Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Keine Lust zum Arbeiten, Warum?

Letzte Nachricht: 6. Mai 2015 um 23:31
A
an0N_1215761699z
06.05.15 um 14:12

Hallo,
in diesem Beitrag geht es nicht um mich. Eine gute Freundin von mir (32), hat ein Problem mit ihrem Mann (33).
Der Mann von ihr ist ca. 4 Monate Arbeitslos und kümmert sich um kein neuen Arbeitsplatz. Bewerbungen werden nur geschrieben, wenn standhafter druck von ihr vorhanden ist, was oftmals in Streitereien endet.
Die beiden sind seit 16 Jahren zusammen,haben 2 Kinder, 2 Hunde und ein Haus.
Mein Rat an ihr war, ein Gespräch zu führen.
Wie soll das Haus bezahlt werden?
Die Kinder sowie die Hunde ernährt werden?
usw.
Ihm davon zu Unterrichten, was alles auf dem Spiel steht, wenn er sich keine Arbeit sucht.

Externe Jobs im Freundeskreis werden abgelehnt, das er darauf keine Lust hat.

Nun sitzt er Tag für Tag zuhause, guckt TV, pennt und isst. Im Haushalt? Passiert nichts- trotz mehrmaligen Erwähnungen von ihr.

Meine Frage: Was zieht man in dieser Situation als Konsequent, wie kann man ihn Motivieren, sich einen Job zu suchen?

Grüße
Georg

Mehr lesen

A
ashley_12845630
06.05.15 um 21:54

Das kann
so nicht ganz richtig sein, da jeder Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger eingeschlossen, von der Arge GEZWUNGEN wird, wöchentlich soundso viele Bewerbungen zu schreiben, die dann auch dem entsprechenden Arbeitsvermittler zur "Begutachtung" vorgelegt werden müssen. Außerdem ist es so, dass es auch hier, in diesem unseren Lande, nicht so viel Arbeit gibt, wie uns manche Politiker immer glauben machen wollen. Wenn davon gesprochen wird, wir DEUTSCHE hätten es sehr gut, wir würden alle sehr gut verdienen, dann bedeutet das nicht, dass es JEDER gut hat und sehr viel verdient! Einige, ja. Aber eben nicht ALLE! Wenn sich dieser von Dir beschriebene Mann nicht um eine Arbeit "kümmert", kann es auch daran liegen, dass er sich seit Jahren darum kümmert, er aber keinen Erfolg sieht. Er wird vermutlich selber am Besten wissen, was alles auf dem Spiel steht, auch wenn er das nicht zugeben will. Mich wundert auch, dass dieser Mann den ganzen Tag "pennen" kann, wenn es doch derart viele erfolgsversprechende "Maßnahmen" gibt, zu denen man ebenfalls GEZWUNGEN wird. Das Sozialgesetz sagt hier klipp und klar, dass berufliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
VERPFLICHTEND sind! Ein Gespräch sollte mit einem kompetenten Berufsberater geführt werden, der dazu in der Lage ist, diesem Mann weiterzuhelfen. Aber davon gibt es (leider) nicht sehr viele!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1215761699z
06.05.15 um 23:31
In Antwort auf ashley_12845630

Das kann
so nicht ganz richtig sein, da jeder Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger eingeschlossen, von der Arge GEZWUNGEN wird, wöchentlich soundso viele Bewerbungen zu schreiben, die dann auch dem entsprechenden Arbeitsvermittler zur "Begutachtung" vorgelegt werden müssen. Außerdem ist es so, dass es auch hier, in diesem unseren Lande, nicht so viel Arbeit gibt, wie uns manche Politiker immer glauben machen wollen. Wenn davon gesprochen wird, wir DEUTSCHE hätten es sehr gut, wir würden alle sehr gut verdienen, dann bedeutet das nicht, dass es JEDER gut hat und sehr viel verdient! Einige, ja. Aber eben nicht ALLE! Wenn sich dieser von Dir beschriebene Mann nicht um eine Arbeit "kümmert", kann es auch daran liegen, dass er sich seit Jahren darum kümmert, er aber keinen Erfolg sieht. Er wird vermutlich selber am Besten wissen, was alles auf dem Spiel steht, auch wenn er das nicht zugeben will. Mich wundert auch, dass dieser Mann den ganzen Tag "pennen" kann, wenn es doch derart viele erfolgsversprechende "Maßnahmen" gibt, zu denen man ebenfalls GEZWUNGEN wird. Das Sozialgesetz sagt hier klipp und klar, dass berufliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
VERPFLICHTEND sind! Ein Gespräch sollte mit einem kompetenten Berufsberater geführt werden, der dazu in der Lage ist, diesem Mann weiterzuhelfen. Aber davon gibt es (leider) nicht sehr viele!

Tatsache
Tatsache ist, das durch die geschriebenen Bewerbungen, Einladungen folgten, die durch ihm Abgesagt wurden, wegen keine Lust- Ist mir zu doof usw.

Er hatte gearbeitet, lange. Nun seit 4 Monaten Arbeitslos. Harz- IV?? Soll reichen für Frau, Kinder, Haus usw?? Aha..

Berufsberater- Gute Idee- Steh diesbezüglich in gute Verbindungen. (:

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige