Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Keine freunde am leben .. Ängste..

Keine freunde am leben .. Ängste..

19. November 2014 um 15:24 Letzte Antwort: 25. November 2014 um 0:11

Hallo ihr liebe ,

Ich bin 17 jahre alt und sehr verzweifelt. Als ich 5 jahre alt war ist mein Vater an einem Autounfall gestorben, ab dem Tag hat sich alles sehr verändert, meine ganze Familie brach auseinander und jahre lang wurde ich versucht immer auf sie andere seite gezogen zu werde . Ich wurde mit geschichten vollgestopft ab meinem 5 lebensalter bis jetzt, die ich nie wissen wollte abgesehen davon in dem alter nicht einmal begreifen konnte um was es geht. Naha jahre lang gibt es so und ab meinem 13 lebensjahr hatte es sehr starke folgen für mich, ich wurde Tag dür Tag trauriger, hab meine selbstsicherheit verloren, jeden Tag kamen neue ängste dazu und ich habe einfach die freude und die kraft für das leben verloren. Natürlich habe ich noch sehr viel vor mir und bin noch jung aber seit 2 jahren bin ich an einem Punkt wo ich wirklich nicht mehr weiss mir zu helfen, denn ich bin jeden Tag nur noch am weinen, hab kein spaß an iwas mehr, ich mache mir gedanken über jede kleinigkeit und steiger mich sehr hinein, ich habe angst die personen die ich liebe zu verlieren. Vor 1,5 jahren habe ich mein Fraund kennen gelernt und wir führen seit 1,5 jahren eine beziehung, er hat es geschaft mir die augen zu öffnen, hat mich aus dem loch rausgeholt in der ich drinnen war und hat farbe in mein Leben gebracht. Seit dem erlebe ich eig die schönste zeit meines lebens. Er gibt mir so viel Kraft und liebe dennnoch kamen all die gedanken und ängste wieder zurück. Seit monaten kämpfe ich dagegen versuche positiv zu denken aber es geht einfach nicht. Es sind zu starke ängste jemanden zu verlieren, etwas nicht zu schaffen. Ich bin ein wirklich sehr sensibler und emotionaler mensch und binde mich sehr stark an menschen die liebe.

Wie kann ich es schaffen wieder freude am leben zu haben und mein bewusstsein aufzubauen und die ganzen ängste los zu werden? ( hauptsaächlich ängste jemand zu verlieren an der personen an denen ich sehr stark hänhe)

Aufhören mir den Kopf wegen allem zu brechen?


Danke für eure tipps

Mehr lesen

25. November 2014 um 0:11

So wie Du es beschreibt,
treibt Dich die Angst um, dass Du wieder jemanden verlieren könntest, der Dir nahe stehst und den Du sehr magst.

Nach dem, was Du aus Deinem Leben geschildert hast, ist diese Angst nachvollziehbar.

In Bezug auf Deinen Freund ist sie wohl eher unbegründet, aber der Verlust Deines Vaters scheint mir nicht verarbeitet zu sein.

Überlege mal, ob Du nicht professionelle Hilfe in Anspruch nehmen willst, um dieses Trauma (Verlust des Vaters) zu verarbeiten.

Gefällt mir