Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Kein Lebenswille

Letzte Nachricht: 16. April 2012 um 15:14
I
ignaas_12159544
29.03.12 um 22:11

Ich will hier nichts besonderes sondern nur meine Gedanken aufschreiben.

Ich hätte nie gedacht,dass ich jemals soetwas tun würde,aber was solls.Ich bin fast 20,studiere ein tolles Fach in einem Land wo ich niemanden kenne,weil es die Umstände so wollten.

Ich habe hier weder Freunde noch sonst jemandenauch wenn ich nachhause gehen würde,gäbe es außer meiner Familie niemanden der mich vermissen würde.

Es gibt nichts in meinem Leben auf das ich mich wirklich freuen kann außer mein Studium,und jetzt hab ich erfahren,dass ich durch eine Prüfung durchgerasselt bin die ich nur noch einmal wiederholen darf,sonst bin ich gesperrt.

Seitdem ist mir einfach nur schlecht,ich bin fertig,ich kann nicht aufhören zu weinen,ich hab wirklich gelernt,aber anscheinend nicht genug.
Was wenn ich es beim nächsten mal auch nicht schaffe?

Es gab nie einen Grund für mich zu leben,ich fand mich immer sinnlos,aber ich hab trotzdem weiter gemacht,nicht für mich sondern für meine Eltern.
Und jetzt muss ich diese enttäuschen und Ihnen sagen,dass ich durch die Prüfung gefallen bin.


Ich weiß nicht was ich tun soll,ich fühle mich so nutzlos,am liebsten würde ich einfach alles beenden,so dumm es klingt,mein Studium ist alles für mich,damit ich meine Familie glücklich machen kann.Wenn ich das nicht haben kann,dann will ich nichts mehr.

Noch nie hat mich mein Versagen so fertig gemacht,ich will nicht mehr essen,lachen sonst etwas. Ich fühle mich sogar schuldig,wenn ich für einen kurzen Moment vergesse,dass ich versagt habe.

Meint ihr ich übertreibe?
Ich hab nur noch 1 Chance für diese Klausur,ich weiß nicht was ich tun soll,ich hab kein Selbstvertrauen gar nichts,niemand der mir sagt,ich werde das schon schaffen,oder sonst was.

Mehr lesen

W
wenzel_11924895
09.04.12 um 23:01

Du hast immer eine Chance
"Es gab nie einen Grund für mich zu leben,ich fand mich immer sinnlos,aber ich hab trotzdem weiter gemacht,nicht für mich sondern für meine Eltern."
was ist das, wo kommt das her???? Jeder hat einen Grund dafür, dass er geboren wurde.

Es kann eine klitzekleine Überzeugung sein, die irgendwo tief in dir wirkt, die du mal gebildest hast, als du noch nicht so ganz bei Verstand warst. Diese muss raus!!! Ich hab jetzt schon mit vielen Menschen Kontakt gehabt. Sowas kann kommen von Überzeugungen wie: ich bin nicht gewollt, empfunden als Baby, als die Eltern eventuell noch nicht ganz klar darüber waren, ob sie es behalten oder nicht.. Versteh, das ist nur eine Möglichkeit. Aber was ganz klar ist: dein Impuls hat nichts mit der Realität hier und jetzt zu tun!
Fang an dich auf die Reise zu dir selbst zu begeben, das ist das beste Studium was du machen kannst. Was studierst du denn eigentlich gerade? Ich freu mich von dir zu hören.Liebe Grüße Beatrice

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
P
piper_12111234
16.04.12 um 15:14

Hallo
Dein Zitat:
,,Ich weiß nicht was ich tun soll,ich fühle mich so nutzlos,am liebsten würde ich einfach alles beenden,so dumm es klingt,mein Studium ist alles für mich,damit ich meine Familie glücklich machen kann.Wenn ich das nicht haben kann,dann will ich nichts mehr.,,

Sorry, aber das hört sich so an, wie wenn du nur für deine Eltern studieren würdest und sie erst dann auf dich stolz wären

So ein Denken kann dich nichtglücklich machen.

Ich kenne viele Menschen, die ihren Eltern zu liebe etwas tun ohne es wirklich zu wollen.

Denke an dich und was dich glücklich macht.

Viel Glück für deine Klausur.

Gefällt mir

Anzeige