Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kaum soziale Kontakte

Kaum soziale Kontakte

17. Mai 2012 um 18:37 Letzte Antwort: 19. Mai 2012 um 20:34

hey ihr lieben...

ich bin 20 jahre alt und wohne alleine in einer kleinen wohnung... habe einen freund der kaum zeit für mich hat studium bedingt... wofür man auch vollstes verständnis haben sollte
zu meinem problem: ich habe keine freunde und fühle mich oft ziemlich einsam, weiß gar nichts mit mir anzufangen...
eine freundin aus alten zeiten habe ich mit der ich ca. einmal im monat was unternehme.. sie hat oft schichtarbeit und hat einen freund und eine große familie die sie oft besucht...
Auch in der schule gibt es niemand mit dem ich mich gut verstehe, es passt einfach nicht. den meisten kontakt habe ich ehrlich gesagt mit meinem fernseher!
es ist auch nicht so das ich mich daheim einsperre und nicht auch mal losgehe und schaue was draußen so los ist. ich gehe mind. jede woche in die stadt laufe durch gehe in läden.. bin ca. einmal die woche im fitnessstudio ( dort ist jeder für sich und macht sein ding..oft auch nicht meine altersklasse) aber langsam habe ich auch keine lust mehr jedes mal alleine durch die stadt zu latschen und mir noch mehr darüber bewusst werden wie einsam ich bin.
ich denke jeder mensch braucht einfach mehrere freunde mit den er ab und an was unternimmt.
ich weiß auch nicht genau warum das so ist ich bin kein böser mensch oder so bin humorvoll und freundlich zu jedem.
da ich aber schon seit jahren so einsam bin muss ich einfach mal andere um rat bitten und danken meinen text gelesen zu haben. liebe grüße

Mehr lesen

17. Mai 2012 um 19:47

Einsamkeit
Ist es denn so, dass Du auch unter Menschen Einsamkeit verspürst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2012 um 19:16

Danke für die antwort
ja auch unter menschen fühle ich mich einsam.
das mit dem anquatschen ist auch nich ganz so einfach... hab ich auch schonmal versucht aber es wollten sich alle eher kurz halten und relativ schnell weiter... irgendwannn fühlt man sich einfach nicht gemocht und akzeptiert von den anderen und bekommt mit der zeit eher angst andere anzusprechen... is echt schade...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2012 um 20:34

Es geht doch viel einfacher.
Fremde Leute anzuquatschen kostet viel Überwindung und ist wenig ertragreich. Ich reagiere auch abweisend, wenn mich jemand Wildfremdes anspricht, auch wenn er oder sie noch so nett ist. Man ist darauf einfach nicht gefasst.
In der Schule habe ich auch nur sehr wenige Leute gefunden, mit denen ich mich wirklich gut verstand. Ich empfand das als sehr belastend. Das Beste ist, sich ein Hobby zu suchen, bei dem man mit anderen ins Gespräch kommt. Es muss nicht gleich ein Teamsport sein, aber doch etwas, wo die Möglichkeit zur Kommunikation besteht. Bei mir haben die kurzen Unterhaltungen in der Umkleide meiner Ballettschule gereicht, um die engsten Freundschaften zu ermöglichen. Ähnliches geht bestimmt beim paar- oder gruppenweisen Unterricht in einer Musikschule. Man hat dann ein gemeinsames Interesse und somit auch immer ein Gesprächsthema, etwas, das verbindet - die perfekte Grundlage für eine lange Freundschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram