Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Kaufsucht, Lügen = Trennung?

Kaufsucht, Lügen = Trennung?

2. September 2002 um 11:11 Letzte Antwort: 11. Oktober 2015 um 22:41

Hallo,

ich brauche dringend Hilfe!!!!!!

Mein Problem ist, das ich, sobald ich etwas mehr Geld (meist Ende des Monats, weil da das Geld für den nächsten Monat drauf ist) in der Hand habe, einkaufen gehe.

Es ist nicht so, das ich das ganze Geld für Kleinkram oder Schund ausgebe - oder irgend etwas absolut Unbrauchbares kaufe; Essen und die normalen Sachen, die man braucht (auch fürs Kind) kaufe ich ja auch ein!
Nur dann kann ich die Miete kaum bezahlen - meist zahle ich sie garnicht, weil ich dann kein Geld mehr, für den Rest des Monats habe...

Meinen Mann lüge ich in dem Punkt auch an.
Unser Vemieter hat uns auch schon angesprochen, und meinem Mann habe ich dann immer erzählt, der täuscht sich - das wird sich klären! Kurze Zeit später sage ich dann, das hat sich aus den und den Gründen geklärt!

Manchmal liege ich dann abends im Bett und würde am liebsten sterben, weil ich es einfach nicht abstellen kann - auch wenn ich es mir vornehme.
Jeden Monat aufs neue und hinter bereue ich es auch!


Gruß Yvonne

Mehr lesen

2. September 2002 um 13:59

Hallo
Hallo Yvonne,

da kann man dir nicht viel raten,als Laie.

Das einzige was ich sagen kann ist:Sag es deinem Mann,auch wenn der WEg schwer ist,doch du hängst in einem Teufelkreis und aus dem kommst du nicht allein raus.
Und dann such dir Hilfe,aber von jemanden der wirklich helfen kann.Nur so kannst du aus dem Kreis rauskommen.


Liebe Grüße Krabbe

Gefällt mir
2. September 2002 um 21:52
In Antwort auf tordis_11966317

Hallo
Hallo Yvonne,

da kann man dir nicht viel raten,als Laie.

Das einzige was ich sagen kann ist:Sag es deinem Mann,auch wenn der WEg schwer ist,doch du hängst in einem Teufelkreis und aus dem kommst du nicht allein raus.
Und dann such dir Hilfe,aber von jemanden der wirklich helfen kann.Nur so kannst du aus dem Kreis rauskommen.


Liebe Grüße Krabbe

Kaufsucht
Hallo Yvonne,

ich kenne dieses Problem in so eine ähnlicher Form.

Ich kann auch schlecht mit Geld umgehen. Ich kann es meinem Freund auch schlecht oder garnicht sagen wenn ich mir mal was kaufe. Bei mir ist es auch so das ich nicht nur Schund und Kleinkram kaufe. Dann tanke ich, kaufe Zigaretten natürlich auch Essen und ab und zu mal ne Kleinigkeit. Aber sparen.... das krieg ich absolut nicht hin. Ich hab mir jetzt schon einen Nebenjob gesucht.

Nur, ich möchte mein Problem in den Griff bekommen denn ich habe wahnsinnige Angst davor das ich eine Tages mal mit einem richtigem Berg Schulden aufwache und nicht mehr von Ihm runter komme. Wie wäre es vielleicht wenn man sich mal alles aufschreiben würde was man so kauft und dann mal wirklich vor Augen hat was man so ausgibt? Ich denke dann mal einen richtigen Überblick davon wieviel man wirklich ausgibt, denn meistens weiß man ja garnicht mehr wofür man sein Geld ausgegeben hat.

Nur, wenn es bei Dir schon so schlimm ist das Du nachts, wie Du sagst

Gefällt mir
2. September 2002 um 21:58

Kaufsucht
"sterben" möchtest und nicht mehr schlafen kannst dann vertraue dich deinem Mann an. Oder wenn er Dich nicht versteht dann einer nahstehenden Person. Es ist ja eine Sucht bei Dir und ich denke das ist sehr schwer da alleine wieder raus zu kommen. Vertraue Dich jemandem an und schäme Dich nicht jemandem um Hilfe zu bitten.

Liebe Grüße und viel viel Glück
Desideria1

Gefällt mir
3. September 2002 um 10:39

Bei uns ist es umgekehrt...
Mein Mann hatte genau dasselbe Problem, wie Du...Ist für den Partner ziemlich belastend, wenn man hinterher merkt, dass keine Miete gezahlt wurde, denn sowas geht echt an die Existenz.
Wir haben es nun so gemacht, dass mein Konto für alles Wichtige da ist, wie Miete, Strom, NK, Versicherungen ertc. und sein Konto für Ausgaben, die er unter Kontrolle haben "darf".
Er überweist mir einen betsimmten Betrag gleich am Monatsersten und ich regel dann den Rest.
So ist sichergestellt, dass wenigstens das gezahlt ist und mit dem Rest muß er auch selber zurecht kommen, denn sonst lernt er es ja nicht.
Gib doch vielleicht die Verantwortung auch an Deinen Mann ab, ich denke mir, es ist doch besser, wenn Du selber einsiehst, dass das noch nicht so klappt, als wenn er Dir das sagen muß.
So sieht er, dass Du selber daran was ändern willst.
Sprich mit ihm, es ist nicht der Weltuntergang, wenn Du ihm in diesen Dingen auch etwas abgibst.
Gruß TaoTao

Gefällt mir
3. September 2002 um 14:21

Danke... Der erste Schritt!
Hallo an alle,

ich habe gestern mit meinem Mann gesprochen und er kann mich verstehen und will mir auf jeden fall helfen und beistehen.
wortwörtlich: "Ich liebe Dich! Und wrde Dir helfen und beistehen! Immer!"

Den ersten Schritt haben wir gemacht, wir haben den vermieter angesprochen, ihm alles erklärt und nun dürfen wir es in Raten nachzahlen!
Auch soll ich weiter die Kontrolle über das ganze Geld haben, jedoch bei jeder Ausgabe (außer Lebensmitteln, tanken oder Zigaretten) ihm vorher Bescheid sagen.
Ich war auch beim Psychiater...

Ich hoffe, jetzt wird alles gut!

Gefällt mir
11. Oktober 2015 um 17:22

Kaufsucht
Hallo yvonne

Ich habe das gleiche Problem wie du, habe mein mann auch verloren wegen meine kaufsucht ichnkann auch nicht mehr ich habe ihn auch immer wieder belogen und entseucht aber die Miete konnte ich immer noch mit den Kindergeld bezahlen

Gruss Corinna

Gefällt mir
11. Oktober 2015 um 22:41

HAHA!
Ich bin mit meinem Raumschiff in der Vergangenheit angelangt: "Hey, Spock, Computerdaten durchgeben!"


lib

Gefällt mir