Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Keine Freunde - Woran liegt das?

Letzte Nachricht: 3. Juni 2008 um 19:49
R
rakel_12051423
01.06.08 um 17:58

Hi Leute,

vor 4 Jahren musste ich meiner 10-jahre-langen besten Freundin meine Freundschaft kündigen, weil sie sich zu einer richtig falschen und unaufrichtigen Person entwickelt hat. Ihre "Freundschaft" hätte mir nur geschadet. Seit dem habe ich keine einzige weibliche Freundin mehr. Ich muss auch dazu sagen, dass ich ein lebensfrohes, lustiges Partygirl bin und mich völlig von oberflächlichen "Frauengesprächen" distanziert habe, seit ich damals meiner besten Freundin die Freundschaft gekündigt habe. Leider habe ich bisher keine Frau kennengelernt mit der ich Spaß haben kann. Ich verstehe eben unter Spaß was anderes, als sich ständig über Leute lustig zu machen, oder sonstige Spielchen mit denen zu spielen. Mich interessieren auch nicht die Beziehungskriesen von den Frauen. Ich war da schon immer der Typ, der sich da selbst helfen wollte. Ich habe im Großen und Ganzen einfach mehr mit Männern gemeinsam was die Art von Spaß betrifft. Aber der Haken ist: Die Männer können glaube ich mit mir keine platonische Freundschaft führen. Die sind nämlich alle auf "das Eine" aus. Somit habe ich nur oberflächliche wenige "Kumpels", die sich selten bei mir melden.

Liegt es an mir, dass ich keine Freunde habe?
Wieso muss ich allein sein, ich würde niemanden in den Rücken fallen, wäre immer für meine Freunde da und würde mit ihnen auf die geilsten Partys ever gehen.

Als ich mal mit jemanden darüber geredet habe, hat er gesagt, die Frauen wären bloß neidisch auf mich und ich wäre viel zu cool. Aber das kann doch nicht der wahre Grund dafür sein, oder??
Wenn ich in die Stadt gehe, hat es zwar den Anschein, dass mich jeder mag, aber wieso ruft mich dann keiner mal von denen an??

Danke für eure Antworten.

Mehr lesen

R
rakel_12051423
02.06.08 um 14:22

!!!!!
Interessant ist eben nicht nur feiern und party machen, so wie die da oben denkt, dass ich denke, ... nur weil ich ... raus lass

Gefällt mir

R
rakel_12051423
02.06.08 um 14:30

An cinderella
was mich interssiert?
- ich lege auf, rappe und interessiere mich für alle möglichen Dinge, die mich irgendwie beeindrucken.

Ich oberflächlich?
Das könnte ich jetzt von dir auch behaupten, wenn ich deinen Beitrag durchlese und mir zu schnell ein Urteil fällen würde über Leute die ich nicht im Ansatz kenne und dann auch noch frech daher komme mit Behauptung ohne BEGRÜUNDUNG und BEISPIEL, was deine Argumentation äußerst oberflächlich erscheinen lässt...

Ich interessiere mich mehr für die innere Ausage, den Kern und nicht für die Verpackung von Worten. Und was du ausgesagt hast, war nur ein Voruteil und Voruteile entstehen, wenn man gar keinen Bock hat sich tiefergreifend mit etwas auseinander zusetzen.

Gefällt mir

R
rakel_12051423
03.06.08 um 13:48

....
...bei mir zuhause und hin und wieder bei "kumpels"...

aber jetzt weiß ich glaube ich, wieso ich keine richtigen Freunde habe... ich wohne in einer kleinen Stadt..
Und wenn ich meine Bekanntschaften aus Größeren Städten mal anschaue, die sind viel ausgeflippter und toleranter als die hier.
Ändern werden sich die Leute hier bestimmt nicht, aber ich werde mich auch nicht für irgendwen ändern.
Irgendwann laufen mir schon die richtigen Leute über den Weg...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1262727399z
03.06.08 um 14:19

Oberflächlichkeit
Hi!
Ich kenne Dein Problem zu genau... Habe auch schon viel erlebt mit meinen 32 Jahren. Vor allem mit "Freundinnen". Heutzutage ist alles nur oberflächliches Getue. Wenn sie dich brauchen um über "Mist" zu reden, dann rufen sie dich an. Aber haben sie andere Leute, dann meldet sich keiner. Glaub mir, vielleicht bist Du auch "zu nett". So was wird in der Regel immer betraft. Dumme Weiber die sich über andere "lustig" machen, die haben on Mass Freundinnen. Ja keine Ahnung. Aber weißt Du, habe vor 6 Monate mein erstes Kind bekommen und nun gebe ich mich mit so was auch garnicht mehr ab. Wenn die mich anrufen, ok, wenn nicht auch gut. Es zählen andere Dinge im Leben. Ich hatte schon Freundinnen gehabt, die hier geschlafen haben, hier gegessen haben und anschließend meinen Ex- Mann angemacht haben. Konsequenz daraus war, ich bin nach 11 Jahren geschieden, aber mittlerweile wieder verheiratet mit Kind. Ach ich weiß auch nicht. habe viel darüber nachgedacht. Ich wünsche mir auch mal ne richtig "gute" Freundin, die nicht oberflächlich ist und auch mal so anruft. Mit der ich Spaß haben kann und über alles reden kann. Ich habe viele Freundinnen, aber irgendwie nicht die "EINE richtige" weißt Du was ich meine. Ich hoffe ich werde diese irgendwann mal finden in diesem leben.

gruß Manu


Gefällt mir

R
rakel_12051423
03.06.08 um 19:49
In Antwort auf an0N_1262727399z

Oberflächlichkeit
Hi!
Ich kenne Dein Problem zu genau... Habe auch schon viel erlebt mit meinen 32 Jahren. Vor allem mit "Freundinnen". Heutzutage ist alles nur oberflächliches Getue. Wenn sie dich brauchen um über "Mist" zu reden, dann rufen sie dich an. Aber haben sie andere Leute, dann meldet sich keiner. Glaub mir, vielleicht bist Du auch "zu nett". So was wird in der Regel immer betraft. Dumme Weiber die sich über andere "lustig" machen, die haben on Mass Freundinnen. Ja keine Ahnung. Aber weißt Du, habe vor 6 Monate mein erstes Kind bekommen und nun gebe ich mich mit so was auch garnicht mehr ab. Wenn die mich anrufen, ok, wenn nicht auch gut. Es zählen andere Dinge im Leben. Ich hatte schon Freundinnen gehabt, die hier geschlafen haben, hier gegessen haben und anschließend meinen Ex- Mann angemacht haben. Konsequenz daraus war, ich bin nach 11 Jahren geschieden, aber mittlerweile wieder verheiratet mit Kind. Ach ich weiß auch nicht. habe viel darüber nachgedacht. Ich wünsche mir auch mal ne richtig "gute" Freundin, die nicht oberflächlich ist und auch mal so anruft. Mit der ich Spaß haben kann und über alles reden kann. Ich habe viele Freundinnen, aber irgendwie nicht die "EINE richtige" weißt Du was ich meine. Ich hoffe ich werde diese irgendwann mal finden in diesem leben.

gruß Manu


Hi Manu...
...auch an deinem Beispiel mit deinen "Freundinnen" sieht man, dass sich die ganze Gesellschaft in Richtung Oberflächlichkeit entwickelt hat. Man muss sich also irgendwann im Leben entscheiden: Entweder viele oberflächliche Freunde, die einen wahrscheinlich ausnutzen, oder wenige bis gar keine gute Freunde. Natürlich ist allein sein scheiße, aber wie scheiße ist es eigentlich von den Leuten, wenn sie einem kostbare Zeit klauen mit ihren unwichtigen Gesprächen und nichts selber auf die Reihe kriegen außer mit der "besten Freundin".

Ich glaube das liegt vielleicht daran, dass Frauen generell nicht so stark sind, um ihr eigenes Ding durchzuziehen. Brauchen ständig die Bestätigung von irgendwem, bevor sie etwas tun. Genau das unterscheidet mich von denen, genau das stört sie an mir und stört mich an denen.
Deshalb sind Männer mir einfach die lieberen, weil die auch einfach machen was sie wollen!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige