Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kein Verlangen mehr nach Verlust ihres Vaters

Kein Verlangen mehr nach Verlust ihres Vaters

24. April 2013 um 8:09

Erst einmal ein kräftiges Hallo an alle hier auf gofeminin.de

Endlich habe ich die Seite gefunden wo ich einfach mal meinen ganzen Frust niederschreiben kann. Vielleicht hat jemand ähnliches durchgemacht und es gibt den einen oder anderen Tipp für mich.
Ich bin der Jens (47) aus Dessau, seit 15 Jahren verheiratet und habe 2 wunderbare Mädels (12 und 16 Jahre) Bis vor gut einem Jahr hatte ich auch eine fantastisch funktionierende Ehe mit regelmäßigem Sex, sehr vielen Streicheleinheiten usw. Bis dann vor Ostern 2012 meine Frau und ihre Schwester ihren alkoholkranken Vater schon mehrere Tage tot in dessen Wohnung gefunden haben. Anfangs dachte ich das wird irgendwann wieder aber seit diesem Ereignis ist meine Frau völlig verändert. Selbst die Kinder haben das sofort gespürt. Meine Frau ist nicht mehr die Lustige wie früher, schnell gereizt und in Gedanken oft nicht bei uns. Im Bett läuft seit dem auch rein gar nichts. Über eine Rückenmassage bei ihr komme ich nicht drüber hinaus. Und dabei haben wir früher sehr viel Zärtlichkeit ausgetauscht. Was habe ich nicht alles unternommen, Wellnessurlaub nur wir zwei, Sport gemacht und abgenommen weil sie es auf anfangs auf meinen Bauchansatz geschoben hat welcher nun weg ist und sie auch keine Ausrede diesbezüglich mehr hat. Wir haben auch schon viel diskutiert, meist noch ein einem wieder einmal misslungenen Abend wo sie wieder beim Fernsehen eingeschlafen ist und ich sie ins Bett gebracht habe. Sie hat halt kein Verlangen nach mehr so ihre Antwort. Es tue ihr auch Leid dass sie mir nicht mehr bieten kann aber geht eben halt bei ihr nicht. Ich frage meine Frau auch was sie glaubt wie lange ich das noch mit mache? Über ein Jahr befriedige ich mich nun selber, habe sie noch nicht betrogen. Keine Antwort. Auf eine Therapie hat meine Frau auch keine Lust und so muss ich wohl weiterhin hoffen dass sie zu uns von alleine zurück kehrt. Gestern war der Todestag ihres Vaters und nun beginnt der ganze Mist von vorne. Sie hat mir schon per SMS mitgeteilt dass sie Nachmittags auf dem Friedhof bei ihrem Vater war und ich nicht böse sein soll, aber sie liegt schon mal im Bett und will einfach nur schlafen und den Tag beenden. (Ich arbeite in Schichten) Verlassen kann ich meine Frau nicht. Dazu liebe ich sie zu sehr und könnte dies auch nicht meinen Kindern antun. Vielleicht werde ich mir meine Fantasien bei jemand anderen ausleben, denke mal darauf wird es wohl hinaus laufen. Liebe Grüße an alle hier vom Jens.

P.S. Jetzt gehts mir besser !

Mehr lesen

30. November 2016 um 13:17

Hallo Jens,

ich weiß dass das sehr spät kommt aber ich verstehe dich voll und ganz ich bin zwar nur 24 Jahre alt aber mein Ex-Freund wollte auch nie Sex mit mir haben in den zwei JAhren die wir zusammen waren.
Der Grund. Ein Jahr zuvor war seine erste Freundin von einem betrunkenen LKW-Fahrer zu Zierde der Wand gemacht als der Fahrer um die Ecke bog.

Mein Ex-Freund hat drei Meter entfernt gestanden.

Ich weiß dass das Verständniss und die Geduld irgendwann am Ende ist aber bitte kämpfe um sie.

MfG

LupaDeLuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2016 um 13:17

Hallo Jens,

ich weiß dass das sehr spät kommt aber ich verstehe dich voll und ganz ich bin zwar nur 24 Jahre alt aber mein Ex-Freund wollte auch nie Sex mit mir haben in den zwei JAhren die wir zusammen waren.
Der Grund. Ein Jahr zuvor war seine erste Freundin von einem betrunkenen LKW-Fahrer zu Zierde der Wand gemacht als der Fahrer um die Ecke bog.

Mein Ex-Freund hat drei Meter entfernt gestanden.

Ich weiß dass das Verständniss und die Geduld irgendwann am Ende ist aber bitte kämpfe um sie.

MfG

LupaDeLuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen