Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Keine Ahnung wie ich zum Psychologen gehen soll (Angst)

Keine Ahnung wie ich zum Psychologen gehen soll (Angst)

1. April 2016 um 1:58 Letzte Antwort: 2. Mai 2016 um 19:09

hey,
um es einfach auszudrücken ...ich habe gerade keine leichte Phase.Uni, Familie, Stress ..und dann noch ich. Eigentlich ist ja rein technisch gesehen mein Leben gut. Aber innerlich fühle ich mich wie ausgesaugt. Ich bin nicht mal traurig. Nur erinnere ich mich fast gar nicht wann ich das letzte Mal glücklich war. Ich habe keine Todesgedanken, einfach nur eine unglaubliche Müdigkeit und Kraftlosigkeit. Da gibts noch mehr Probleme.. und wahrscheinlich sollte ich sie den Psychologen anvertrauen. Nur ein Problem habe ich da. Hauptsächlich... Ich habe Probleme mit dem Reden. Ich kann seit kurzem nicht mehr wirklich Menschen in die Augen sehen. Oder ...einfach ehrlich sein ohne mich zu verstellen. Um es ganz nett auszudrücken. Mein Selbstwertgefühl ist soweit unten, dass ich mir dafür nicht aufhören kann die Schuld zu geben. Und dauernd das Gefühl habe mich verstellen zu müssen.
NUN zu meinen eigentlichen Problem : Wie soll ich mit dem Arzt kommunizieren wenn ich mich nicht traue zu "reden" oder die Wahrheit zu sagen.
+ Ich weiß nicht wie ich hin gehen soll. Ich lebe noch zu Hause bei den Eltern, und bei denen verstelle ich mich auch. Ich will diese "Schwäche" nicht eingestehen müssen. Ich möchte nicht, dass sie erfahren dass ich wohl depressiv bin.
Was soll ich tun?

Mehr lesen

4. April 2016 um 12:12

.....
Ich habe bei schwierigen Dingen, die ich nicht über die Lippen bekommen habe, auch zum Stift gegriffen und es aufgeschrieben. Das dann meiner Psychologin mit den Worten "Ich kann gerade nicht drüber reden, glaube aber, dass Sie es wissen sollten" gegeben. Ich wette auch, dass jeder Arzt es lesen und dir dann helfen würde, einen geeigneten Psychologen zu finden. Irgendwann wirst du auch über diese Dinge sprechen können, aber da muss erstmal ein Vertrauensverhältnis da sein. Kein Psychologe würde mit dir in der ersten Sitzung ans Eingemachte gehen. Erst einmal steht da sowieso ein Kennenlernen an, wo du nur knapp schilderst, was dich dorthin bringt (und da kannst du genau das sagen, was du hier geschrieben hast, oder gar noch weniger).

Gefällt mir
2. Mai 2016 um 19:09

Gleichen Gefühle
Hey,
Mir geht es genauso! :/ ich hab schon seit längerem das Gefühl depressiv zu sein, obwohl ich eigentlich alles habe um glücklich zu sein. Aber jetzt merke ich wie sich meine Depression immer mehr auf meine soziales Leben auswirkt, ich mich immer einsamer fühle, deswegen würde ich jetzt gerne mal etwas unternehmen. Aber ich hab solche Angst davor es meinen Eltern zu sagen, sie sind sehr ehrgeizig (so wie ich) und für mich ist es auch eine Schwäche, die ich eingestehen müsste aber heimlich zum Arzt gehen ist auch schwierig, weil ich auch noch zuhause wohne und meinen Eltern eig fast immer sage wo ich hingehe oder sie es zumindest immer mitbekommen.
Bist du inzwischen weitergekommen?

Gefällt mir