werden.
Ich weiß nicht ob ich dir glauben soll.

..da haben wir's
Weshalb sollte ich in einem Forum lügen? Da kennt mich doch keiner und ich kenne auch keinen..

Ich sehe. Wie kann ich meinen Menschen davon erzählen wenn mir nicht mal hier geglaubt wird. Versteht ihr jetzt mein Problem vielleicht annähernd?

Und stolz sein auf das Geschehene? Nie. Wahrscheinlich wirke ich so, weil ich mich selber wirklich nicht gerne bemitleide. Bin immer noch der Meinung, dass lamentieren nicht wirklich weiter hilft. Schon gar nicht in einem Forum.

Mich setzt niemand mehr unter Druck. Es ist selbstverständlich dass nichts rausgehen darf, weil man sich selber ja teilweise belastet. Es ist nicht so wie in den Hollywoodfilmen von wegen umbringen wenn man etwas sagt oder so..

Naja. Ich würde jetzt gerne dieses Thema dabei abschliessen und nicht mehr weiterdiskutieren. Vielen Dank für eure Meinungen und Tipps!

..muss gestehen, dass mir dieses Forum und so Leute wie ihr echt gefallen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2006 um 19:59
In Antwort auf silversebi

..da haben wir's
Weshalb sollte ich in einem Forum lügen? Da kennt mich doch keiner und ich kenne auch keinen..

Ich sehe. Wie kann ich meinen Menschen davon erzählen wenn mir nicht mal hier geglaubt wird. Versteht ihr jetzt mein Problem vielleicht annähernd?

Und stolz sein auf das Geschehene? Nie. Wahrscheinlich wirke ich so, weil ich mich selber wirklich nicht gerne bemitleide. Bin immer noch der Meinung, dass lamentieren nicht wirklich weiter hilft. Schon gar nicht in einem Forum.

Mich setzt niemand mehr unter Druck. Es ist selbstverständlich dass nichts rausgehen darf, weil man sich selber ja teilweise belastet. Es ist nicht so wie in den Hollywoodfilmen von wegen umbringen wenn man etwas sagt oder so..

Naja. Ich würde jetzt gerne dieses Thema dabei abschliessen und nicht mehr weiterdiskutieren. Vielen Dank für eure Meinungen und Tipps!

..muss gestehen, dass mir dieses Forum und so Leute wie ihr echt gefallen!

Na klasse, entmutigen wollten wir dich nicht
Du musst darüber reden, weil es dich sonst kaputt macht! Das tut es ja jetzt schon...
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen